FBA: Erstattung von nicht verkaufbaren Artikeln

Verkauf mit Eigenversand oder Versand durch Amazon (FBA)
Antworten
hanzo
Beiträge: 88
Registriert: 3. Mär 2018 07:55
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

FBA: Erstattung von nicht verkaufbaren Artikeln

Beitrag von hanzo » 2. Nov 2018 13:05

Hallo,

ich habe in meinem FBA Bestand 3 nicht verkaufbare Artikel.
Einer wurde im Amazon Lager beschädigt, einer vom Kunden und einer von der Spedition.
Auf Nachfrage bei Amazon wurde mir mitgeteilt, dass mir nur der Artikel der im Lager beschädigt wurde erstattet wird. Für die 2 anderen bekomme ich lt. Amazon Richtlinien keine Erstattung.

Kennt sich damit jemand aus, ist das wirklich so?!

Gruß hanzo



jordan-jojel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 28. Nov 2010 23:23
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: FBA: Erstattung von nicht verkaufbaren Artikeln

Beitrag von jordan-jojel » 2. Nov 2018 14:07

Amazon erstattet dir im Lager beschädigte Ware.
Der vom Kunden beschädigte Artikel wird wahrscheinlich vom Kunden zurückgeschickt worden sein und Amazon hat ihn als beschädigt eingestuft? Wenn der Kunde den Artikel zurückgeschickt hat, kannst du einen Remissionsauftrag erstellen. Du erhältst die Ware zurück und kannst diese prüfen und den Schaden feststellen. Wenn beispielsweise nur die Verpackung geöffnet und beschädigt wurde, wird Amazon dir nichts erstatten. Wenn der Artikel tatsächlich vom Kunden beschädigt wurde, hast du die Möglichkeit diesen Schaden an Amazon zu melden. Ob die dir dann ein Teil erstatten bleibt aber Amazon überlassen.
Der Beschädigte Artikel durch die Spedition: Die Spedition, die deine Ware an Amazon geliefert hat oder welche Spedition? Wenn du die Spedition beauftragt hast, dann sollte die Spedition dafür haften und nicht Amazon.

hanzo
Beiträge: 88
Registriert: 3. Mär 2018 07:55
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: FBA: Erstattung von nicht verkaufbaren Artikeln

Beitrag von hanzo » 2. Nov 2018 15:44

Ich sehe nur "Vom Käufer beschädigt"... was auch immer das heißt.
Und bei dem anderen Artikel steht "Durch Lieferanten beschädigt". Ich gehe mal davon aus, dass damit der Transport zum Kunden gemeint ist.
Ich glaube nicht, dass in der Sendung mit ~100 Artikeln die ich an Amazon geschickt habe, ein einzelner beim Transport beschädigt wurde.

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2922
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: FBA: Erstattung von nicht verkaufbaren Artikeln

Beitrag von Technokrat » 2. Nov 2018 15:49

Hast Du das mit dem Transportpartner-Programm von Amazon geschickt? Falls ja, bekommst Du den Artikel _eigentlich erstattet. Eigentlich deswegen, weil sie sich manchmal wahnsinnig zu winden scheinen. Meine letzte Anfrage diesbezüglich lag erstmal etliche Monate auf dem Eis. Dann wurde sich herausgeredet es sei ein Fehler passiert. Nicht zu erwähnen, dass ich mehrmals auf die Anfrage hingewiesen habe...
Ist allerdings eine Ecke her, kann sein, dass das mittlerweile wieder besser funktioniert.

Edit: Wenn´s auf dem Weg zu Kunden passiert ist, erstattet Amazon meines Wissens nach nicht.

bocksbox
Beiträge: 2211
Registriert: 13. Nov 2008 11:33
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: FBA: Erstattung von nicht verkaufbaren Artikeln

Beitrag von bocksbox » 2. Nov 2018 15:57

Ich denke, es geht eher darum, dass ein Kunde einen gekauften FBA-Artikel beschädigt und dann retourniert. Bei Amazon gilt schon eine entsiegelte CD als beschädigt. Im Medienbereich wird das auch erstattet.

Antworten

Zurück zu „Amazon.de“