Frage zu erlaubnispflichtigen Waren

E-Commerce & Versandhandel - Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern...
- Diskussionsforum -
sellerforum.de ist das kostenlose E-Commerce Portal für Händler, Existenzgründer, Experten im Onlinehandel.

Im Small Talk geht es um Themen wie das Geld verdienen im Internet mit einem Onlineshop oder auf einem Marktplatz,
aktuelle News und Aktionen im Einzelhandel, Hilfe und Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern aus dem Bereich des E-Commerce.

Probleme, Meinungen, Erfahrungsberichte aus dem Versandhandel - soweit kein spezielles Unterforum dafür existiert, gehört es in unseren Small Talk.
Mirora
Beiträge: 5
Registriert: 28. Okt 2020 12:28
Land: Deutschland
Firmenname: MiRo Einzelunternehme
Hat sich bedankt: 1 Mal

Frage zu erlaubnispflichtigen Waren

Beitrag von Mirora » 28. Okt 2020 12:52

Hallo allerseits,

ich hoffe meine Frage ist hier richtig platziert. Falls nicht freue ich mich über die Verschiebung in den richtigen Bereich!

Ich möchte demnächst ein Kleingewerbe anmelden um meine ersten Erfahrungen im Bereich Online-Handel/Dropshipping zu machen. Nun braucht es natürlich eine Tätigkeitsbeschreibung, die ich schon weitestgehend formuliert habe. Ich habe hier im Forum gelesen, dass einige leute in die Tätigkeitsbeschreibung "ausgenommen erlaubnispflichtige Waren" schreiben.
Gibt es eine Auflistung der Waren, die damit gemeint sind? Ich habe bereits die Suchfunktion bemüht aber kein wirklich gescheites Ergebnis gefunden.

Ich würde mich freuen wenn hier jemand diesbezüglich einen Link für mich hat oder evtl. sogar direkt eine Auflistung :)

Vielen lieben Dank im Voraus und beste Grüße!
Miro



Benutzeravatar
koshop
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4667
Registriert: 4. Sep 2012 13:23
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 356 Mal

Re: Frage zu erlaubnispflichtigen Waren

Beitrag von koshop » 28. Okt 2020 12:57

Uran.

Benutzeravatar
Eat The Rich
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 653
Registriert: 13. Nov 2014 00:42
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Frage zu erlaubnispflichtigen Waren

Beitrag von Eat The Rich » 28. Okt 2020 12:59

yippiee, jeder schreibt eine...

Leichtwasserreaktoren.
auch 'ne blinde Katze findet mal ne tote Maus!

euromann
Beiträge: 455
Registriert: 22. Dez 2013 15:07
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Frage zu erlaubnispflichtigen Waren

Beitrag von euromann » 28. Okt 2020 13:03

AK47

Benutzeravatar
Try-More
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 242
Registriert: 23. Jun 2016 17:25
Land: Deutschland
Firmenname: Try-More
Branche: Alles für ein gutes Gefühl :)
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Frage zu erlaubnispflichtigen Waren

Beitrag von Try-More » 28. Okt 2020 13:06

T14 ... verstößt auch in vielen Städten gegen das Dieselgesetz ...
(dürfen die Russen jetzt nicht mehr nach Hamburg kommen? :gruebel: )

Mirora
Beiträge: 5
Registriert: 28. Okt 2020 12:28
Land: Deutschland
Firmenname: MiRo Einzelunternehme
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Frage zu erlaubnispflichtigen Waren

Beitrag von Mirora » 28. Okt 2020 13:31

Danke für die vielen Antworten, allerdings habe ich nicht mit der Art von antworten gerechnet :D Jetzt weiß ich schonmal wie erlaubnispflichtige Waren zu interpretieren ist, jedoch wird es doch auch Produkte geben, von denen man nicht direkt denken würde dass diese erlaubnispflichtig sind...?

Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4373
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland
Firmenname: FONPROFI
Branche: Telekommunikation und Sicherheitstechnik
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal

Re: Frage zu erlaubnispflichtigen Waren

Beitrag von fonprofi » 28. Okt 2020 13:40

Ist das heute soo schwierig eine Anmeldung zu begründen? Bei uns steht seit vor 15 Jahren drin: „Handel“

Oder hat sich da was geändert zwischenzeitlich?

Investor
Beiträge: 14508
Registriert: 10. Feb 2009 18:08
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Frage zu erlaubnispflichtigen Waren

Beitrag von Investor » 28. Okt 2020 13:43

Kommt auch drauf an was man mit dem Gewerbeanmeldungs-Wisch vorhat. Ich habe einige Hersteller die nur an den Fachhandel liefern, also "Handel mit Artikeln aller Art" kommt da schlecht bzw. wird abgelehnt. Ausser den Herstellern hat es in 16j niemand interessiert was da drin steht...

Benutzeravatar
kiwi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 315
Registriert: 24. Jan 2011 20:09
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Frage zu erlaubnispflichtigen Waren

Beitrag von kiwi » 28. Okt 2020 13:44

fonprofi hat geschrieben:
28. Okt 2020 13:40
Oder hat sich da was geändert zwischenzeitlich?
"Leider" ja.

Die Gemeinde in der ich vor 6 Jahren gemeldet war wollte alles schön aufgelistet haben was genau ich Verkaufe.
Nur "Elektronik" oder "Textilien" z.B. reichte der Dame nicht.

Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 24442
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: E-Commerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 390 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frage zu erlaubnispflichtigen Waren

Beitrag von fossi » 28. Okt 2020 13:49

Erlaubnis bzw bestimmte Sachkundenachweise braucht man beim Handel mit Hackfleisch, diversen Tiere, apothekenpflichtigen Arzneimitteln, Waffen, Munition.

Dazu kommen Dinge die einerseits zwar erlaubnisfrei sind, aber manche örtlichen Gewerbeämter die räumlichen Gegebenheiten dafür prüfen.
Ein Beispiel dazu wäre der Gebrauchtwagenhandel. Vielerorts garkein Problem: anmelden, fertig. Woanders verlangt man aber ggfs einen Nachweis über ausreichende Stellfläche in einem Industriegebiet, Vorkehrungen zum Umweltschutz, etc.

Letztlich kommt es auf dein Gewerbeamt an, was sie durchgehen lassen und was nicht.

@fonprofi: Ja, es kann echt schwierig sein.
Manchmal ist die Tätigkeitsbeschreibung einfach nur "Handel", dann "Handel mit genehmigungsfreien Waren", oder spezifischer "Handel mit Artikelgruppe XY". Bei mir stand seit 2001 bei jeder Gewerbeummeldung etwas Anderes drauf, es wurde zunehmend schwieriger und die aktuelle Anmeldung geht über 2 Seiten. Anders hatte die eBay-Kategorienliste keinen Platz, aber sie wollten es ja genau haben.
-------------------------

Du möchtest den Betrieb von sellerforum.de unterstützen, die Werbebanner ausblenden oder auf der Seite werben?
> Jetzt eine PLUS-Mitgliedschaft buchen <

clarius
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 368
Registriert: 11. Jan 2013 11:03
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Frage zu erlaubnispflichtigen Waren

Beitrag von clarius » 28. Okt 2020 13:51

Investor hat geschrieben:
28. Okt 2020 13:43
... Ausser den Herstellern hat es in 16j niemand interessiert was da drin steht...
Doch, dein Landratsamt. Die bekommen die Gewerbeanmeldung und es wird geprüft, ob das Gewerbe in die Zuständigkeit einer Abteilung fällt. Möglicherweise hat aber "Handel mit Artikeln aller Art" den vorteilhaften Effekt, dass sich keiner wirklich zuständig fühlt und sich darauf verlässt, dass sich eine andere Abteilung kümmert.

Mirora
Beiträge: 5
Registriert: 28. Okt 2020 12:28
Land: Deutschland
Firmenname: MiRo Einzelunternehme
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Frage zu erlaubnispflichtigen Waren

Beitrag von Mirora » 28. Okt 2020 13:55

fonprofi hat geschrieben:
28. Okt 2020 13:40
Ist das heute soo schwierig eine Anmeldung zu begründen? Bei uns steht seit vor 15 Jahren drin: „Handel“

Oder hat sich da was geändert zwischenzeitlich?
Danke für Alle eure Antworten, ich bin nun schon etwas schlauer!

Das variiert wohl von Gewerbeamt zu Gewerbeamt stark. Ich habe auch schon Leute gefragt, die tatsächlich "nur" "Strecken-Handel mit Waren jeglicher Art" als Tätigkeit angeben konnten. Bei meiner Gemeinde wollen die es leider sehr detailliert haben (genau mein Glück). Immerhin kann man die Beschreibung ja ständig aktualisieren...

Danke und LG!

Benutzeravatar
Woody-HH
Beiträge: 2056
Registriert: 29. Mär 2010 19:14
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Frage zu erlaubnispflichtigen Waren

Beitrag von Woody-HH » 28. Okt 2020 13:55

kiwi hat geschrieben:
28. Okt 2020 13:44
Die Gemeinde in der ich vor 6 Jahren gemeldet war wollte alles schön aufgelistet haben was genau ich Verkaufe.
Nur "Elektronik" oder "Textilien" z.B. reichte der Dame nicht.
Daraufhin habe ich der Dame in meiner Gemeinde am nächsten Tag eine sauber getippte, dreiseitige Auflistung all dessen gereicht, was ich verkaufe. Ratet mal, was jetzt in der Gewerbeanmeldung steht...

Mirora
Beiträge: 5
Registriert: 28. Okt 2020 12:28
Land: Deutschland
Firmenname: MiRo Einzelunternehme
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Frage zu erlaubnispflichtigen Waren

Beitrag von Mirora » 28. Okt 2020 13:56

fossi hat geschrieben:
28. Okt 2020 13:49
Erlaubnis bzw bestimmte Sachkundenachweise braucht man beim Handel mit Hackfleisch, diversen Tiere, apothekenpflichtigen Arzneimitteln, Waffen, Munition.

Dazu kommen Dinge die einerseits zwar erlaubnisfrei sind, aber manche örtlichen Gewerbeämter die räumlichen Gegebenheiten dafür prüfen.
Ein Beispiel dazu wäre der Gebrauchtwagenhandel. Vielerorts garkein Problem: anmelden, fertig. Woanders verlangt man aber ggfs einen Nachweis über ausreichende Stellfläche in einem Industriegebiet, Vorkehrungen zum Umweltschutz, etc.

Letztlich kommt es auf dein Gewerbeamt an, was sie durchgehen lassen und was nicht.

@fonprofi: Ja, es kann echt schwierig sein.
Manchmal ist die Tätigkeitsbeschreibung einfach nur "Handel", dann "Handel mit genehmigungsfreien Waren", oder spezifischer "Handel mit Artikelgruppe XY". Bei mir stand seit 2001 bei jeder Gewerbeummeldung etwas Anderes drauf, es wurde zunehmend schwieriger und die aktuelle Anmeldung geht über 2 Seiten. Anders hatte die eBay-Kategorienliste keinen Platz, aber sie wollten es ja genau haben.
Dankesehr, das hilft mir schon gut weiter! Von dem Thema KFZ-Handel kann ich ein Lied singen, mein Vater ist Autohändler und hatte auch schon Probleme mit der Gemeine weil die alles genau wissen wollte, eben auch wo die Stellfläche ist usw...

Benutzeravatar
Eat The Rich
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 653
Registriert: 13. Nov 2014 00:42
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Frage zu erlaubnispflichtigen Waren

Beitrag von Eat The Rich » 28. Okt 2020 13:56

Investor hat geschrieben:
28. Okt 2020 13:43
Ich habe einige Hersteller die nur an den Fachhandel liefern, also "Handel mit Artikeln aller Art" kommt da schlecht bzw. wird abgelehnt.
als wir mit Anhängern angefangen haben, musste ich das auch explizit zusätzlich eintragen lassen, da ich sonst weder die spezielle Versicherung noch rote Kennzeichen bekommen hätte.
Ich finde das auch relativ wichtig, wenn man die irgendwo vorlegen muss. Wenn da drin steht: An- und Verkauf, Im- und Export, Finanzberatung und Wahrsagen... also ich beliefere solche Buden schonmal nicht auf Rechnung.


nichtsdestotrotz: bloß weil da so eine Tante aus dem Gewerbeamt irgendwas wissen will, heißt das noch lange nicht, dass die da auch wissen wollen darf :-y
Zuletzt geändert von Eat The Rich am 28. Okt 2020 14:02, insgesamt 1-mal geändert.
auch 'ne blinde Katze findet mal ne tote Maus!

Investor
Beiträge: 14508
Registriert: 10. Feb 2009 18:08
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Frage zu erlaubnispflichtigen Waren

Beitrag von Investor » 28. Okt 2020 13:57

clarius hat geschrieben:
28. Okt 2020 13:51
Investor hat geschrieben:
28. Okt 2020 13:43
... Ausser den Herstellern hat es in 16j niemand interessiert was da drin steht...
Doch, dein Landratsamt. Die bekommen die Gewerbeanmeldung und es wird geprüft, ob das Gewerbe in die Zuständigkeit einer Abteilung fällt.
Okay, anders gesagt: Bisher habe ich ausser den Herstellern nie mitbekommen das sich sonst jemand dafür interessiert. Ich habe mit einigen Erweiterungen im laufe der Zeit aber auch meine Bereich aufgelistet.

Mirora
Beiträge: 5
Registriert: 28. Okt 2020 12:28
Land: Deutschland
Firmenname: MiRo Einzelunternehme
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Frage zu erlaubnispflichtigen Waren

Beitrag von Mirora » 28. Okt 2020 13:58

Woody-HH hat geschrieben:
28. Okt 2020 13:55
kiwi hat geschrieben:
28. Okt 2020 13:44
Die Gemeinde in der ich vor 6 Jahren gemeldet war wollte alles schön aufgelistet haben was genau ich Verkaufe.
Nur "Elektronik" oder "Textilien" z.B. reichte der Dame nicht.
Daraufhin habe ich der Dame in meiner Gemeinde am nächsten Tag eine sauber getippte, dreiseitige Auflistung all dessen gereicht, was ich verkaufe. Ratet mal, was jetzt in der Gewerbeanmeldung steht...
Sag es uns! :D

Ach
Beiträge: 625
Registriert: 29. Mai 2013 10:06
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Frage zu erlaubnispflichtigen Waren

Beitrag von Ach » 28. Okt 2020 14:57

Investor hat geschrieben:
28. Okt 2020 13:57
clarius hat geschrieben:
28. Okt 2020 13:51
Investor hat geschrieben:
28. Okt 2020 13:43
... Ausser den Herstellern hat es in 16j niemand interessiert was da drin steht...
Doch, dein Landratsamt. Die bekommen die Gewerbeanmeldung und es wird geprüft, ob das Gewerbe in die Zuständigkeit einer Abteilung fällt.
Okay, anders gesagt: Bisher habe ich ausser den Herstellern nie mitbekommen das sich sonst jemand dafür interessiert. Ich habe mit einigen Erweiterungen im laufe der Zeit aber auch meine Bereich aufgelistet.
Bei uns interessiert es scheinbar auch die Hersteller/Lieferanten nicht.

Um die Liste von oben zu ergänzen: Das typische Silvesterfeuerwerk. Ist das einzige, das wir schonmal genehmigen lassen mussten.

Benutzeravatar
Try-More
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 242
Registriert: 23. Jun 2016 17:25
Land: Deutschland
Firmenname: Try-More
Branche: Alles für ein gutes Gefühl :)
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Frage zu erlaubnispflichtigen Waren

Beitrag von Try-More » 28. Okt 2020 15:09

Bei mir steht tatsächlich nur "Onlinehandel" in der Anmeldung. Auch nach einer Ummeldung in Feb. letzten Jahres in eine Großstadt kein Problem.

Benutzeravatar
Wolke7
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 16. Sep 2019 12:52
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Frage zu erlaubnispflichtigen Waren

Beitrag von Wolke7 » 28. Okt 2020 17:03

Try-More hat geschrieben:
28. Okt 2020 15:09
Bei mir steht tatsächlich nur "Onlinehandel" in der Anmeldung. Auch nach einer Ummeldung in Feb. letzten Jahres in eine Großstadt kein Problem.
Bei uns auch nur Onlinehandel :gruebel:

Antworten

Zurück zu „Small Talk - Allgemeine eCommerce & Händlerthemen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 33 Gäste