Innergemeinschaftliches Verbringen

Verkauf mit Eigenversand oder Versand durch Amazon (FBA)
McMillion
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 826
Registriert: 27. Jun 2012 14:32
Land: Deutschland
Wohnort: Ettlingen

Re: Innergemeinschaftliches Verbringen

Beitrag von McMillion » 16. Feb 2018 14:53

eluno hat geschrieben:Die Frage ist ja auch, ob Du dann Deine Produkte die ja häufig Kleinpreisig sind, überhaupt noch Wettbewerbsfähig verkaufen kannst :-(
Klar. Ich weiß ja auch nicht, was die anderen so machen. Aber so lange unterm Strich ein Minus oder nur ein kleines Plus rauskommt, kannste das knicken. Und ein unkalkulierbares Risiko (Stichwort Steuerprüfung) liegt ja auch noch in der Luft. Da wird dann aus einem kleinen Plus ganz schnell ein dickes Minus...



Haenk
Beiträge: 441
Registriert: 17. Jul 2012 17:14

Re: Innergemeinschaftliches Verbringen

Beitrag von Haenk » 16. Feb 2018 15:33

sunrisemai hat geschrieben:Ich weiß nicht warum, aber nach dem wir die Option Lagerung Polen/Tschechien aktiviert habe, ist der Umsatz schlechter. 2017 ist viel schlechter als 2016. Und heute haben wir bis jetzt nur ein Paar Bestellungen. Wie ist der Umsatz heute bei euch? Entwickelt euer Umsatz besser oder schlechter nach der Aktivierung der Option Lagerung Polen/Tschechien?
Es kann durchaus sein, dass die laengeren Lieferzeiten sich massiv auf das Bestellverhalten auswirken. Zumindest ich selbst versuche immer, schnell verfuegbare Artikel zu kaufen (sofern mehrere gleichwertige zur Auswahl hat)

Das Versprechen, die Artikel aus Polen schneller liefern zu koennen als bei Lagerung in Deutschland hat Amazon ja von Anfang nicht eingehalten.

eluno
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1282
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Innergemeinschaftliches Verbringen

Beitrag von eluno » 16. Feb 2018 15:47

Haenk hat geschrieben:
sunrisemai hat geschrieben:Es kann durchaus sein, dass die laengeren Lieferzeiten sich massiv auf das Bestellverhalten auswirken. Zumindest ich selbst versuche immer, schnell verfuegbare Artikel zu kaufen (sofern mehrere gleichwertige zur Auswahl hat)
Genauso ist es bei mir auch. Wenn ich etwas haben will, dann will ich es sofort haben. Wenn es den gleichen Artikel bei einem Händler gibt, der vielleicht klein wenig teurer ist, dafür aber einen Tag früher die Ware dort ist, dann kaufe ich es dort.

Benutzeravatar
bluewheel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 6. Okt 2007 00:21
Land: Deutschland
Wohnort: Darmstadt

Re: Innergemeinschaftliches Verbringen

Beitrag von bluewheel » 16. Feb 2018 20:43

FBA-Kundensendungen aus Prag sind später in München als aus Bad Hersfeld ? Das Argument Amazons war genau umgekehrt. Ist das nachweisbar ? Und wie kann man das als Kunde erkennen ?
Gruß

sunrisemai
Beiträge: 3
Registriert: 27. Apr 2012 03:09

Re: Innergemeinschaftliches Verbringen

Beitrag von sunrisemai » 16. Feb 2018 21:00

Haenk hat geschrieben:
sunrisemai hat geschrieben:Ich weiß nicht warum, aber nach dem wir die Option Lagerung Polen/Tschechien aktiviert habe, ist der Umsatz schlechter. 2017 ist viel schlechter als 2016. Und heute haben wir bis jetzt nur ein Paar Bestellungen. Wie ist der Umsatz heute bei euch? Entwickelt euer Umsatz besser oder schlechter nach der Aktivierung der Option Lagerung Polen/Tschechien?
Es kann durchaus sein, dass die laengeren Lieferzeiten sich massiv auf das Bestellverhalten auswirken. Zumindest ich selbst versuche immer, schnell verfuegbare Artikel zu kaufen (sofern mehrere gleichwertige zur Auswahl hat)

Das Versprechen, die Artikel aus Polen schneller liefern zu koennen als bei Lagerung in Deutschland hat Amazon ja von Anfang nicht eingehalten.
So etwa habe Ich auch vermutet. Hat jemand von euch Erfahrung, was nach dem Deaktivieren der Option Lagerung Polen/Tschechien passiert wird? Werden die Artikeln wieder zurück nach Deutschland transportiert oder müssen wir es selber remissionieren? Oder bleiben die bereits gelagerten Artikeln zum Verkauf in Polen/Tschechien Lager weiter und die neue Sendungen gehen wieder an Lager in Deutschland? Wieviel kostet es dann die Rücksendung pro Artikel, auch 0,25 € wie immer?

McMillion
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 826
Registriert: 27. Jun 2012 14:32
Land: Deutschland
Wohnort: Ettlingen

Re: Innergemeinschaftliches Verbringen

Beitrag von McMillion » 17. Feb 2018 12:36

Würde mich auch brennend interessieren, was mit der bereits in PL/CZ eingelagerten Ware passiert, nachdem man die Option auf "Nur in Deutschland lagern" geschaltet hat. Klar gehen dann zukünftige Lieferungen in deutsche FBA-Lager aber was ist mit der Ware, die noch dort ist?

Und falls ein Abverkauf erfolgt, woher weiß ich wann die Lager dort leer sind? Ich habe diese Anfrage gerade an den Amazon-Verkäuferservice gestellt und berichten, sobald ich Antwort habe.

Darüber hinaus: Weiß jemand, wie der Ablauf ist, wenn man sich gänzlich aus diesem Programm zurückzieht? Ich möchte diesen Schritt nämlich nun vollziehen. Für mich passt das so nicht mehr. Aber wie kommt man da wieder raus?

McMillion
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 826
Registriert: 27. Jun 2012 14:32
Land: Deutschland
Wohnort: Ettlingen

Re: Innergemeinschaftliches Verbringen

Beitrag von McMillion » 17. Feb 2018 13:35

Ich hab's jetzt doch selbst gefunden:
https://services.amazon.de/programme/ve ... s/faq.html" onclick="window.open(this.href);return false;

"Bei einem Abbruch der Teilnahme wird kein neuer Lagerbestand nach Polen oder Tschechien geschickt. Was den restlichen Lagerbestand in diesen Ländern betrifft, haben Sie zwei Möglichkeiten: a) Lassen Sie den verbliebenen Lagerbestand in den Logistikzentren, bis er verkauft ist. b) Erstellen Sie über Seller Central einen Rücksendeauftrag, um Artikel nach Deutschland zurückzusenden. Beachten Sie bitte, dass für Rücksendungen die normalen Gebühren für Deutschland gelten. Sie sind dennoch verpflichtet, für das gesamte Steuerjahr, in dem Sie Ware in Polen oder Tschechien lagern, Steuererklärungen abzugeben."

Loads
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 247
Registriert: 22. Nov 2012 17:25
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Innergemeinschaftliches Verbringen

Beitrag von Loads » 17. Feb 2018 13:43

Ich überlege auch das Programm zu beenden.
Wenn man noch mit dazu rechnet was man an erhöhten Mehrwertsteuern bezahlt,
rechnet sich das Ganze ja überhaupt nicht mehr.
Da zahl ich lieber die 50 Cent Strafgebühr und habe meine Artikel auch schneller eingelagert.

Mit welchem Bericht kann ich eigentlich sehen wo die Artikel gelagert sind?

McMillion
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 826
Registriert: 27. Jun 2012 14:32
Land: Deutschland
Wohnort: Ettlingen

Re: Innergemeinschaftliches Verbringen

Beitrag von McMillion » 17. Feb 2018 13:56

Was ich nicht verstehe: Was bedeutet "Erstellen Sie über Seller Central einen Rücksendeauftrag, um Artikel nach Deutschland zurückzusenden."?

Zu mir zurück oder ins FBA-Lager Deutschland? Im Amazon-Forum habe ich einen Beitrag gelesen, dass man nicht auswählen könne, dass nur Bestand aus Polen zurückgesendet wird. Somit müsste man wirklich den gesamten Bestand abverkaufen oder den gesamten FBA-Bestand (auch den aus Deutschland) ins eigene Lager zurücksenden lassen. Das wäre natürlich riesengroßer Mist, wenn man 2000 Artikel bei FBA liegen hat und nur eine Handvoll in Polen...

Ralf
Moderator
Moderator
Beiträge: 25476
Registriert: 5. Okt 2007 21:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Innergemeinschaftliches Verbringen

Beitrag von Ralf » 17. Feb 2018 14:39

Richtig. Du kannst dir nicht aussuchen, welche Einheiten einer SKU zurück gesendet werden. Also einfach mal je SKU in den Berichten nachsehen, wie die Verteilung über die verschiedenen Läger ist.
"Das Leben wird nicht an der Anzahl unserer Atemzüge gemessen, sondern an den Momenten, die uns den Atem rauben." George Carlin

Benutzeravatar
bluewheel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 6. Okt 2007 00:21
Land: Deutschland
Wohnort: Darmstadt

Re: Innergemeinschaftliches Verbringen

Beitrag von bluewheel » 20. Feb 2018 18:09

der Vollständigkeit halber:
FBA-Kundensendungen aus Prag sind später in München als aus Bad Hersfeld ? Das Argument Amazons war genau umgekehrt. Ist das nachweisbar ? Und wie kann man das als Kunde erkennen ?
darauf gibt es eine Antwort im Thread:
Betreff des Beitrags: Re: Amazon FBA - Versand aus DE oder einem Ost-Land?
Aber ja, es ist sehr wohl möglich zu checken, ob die Ware in DE oder PL/CZ liegt.
Zunächst geht es über Morning Express, weiterhin sieht man es gut an der "Bis XX Uhr bestellen bla bla".
Polen und CZ muss meist bis frühen Nachmittag bestellt sein, während DE meist noch bis nach 16-18 Uhr klappt für eine Lieferung am nächsten Werktag.
somit stellt sich die Frage wie hoch beim eigenen Sortiment der Prozentsatz an Kunden ist, die zwischen 14:00 und 18:00 bestellen und ob diese sich trotz Prime vom Kauf abhalten lassen, wenn die Ware nicht am nächsten Tag geliefert wird. Für mich wäre das dann relevant wenn mir der Toner ausgeht.
Gruß

Benutzeravatar
trendbox24
Beiträge: 34
Registriert: 29. Aug 2017 18:15

Re: Innergemeinschaftliches Verbringen

Beitrag von trendbox24 » 23. Feb 2018 20:03

Hi,

oh je. Ich lese gerade alle Beiträge durch und bin schockiert. Dass Avalara bei dem Budget nicht zu den Premium-Anbietern gehört, ist mir schon von Anfang an klar gewesen. Aber ich dachte, dass Sie eben automatisiert (größtenteils) die Berichte einlesen und eine Software dann das Ganze erledigt. Das stimmt ja auch soweit. Nur am Personal (dem teuersten Posten) wird kräftig gespart.

Ich habe nun fast ein Jahr Anmeldung mit Avalara durch, wobei die Anmeldung so lange dauerte, dass es erst Anfang Juli letzten Jahres losging. Also acht Monate bisher.

Meine Kundenbetreuerin versteht mehr, wenn ich mit ihr Englisch spreche, als dass Sie gutes Deutsch kann und weiß, was ich meine.

- Der fehlerhafte Amazon USt-Bericht vom 22. Dezember (die Horror E-Mail kurz vor Weihnachten) wurde bisher noch nicht korrigiert. Das war die Sache, dass ein PL-Lager technisch als DE-Lager lief. Hat nicht nur den Bericht, sondern auch die Bestellungen betroffen (wurde bereits manuell von mir korrigiert).
- Ich habe auch den Lieferschwellenverzicht, aber der wurde wohl schon versehentlich früher angewandt.

Ich hoffe, dass das Avalara noch hinbekommt. Bis auf die sehr lange Bearbeitungszeit und die schlechte Kontaktmöglichkeit kann ich sonst zu dem Preis wenig bemängeln.
Eine Kündigung kann ich mir so nicht leisten, da das ja ein Dreijahresvertrag ist. Oder wie habt ihr fristlos gekündigt?

Letztenendes muss man wirklich schauen, ob man die Strafgebühr in Deutschland zahlt oder eben doch im Ausland lagert. Meine Artikel gehen im Schnitt bis zu 20 €, da ist das prozentual schon ne Nummer. Gerade auch mit den Retourekosten.



Bezüglich der Kündigung habe ich gehört, dass es besser sei, die Artikel VOR Kündigung zu retournieren. Scheinbar gibt es eine höhere Remissionsgebühr, wenn man nicht mehr am Programm teilnimmt. Oder war das ein Bug und der wurde zwischenzeitlich korrigiert?

Ansonsten kann man nur im "Tagesprotokoll Lagerbestand" sehen, welche Menge an ASINs in welchem Land liegen. Gezielt remittieren kann man sie aber nicht.

sunrisemai
Beiträge: 3
Registriert: 27. Apr 2012 03:09

Re: Innergemeinschaftliches Verbringen

Beitrag von sunrisemai » 23. Feb 2018 20:40

Wißt Ihr vielleicht, was etwa seit 2 Wochen bei amazon los ist? Warum gibt es plötzlich dieser extremer Umsatzeinbruch?

fuxxi
Beiträge: 1753
Registriert: 17. Feb 2013 23:35
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Innergemeinschaftliches Verbringen

Beitrag von fuxxi » 23. Feb 2018 22:18

sunrisemai hat geschrieben:Wißt Ihr vielleicht, was etwa seit 2 Wochen bei amazon los ist? Warum gibt es plötzlich dieser extremer Umsatzeinbruch?
Andere sind also auch betroffen.

eluno
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1282
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Innergemeinschaftliches Verbringen

Beitrag von eluno » 24. Feb 2018 09:58

Hier alles normal.

% Änderung zum Vorjahr im Februar:

Bestellposten +50%
Bestellte Einheiten +50%
Bestellsumme +94%

Benutzeravatar
penell
Beiträge: 936
Registriert: 13. Mai 2010 12:09
Land: Deutschland

Re: Innergemeinschaftliches Verbringen

Beitrag von penell » 1. Mär 2018 20:00

@Disturbed

Ich hätte eine kurze Frage an dich und würde mich über eine Rückmeldung freuen.
Du hattest geschrieben, dass du für jedes PAN EU Land einen separaten Steuerberater im Land hast.
Darf man fragen was du monatlich in etwas pro Land zahlst?

Liebe Grüße und vielen lieben Dank.

Benutzeravatar
schwitzen_com
Beiträge: 90
Registriert: 29. Sep 2008 11:25
Land: Deutschland
Firmenname: schwitzen.com
Branche: Kosmetik
Kontaktdaten:

Re: Innergemeinschaftliches Verbringen

Beitrag von schwitzen_com » 5. Jul 2018 13:16

Mal ne Frage am Rande: Wer weiß, ob die steuerrechtliche Korrespondenz zwischen DE<>PL sowie DE<>CZ auch in Deutsch oder Englisch erfolgen kann?
Und ob es entsprechende E-Portale und Formulare in Deutsch oder Englisch gibt?

In Polen gibt es ja beispielsweise das Portal e-deklaracje
https://www.finanse.mf.gov.pl/pp/e-deklaracje" onclick="window.open(this.href);return false;

Stellt man hier im Seitenkopf auf EN um, bleibt man aber leider nicht auf einem nun englischsprachigem E-Portal, sondern gelangt auf die Startseite.

Dankeschön!

neimles
Beiträge: 2447
Registriert: 26. Mai 2012 13:59
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Innergemeinschaftliches Verbringen

Beitrag von neimles » 5. Jul 2018 13:30

die CZ portale dunktionieren recht gut in EN, die polnischen kannst du vergessen. das ist eher fahrlässig übersetzt....

Benutzeravatar
schwitzen_com
Beiträge: 90
Registriert: 29. Sep 2008 11:25
Land: Deutschland
Firmenname: schwitzen.com
Branche: Kosmetik
Kontaktdaten:

Re: Innergemeinschaftliches Verbringen

Beitrag von schwitzen_com » 5. Jul 2018 13:48

neimles hat geschrieben:die CZ portale dunktionieren recht gut in EN, die polnischen kannst du vergessen. das ist eher fahrlässig übersetzt....
Danke. Aber gibt es auch die Steuerformulare in EN?
Innerhalb der EU könnte man dies ja zumindest langsam mal vermuten.

Von meiner steuerlichen Ansprechpartnerin im FA-Polen, habe ich auf meine dreisprachige Anfrage bislang leider keine Antwort erhalten z-)

Benutzeravatar
trendbox24
Beiträge: 34
Registriert: 29. Aug 2017 18:15

Re: Innergemeinschaftliches Verbringen

Beitrag von trendbox24 » 5. Jul 2018 13:49

schwitzen_com hat geschrieben:
neimles hat geschrieben:die CZ portale dunktionieren recht gut in EN, die polnischen kannst du vergessen. das ist eher fahrlässig übersetzt....
Danke. Aber gibt es auch die Steuerformulare in EN?
Innerhalb der EU könnte man dies ja zumindest langsam mal vermuten.

Von meiner steuerlichen Ansprechpartnerin im FA-Polen, habe ich auf meine dreisprachige Anfrage bislang leider keine Antwort erhalten z-)
Polen bietet PL & EN an, aber sobald man die IT verlässt, gibt es nur noch PL.

Antworten

Zurück zu „Amazon.de“