Gut laufenden Artikel zusätzlich auf Plattformen einstellen?

E-Commerce & Versandhandel - Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern...
- Diskussionsforum -
sellerforum.de ist das kostenlose E-Commerce Portal für Händler, Existenzgründer, Experten im Onlinehandel.

Im Small Talk geht es um Themen wie das Geld verdienen im Internet mit einem Onlineshop oder auf einem Marktplatz,
aktuelle News und Aktionen im Einzelhandel, Hilfe und Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern aus dem Bereich des E-Commerce.

Probleme, Meinungen, Erfahrungsberichte aus dem Versandhandel - soweit kein spezielles Unterforum dafür existiert, gehört es in unseren Small Talk.
Antworten
Feilnagel
Beiträge: 21
Registriert: 3. Sep 2019 14:29
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 12 Mal

Gut laufenden Artikel zusätzlich auf Plattformen einstellen?

Beitrag von Feilnagel » 30. Jul 2020 12:44

Guten Tag! :wink:

Wie macht Ihr das? Wir stellen Schmuck her & handeln auch Markenschmuck und Uhren - sowohl in unserem Ladenlokal, als auch im eigenen Onlineshop. Zusätzlich ist aktuell noch ebay angebunden - für geeignete Artikel.

Jetzt gibt es in unserem Sortiment naturgemäß nicht ganz so viele Schnelldreher; bzw. der Markt, insbesondere online ist schwierig für kleiner Händler. Aber es gibt Ausnahmen. Artikel mit erschwinglichen Preisen, die gegenüber dem Rest auffallend gut laufen. Wir werden bei diesen Artikeln wohl vorrangig über eigene und auffallende Bilder gefunden, die unter den entsprechenden Suchbegriffen gut ranken.

Was ich mich nun frage ist; ob es Sinn macht, diese Artikel auch auf Plattformen (zunächst ebay) anzubieten, - oder ob ich mir damit nur selbst Konkurrenz mache. Meine Frage zielt auch in die Richtung, dass WENN ich das mache - sollte ich sicher andere Bilder und eine veränderte Beschreibung verwenden, da ich sonst ggf. meinem eigenen Bilder-Ranking des Shops schade?! Zudem müsste ich diese Artikel auf den Plattformen teurer verkaufen. Ich bin mir gerade nicht sicher, ob die Reichweite dort diesen Aufwand rechtfertigt. Leider sind die guten Artikel nicht beliebig "nachzubauen" - daher bin ich etwas vorsichtig.

Vielleicht wäre es sogar sinnvoller - diese Produkte mal Influenzern mit Reichweite zu geben (Nach anfänglicher Skepsis hatten wir damit durchaus bessere Effekte als mit der "normalen" Printwerbung). Auch bei Google-Werbung via Google-Shopping oder ähnlichem denke ich, es könnte sein dass wir da nur drauflegen, weil ich den maximal erzielbaren Effekt als eher gering einschätze.

Ich vermute ich habe mir während des Schreibens selbst meine Antwort gegeben. Ich bin aber trotzdem interessiert, was Ihr dazu sagt!



Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 24442
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: E-Commerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 390 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gut laufenden Artikel zusätzlich auf Plattformen einstellen?

Beitrag von fossi » 30. Jul 2020 13:00

Feilnagel hat geschrieben:
30. Jul 2020 12:44
diese Artikel auch auf Plattformen (zunächst ebay) anzubieten, - oder ob ich mir damit nur selbst Konkurrenz mache.[/b]
Ich kenne einen Shop der genau dieses Problem übersehen hat und sich durch "ein bisschen Amazon" selber Konkurrenz macht und das Wasser abgräbt.

Kurz erklärt: Vorher gab es bei dem Händler die eigenen Produkte mit eigener Marke ausschließlich im eigenen Shop.
Dann wurde irgendwann ein kleines Teilsortiment an einen anderen Händler übergeben, der das "der Präsenz wegen" auf Amazon raushaut: außer einer Hand voll Lockprodukte sind die Artikel dieser Marke auf der Plattform nicht erhältlich.

Was zuerst nach toller Werbemöglichkeit klingt, birgt ein riesiges Problem: Amazon zieht mit teuren Ads auf Marken- und Produktnamen jetzt die Leute von Google auf die Plattform, schließlich gibts die Marke dort auch. Jetzt ist der Kunde auf der Plattform und bekommt dort erstmal zig sponsored Konkurrenzprodukte um die Nase gehauen, bis er überhaupt das sieht, wonach gesucht wurde, wenn überhaupt.
Unterm Strich verliert der Händler durch die Aktion einige Kunden an Amazon bzw seine Mitbewerber und ich glaube kaum, daß der "Werbeeffekt" durch die wenigen Präsenzprodukte den Schaden wieder auffangen.


Meine Meinung: entweder man bestückt die Plattformen richtig und nimmt das Geschäft selber und voll in die Hand, oder lässt es komplett sein.
"Ein bisschen eBay / Amazon" macht bei Eigenprodukten / eigener Marke keinen Sinn und kann sich sogar, wie in obigem Beispiel, langfristig negativ auswirken.
-------------------------

Du möchtest den Betrieb von sellerforum.de unterstützen, die Werbebanner ausblenden oder auf der Seite werben?
> Jetzt eine PLUS-Mitgliedschaft buchen <

Feilnagel
Beiträge: 21
Registriert: 3. Sep 2019 14:29
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 12 Mal

Re: Gut laufenden Artikel zusätzlich auf Plattformen einstellen?

Beitrag von Feilnagel » 30. Jul 2020 14:42

Das ist sehr interessant, da ich in diese Richtung gar nicht gedacht hatte.

Allerdings muss ich korrigierend hinzufügen, dass es sich bei den paar Schnelldrehern nicht um unsere Selbst-hergestellten Produkte handelt, sondern Ware, die wir vom Hersteller/Distributor einkaufen und weiterverkaufen.

Bei diesen Artikeln haben wir nur das Glück, dass bislang die eigenen Endverbraucher-Verkaufskanäle unserer Lieferanten ihr Ziel eher verfehlen (noch); bzw. dass dies in der Vergangenheit gar nicht forciert wurde. Aber - diese Zeiten sind m.E. gerade im Wandel.

Eigene Produkte habe ich tatsächlich einige (sehr wenige) auch auf Ebay ... Es ist auch fraglich ob wir jemals den Bekanntheitsgrad erreichen, dass ein Mitbewerber wirklich auf die Idee kommt darauf Werbung zu schalten. Aber es schadet ja nicht, das zu berücksichtigen.

Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 24442
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: E-Commerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 390 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gut laufenden Artikel zusätzlich auf Plattformen einstellen?

Beitrag von fossi » 30. Jul 2020 14:49

Wenn es keine Eigenmarken sind, sehe ich die Sache weniger kritisch.

Dazu kommt aber ein anderes Plattformen-Problem mit beigekauften Artikeln: sobald es dort anfängt richtig gut zu rennen, kann man das Produkt manchmal fast schon abschießen. Andere Verkäufer mit dem selben Produkt sind ruckzuck am Start, zumindest wenn es sich um normale Handelsware handelt und ab dann geht die Preisspirale nach unten. Der billigste Verkauft, bzw bei Amazon und dem Kampf um die Buybox kennen die Preise meistens auch nur eine Richtung.

Plattformen sind immer eine zwiespältige Sache.
Man kann dort sehr schnell sehr viel absetzen und Geld verdienen, aber genauso seine Produkte verbrennen.
Das Risiko und ob man es nun wagen soll, oder nicht, liegt beim Verkäufer selber.
-------------------------

Du möchtest den Betrieb von sellerforum.de unterstützen, die Werbebanner ausblenden oder auf der Seite werben?
> Jetzt eine PLUS-Mitgliedschaft buchen <

Antworten

Zurück zu „Small Talk - Allgemeine eCommerce & Händlerthemen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: regularwheel, Schützer, wurzel64 und 38 Gäste