fruugo.de bzw. fruugo.com Erfahrungen

Rakuten, Etsy, Hood, Yatego, Real.de, Wish, Restposten.de, idealo, Check24, Cdiscount, Alibaba etc.
Antworten
HVbonn
Beiträge: 15
Registriert: 21. Feb 2015 12:13

fruugo.de bzw. fruugo.com Erfahrungen

Beitrag von HVbonn » 29. Sep 2016 20:17

Habe heute eine Werbemail von fruugo.com erhalten, die sind auch unter de-Domain erreichbar.
Auf den ersten Blick sieht die Seite wie Amazon für Arme aus.
Deren Provision ist auch recht hoch. Pauschal 17,35% vom VK zzgl. Umsatzsteuer.
Hat jemand schon mal was von denen gehört/gelesen oder Erfahrungen mit Fruugo gemacht?



SoLaWi
Beiträge: 544
Registriert: 31. Mär 2016 19:43

Re: fruugo.de bzw. fruugo.com

Beitrag von SoLaWi » 29. Sep 2016 20:47

500.000 Kunden. Weltweit.
Das dürfte Amazon / ebäh in Deutschland haben. An einem Tag applaus applaus applaus

Ansonsten nie gehört. Gibt es ein internes Bezahlsystem wo die Kosten schon inkludiert sind? Wenn ja ist es ja "nur noch" doppelt so teuer wie ebäh / amazon.

Ansonsten: einfach mal ein x-beliebiges Legoprodukt rausgesucht.
Amazon: 20 Euro. Bei denen: 95 Euro...

Anderes Lego-Teil: 30-35 € bei Amazon und im Handel, 46 bei denen.

Jeweils zzgl. Versand bei Fruugo und inkl. Versand bei Amazon.




Scheinen Abzocker zu sein und früher oder später wird da der Verbraucherschutz kommen.

Benutzeravatar
Kaluna
Beiträge: 1251
Registriert: 13. Mär 2012 18:45
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: fruugo.de bzw. fruugo.com

Beitrag von Kaluna » 29. Sep 2016 21:12

Ich kannte es nicht und beim Namen dachte ich an ein Fruchtmus applaus

Die Seite ist grauenhaft, dort gibts unter anderem Pläschtiere (was auch immer das sein mag) und ein Teil der Angebote sieht arg nach Alieexpress inkl. deren Übersetzer aus.

Die Seite hat der Welt vermutlich eher nicht gefehlt...

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4598
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 152 Mal

Re: fruugo.de bzw. fruugo.com

Beitrag von Technokrat » 29. Sep 2016 22:30

Kaluna hat geschrieben:Ich kannte es nicht und beim Namen dachte ich an ein Fruchtmus applaus
Ich war bei Joghurt applaus

Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 23616
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: E-Commerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 305 Mal
Kontaktdaten:

Re: fruugo.de bzw. fruugo.com

Beitrag von fossi » 29. Sep 2016 22:38

Das war der mir der kleinen quitschenden Nervensäge in der Werbung. :durchdreh:

[youtube][/youtube]

HVbonn hat geschrieben:Habe heute eine Werbemail von fruugo.com erhalten...
Spammende Plattform. Das sagt doch schon Alles.
Davon abgesehen sieht die Seite grauenvoll aus. Die Übersetzungen sind ziemlich daneben und spätestens beim Anblick der Versandkosten wird kein deutscher Kunde dort lange stöbern wollen...
-------------------------

Du möchtest den Betrieb von sellerforum.de unterstützen, die Werbebanner ausblenden oder auf der Seite werben?
> Jetzt eine PLUS-Mitgliedschaft buchen <

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4598
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 152 Mal

Re: fruugo.de bzw. fruugo.com

Beitrag von Technokrat » 30. Sep 2016 00:10

fossi hat geschrieben:Das war der mir der kleinen quitschenden Nervensäge in der Werbung. :durchdreh:
Oh gee, kannte ich nicht. Ist offenbar zuviel Zucker drin :)

zambadu
Beiträge: 76
Registriert: 9. Nov 2015 16:23
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: fruugo.de bzw. fruugo.com

Beitrag von zambadu » 30. Sep 2016 13:31

Beachtlich ist ja, dass die 2012 schon 38 Millionen Euro verbrannt haben und immer noch Geldgeber finden: https://gigaom.com/2012/05/09/fruugo-qu ... d-critics/" onclick="window.open(this.href);return false;

Investor
Beiträge: 14268
Registriert: 10. Feb 2009 18:08
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: fruugo.de bzw. fruugo.com

Beitrag von Investor » 1. Okt 2016 20:41

fossi hat geschrieben:Das war der mir der kleinen quitschenden Nervensäge in der Werbung. :durchdreh:

[youtube][/youtube]
Man ist ja viel gewohnt, aber dieses Kind hier zu posten /-(x) /-(x) /-(x) /-(x) /-(x) /-(x) Diese :shit: Werbung war fast verdrängt. :evil: :evil:

Gibt es hier keine Mod´s die diesen "fossi" mal kicken können? (-o (-S
Viele Grüße,
Christian

tarzan
Beiträge: 2
Registriert: 2. Mär 2020 18:32
Land: Deutschland

Re: fruugo.de bzw. fruugo.com Erfahrungen

Beitrag von tarzan » 2. Mär 2020 19:19

Wenn du deine Kunden für immer vergraulen willst, nur zu. Hier mal meine Erfahrung als Käufer:
Fruugo zahlt Geld nach Rücksendung der Artikel nicht zurück - habe bei Fruugo sehr viel Geld verloren
Ich warte seit 2 Monaten auf die Rückerstattung von 2 zurück geschickten Artikeln. Ich habe vor über 1 Monat 3 Artikel zurück geschickt und nur für einen Artikel mein Geld zurück erhalten. Die anderen beiden Artikel sind seit Wochen bereits zurück bei den jeweiligen Retailern (Verkäufern), was mir schriftlich inkl. Sendungssnummen und Delivery - Nachweisen inkl. Datum und Uhrzeit von der Post als Beweis gegeben wurde. Die Nachweise durch die Post habe ich Fruugo mehrfach geschickt inkl. Sendungsnummern und den Nachweisen, dass die Ware den Verkäufern von der Post zugestellt wurde inkl. Datum und Uhrzeit. Trotzdem zahlt mir Fruugo mein Geld nicht zurück und hält mich seit 2 Monaten hin ohne meine Rückerstattung zu bezahlen, wozu Fruugo laut Vertragsrecht verpflichtet ist. Ich habe weder mein Geld noch einen Artikel. Auf meine letzten e-mails reagiert Fruugo einfach nicht mehr. Auch Anrufe bei der Support Hotline von Fruugo liefen ins Leere. Nur Vertröstungen und Zeitaufschübe, die dann nicht eingehalten werden, statt einer Rückzahlung. Dabei liegen alle Nachweise vor. Die Artikel sind alle längst wieder bei den jeweiligen Verkäufern, was ich Fruugo schriftlich nachgewiesen habe. Es ist unfassbar. Ich muss jetzt von Betrug durch Fruugo ausgehen. Laut meiner Erfahrung ist die Firma sehr un-seriös. Ich würde nicht mal einen Stern vergeben. Sowas habe ich noch nie erlebt. Das grenzt schon an Dreistigkeit und es entsteht der Eindruck von vorsätzlichem Betrug. Ich werde wohl die Polizei und einen Anwalt einschalten müssen. Ich werde ganz sicher NIE WIEDER bei Fruugo bestellen! Und ob es gut für das Image eines Verkäufers ist, wenn die Kunden ihre Rückerstattungen nicht bekommen und Fruugo dadurch für unseriös halten, sollte man sich mal gut überlegen.

tarzan
Beiträge: 2
Registriert: 2. Mär 2020 18:32
Land: Deutschland

Re: fruugo.de bzw. fruugo.com Erfahrungen

Beitrag von tarzan » 2. Mär 2020 19:24

Ich würde sagen : Finger weg!!!
Die Kunden bekommen bei Rücksendungen ihr Geld nicht zurück. Fruugo behauptet einfach die Ware wäre noch nicht beim Verkäufer wieder angekommen. Wenn man Fruugo dann die Post-Nachweise inkl. Datum und Uhrzeit der Zustellung an den Verkäufer schickt, inkl. Angabe von Sendungsnummer und dabei sogar noch nachweist, dass die Zustellung schon vor 1 Monat erfolgt ist, hört man von Fruugo.com plötzlich nichts mehr und sein Geld bekommt man auch nicht zurück. E-mails werden einfach nicht mehr beantwortet. Noch Fragen??? Un-seriöser geht es nicht mehr. Auf der Webseite behauptet Fruugo.com, dass man bei Rücksendung seine Rückerstattung nach 10 Tagen bekommen würde. Von wegen. Man bekommt sein Geld garnicht mehr zurück trotz aller Beweise, die man ihnen vorlegt, dass die Ware schon vor Wochen an den Verkäufer zurückgegangen ist. xxx
Zuletzt geändert von fossi am 2. Mär 2020 19:59, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: 1 Behauptung entfernt, da nicht rechtlich nachgewiesen

Benutzeravatar
aaha
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 544
Registriert: 9. Mär 2012 14:29
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: fruugo.de bzw. fruugo.com Erfahrungen

Beitrag von aaha » 2. Mär 2020 19:42

Es ist ja so: Ein Zustellnachweis für ein Paket sagt rein gar nichts über dessen Inhalt aus. Und wir wissen alle, dass es Käufer gibt, die statt der zurückzusendenden Ware :shit: :shit: :shit: versenden. Ich könnte mir also durchaus vorstellen, dass die Plattform hier auch den Verkäufer (m/w/d) vor Betrug schützen möchte und dass es dort daher so geregelt sein könnte, dass der Verkäufer den Eingang de Ware ggü. der Plattform bestätigen muss. Und solange der sich nicht zuckt, gibt's eben auch nichts zurück. Also vllt. ist ja der VK hier "der Böse". Nur so 'ne Idee ... ich hab da selbst noch nichts ge- oder verkauft.
Allerdings, selbst wenn es so wäre, wie von mir vermutet, wäre eine transparente Kommunikation seitens der Plattform immerhin hilfreich ...

---
Edit: Ha! Lag ich wohl gar nicht so falsch, siehe https://www.fruugo.de/help/detail?page=6029525 (Zitat):
"Sobald der Händler die Rücksendung erhält und bestätigt, dass die eingegangenen Produkte den oben gegebenen Anweisungen entsprechen, ..."
Wir bieten drei Arten von Service: GUT BILLIG SCHNELL
Wählen Sie aus folgenden Kombinationen:
GUT + BILLIG SCHNELL
GUT + SCHNELL BILLIG
SCHNELL + BILLIG GUT
GUT + BILLIG + SCHNELL möglich

Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 23616
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: E-Commerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 305 Mal
Kontaktdaten:

Re: fruugo.de bzw. fruugo.com Erfahrungen

Beitrag von fossi » 2. Mär 2020 20:02

@tarzan: Habe dein Doppelposting sowie Teile deines Beitrages soeben entfernt.

Bitte sachlich bleiben und nicht einfach Dinge wie Betrug etc rausposaunen, bevor diese rechtlich eindeutig festgestellt wurden.
Solche wilden Anschuldigungen können teuer werden und sind nicht mehr von deiner Meinungsfreiheit gedeckt.
-------------------------

Du möchtest den Betrieb von sellerforum.de unterstützen, die Werbebanner ausblenden oder auf der Seite werben?
> Jetzt eine PLUS-Mitgliedschaft buchen <

Benutzeravatar
degraf
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 13643
Registriert: 21. Sep 2009 12:18
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: fruugo.de bzw. fruugo.com Erfahrungen

Beitrag von degraf » 2. Mär 2020 20:50

Käuferbeschwerdeplattform?

Du hast 1x "Betrug" übersehen.
Ich würde den ganzen Kram löschen und fertig.

Antworten

Zurück zu „weitere Marktplätze & Verkaufsplattformen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste