Zebra GK420d bzw. t

Logistikforum für Deutsche Post, DHL, Hermes, GLS, UPS, DPD, Delivery, Verpackungsfragen, Tipps beim Import / Export von Waren.
- Diskussionsforum -
Forum für Versand und Logistik im E-Commerce.

Der Versand von Waren ist einer der wichtigesten Aufgaben im Onlinehandel.
In diesem Logistikforum geht es um Logistiker-Erfahrungen mit DHL Paket, Deutsche Post, Hermes Versand, GLS Versand, DPD Versand, UPS Versand, Paketpreise, Versandkosten, Verpackungen, Tracking / Sendungsverfolgung und mehr.
Erfahrungsaustausch und Vergleiche für Online Shops, Versender oder die Fachkraft für Lagerlogistik.
regalboy
Beiträge: 8403
Registriert: 23. Feb 2008 18:30
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: Zebra GK420d bzw. t

Beitrag von regalboy » 3. Sep 2020 16:53

Gardenandmore hat geschrieben:
13. Jul 2020 09:57
Kann es vielleicht auch an den Etiketten liegen? Vielleicht sind meine Ansprüche niedriger, aber ich finde eigentlich nicht, dass der GK420d in schlechter Qualität druckt. Anbei ein Beispiel, grad mit dem Handy fotografiert, Aus Datenschutzgründen ein großteil des Etiketts weggeschnitten. Der Drucker hat schon über 50.000 Etiketten gedruckt und ich hab nix gereinigt oder für die Aufnahme "hergerichtet". Die Unschärfe im oberen Bereich liegt am Handy, wie gesagt, nur "schnell geknipst".
Hallo,
welchen Drucker nutzt du und wie viel DPI hat der?
Viele Grüße
Johannes



Larik
Beiträge: 118
Registriert: 6. Mär 2019 09:16
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 12 Mal

Re: Zebra GK420d bzw. t

Beitrag von Larik » 4. Sep 2020 01:16

Sorry, ich muss es hier nochmals loswerden...


Der ZEBRA GK420D ist eine KATASTROPHE!!!!

Ich habe mit dem NUR Probleme... muss den immer neu starten/ kalibrieren etc.
Ich muss die Einstllugen immer neu vornehmen. Das Einrichten hat mich damals beim Kauf fast 1 Woche Zeit gekostet, mit Nachfragen beim Labelident Service musste ich den letztendlich komplett zurückschicken. Der hat mir meine Fritzbox zerschossen. Dann musste ich den zur Reparatur einschicken, was dann über 1,5 Monate gedauert hat

Als günstige Alternative habe ich damals den günstigen Bruder BP4X (direkt von Labelident) kaufen. Was soll ich sagen, ich habe den angeschlossen, der hat einfach reibungslos funktioniert! So wie man sich das vorstellt und wünscht. Der funktiert noch immer einwandfrei und wird von uns zu 99,99% verwendet.

Letztens wollte ich mit dem Zebra kleinere Ettiketten drucken, eingeschaltet, der geht wieder nicht. AAAARRRGGGGHHH.. wieder der ganze Schei... von vorne. Irgendwann haben wir es dann geschafft, dass er über Netzwerk druckt. Das hat mich wieder 3 Stunden meines Lebens und mehrern Testdrucken gekostet.

Also entweder ich habe ein Montagsmodell erwischt, ich bin einfach zu doof den zu bedienen, oder das Ding ist einfach viel zu kompliziert...

Ich würde alle Finger von dem lassen. Der BP4X ist ein wunderbarer Netzwerkdrucker und dazu noch fast um die Hälfte billiger!

Mozartkugel
Beiträge: 849
Registriert: 14. Okt 2017 16:14
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Zebra GK420d bzw. t

Beitrag von Mozartkugel » 4. Sep 2020 07:49

Hatte auch erst den 420er, ging sofort wieder zurück. Der Teufel steckt bekanntlich im Detail... lieber den hier bestellen

ZD42043-T0EW02EZ

Hat 300dpi und Bluetooth bzw. WLAN

Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 24456
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: E-Commerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 393 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zebra GK420d bzw. t

Beitrag von fossi » 4. Sep 2020 11:49

@Larik: ich tippe auf ein Montagsgerät, oder schlechte Etiketten.

Kann mich auch nur der Gruppe anschließen, wo der 420er läuft wie ein alter Traktor: zuverlässig immer weiter und weiter. Druckbild vollkommen in Ordnung, hat eigentlich nie Probleme gemacht und das seit ein paar Jahren mit teils recht hoher Auslastung.

Sowas wie ständig neukalibrieren kenne ich garnicht. Bin mir nichtmal sicher, ob ich das überhaupt mal gemacht habe.
-------------------------

Du möchtest den Betrieb von sellerforum.de unterstützen, die Werbebanner ausblenden oder auf der Seite werben?
> Jetzt eine PLUS-Mitgliedschaft buchen <

cashew
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 836
Registriert: 30. Sep 2018 11:22
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Zebra GK420d bzw. t

Beitrag von cashew » 4. Sep 2020 13:43

Neu kalibrieren bei Label Rollen Wechsel?

(Zumindest bei godex)

Gesendet von meinem SM-T720 mit Tapatalk


Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4378
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland
Firmenname: FONPROFI
Branche: Telekommunikation und Sicherheitstechnik
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal

Re: Zebra GK420d bzw. t

Beitrag von fonprofi » 4. Sep 2020 17:39

Ich kenne Kalibrieren auch nicht.
Ich habe zwar nicht den 420, sondern den 2844 mit bestimmt fast 500k Label auf dem Buckel. Und der läuft ohne Murren. Eigentlich läuft er von allen technischen Geräten am besten.

marcibet
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 751
Registriert: 2. Nov 2017 16:04
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Zebra GK420d bzw. t

Beitrag von marcibet » 4. Sep 2020 21:53

Larik hat geschrieben:
4. Sep 2020 01:16
Sorry, ich muss es hier nochmals loswerden...


Der ZEBRA GK420D ist eine KATASTROPHE!!!!

Ich habe mit dem NUR Probleme... muss den immer neu starten/ kalibrieren etc.
Ich muss die Einstllugen immer neu vornehmen. Das Einrichten hat mich damals beim Kauf fast 1 Woche Zeit gekostet, mit Nachfragen beim Labelident Service musste ich den letztendlich komplett zurückschicken. Der hat mir meine Fritzbox zerschossen. Dann musste ich den zur Reparatur einschicken, was dann über 1,5 Monate gedauert hat

Als günstige Alternative habe ich damals den günstigen Bruder BP4X (direkt von Labelident) kaufen. Was soll ich sagen, ich habe den angeschlossen, der hat einfach reibungslos funktioniert! So wie man sich das vorstellt und wünscht. Der funktiert noch immer einwandfrei und wird von uns zu 99,99% verwendet.

Letztens wollte ich mit dem Zebra kleinere Ettiketten drucken, eingeschaltet, der geht wieder nicht. AAAARRRGGGGHHH.. wieder der ganze Schei... von vorne. Irgendwann haben wir es dann geschafft, dass er über Netzwerk druckt. Das hat mich wieder 3 Stunden meines Lebens und mehrern Testdrucken gekostet.

Also entweder ich habe ein Montagsmodell erwischt, ich bin einfach zu doof den zu bedienen, oder das Ding ist einfach viel zu kompliziert...

Ich würde alle Finger von dem lassen. Der BP4X ist ein wunderbarer Netzwerkdrucker und dazu noch fast um die Hälfte billiger!
Du verteufelst ein bewährtes Gerät mit ausgereiften Treibern (zb von Seagull), und lobst gleichzeitig ein China-OEM Produkt? Man glaubt es nicht ;-D

Larik
Beiträge: 118
Registriert: 6. Mär 2019 09:16
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 12 Mal

Re: Zebra GK420d bzw. t

Beitrag von Larik » 23. Sep 2020 11:33

marcibet hat geschrieben:
4. Sep 2020 21:53
Larik hat geschrieben:
4. Sep 2020 01:16
Sorry, ich muss es hier nochmals loswerden...


Der ZEBRA GK420D ist eine KATASTROPHE!!!!

Ich habe mit dem NUR Probleme... muss den immer neu starten/ kalibrieren etc.
Ich muss die Einstllugen immer neu vornehmen. Das Einrichten hat mich damals beim Kauf fast 1 Woche Zeit gekostet, mit Nachfragen beim Labelident Service musste ich den letztendlich komplett zurückschicken. Der hat mir meine Fritzbox zerschossen. Dann musste ich den zur Reparatur einschicken, was dann über 1,5 Monate gedauert hat

Als günstige Alternative habe ich damals den günstigen Bruder BP4X (direkt von Labelident) kaufen. Was soll ich sagen, ich habe den angeschlossen, der hat einfach reibungslos funktioniert! So wie man sich das vorstellt und wünscht. Der funktiert noch immer einwandfrei und wird von uns zu 99,99% verwendet.

Letztens wollte ich mit dem Zebra kleinere Ettiketten drucken, eingeschaltet, der geht wieder nicht. AAAARRRGGGGHHH.. wieder der ganze Schei... von vorne. Irgendwann haben wir es dann geschafft, dass er über Netzwerk druckt. Das hat mich wieder 3 Stunden meines Lebens und mehrern Testdrucken gekostet.

Also entweder ich habe ein Montagsmodell erwischt, ich bin einfach zu doof den zu bedienen, oder das Ding ist einfach viel zu kompliziert...

Ich würde alle Finger von dem lassen. Der BP4X ist ein wunderbarer Netzwerkdrucker und dazu noch fast um die Hälfte billiger!
Du verteufelst ein bewährtes Gerät mit ausgereiften Treibern (zb von Seagull), und lobst gleichzeitig ein China-OEM Produkt? Man glaubt es nicht ;-D
Wie gesagt, hätte ich nicht SOLCHE Probleme mit dem Gerät, hätte ich es selber nie geglaubt.
Eigentlich bin ich immer der Meinung, gleich was gescheites zu kaufen, als zweimal zu kaufen. Daher habe ich auch das Gerät gekauft, leider für mich ein Fehlkauf, wie sich später rausgestellt hat.

Benutzeravatar
dipling
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 13. Dez 2011 17:50
Land: Deutschland
Wohnort: Würzburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zebra GK420d bzw. t

Beitrag von dipling » 20. Okt 2020 16:21

Bisher auch keine Probleme mit dem GK420d, da macht eher der Dymo für die Briefetiketten Probleme, ist aber auch eher selten.
Gruß

Antworten

Zurück zu „Versand & Logistik / Im- & Export“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], rubixcube, vbc und 58 Gäste