neue Felder bei Ebay-Artikelmerkmalen = Abmahngefahr!?

Verkauf zu Festpreisen oder als Auktion
Antworten
Eat The Rich
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 253
Registriert: 13. Nov 2014 00:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

neue Felder bei Ebay-Artikelmerkmalen = Abmahngefahr!?

Beitrag von Eat The Rich » 7. Aug 2018 15:51

mir ist gerade aufgefallen, dass es bei Ebay jetzt 3 neue Felder in den Artikelmerkmalen gibt, die anscheinend teilweise (falsch) von Ebay vorausgefüllt wurden.

1. Angebotspaket (mögliche Auswahl ja/nein)
Bitte geben Sie an, ob der Hauptartikel zusammen mit zusätzlichen Artikeln verkauft wird. Zum Beispiel: ein Kameragehäuse, das mit einer Linse und einer Kameratasche verkauft wird.

2. modifizierter Artikel (mögliche Auswahl ja/nein)
Ist der Artikel in irgendeiner Weise modifiziert oder personalisiert, geben Sie dies bitte an. Beispielsweise ein signiertes Buch oder eine individualisierte Smartphonehülle.

3. Ausländisches Produkt (mögliche Auswahl ja/nein)
Geben Sie an, ob das Produkt in einer anderen Region verwendet werden kann, als in derjenigen, in der Sie es anbieten. Beispielsweise, wenn ein Haartrockner aus Deutschland in die USA verkauft wird (andere Spannung, anderer Stecker).

folgende Problem sehe ich bei 3.

auf der Artikelseite steht dann zum Beispiel "ausländisches Produkt: nein" Anscheinend hat Ebay hier ein Vorauswahl getroffen und erweckt in meinen Augen den Anschein, als ob es sich um eine Herkunftsangabe handelt. Die Info mit der Region bzw. dem Stecker, die taucht auf Artikelebene gar nicht auf (oder ist mir bisher nicht aufgefallen). Nach Rücksprache mit Ebay kam natürlich die lächerliche Aussage, dass man das ja nur genau so verstehen könne, wie es in der Erklärung steht. Auf meine Frage was ich denn mit einer schwedischen Axt mache, die für deutsches Holz geeignet ist, wusste Sie dann auch keine Antwort. Auch ist die Vorauswahl nicht bei allen Artikeln getroffen, manchmal steht auch nur ein Strich drinn, den man aber bei bereits getroffenen Aussagen NICHT auswählen kann.

Wenn ich nun ein Produkt einer amerikanisches Marke, dass in Tschechien für den deutschen Markt gefertigt wurde als ausländisches Produkt: nein markiere, geht das doch hundertprozentig schief, und die Kunden erwarten ein Made in Germany Produkt zu bekommen. Von den möglichen Folgen bezüglich Abmahnungen muss ich ja wohl nicht anfangen.

Alles in allem, mal wieder eine grandiose Verschlimmbesserung von Ebay. Ich neige mittlerweile ernsthaft dazu, den Kanal zu schließen, weil die gefühlt jeden Monat eine neue Sau durchs Dorf treiben.


auch 'ne blinde Katze findet mal ne tote Maus!

Benutzeravatar
Templer
Beiträge: 268
Registriert: 28. Sep 2017 07:22
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: neue Felder bei Ebay-Artikelmerkmalen = Abmahngefahr!?

Beitrag von Templer » 7. Aug 2018 18:32

Mir sind die Felder auch schon aufgefallen und ich hatte diese erstmal ignoriert.

Ich sehe es ähnlich und würde unter "ausländisches Produkt" verstehen, ob das Produkt aus dem Ausland eingeführt bzw. im Ausland produziert worden ist. Und wenn da "Nein" steht, gehe ich davon aus, dass es ein Produkt "Made in Germany" ist. Anscheinend denkt da nur Ebay anders. Bin da mal auf die ersten Beschwerde-Mails von Kunden gespannt, muss ja nicht gleich eine Abmahnung sein. wegrenn

Benutzeravatar
sj-stamps
Beiträge: 121
Registriert: 12. Apr 2014 10:41
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: neue Felder bei Ebay-Artikelmerkmalen = Abmahngefahr!?

Beitrag von sj-stamps » 8. Aug 2018 12:49

... klasse ist doch auch das ebay z.B. bei "modifizierter Artikel" selbständig bei allen Artikeln "JA" eingesetzt hat (-o /-(x)
Der Fehler ist aber inzwischen behoben ... hoffe bei allen Artikeln ... :gruebel:

foot
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 814
Registriert: 24. Jun 2011 23:10
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: neue Felder bei Ebay-Artikelmerkmalen = Abmahngefahr!?

Beitrag von foot » 8. Aug 2018 13:00

NÖ.

Wie es aussieht hat das wohl wieder etwas mit dem tollen Produktkatalog :gruebel: zu tun, der ja so langsam zur Pflicht werden soll.
Betrifft ja nicht alle Produkte.
Ich habe ja keine Ahnung von ama, aber hier scheint es wohl bei Ebay auch so zu sein, das alle Daten vom Katalog übernommen werden, von dem der es zuerst reinstellt, oder nach Ebaymeinung die richtigen Produktdaten pflegt.
Bei dem Artikel, ist es nämlich so, das der Hersteller landestypisch produziert und vertreibt und UK Ware eine andere Ware ist , als die in Deutschland. Fängt schon mit dem Spenderkopf an.
Da werden sich die Kunden freuen. :durchdreh:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Zurück zu „ebay.de“