die richtigen Zahlungsarten zum Shopstart?

Banken, Kreditkarten, Paypal, Amazon Pay, Klarna , Bitcoins etc.
baronvonvestholm
Beiträge: 84
Registriert: 11. Mai 2018 22:38

die richtigen Zahlungsarten zum Shopstart?

Beitrag von baronvonvestholm » 19. Mai 2018 07:18

Hallo,

bin nun fleißig dabei Produkte in meinen ShopwareShop einzupflegen, doch langsam sollte ich mir Gedanken machen wegen den Zahlungsarten.

Natürlich Überweisung und Nachname sowie Paypal wird drinne sein, aber was noch? Habe an Giropay gedacht, aber da gibts auch noch Sofortüberweisung. Giropay ist günstiger aber was sind da die Nachteile? Lohnt sich Sofortüberweisung eher? Die Sache ist halt, ich muss die Kosten für die Zahlungsart auf die Kunden Umwältzen (geht sonst nicht anders wegen niedriger Marge :S) ausserdem möchte ich ja nicht das die Kunden die z.b. für mich Kostenlose Überweisung mehr bezahlen weil andere das teurere Paypal nutzen, so will ich nicht kalkulieren! Habe auch schon Händler in meiner Branche gesehen die einfach die Versandkosten anheben um die kosten für die Zahlungsart zu kompensieren - so bleibt man in Preissuchmaschinen natürlich an der Spitze ;) Will ich aber nicht machen.

Aussserdem: was kosten Kreditkartenzahlungen denn so. Werde ich ehh nicht rein machen wegen neuer EU-Verordnung. Massig Händler haben ja genau deswegen Kreditkarten rausgeschmissen weil sie es eben nicht mehr umlagern dürfen!

Oder doch noch andere Zahlungsarten? Lastschrift ist mir irgendwie zu risikoreich wegen zurückbuchen und so, das wäre bei den hohen Geldbeträgen und wenig Marge ein Genickbruch für mich



Benutzeravatar
Nico-2012
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1682
Registriert: 11. Jun 2012 12:15
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: die richtigen Zahlungsarten zum Shopstart?

Beitrag von Nico-2012 » 19. Mai 2018 08:08

Zuerst ein kleiner Hinweis, die Zahlungsart heißt nachnaHme.

Außerdem, wirst du schauen müssen, ob sich das für dich lohnt. Viele haben/hatten Probleme damit, dass dann an der Haustür doch nicht bezahlt wird und die Ware wieder zurück kommt.

Alle andere Zahlungsarten musst du, so blöd es klingt, selber ausprobieren. Das liegt auch immer ein bisschen am Zielpublikum und der Branche, was da so bevorzugt wird.

Bei den meisten Shops, wird PayPal am meisten von den Kunden verwendet. Z.B Sofortüberweisung läuft bei mir nicht wirklich, bei anderen ist die Prozentualeverteilung deutlich höher.

Außerdem ist die Banküberweisung nicht unbedingt kostenlos, zumindest wenn du keine automatische Zuordnung der Zahlungseingänge hast und die Zeit nimmst die du dem Kunden die Ware reservierst, bis eventuell dann mal ein Zahlungseingang erfolgt.

Alfron
Beiträge: 292
Registriert: 16. Jan 2011 18:09
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: die richtigen Zahlungsarten zum Shopstart?

Beitrag von Alfron » 19. Mai 2018 10:01

Ersteinmal, da sind Tipp´s nur Momentaufnahmen, paar Monate später kann das wieder anders aussehen..

Nach meiner Meinung sind die wichtigsten PayPal + Vorkasse, alle anderen wurden bei uns nur im kleinen 1stelligen % Bereich verwendet und sind somit rausgeflogen...

Nachnahme ist seinerzeit als erstes geflogen, was haben wir uns nicht darüber Gedanken gemacht und dann wurde es im Verhältnis 1000 Bestellung = 2 Nachnahmen genutzt :durchdreh: Irgendwie auch verständlich bei den Gebühren... ist einfach nicht mehr zeitgemäß sei den ein Kunde möchte sein schwarzes Bargeld loswerden, auf Nachfrage machen wir das noch, einen anderen Grund kann ich mir echt nicht vorstellen wegrenn aetsch

Benutzeravatar
4now
Beiträge: 765
Registriert: 5. Mai 2012 13:43
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: die richtigen Zahlungsarten zum Shopstart?

Beitrag von 4now » 19. Mai 2018 11:17

Wenn du Stripe installierst hast du Kreditkartenzahlung
+ wenn du es jeweils auf der Stripe Homepage aktivierst
Apple Pay, Giropay, Sofort,.... und vor allem kein Formular, Unterschriften, Notar, Einschreibe Theater
oder das PCI Compliance Theater

bauti
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 393
Registriert: 21. Dez 2014 15:48
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: die richtigen Zahlungsarten zum Shopstart?

Beitrag von bauti » 19. Mai 2018 11:58

Für mich sind unverzichtbar:
Überweisung
PayPal
Kreditkarte (gute Erfahrungen mit stripe, ist übrigens günstiger als PayPal)

Wir bieten außerdem noch sofortüberweisung an. Wir haben da einen alten Vertrag mit günstigen Konditionen. Wird aber von den Kunden am wenigsten genutzt.

Je nach Land werden die Zahlungsarten von den Kunden sehr unterschiedlich oft verwendet.

Benutzeravatar
aaha
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 303
Registriert: 9. Mär 2012 14:29
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: die richtigen Zahlungsarten zum Shopstart?

Beitrag von aaha » 19. Mai 2018 12:23

bauti hat geschrieben:...
PayPal
Kreditkarte (gute Erfahrungen mit stripe, ist übrigens günstiger als PayPal)
...
Ganz kurz Off-Topic von unterwegs: Stripe wurde gerade von Paypal gekauft. Für mehr Info einfach die Internetsuchmaschine eures Vertrauens benutzen. ;-)

Schöne Pfingsten! Ganz besonders allen DSGVO-Deadline-Junkies! Passt auf euch auf!

LG, aaha
Wir bieten drei Arten von Service: GUT - BILLIG - SCHNELL
Wählen Sie aus folgenden Kombinationen:
  • GUT + BILLIG ≠ SCHNELL
  • GUT + SCHNELL ≠ BILLIG
  • SCHNELL + BILLIG ≠ GUT
  • GUT + BILLIG + SCHNELL ≠ möglich

Benutzeravatar
hkhk
Besserwisser
Besserwisser
Beiträge: 4648
Registriert: 30. Jun 2011 15:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: die richtigen Zahlungsarten zum Shopstart?

Beitrag von hkhk » 19. Mai 2018 12:29

aaha hat geschrieben: Ganz kurz Off-Topic von unterwegs: Stripe wurde gerade von Paypal gekauft.
Verwechselst du womöglich stripe mit izettle?
Solange es hell ist, kann die Sonne scheinen
(Wetterprognose auf "Bayern 5" vom 5. Februar 2013)

Benutzeravatar
monami
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1444
Registriert: 24. Jul 2012 12:29
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: die richtigen Zahlungsarten zum Shopstart?

Beitrag von monami » 19. Mai 2018 14:38

hkhk hat geschrieben:
aaha hat geschrieben: Ganz kurz Off-Topic von unterwegs: Stripe wurde gerade von Paypal gekauft.
Verwechselst du womöglich stripe mit izettle?

PayPal hat izettle gekauft

http://www.handelsblatt.com/finanzen/ba ... 81044.html" onclick="window.open(this.href);return false;
“Klar kann ich das! Ich hab's nur noch nie gemacht.”

Benutzeravatar
monami
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1444
Registriert: 24. Jul 2012 12:29
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: die richtigen Zahlungsarten zum Shopstart?

Beitrag von monami » 19. Mai 2018 14:39

Etwas off-topic, evtl. verschieben.

.. und wer ein gutes Interview zu Stripe sich anhören will:

https://www.fs.blog/2018/05/patrick-collison/" onclick="window.open(this.href);return false;
“Klar kann ich das! Ich hab's nur noch nie gemacht.”

baronvonvestholm
Beiträge: 84
Registriert: 11. Mai 2018 22:38

Re: die richtigen Zahlungsarten zum Shopstart?

Beitrag von baronvonvestholm » 19. Mai 2018 17:06

auch wenn kreditkarten oft genutzt werden, ich darf es nicht mehr auf den kunden abwälzen, wegen dem Gesetz

McMillion
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 826
Registriert: 27. Jun 2012 14:32
Land: Deutschland
Wohnort: Ettlingen

Re: die richtigen Zahlungsarten zum Shopstart?

Beitrag von McMillion » 19. Mai 2018 18:10

Ich würde gerade am Anfang eher mehr Zahlungsmöglichkeiten anbieten als zu wenige, zumindest die, die keine Grundgebühr kosten. Die unbeliebten dann späte rausschmeißen.

Vorkasse und PayPal sind eigentlich Pflicht. Gerade, da Du mit Shopware unterwegs bist, würde ich Dir noch Stripe wegen der Kreditkartenzahlung ans Herz legen. Die Integration ist einfach und Du hast keine Grundgebühr. Sofortüberweisung kannst Du auch gleich noch mit reinnehmen. Die Transaktionskosten sind zwar höher als bei Sofortüberweisung direkt aber dafür sparst Du die Grundgebühr. Ich habe auch noch einen Altvertrag und zahle keine Grundgebühr, musste vor kurzem aber auch das Shopware-Plugin rausschmeißen, weil es nur Probleme machte.

Je nach Branche würde ich noch Amazon Pay ins Auge fassen, hier und da auch sehr beliebt, da äußerst bequem für die Kunden. Die Integration in Shopware ist auch sehr komfortabel.

Benutzeravatar
aaha
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 303
Registriert: 9. Mär 2012 14:29
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: die richtigen Zahlungsarten zum Shopstart?

Beitrag von aaha » 19. Mai 2018 19:05

hkhk hat geschrieben:
aaha hat geschrieben: Ganz kurz Off-Topic von unterwegs: Stripe wurde gerade von Paypal gekauft.
Verwechselst du womöglich stripe mit izettle?
:oops: äähhh ... ist was mit Kreditkarten und hat 'nen "i" im Namen ... muss man sich mehr merken? :oops:

Notiz an mich selbst: nicht mehr von unterwegs aus wichtig tun ... :roll:
Wir bieten drei Arten von Service: GUT - BILLIG - SCHNELL
Wählen Sie aus folgenden Kombinationen:
  • GUT + BILLIG ≠ SCHNELL
  • GUT + SCHNELL ≠ BILLIG
  • SCHNELL + BILLIG ≠ GUT
  • GUT + BILLIG + SCHNELL ≠ möglich

Benutzeravatar
Pflanzenshop
Beiträge: 3055
Registriert: 6. Okt 2007 23:18
Land: Deutschland
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: die richtigen Zahlungsarten zum Shopstart?

Beitrag von Pflanzenshop » 20. Mai 2018 01:15

Ich bin zwar allein nicht repräsentativ, kaufe persönlich aber nur in Shops mit Paypal-Express. Da ich viel online kaufe, habe ich keine Lust, ständig irgendwelche Adressformulare auszufüllen.

Benutzeravatar
Steff
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 304
Registriert: 27. Jul 2015 12:03
Hat sich bedankt: 5 Mal

Re: die richtigen Zahlungsarten zum Shopstart?

Beitrag von Steff » 20. Mai 2018 09:11

Ich habe nur PayPal und Vorkasse.
70 Prozent nutzen PayPal.
Vermisst wird Kauf auf Rechnung ... mit PayPal Plus ginge das, habe mich aber noch nicht damit auseinandergesetzt.

roemerhaardesign
Beiträge: 1978
Registriert: 22. Jun 2014 00:55
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: die richtigen Zahlungsarten zum Shopstart?

Beitrag von roemerhaardesign » 20. Mai 2018 10:45

baronvonvestholm hat geschrieben:auch wenn kreditkarten oft genutzt werden, ich darf es nicht mehr auf den kunden abwälzen, wegen dem Gesetz
Erlaube mir bitte eine oder zwei Fragen.
Du schreibst einerseits von der Gefahr hohe Beträge einzubüßen, und führst das als Grund an, keine Lastschrift anzubieten. Das ist schlüssig.

Andererseits schmerzt es dich aber, dass Du die (im Vergleich eher überschaubaren) Kosten des Geldverkehrs nicht auf Deine Kunden abälzen kannst. Und in einem anderen Thread schreibst Du
Zitat:"doch 35ct pro Buchung sind ein halber Genickbruch für mich. " Zitat Ende. Befürchtest dort aber auch, dass die Bank dir bei 20 oder 30€ Kosten keine Deckelung einräumen wird. Ein hoher Betrag fängt für mich und wir versenden vergleichsweise nur Kleinkram, bei frühestens 100,-€ an. Da sollte es doch möglich sein 35Cent für die Buchung aufzubringen?

Wenn Du nicht mehr als 30 € an Gebühren aufbringen kannst und 35 Cent pro Buchung schon einen halben Genickbruch bedeuten, wie willst Du da das Geld verdienen, dass Du alleine für Retouren, Verluste, Bruch etc. aufwenden musst. Um von Kosten wie Versicherungen etc. gar nicht zu sprechen.
Und was bedeutet dann eine eventuelle Abmahnung für Dich? Oder - Gott behüte - ein paar Wochen Krankheit?

Mir scheint Dein Vorhaben nicht konsequent zu Ende gedacht. Allerdings habe ich natürlich keinen Überblick über deine Möglichkeiten.
_________________

Denken ist wie googeln, nur viel spannender!

baronvonvestholm
Beiträge: 84
Registriert: 11. Mai 2018 22:38

Re: die richtigen Zahlungsarten zum Shopstart?

Beitrag von baronvonvestholm » 20. Mai 2018 18:07

einen Festpreis bei einer Buchung wäre nicht so schlimm - aber ein Prozentualer Preis (wie z.b. Paypal). Wenn der Kunde Blöd einkauft (also bestimmte Artikel) hab ich manchmal nur eine Marge von 2% auf den Einkauf. Also ein Warenkorb von 1500€ würde ich immernoch 30€ drann verdienen... nur wenn die Zahlung dann 25€ kostet würde es richtig bitter werden :/

das wäre aber halt nur ein Problem bei den Sachen die ich einfach nur Weiterverkaufe, bei meinen eigenen Produktionen hab ich natürlich etwas höhere Margen

McMillion
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 826
Registriert: 27. Jun 2012 14:32
Land: Deutschland
Wohnort: Ettlingen

Re: die richtigen Zahlungsarten zum Shopstart?

Beitrag von McMillion » 20. Mai 2018 18:47

Oh. Mein. Gott. :popcorn:

baronvonvestholm
Beiträge: 84
Registriert: 11. Mai 2018 22:38

Re: die richtigen Zahlungsarten zum Shopstart?

Beitrag von baronvonvestholm » 20. Mai 2018 18:54

Willkommen in der Welt der IT wo die Marktführer Umsätze im 3 Stellingen Millionen Bereich machen aber kaum was an Gewinn übrig bleibt

eine Welt die von Preisvergleichen kapputt gemacht wurde und sehr insolvenzanfällig ist ;)

ich mach's aber nicht groß wegen dem Geld eher wegen der Leidenschaft dahinter - und weil mein erstes Unternehmen stark von dem Shop profitieren wird :) mit meinem ersten Unternehmen verdien ich mehr als genug Geld, mit dem Shop möchte ich aber natürlich kein Minus machen ;)

Benutzeravatar
Nico-2012
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1682
Registriert: 11. Jun 2012 12:15
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: die richtigen Zahlungsarten zum Shopstart?

Beitrag von Nico-2012 » 20. Mai 2018 19:21

Gibt es da nichts sinnvolleres als Leidenschaft? Z.B. grillen oder hier im Forum schreiben, als für 2% den Stress?

Und kannst du hellsehen, dass du weißt das du mehr als genug mit einem anderen unternehmen verdienen wirst?

baronvonvestholm
Beiträge: 84
Registriert: 11. Mai 2018 22:38

Re: die richtigen Zahlungsarten zum Shopstart?

Beitrag von baronvonvestholm » 20. Mai 2018 20:29

das andere Unternehmen gibts seit ein paar Jahren, davon kann ich gut Leben.

und die 2% (bzw. 0-7% je nach Produkt) sind ja nur für die Produkte die einfach vom Großhändler gekauft und wieder Verkauft werden.

bei den Produkten aus eigener Produktion hab ich andere Margen wie gesagt

der Einzelverkauf ist nur das "i" Tüpfelchen für den Shop, was halt dabei sein soll, vor allem damit ich mehr Mengenrabatt bekomme

Antworten

Zurück zu „Zahlungssysteme / Banken / Paypal & Co.“