Amazon Business - öffentliche Hand kauft fleißig ein

Verkauf mit Eigenversand oder Versand durch Amazon (FBA)
Antworten
roman
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3403
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Danksagung erhalten: 10 Mal

Amazon Business - öffentliche Hand kauft fleißig ein

Beitrag von roman » 12. Sep 2018 16:16

https://derstandard.at/2000087113264/Am ... -Plattform
In Deutschland zählten ... 11 der 15 größten Städte zu den Kunden, hieß es seitens Amazon
Auf der einen Seite kritisiert man Marktkonzentration, Arbeits- und Steuerbedingungen, aussterbende Geschäfte, auf der anderen Seite sind es genau die leittragenden Städte die dann auch noch dabei mithelfen.
Muß das echt sein dass auch noch die öffentliche Hand Amazon das Geld in den Rachen schiebt?

Ist ja nicht so dass es billig ist dort. Gerade im Büroartikelsektor gibts ja einige Anbieter die es den Bürodamen eigentlich sehr leicht machen bei ihnen zu bestellen :-?



Benutzeravatar
knoge
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1596
Registriert: 8. Okt 2007 08:15
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Amazon Business - öffentliche Hand kauft fleißig ein

Beitrag von knoge » 12. Sep 2018 16:25

Da ich in diesem Bereich ansässig bin. Ja öffentliche Einrichtungen kaufen viel über Amazon ein. Auch Parteien, Parteibüros, Fraktionsbüros in Land und Bundestagen in allen Farben ....

Wo mir eher das schmunzeln kommt ist wenn mal wieder irgend ein Verein u.ä. mit Namen wie: Verrein für den Einzelhandel in Hintertupfing, Initative "Kauf vor Ort in Hintertupfing" bla bla
Lou mi sa.

Benutzeravatar
Scienceticker
Beiträge: 3597
Registriert: 29. Aug 2011 00:34
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Amazon Business - öffentliche Hand kauft fleißig ein

Beitrag von Scienceticker » 12. Sep 2018 16:45

roman hat geschrieben:
12. Sep 2018 16:16
Muß das echt sein dass auch noch die öffentliche Hand Amazon das Geld in den Rachen schiebt?
Ich kann die Liste gern erweitern: Schulen, Horte, Kindergärten, Hochschulen. Immer wieder und immer mehr.

Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 21547
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: Irgendwas mit Internet
Wohnort: Daun
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Kontaktdaten:

Re: Amazon Business - öffentliche Hand kauft fleißig ein

Beitrag von fossi » 12. Sep 2018 18:32

knoge hat geschrieben:
12. Sep 2018 16:25
Wo mir eher das schmunzeln kommt ist wenn mal wieder irgend ein Verein u.ä. mit Namen wie: Verrein für den Einzelhandel in Hintertupfing, Initative "Kauf vor Ort in Hintertupfing" bla bla
Das kenne ich gut.

Zudem sind mir in den letzten 1-2 Jahren einige solcher (Abhol-)Kunden aus meinem regionalen Umkreis abhanden gekommen, "weil es bei den Chinesen billiger ist". Nach außen hin soll man die Firmen vor Ort unterstützen, aber selber schauen sie auch nur nach billig / einfach.

Ein anderer Wandel ist was die Zahlarten angeht.
Bis vor 1-2 Jahren hatte ich ständig öffentliche Einrichtungen die "nur auf Rechnung" bestellen durften.
Inzwischen kommen die Anfragen immer weniger, dafür bestellen sie über Amazon.
Muss man nicht verstehen...
-------------------------

Du möchtest alle Forenbereiche und -Funktionen nutzen, oder das Forum unterstützen? > PLUS-Mitgliedschaft! <
Weitere Hilfe zu Rechtstexten, der DSGVO oder bei Abmahnungen nötig? > 4 Monate Gratis Händlerbund! <

roemerhaardesign
Beiträge: 1978
Registriert: 22. Jun 2014 00:55
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Amazon Business - öffentliche Hand kauft fleißig ein

Beitrag von roemerhaardesign » 12. Sep 2018 18:40

roman hat geschrieben:
12. Sep 2018 16:16

Ist ja nicht so dass es billig ist dort. Gerade im Büroartikelsektor gibts ja einige Anbieter die es den Bürodamen eigentlich sehr leicht machen bei ihnen zu bestellen :-?
Je mehr desto besser!
Man stelle sich nur mal vor, wieviele Finanzbeamte eingespart werden könnten, wenn durch Amazon tausende Steuerpflichtige wegfallen würden. :daumenhoch:

Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2605
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland
Firmenname: FONPROFI
Branche: Telekommunikation und Sicherheitstechnik
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Amazon Business - öffentliche Hand kauft fleißig ein

Beitrag von fonprofi » 12. Sep 2018 20:04

Die können bei mir sooft bestellen wie sie wollen samt 20% und mehr Amazonaufschlag.

neimles
Beiträge: 2447
Registriert: 26. Mai 2012 13:59
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Amazon Business - öffentliche Hand kauft fleißig ein

Beitrag von neimles » 12. Sep 2018 21:14

fossi hat geschrieben:
knoge hat geschrieben:
12. Sep 2018 16:25
Wo mir eher das schmunzeln kommt ist wenn mal wieder irgend ein Verein u.ä. mit Namen wie: Verrein für den Einzelhandel in Hintertupfing, Initative "Kauf vor Ort in Hintertupfing" bla bla
Das kenne ich gut.

Zudem sind mir in den letzten 1-2 Jahren einige solcher (Abhol-)Kunden aus meinem regionalen Umkreis abhanden gekommen, "weil es bei den Chinesen billiger ist". Nach außen hin soll man die Firmen vor Ort unterstützen, aber selber schauen sie auch nur nach billig / einfach.

Ein anderer Wandel ist was die Zahlarten angeht.
Bis vor 1-2 Jahren hatte ich ständig öffentliche Einrichtungen die "nur auf Rechnung" bestellen durften.
Inzwischen kommen die Anfragen immer weniger, dafür bestellen sie über Amazon.
Muss man nicht verstehen...
ja weil du bei amazon business ja automatisch auf rechnung kaufen kannst.

Andre (KM)
Beiträge: 5658
Registriert: 9. Mär 2009 22:46
Land: Deutschland

Re: Amazon Business - öffentliche Hand kauft fleißig ein

Beitrag von Andre (KM) » 12. Sep 2018 22:36

Gegenfrage: wie viele Händler aus diesem Forum haben in diesem Jahr etwas auf Amazon gekauft? Na?

Ich schätze mal 80-90 %. Auch die, die oft auf Amazon schimpfen (siehe entsprechende Threads). Also daher erstmal an die eigene Nase fassen :D

Benutzeravatar
Rex
Beiträge: 410
Registriert: 5. Jun 2018 11:07
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Amazon Business - öffentliche Hand kauft fleißig ein

Beitrag von Rex » 12. Sep 2018 23:45

Hab in meinem Leben erst 3x etwas bei Amazon bestellt:
2008 - da war Amazon noch nicht böse
2010 - Audi Fußmatten
2012 - Handy Akku (war bei eBay gerade ausverkauft)

Was mir seit etwa 1-2 Jahren extrem auffällt, dass mittlerweile bei Google Vergleichsportale quasi gar nicht mehr oben ranken.
Ich verschenke zum Beispiel seit 10 Jahren regelmäßig das "Schulte Ufer Kinderbesteck" zum 1. Geburtstag quasi allen Kids im Bekanntenkreis.
Bis vor 1-2 Jahren war quasi immer idealo.de und noch 1-2 weitere Vergleichsportale ganz oben, so dass man direkt gucken konnte in welchem Shop es die Dinge gerade günstig gibt.
Wenn man jetzt bei Google sucht, meist immer Amazon oder seltener Ebay ganz oben, oder der meist etwas teurere Herstellershop (Anzeigen ausgenommen)
Aber auch weg von dem konkreten Beispiel, egal wonach Ich suche, Vergleichsportale sind sogut wie gar nicht mehr auf Ergebnisseite 1 zu finden.

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Zurück zum Thema: Müssen denn öffentliche Einrichtungen keine Preisvergleiche mehr Durchführen bei der Beschaffung? :gruebel:
Wenn ich an meine Bundeswehrzeit zurückdenke, wenn unser Nachschub irgendwas extern und außerhalb von Rahmenverträgen beschaffen wollte, war dies immer ewiges hin und her und ob es nicht doch irgendwo günstiger gibt, bis die Beschaffung dann durchging.

Bzw. seid ihr sicher und könnt ihr sehen, dass die Bestellung wirklich von Firmenkonten bei Amazon auf Rechnung der öffentlichen Einrichtungen geht?

Ich könnte mir zum Beispiel bei Kindergärten auch gut vorstellen, dass die einfach Geld für gewisse Kinderfeste sammeln und dann 1 Erzieherin das privat mit Lieferadresse KiGa bestellt.

Oder Allgemein die Beschäftigten, sich einfach ihre Amazon Bestellungen an den Arbeitsplatz liefern lassen.
Leute die im öffentlichen Dienst arbeiten hegen ja tendenziell diese auf Sicherheit bedachte Vollkaskomentalität und sind somit auch die typischen Amazonkunden die gern 20% mehr bezahlen, wenn dafür die A-Z Rücknahmegarantie inklusive ist und alles schön bequem und einfach ist :wink:

Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2605
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland
Firmenname: FONPROFI
Branche: Telekommunikation und Sicherheitstechnik
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Amazon Business - öffentliche Hand kauft fleißig ein

Beitrag von fonprofi » 13. Sep 2018 06:17

Im Portal wird eindeutig Businesskunde angezeigt und unsere Wawi erstellt eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer.

Benutzeravatar
knoge
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1596
Registriert: 8. Okt 2007 08:15
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Amazon Business - öffentliche Hand kauft fleißig ein

Beitrag von knoge » 13. Sep 2018 07:58

Andre (KM) hat geschrieben:
12. Sep 2018 22:36
Gegenfrage: wie viele Händler aus diesem Forum haben in diesem Jahr etwas auf Amazon gekauft? Na?
Ich sehe das gar nicht als Kritik an diesem Verhalten. Die öffentlichen Einrichtungen dürfen kaufen wo sie wollen. Aber wenn irgendeine hypothetische Partei was rauslässt ala "Amazon in die Schranken weisen" und ein paar Tage später bekommst du über Amazon eine größere Bestellung von deren Landtagsfraktion denk ich mir meinen Teil.
Lou mi sa.

Philipp
Beiträge: 145
Registriert: 29. Jun 2011 17:08

Re: Amazon Business - öffentliche Hand kauft fleißig ein

Beitrag von Philipp » 13. Sep 2018 09:40

knoge hat geschrieben:
13. Sep 2018 07:58
Die öffentlichen Einrichtungen dürfen kaufen wo sie wollen.
Gerade öffentliche Einrichtungen sollten mit gutem Beispiel vorran gehen und nachhaltig und umweltfreundlich beschaffen.

Tony
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1863
Registriert: 21. Sep 2008 15:58
Land: Deutschland
Wohnort: 40000
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Amazon Business - öffentliche Hand kauft fleißig ein

Beitrag von Tony » 13. Sep 2018 09:42

Habe gerade letzte Woche ein Angebot abgegeben über 100.000 Euro. Dem Einkäufer habe ich noch erklärt, dass ich der einzige bin, der die entsprechenden Artikel nach dem Elektrogesetz registriert hat (= legal in Deutschland vertreibt). Was sagt der: interessiert nicht, das EINZIGE Entscheidungskriterium ist der Preis. Na schönen Dank auch.
work smart, play hard

qds1
Beiträge: 386
Registriert: 30. Jun 2016 18:51
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Amazon Business - öffentliche Hand kauft fleißig ein

Beitrag von qds1 » 13. Sep 2018 10:29

Bis vor 1-2 Jahren hatte ich ständig öffentliche Einrichtungen die "nur auf Rechnung" bestellen durften.
Tja, deswegen haben wir in unserem Shop extra die Zahlungsvariante "Bestellung einer Behörde auf Rechnung" eingebunden. Zudem sind unsere Preise im Shop günstiger, weil keine Gebühren anfallen.
Trotzdem kommt es vor, dass öffentliche Einrichtungen über Ama bestellen. Die recherchieren dann nicht gut genug.
Was sagt der: interessiert nicht, das EINZIGE Entscheidungskriterium ist der Preis.
Jap, ist leider so. Es werden Gesetze geschaffen, die den Umweltschutz gewährleisten sollen und dann kauft selbst der "Gesetzgeber" dort ein, wo diese Gesetze nicht eingehalten werden und somit der Preis niedriger ist. Willkommen im Kapitalismus...

Antworten

Zurück zu „Amazon.de“