TV-Tipp / ARD Doku "Unter Druck – Selbstständige in Deutschland"

E-Commerce & Versandhandel - Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern...
- Diskussionsforum -
sellerforum.de ist das kostenlose E-Commerce Portal für Händler, Existenzgründer, Experten im Onlinehandel.

Im Small Talk geht es um Themen wie das Geld verdienen im Internet mit einem Onlineshop oder auf einem Marktplatz,
aktuelle News und Aktionen im Einzelhandel, Hilfe und Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern aus dem Bereich des E-Commerce.

Probleme, Meinungen, Erfahrungsberichte aus dem Versandhandel - soweit kein spezielles Unterforum dafür existiert, gehört es in unseren Small Talk.
Benutzeravatar
Amy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: 8. Aug 2023 15:30
Land: Deutschland

Re: TV-Tipp / ARD Doku "Unter Druck – Selbstständige in Deutschland"

Kometenscheif hat geschrieben: 31. Aug 2023 12:46 Keine Nacht mehr am durchschlafen, ich träume von Steuerthemen. Immer mit dem Druck dahinter nur keinen
Fehler zu machen um keine Strafe zu bekommen. Bei Behörden habe ich das Gefühl als kleines Unternehmen das Gewinn macht unter Generealverdacht zu stehen.
Das unterschreibe ich sofort!

Das Finanzamt habe ich seit Jahren immer wieder an der Backe, egal ob mit oder ohne Steuerberater. Mein damaliger Steuerberater hat ständig nur mit dem Kopf geschüttelt und war hauptsächlich mit dem Schreiben von Widersprüchen beschäftigt. Das FA hat mir dadurch unnötig zusätzliche Kosten bei Stb. beschert.

Zuletzt haben die mich so getrietzt, dass ich mich in die Materie vertieft habe und Klage beim Finanzgericht eingereicht hatte. Durch Corana zog sich das leider hin... aber letztendlich bot man mir in meinem Spezialfall eine Mediation an! Ich einigte mich mit dem FA außergerichtlich. (Ich denke, wenn es zum Prozess gekommen wäre, wäre es für das FA ziemlich unangenehm geworden. Man wollte einen Präzidenzfall unbedingt vermeiden. Aber da diese Prozesse sehr langwierig sind und ich als Soloselbstständige mich auf meine Kernkompetenz konzentrieren muss, ließ ich mich auf die Einigung ein.)

Allerdings nervt das FA nach Abgabe meiner Steuererklärungen für 2022 dieses Jahr erneut. Irgendwie scheinen die sich lieber an den Kleinen austoben zu wollen, als die wahren großen Fische zu belangen.


3 Monate gratis Händlerbund
Benutzeravatar
Amy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: 8. Aug 2023 15:30
Land: Deutschland

Re: TV-Tipp / ARD Doku "Unter Druck – Selbstständige in Deutschland"

Zierfischprofi hat geschrieben: 31. Aug 2023 12:56 Hast du keinen Steuerberater? Das Letzte, um was ich mich in den 21 Jahren Selbständigkeit kümmere, sind Steuerthemen.
Bei sehr vielen Themen kommt man mit einem "einfachen" Steuerberater nicht sehr weit, selbst wenn dieser ehemals beim FA als Prüfer tätig war. In den meisten Fällen hätte ich einen Fachanwalt für Steuerrecht benötigt, um bei jedem Pups seitens des FA die Vorgänge schnell zum Abschluß bringen zu können.

Fachanwälte für Steuerrecht sind extrem teuer und nehmen Soloselbstständige eher ungern als Mandanten auf.

Wenn man allerdings das Glück hat, als GmbH von einer größeren Steuerkanzlei betreut zu werden, die einen Fachanwalt für Steuerrecht als Partner hat, ist das mit Gold kaum aufzuwiegen!
ciryll
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 8. Aug 2023 19:37

Re: TV-Tipp / ARD Doku "Unter Druck – Selbstständige in Deutschland"

Amy hat geschrieben: 31. Aug 2023 12:57 Allerdings nervt das FA nach Abgabe meiner Steuererklärungen für 2022 dieses Jahr erneut. Irgendwie scheinen die sich lieber an den Kleinen austoben zu wollen, als die wahren großen Fische zu belangen.
Hierzu würde ich mal die Behauptung aufstellen, dass die Mitarbeiter beim FA gar nicht so viel Wissen haben, um Größeren auf die Ketten zu gehen. Selbst die Materie bei uns Soloselbständigen mit ausgefallenen Geschäftsgebieten verstehen sie ja nicht oder kaum. Ich habe seinerzeit der Mitarbeiterin beim FA erklärt, warum Rechnungen von Amazon an mich ohne USt sind und wie da das reverse charge funktioniert.
Andre (KM)
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 6628
Registriert: 9. Mär 2009 22:46
Land: Deutschland

Re: TV-Tipp / ARD Doku "Unter Druck – Selbstständige in Deutschland"

Kometenscheif hat geschrieben: 31. Aug 2023 12:46
Leider sitze ich mittlerweile nur noch im Büro und muss mich um Dinge kümmern die es früher so in der Form nicht gab. Keine Nacht mehr am durchschlafen, ich träume von Steuerthemen. Immer mit dem Druck dahinter nur keinen
Fehler zu machen um keine Strafe zu bekommen. Bei Behörden habe ich das Gefühl als kleines Unternehmen das Gewinn macht unter Generealverdacht zu stehen.
Von den ganzen Gängelungen und Problemen bei Amazon als Nebengeschäft einmal abgesehen. Auch immer der Druck mittlerweile das Fehler von mir sich auch auf die Familien meiner Mitarbeiter auswirkt.
Klingt aber ehrlich gesagt(und ohne es böse zu meinen) nach einer falschen Organisation deinerseits.
Kometenscheif
Beiträge: 405
Registriert: 10. Dez 2017 13:03

Re: TV-Tipp / ARD Doku "Unter Druck – Selbstständige in Deutschland"

Andre (KM) hat geschrieben: 31. Aug 2023 13:46
Klingt aber ehrlich gesagt(und ohne es böse zu meinen) nach einer falschen Organisation deinerseits.
Mag wohl zum Teil sein. Wenn es aber jemand mitbekommen hat was z.B. bei JTL los war z.B. falschen (tausenden) FBA Gutschriften, über Monate keine automatischen FBA Gutschriften und und und.
Das musste von mir geprüft, korrigiert und dokumentiert werden. Wir machen viel Export mit speziellen Artikeln die merfach an unterschiedliche Behöhrden mit unterschiedlichen Übertragunsverfahren gemeldet werden müssen.
Amy hat geschrieben: 31. Aug 2023 13:28
Bei sehr vielen Themen kommt man mit einem "einfachen" Steuerberater nicht sehr weit, selbst wenn dieser ehemals beim FA als Prüfer tätig war.
Richtig, das ist bei mir auch ähnlich.



Noch ein Beispiel: Wertschöpfungskette oder Import von REACH Produkten.
Noch ein Beispiel2: Seit Monaten Produkt (Topseller) bei Amazon gesperrt. Falsche WEEE Kategorie (Großgerät statt Kleingerät). Bei Amazon versteht niemand das ein Ladegerät kein Kühlschrank ist.
Zuletzt geändert von Kometenscheif am 31. Aug 2023 14:04, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Amy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: 8. Aug 2023 15:30
Land: Deutschland

Re: TV-Tipp / ARD Doku "Unter Druck – Selbstständige in Deutschland"

ciryll hat geschrieben: 31. Aug 2023 13:39
Amy hat geschrieben: 31. Aug 2023 12:57 Allerdings nervt das FA nach Abgabe meiner Steuererklärungen für 2022 dieses Jahr erneut. Irgendwie scheinen die sich lieber an den Kleinen austoben zu wollen, als die wahren großen Fische zu belangen.
Hierzu würde ich mal die Behauptung aufstellen, dass die Mitarbeiter beim FA gar nicht so viel Wissen haben, um Größeren auf die Ketten zu gehen. Selbst die Materie bei uns Soloselbständigen mit ausgefallenen Geschäftsgebieten verstehen sie ja nicht oder kaum. Ich habe seinerzeit der Mitarbeiterin beim FA erklärt, warum Rechnungen von Amazon an mich ohne USt sind und wie da das reverse charge funktioniert.
Ja, das FA hat ebenfalls Personalprobleme. Die besten (und auch noch die besseren mit Note 2,5) wechseln nach erfolgreichem Abschluß ihrer Ausbildung meist sofort in die freie Wirtschaft. Die übrig gebliebenen (Note 3 - 4,5) bleiben beim FA hängen, weil es ihnen Jobsicherheit bietet. Aber das Wissen dieser Verbliebenen ist halt eben entsprechend auch das allerletzte.

Eine Sachbearbeiterin hatte vor ein paar Jahren meine Zusatzausbildungskosten zur Mediatorin wg. fehlendem Bezug zum Beruf Personalreferentin abgelehnt! Sie konnte den Unterschied zwischen Mediation und Meditation nicht erkennen... :durchdreh: (Bei so etwas fällt es mir extrem schwer, ruhig zu bleiben!)
Andre (KM)
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 6628
Registriert: 9. Mär 2009 22:46
Land: Deutschland

Re: TV-Tipp / ARD Doku "Unter Druck – Selbstständige in Deutschland"

Kometenscheif hat geschrieben: 31. Aug 2023 13:58
Andre (KM) hat geschrieben: 31. Aug 2023 13:46
Klingt aber ehrlich gesagt(und ohne es böse zu meinen) nach einer falschen Organisation deinerseits.
Mag wohl zum Teil sein. Wenn es aber jemand mitbekommen hat was z.B. bei JTL los war z.B. falschen (tausenden) FBA Gutschriften, über Monate keine automatischen FBA Gutschriften und und und.
Das musste von mir geprüft, korrigiert und dokumentiert werden. Wir machen viel Export mit speziellen Artikeln die merfach an unterschiedliche Behöhrden mit unterschiedlichen Übertragunsverfahren gemeldet werden müssen.
Da können aber Behörden und Co ja nichts für. Der Fehler liegt a. bei JTL und b. ggf. auch bei dem, der die Software nutzt. Wenn ich so die ganzen Beiträge lese was da alles nicht funktioniert frage ich mich, warum man da nicht wechselt. Im eCommerce gibt es ja nun wirklich ausreichend Auswahl (und gute Software kostet eben Geld).

Aber das ist ein anderes Thema.
Kometenscheif
Beiträge: 405
Registriert: 10. Dez 2017 13:03

Re: TV-Tipp / ARD Doku "Unter Druck – Selbstständige in Deutschland"

Andre (KM) hat geschrieben: 31. Aug 2023 14:07
Da können aber Behörden und Co ja nichts für. Der Fehler liegt a. bei JTL und b. ggf. auch bei dem, der die Software nutzt. Wenn ich so die ganzen Beiträge lese was da alles nicht funktioniert frage ich mich, warum man da nicht wechselt.
Bei JTL zahle ich mit den entsprechenden Schnittstellen im Monat über 500 Euro. Ein Fehler dort im Backend (Serverseitig) der "über Nacht" auftritt für fast ALLE Kunden dort, lässt sich von mir selbst nicht beheben.
Zumal ein Wechsel wahrscheindlich noch ganz andere Probleme mit sich bringt. Das war aber auch nur ein aktuelles Beispiel!
Benutzeravatar
knoge
Beiträge: 2434
Registriert: 8. Okt 2007 08:15
Land: Deutschland
Wohnort: Oberpfalz

Re: TV-Tipp / ARD Doku "Unter Druck – Selbstständige in Deutschland"

Amy hat geschrieben: 31. Aug 2023 14:01 Ja, das FA hat ebenfalls Personalprobleme.

In unserer Gegend ist der öffentliche Dienst bereits in vielen Bereichen Hauptmitbewerber um Mitarbeiter. Allen vor an unser lokales Landratsamt. Warum man für 130.000 Einwohner im Jahr 2023 doppelt so viele Mitarbeiter im Landratsamt braucht wie 1980 bei gleicher Einwohnerzahlt wissen wohl nur die Schutzheiligen der Bürokraten.

Erst vor kurzem habe ich da ein intressantes Gespräch mit meinem Cousin geführt. Der ist Anwalt mit eigener Kanzlei und 3 Partnern. Er sagt er würde sofort 10 Rechtsanwaltsfachangestellte einstellen bekommt aber niemanden. Im Gegenteil er verliert noch regelmäßig welche an den öffentlichen Dienst der sich immer weiter und weiter und weiter aufbläht
Benutzeravatar
Ach
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3158
Registriert: 29. Mai 2013 10:06

Re: TV-Tipp / ARD Doku "Unter Druck – Selbstständige in Deutschland"

knoge hat geschrieben: 31. Aug 2023 14:44 Warum man für 130.000 Einwohner im Jahr 2023 doppelt so viele Mitarbeiter im Landratsamt braucht wie 1980 bei gleicher Einwohnerzahlt wissen wohl nur die Schutzheiligen der Bürokraten.
Hier das gleiche. Ist aber eigentlich ganz klar. Wenn die doppelt so viele Büros, doppelt so viel Papierverbrauch und doppelt so viel Digitalisierung haben, brauchen sie natürlich auch doppelt so viele Mitarbeiter.
Benutzeravatar
Amy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: 8. Aug 2023 15:30
Land: Deutschland

Re: TV-Tipp / ARD Doku "Unter Druck – Selbstständige in Deutschland"

Haha, bei uns in Hamburg ziehen die einzelnen Abteilungen mehrmals innerhalb kürzester Zeit um. Das kostet natürlich auch zusätzlich viel Geld, Geld des Steuerzahlers wohl gemerkt.

Wenn unsereins so planen und wirtschaften würden, würde das Finanzamt sofort unser Gewerbe als Liebhaberei deklarieren! Liebhaberei darf man der Allgemeinheit nicht zu muten. :durchdreh:
Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7051
Registriert: 8. Mai 2014 12:14

Re: TV-Tipp / ARD Doku "Unter Druck – Selbstständige in Deutschland"

Ein ehemaliger Kollege hat wegen Burnout das ganze Burnout-Umfeld kennengelernt. Er sagte in der Behandlung seien die meisten aus dem FA. Ich habe es vorgezogen, nicht zu überprüfen..
Benutzeravatar
Wolkenspiel
Beiträge: 10879
Registriert: 21. Sep 2011 07:13

Re: TV-Tipp / ARD Doku "Unter Druck – Selbstständige in Deutschland"

Der ganz normale Gastrowahnsinn, passt super zu dem Thema.
Benutzeravatar
knoge
Beiträge: 2434
Registriert: 8. Okt 2007 08:15
Land: Deutschland
Wohnort: Oberpfalz

Re: TV-Tipp / ARD Doku "Unter Druck – Selbstständige in Deutschland"

Ja, aber dann wundern das immer mehr Leute die Schnautze voll haben ....
Kometenscheif
Beiträge: 405
Registriert: 10. Dez 2017 13:03

Re: TV-Tipp / ARD Doku "Unter Druck – Selbstständige in Deutschland"

Wolkenspiel hat geschrieben: 31. Aug 2023 15:42 Der ganz normale Gastrowahnsinn, passt super zu dem Thema.
Im ersten Moment würde ich sagen das ist Satire ...
Benutzeravatar
Amy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: 8. Aug 2023 15:30
Land: Deutschland

Re: TV-Tipp / ARD Doku "Unter Druck – Selbstständige in Deutschland"

Nee, das ist der normale Bürokratie-Wahnsinn, mit dem sich die Geschäfte tatsächlich herum plagen müssen.

Vor ein paar Jahren hab ich in einem Geschäft am Ende Mönckebergstr. - schräg gegenüber vom Rathaus - gearbeitet und war u.a. für die Schaufensterdeko zu ständig. Eines Tages flatterte ein Schreiben des Ordnungsamtes ins Haus, dass die Neonbeleuchtung Nachts im Vergleich zu den anderen Geschäften - und vorallem im Vergleich zum nachts beleuchteten Rathaus - als angeblich zu grell bemängelt wurde!

Daraus schlossen wir, dass es tatsächlich Mitarbeiter des OA geben muss, die nachts durch menschenleere Einkaufsstraßen ziehen und die Beleuchtungen der Geschäfte vergleichen. Wir haben das zunächst als Scherz verstanden. Neeneenee, das war sehr Ernst und das angedrohte Bußgeld war recht hoch. Wir haben daraufhin eine Zeitschaltuhr eingebaut, die ab ca. 22 Uhr die Beleuchtung ausschaltete.

Auf so eine Idee, dass die Neonbeleuchtung (es war lediglich ein ca. 1mx 0,8m großer Schriftzug des Markennamens im Schaufenster mittig aufgehängt) heller bzw. greller ist als die des Rathauses oder der Nachbargeschäfte, muss man erst einmal kommen!
Zuletzt geändert von Amy am 31. Aug 2023 16:53, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
daytrader
Beiträge: 10686
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland

Re: TV-Tipp / ARD Doku "Unter Druck – Selbstständige in Deutschland"

Amy hat geschrieben: 31. Aug 2023 16:35 Nee, das ist der normale Bürokratie-Wahnsinn, mit dem sich die Geschäfte tatsächlich herum plagen müssen.
Das merkt man an der Reaktion des Bezirks-Bürgermeisters. Der versteht die Aufregung gar nicht. Für ihn das normalste der Welt. Seine Reaktion ist fast schon wieder lustig juhu
Benutzeravatar
Wolkenspiel
Beiträge: 10879
Registriert: 21. Sep 2011 07:13

Re: TV-Tipp / ARD Doku "Unter Druck – Selbstständige in Deutschland"

Ja, er fand das absurd, geradezu unverschämt, dass man das lustig findet.
Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7798
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland

Re: TV-Tipp / ARD Doku "Unter Druck – Selbstständige in Deutschland"

Dafür wird jetzt das Kindergeld umbenannt in Kinderzuschlag und gut erhöht, so das die ganzen Clans mit ihren Kindern, die es nur auf dem (ausländischen) Papier gibt, noch dickere Autos haben können.

Die hätten mit der Kohle lieber freie Essen in den Einrichtungen finanziert, Kigas, Schulen und Horte. Da hätten die ärmeren Kinder was am meisten von.
Benutzeravatar
Amy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: 8. Aug 2023 15:30
Land: Deutschland

Re: TV-Tipp / ARD Doku "Unter Druck – Selbstständige in Deutschland"

Bei uns im Haus wohnte vor ein paar Jahren eine Familie, die sich darauf "spezialisiert" hatte, temporär Pflegekinder aufzunehmen. Immer 1-2, manchmal auch 3 Kinder (dann meist Babys) zusätzlich zu den beiden eigenen Kindern. Ansich war die Wohnung dafür viel zu klein. Aber das Jugendamt war wohl froh, überhaupt Familien zu haben, die bereit waren, Pflegekinder aufzunehmen. Lange Rede kurzer Sinn, den Kindern ging es in der viel zu kleinen Wohnung nicht gut und das Pflegegeld kam ganz sicher nicht den Kindern zu Gute, sondern wurde versoffen und verraucht. Es wurde jeden Tag Pizza und andere Leckereien geliefert... wird ja alles vom Pflegegeld bezahlt.

Seitdem ich das Drama live erlebt habe, bin ich strikt gegen eine (ständige) Erhöhung von Geldern, die angeblich den bedürftigen Kindern zu Gute kommen sollen.

Die Kinder haben viel mehr davon, wenn man ihnen über die Einrichtungen Kindergarten, Vorschule und Schule niederschwellige Angebote für regelmäßige Mahlzeiten, Bildung sowie Freizeit- und Sportaktivitäten bereit stellt. Das fängt an mit einem kostenlosen Ausweis für die Stadtbibliothek ab Vorschulalter. Über die Stadtbibliothek könnte man diesen Kindern auch den Zugang zu Tablets und Internet anbieten.
In den Schulen, sind ja meist eh Ganztagsschulen, sollte es auch wieder Fächer wie "Gesund ernähren & Bewegen" geben, ganz abgesehen von Haushaltsführung und Erlernen des Umgangs mit Geld (um eine frühzeitige Verschuldung zu vermeiden).

Aber einfach den Eltern mehr Geld in die Hand zu drücken bringt gar nichts!
Antworten

Zurück zu „Small Talk - Allgemeine eCommerce & Händlerthemen“

  • Information