Kunde missfällt mein Angebot und droht

Verkauf mit Eigenversand oder Versand durch Amazon (FBA)
Antworten
Benutzeravatar
Gaertner
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1251
Registriert: 16. Jul 2008 19:05
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal

Kunde missfällt mein Angebot und droht

Beitrag von Gaertner » 10. Okt 2018 19:41

Hatte so etwas schon mal jemand?
Habe heute eine Mail von einer "Kundin" bekommen (gekauft hat sie aber nichts bei uns) in welcher sie sich
über 2 Angebote von uns bei Amazon beschwert, diese wären sexistisch.
Sollt ich diese nicht aus dem Verkauf nehmen wollte sie dies Amazon melden.
Es geht um so etwas ähnliches:
https://www.amazon.de/Aufkleber-Hupente ... ords=boobs

Klar derb, nicht jedem sein Geschmack aber eben auch nichts verbotenes.
Hatte jemand schon mal den Fall das ein Kunde einen Artikel bei Amazon löschen lassen hat, bzw. hat Amazon dies gemacht?

Danke Sven



welpe
Beiträge: 882
Registriert: 11. Sep 2016 09:01
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Kunde missfällt mein Angebot und droht

Beitrag von welpe » 10. Okt 2018 20:12

Das man sich überhaupt um sowas Gedanken macht als Verkäufer.

Einfach Nachricht löschen?

https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss? ... Ck%3Adildo

Gefällt mir auch nicht.

Ich melde jetzt mal alle.

Benutzeravatar
Gaertner
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1251
Registriert: 16. Jul 2008 19:05
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Kunde missfällt mein Angebot und droht

Beitrag von Gaertner » 10. Okt 2018 21:37

Eigentlich haste ja recht, aber so was abstruses hatte ich auch noch nicht.

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2828
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Kunde missfällt mein Angebot und droht

Beitrag von Technokrat » 10. Okt 2018 22:12

Wie auch immer man das einschätzen mag, würde ich antworten, dass man die Meldung ernst nimmt, genau prüft und ggf. reagiert.
Was Du damit machst ist ja Dir überlassen, einfach löschen würde ich nicht.

Benutzeravatar
daytrader
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 5199
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Kunde missfällt mein Angebot und droht

Beitrag von daytrader » 11. Okt 2018 08:46

Wahnsinn über was man sich alles aufregt. Kann mir fast nicht vorstellen, dass Amazon da was macht. Da gibt es so viele Artikel die dann auf der Plattform weg müssten.

Aber passend gestern erst gelesen: Frau Schwesig (SPD) fordert Männer auf, gegen Altherrenwitze anzukämpfen!

Benutzeravatar
Gaertner
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1251
Registriert: 16. Jul 2008 19:05
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Kunde missfällt mein Angebot und droht

Beitrag von Gaertner » 11. Okt 2018 09:26

Ich hatte ihr eine nette Mail geschrieben das wir das etwas anders sehen,
aber die scheint das ernst zu meinen!
Auszüge der Mail: ". In Ihrem Fall gehe ich auch noch weiter und werfe Ihnen die Vermarktung pornografischer Inhalte vor"
"Ich bitte Sie also nochmals, diese Objekte zu entfernen und werde mich nun an amazon wenden, deren Interesse mit Sicherheit nicht darin liegt, eine Plattform für Sexismus und Pornografie zu bieten. Ich werde ebenso auf Facebook eine Seite dazu eröffnen, die amazon damit konfrontiert. Gern schicke ich Ihnen den entsprechenden link zu."

Man hat ja sonst nix zu tun.
Na mal gucken was sie macht, auf diese Mail antworte ich nicht mehr. Wird wohl ein Fall für den Anwalt werden.

Mitleser
Beiträge: 1552
Registriert: 31. Mär 2014 14:36
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Kunde missfällt mein Angebot und droht

Beitrag von Mitleser » 11. Okt 2018 09:34

Soll se machen, verklagen und in die Privatinsolvenz mit ihr.

Benutzeravatar
daytrader
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 5199
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Kunde missfällt mein Angebot und droht

Beitrag von daytrader » 11. Okt 2018 09:35

#MeToo

Mit der will ich aber nicht verheiratet sein :-y

qds1
Beiträge: 373
Registriert: 30. Jun 2016 18:51
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Kunde missfällt mein Angebot und droht

Beitrag von qds1 » 11. Okt 2018 09:35

Wahnsinn über was man sich alles aufregt. Kann mir fast nicht vorstellen, dass Amazon da was macht. Da gibt es so viele Artikel die dann auf der Plattform weg müssten.
Ich möchte dir ja Recht geben, aber leider darf man die Macht der Dummheit nicht unterschätzen.

Laut Richtlinie ist es wohl erlaubt.
Scherzartikel
Beispielprodukte: Scherzartikel für Erwachsene in der Form von Genitalien wie Spielzeug, Sammelobjekte, Seifen, Schlüsselanhänger, Mitbringsel oder Lebensmittel.

Ort: Drogerie & Körperpflege > Erotik > Scherzartikel
https://sellercentral.amazon.de/gp/help ... uage=de_DE
Vermarktung pornografischer Inhalte
Ernsthaft? Die will im Internet gegen "pornografische Inhalte" ankämpfen? Na dann viel Spaß :lol:

Der ganze Radikalfeminismuswahnsinn scheint aus den USA nach Europa umzuschwappen...

Benutzeravatar
Gaertner
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1251
Registriert: 16. Jul 2008 19:05
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Kunde missfällt mein Angebot und droht

Beitrag von Gaertner » 11. Okt 2018 10:04

Ich möchte dir ja Recht geben, aber leider darf man die Macht der Dummheit nicht unterschätzen.
Das vermute ich hier leider auch.
Ernsthaft? Die will im Internet gegen "pornografische Inhalte" ankämpfen? Na dann viel Spaß :lol:
Wenn es wenigstens im Ansatz so etwas wäre, in meinem Fall geht es im "Strichmännchen mit Text" (-S

Nur was schreibt man der, leider kam die Nachricht ja über das Amazon Mailsystem, weil auf Anwalt etc. hinweisen ist da sicher nicht der beste Weg?

qds1
Beiträge: 373
Registriert: 30. Jun 2016 18:51
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Kunde missfällt mein Angebot und droht

Beitrag von qds1 » 11. Okt 2018 10:17

Du hast ihr deinen Standpunkt geschildert, oder? Jetzt würde ich es einfach drauf ankommen lassen und die Nachricht als "Antwort nicht benötigt" kennzeichnen.
Mit Anwalt drohen würde ich gar nicht. Wenn sie sich erdreistet dir den "versprochenen Link" zu schicken und das per Ama, würde ich dann schreiben, dass das Amazon-Messaging System für Kundenfragen und Bestellabwicklung vorgesehen ist und sollte sie das Versenden von Spam nicht unterlassen, sie an Ama gemeldet wird.

Immer mit einem Lächeln, freundlich und verständnisvoll ^^

Benutzeravatar
Gaertner
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1251
Registriert: 16. Jul 2008 19:05
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Kunde missfällt mein Angebot und droht

Beitrag von Gaertner » 11. Okt 2018 10:55

Du hast ihr deinen Standpunkt geschildert, oder? Jetzt würde ich es einfach drauf ankommen lassen und die Nachricht als "Antwort nicht benötigt" kennzeichnen.
Ja so habe ich es gemacht.
Dann harren wir mal der Dinge, ich unterrichte wie es bei dieser Komödie weiter geht :-y

Antworten

Zurück zu „Amazon.de“