Neuer Marktplatz - wie wäre es damit?

Etsy, Hood, Yatego, Real.de, Wish, Restposten.de, idealo, Check24, Cdiscount, Alibaba etc.
Benutzeravatar
Wolke7
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 404
Registriert: 16. Sep 2019 12:52
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Neuer Marktplatz - wie wäre es damit?

Beitrag von Wolke7 » 4. Mai 2020 15:47

Ich bin da für alles offen. Mich wundert nur das bei Hood.de nichts läuft und die sich so lange halten können.
Der kleinste Shop kostet bei Hood 25 € im Monatsabo 21 € im Jahresabo.
Wichtig wäre aus meiner Sicht für die ganz kleinen ein Rechnungstool wie Ebay das anbietet. Viele kleine haben keine WAWI.
DHL DPD GLS usw. Anbindung wäre auch wichtig.



Repricing
Beiträge: 2524
Registriert: 18. Jun 2012 11:39
Land: Deutschland
Firmenname: Suflix
Branche: Heizung, Sanitär, Solar
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Marktplatz - wie wäre es damit?

Beitrag von Repricing » 4. Mai 2020 16:28

Wolke7 hat geschrieben:
4. Mai 2020 15:47
Ich bin da für alles offen. Mich wundert nur das bei Hood.de nichts läuft und die sich so lange halten können.
Wundert mich auch - ich verkauf über "meinOnlinelager" jeden Tag was - irgendwas muss der ja richtig machen :)
Wolke7 hat geschrieben:
4. Mai 2020 15:47
Wichtig wäre aus meiner Sicht für die ganz kleinen ein Rechnungstool wie Ebay das anbietet. Viele kleine haben keine WAWI.
DHL DPD GLS usw. Anbindung wäre auch wichtig.
Na ja, es soll ja ein Marktplatz sein und ebne keine WAWI draus werden :)

Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4363
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland
Firmenname: FONPROFI
Branche: Telekommunikation und Sicherheitstechnik
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal

Re: Neuer Marktplatz - wie wäre es damit?

Beitrag von fonprofi » 4. Mai 2020 16:50

meinOnlinelager
und wie läuft die Zahlung bei dem Portal?

Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 24427
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: E-Commerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 384 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Marktplatz - wie wäre es damit?

Beitrag von fossi » 4. Mai 2020 16:55

Wie immer: es darf nix kosten.
Andererseits hätte das Ding mit 5, 20 oder auch 100€ im Monat immer nahezu gleiche Chancen: generell seeehr niedrig.

Das größte Problem sehe ich übrigens nichtmal an der Grundgebühr, sondern den Schnittstellen. Es gab schon sooo viele kleine Marktplätze, aber meist ohne irgendeine Anbindung und kein normal denkender Händler friemelt da händisch all seine Artikel rein.
-------------------------

Du möchtest den Betrieb von sellerforum.de unterstützen, die Werbebanner ausblenden oder auf der Seite werben?
> Jetzt eine PLUS-Mitgliedschaft buchen <

Benutzeravatar
Wolke7
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 404
Registriert: 16. Sep 2019 12:52
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Neuer Marktplatz - wie wäre es damit?

Beitrag von Wolke7 » 4. Mai 2020 16:56

Aber das macht Ebay aus, die kleinen können alles auf der Plattform machen, Rechnung herauslassen, Versandlabel drucken usw.
Und gerade die kleinen wären für den Anfang wichtig, bin ich der Meinung.
Wenn Du 19 € Grundpreis und 7,5 % Verkaufsprovision nimmst, bist Du unterm Strich teurer als Ebay, weil der Gegenwert fehlt.
Wir haben bei Ebay angefangen und waren Dankbar alles auf der Plattform machen zu können.

Wir sind ja auch nur ein kleiner Fisch, aber mit WAWI, das haben die meisten kleinen eben nicht.

bcksbx
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3768
Registriert: 13. Nov 2008 11:33
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal

Re: Neuer Marktplatz - wie wäre es damit?

Beitrag von bcksbx » 4. Mai 2020 16:57

Ich halte Euch ja alle für Ehrenwert, aber dauernd kommen neue Plattformnamen um die Ecke, bei denen ihr angeblich gut verkauft. Ich kann das alles gar nicht glauben ....

Repricing
Beiträge: 2524
Registriert: 18. Jun 2012 11:39
Land: Deutschland
Firmenname: Suflix
Branche: Heizung, Sanitär, Solar
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Marktplatz - wie wäre es damit?

Beitrag von Repricing » 4. Mai 2020 17:06

fonprofi hat geschrieben:
4. Mai 2020 16:50
meinOnlinelager
und wie läuft die Zahlung bei dem Portal?
Dort entweder über Vorkasse oder Paypal (Rechnung, Kreditkarte, Lastschrift etc.) - wenn der Kunde dort zahlt, bekommt der Vk das Geld sofort in seinem Paypal-Konto gut geschrieben.

Repricing
Beiträge: 2524
Registriert: 18. Jun 2012 11:39
Land: Deutschland
Firmenname: Suflix
Branche: Heizung, Sanitär, Solar
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Marktplatz - wie wäre es damit?

Beitrag von Repricing » 4. Mai 2020 17:20

fossi hat geschrieben:
4. Mai 2020 16:55
Wie immer: es darf nix kosten.
Andererseits hätte das Ding mit 5, 20 oder auch 100€ im Monat immer nahezu gleiche Chancen: generell seeehr niedrig.

Das größte Problem sehe ich übrigens nicht mal an der Grundgebühr, sondern den Schnittstellen. Es gab schon sooo viele kleine Marktplätze, aber meist ohne irgendeine Anbindung und kein normal denkender Händler friemelt da händisch all seine Artikel rein.
Ich lasse gerade für JTL-WAWi und Plenty Schnittstellen bauen - bei Plenty wird es über die Rest-API laufen, bei JTL über einen Connector. Weitere werden dann auch folgen - auf dem Board des Entwicklers stehen aktuell 9 weitere Anbindungen - ich möchte nur erstmal mit diesen genannten beginnen - damit decke ich schon eine hohe Anzahl an Shops ab.

Übe reine eigene Rest-API verfüg ich bereits, sio dass andere Systeme auch selbst eine Anbindung bauen werden können :)
Zuletzt geändert von Repricing am 4. Mai 2020 17:23, insgesamt 1-mal geändert.

Repricing
Beiträge: 2524
Registriert: 18. Jun 2012 11:39
Land: Deutschland
Firmenname: Suflix
Branche: Heizung, Sanitär, Solar
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Marktplatz - wie wäre es damit?

Beitrag von Repricing » 4. Mai 2020 17:23

Wolke7 hat geschrieben:
4. Mai 2020 16:56
Aber das macht Ebay aus, die kleinen können alles auf der Plattform machen, Rechnung herauslassen, Versandlabel drucken usw.
Und gerade die kleinen wären für den Anfang wichtig, bin ich der Meinung.
Wenn Du 19 € Grundpreis und 7,5 % Verkaufsprovision nimmst, bist Du unterm Strich teurer als Ebay, weil der Gegenwert fehlt.
Wir haben bei Ebay angefangen und waren Dankbar alles auf der Plattform machen zu können.

Wir sind ja auch nur ein kleiner Fisch, aber mit WAWI, das haben die meisten kleinen eben nicht.
Hab ja nicht gesagt, dass es nie (!) kommen wird - aber erstmal muß die Plattform überhaupt stehen & funktionieren und dann kann man ja über diverse Erweiterungen nachdenken - die müssen aber auch finanzierbar sein. Entwicklung ist teuer, wie man weiß. Auch wenn ich auf eine Basissoftware aufsetze (so hat auch Amazon angefangen von einem deutschen abgekauft) und dann nach & nach erweitert :)

a-m-w
Beiträge: 87
Registriert: 26. Feb 2008 07:50
Hat sich bedankt: 34 Mal

Re: Neuer Marktplatz - wie wäre es damit?

Beitrag von a-m-w » 4. Mai 2020 18:18

Die Frage ist doch eher:

Warum sollten Kunden sich überhaupt einen neuen Marktplatz ansehen - wenn sie ihn denn finden, was zu bezweifeln ist?

a) die Artikel sind billiger als bei amazon / eBay /geizhals ... hmmm (-S

b) besserer Service und noch kundenfreundlicher als amazon ... hmmm applaus

Ich sehe da keine Lücke wo man mit Standardartikeln rein kommt.

Deshalb klappt es auch bei all den anderen Marktplätzen nicht (und mal 3 oder 4 Artikel verkaufen ist für die meisten Händler nun mal kein funktionierender Marktplatz der den Aufwand ihn zu bespielen lohnen würde).

Repricing
Beiträge: 2524
Registriert: 18. Jun 2012 11:39
Land: Deutschland
Firmenname: Suflix
Branche: Heizung, Sanitär, Solar
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Marktplatz - wie wäre es damit?

Beitrag von Repricing » 4. Mai 2020 18:29

Warum immer so negativ eingestellt?
Es hat sich schon oft gezeigt, dass man als Shop breit aufgestellt sein sollte - alleine schon, um eine gewisse Abhängigkeit nicht entstehen zu lassen.
Ich denke, dass es immer eine Chance sein kann und ich hab schon lange von einem Marktplatz geträumt - und den Traum werde ich mir nun erfüllen - ob es klappt und ich davon auch gut leben kann, wird man sehen - ich will ja nicht gleich Amazon in ein paar Jahren kaufen :)

Investor
Beiträge: 14506
Registriert: 10. Feb 2009 18:08
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Neuer Marktplatz - wie wäre es damit?

Beitrag von Investor » 4. Mai 2020 18:49

Wolke7 hat geschrieben:
4. Mai 2020 15:47
Wichtig wäre aus meiner Sicht für die ganz kleinen ein Rechnungstool wie Ebay das anbietet.
Braucht man doch für die 3 Verkäufe auf einer unbekannten Plattform im Jahr nicht, das geht dann auch mit Excel oder sonstwas.
Repricing hat geschrieben:
4. Mai 2020 15:47
Warum immer so negativ eingestellt?
Ich habe noch hood zu Zeiten mitgemacht als es weder fixe Kosten noch Provision gab - und selbst da wurde kostenlos dann irgendwann uninteressant oder anders gesagt: zu teuer.
Wenn dann neue und völlig unbekannte Plattformen mit ...aber 10% umsatzabhängige Gebühren (Paypal natürlich on top, klar) ums Eck kommen fällt einem doch wirklich nix mehr ein. Meinst Du wenn ich in meiner Garage aus irgendwelchen Teilen Autos zusammenklöppel zahlt jemand dafür Porsche Preise? Oder wenigstens Dacia? Eher unwahrscheinlich.

a-m-w
Beiträge: 87
Registriert: 26. Feb 2008 07:50
Hat sich bedankt: 34 Mal

Re: Neuer Marktplatz - wie wäre es damit?

Beitrag von a-m-w » 4. Mai 2020 18:57

Repricing hat geschrieben:
4. Mai 2020 18:29
Warum immer so negativ eingestellt?
...
Ich bin nicht negativ eingestellt, sondern eher realistisch.

Wenn ich mir einen neuen Artikel ansehe, frage ich mich doch auch erst einmal: gibt es potentielle Käufer oder anders, warum sollte das Teil irgendwer kaufen.

Wenn ich einen Shop aufmache, das selbe: gibt es potentielle Kunden und warum sollten sie zu mir kommen.

Ohne eine fundierte Antwort darauf wird es verdammt schwierig und gleiches gilt erst recht für einen neuen Marktplatz.

sweetshero
Beiträge: 42
Registriert: 4. Feb 2019 15:22
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Neuer Marktplatz - wie wäre es damit?

Beitrag von sweetshero » 5. Mai 2020 09:38

Also ich bin ja eher ein Kleiner Fisch. Ich frage mich, wo der Vorteil für mich wäre.

Ich habe einen ebay Shop: große Reichweite, viele Kunden, Rechnungserstellung übernimmt ebay, Marketing übernimmt ebay, teure Gebühren

Und ich habe meinen eigenen Shop: geringe Reichweite, wenige Kunden, Rechnung erstelle ich selbst, kaum Marketing, nur Domainkosten ansonsten keine Gebühren

Wo würde die neue Plattform jetzt punkten? Oder bin ich nicht in der Zielgruppe?

P.S.: Ich bin sehr skeptisch muss ich sagen. Aber ich bin als Kunde auch eher ein Late Follower...

Repricing
Beiträge: 2524
Registriert: 18. Jun 2012 11:39
Land: Deutschland
Firmenname: Suflix
Branche: Heizung, Sanitär, Solar
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Marktplatz - wie wäre es damit?

Beitrag von Repricing » 5. Mai 2020 09:53

Hey Leute - allein in DE gab es 2018/2019 an die 87.000 Onlineshops - Hitmeister hatte damals seinen Break an Real mit knapp 5000 Onlieshops.
Ich erfülle mir meinen "Träumchen" von einem eigenen Marktplatz - selbst wenn dieser nicht unbedingt nur durch Alleinstellungsmerkmale gegenüber Ebay, Amazon etc. glänzen mag - wäre das doch nicht schlimm.

Wenn die Anbindung funktioniert & einfach ist, wenn sich die Kosten in einem fairen Rahmen bewegen kann man doch auch anderen Marktplätzen mit seinem Listing dort eine Chance geben oder? Bei vielen Antworten liest man schon heraus, dass das man das Haar in der Suppe sucht, dort seine Produkte nicht unbedingt listen zu müssen .)

bcksbx
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3768
Registriert: 13. Nov 2008 11:33
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal

Re: Neuer Marktplatz - wie wäre es damit?

Beitrag von bcksbx » 5. Mai 2020 10:03

Da brauche ich gar kein Haar. Diese Diskussionen habe ich in 16 Jahren Onlinehandel ziemlich oft geführt, gehört, gelesen. Und selbst die Argumente und Reaktionen der Leute, die was basteln wollten, waren immer die gleichen. Gut, das mit dem "Traum erfüllen" ist neu. Ansonsten ist die Platte echt durch. Sorry.

Benutzeravatar
Malik
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1593
Registriert: 23. Feb 2008 16:09
Land: Deutschland
Firmenname: Adloran GmbH
Branche: Kondome (Import, Export, Groß- und Einzelhandel)
Wohnort: Artern
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Marktplatz - wie wäre es damit?

Beitrag von Malik » 5. Mai 2020 10:19

Wir haben auch so einiges mitgemacht - von diversen Klickmich-Partnerprogrammen über Hitmeister, Lafeo und diverse andere Portälchen bis zu eBay und Amazon - aber nach 15 Jahren Erfahrung hat sich eigentlich nur das gezeigt, was wir vorher eigentlich auch schon gewusst (oder geahnt) haben. Konkret: Es gibt einen jährlichen Bedarf X für unsere Produkte in Deutschland. Der hat sich in den letzten 15 Jahren kaum verändert. Es geht also letztlich immer nur darum, ein (ausreichend großes) Stück von diesem Kuchen abzubekommen - jedes neue Produkt, jeder neue Anbieter muss sich im Wesentlichen um die gleichen Kunden bemühen, die auch noch in der Masse recht konservativ sind (Die Situation wird für viele Anbieter von Alltagsgegenständen ähnlich sein). Klar kann man sich auf diesem und jedem speziellen Zielgruppen- oder Nischenportal noch ein, zwei Kündlein extra abfischen, aber die überlebensnotwendige Masse gibt es halt momentan nur bei Amazon und eBay, und ich unternehme lieber jede vernünftige Anstrengung, die dort gewonnen Kunden zu Stammkunden zu konvertieren (idealerweise dann im eigenen Shop), als mit den gleichen Mitbewerbern auf 20 oder 200 weiteren Minimarktplätzen zu konkurrieren - vor allem, da ich nur wenig Discountware habe (und haben möchte) und die ständigen und unausweichlichen Preiskämpfe, die gerade bei Niedrigpreisprodukten mit niedriger Einstiegshürde wir unseren immer wieder ausbrechen, nicht immer wieder aufs Neue mitmachen möchte.
Ich verkaufe Kondome. Noch Fragen?

Shop | Firma | Blog | Facebook

MarkusKunz

Re: Neuer Marktplatz - wie wäre es damit?

Beitrag von MarkusKunz » 25. Jul 2020 14:41

bcksbx hat geschrieben:
4. Mai 2020 16:57
Ich halte Euch ja alle für Ehrenwert, aber dauernd kommen neue Plattformnamen um die Ecke, bei denen ihr angeblich gut verkauft. Ich kann das alles gar nicht glauben ....
Was kannst du daran nicht glauben? :shock:
Repricing hat geschrieben:
4. Mai 2020 18:29
Warum immer so negativ eingestellt?
Es hat sich schon oft gezeigt, dass man als Shop breit aufgestellt sein sollte - alleine schon, um eine gewisse Abhängigkeit nicht entstehen zu lassen.
Ich denke, dass es immer eine Chance sein kann und ich hab schon lange von einem Marktplatz geträumt - und den Traum werde ich mir nun erfüllen - ob es klappt und ich davon auch gut leben kann, wird man sehen - ich will ja nicht gleich Amazon in ein paar Jahren kaufen :)
Richtige Einstellung! Ich habe richtig Angst, dass Amazon seine "Monopol" Position ausnutzt und einfach die Gebühren anzieht oder sonstiges. Deswegen niemals Abhängigkeit schaffen.
Zuletzt geändert von fossi am 25. Jul 2020 15:08, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link / Werbung entfernt - fehlende Dienstleister PLUS-Mitgliedschaft.

bcksbx
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3768
Registriert: 13. Nov 2008 11:33
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal

Re: Neuer Marktplatz - wie wäre es damit?

Beitrag von bcksbx » 25. Jul 2020 14:50

MarkusKunz hat geschrieben:
25. Jul 2020 14:41
Was kannst du daran nicht glauben? :shock:
Ich kann nicht glauben, dass Du die Betreiber und Nutzer hier für so völlig bescheuert hälst, Meister!

twe
Beiträge: 270
Registriert: 1. Jan 2009 15:52
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Marktplatz - wie wäre es damit?

Beitrag von twe » 25. Jul 2020 15:07

Repricing hat geschrieben:
5. Mai 2020 09:53
Wenn die Anbindung funktioniert & einfach ist, wenn sich die Kosten in einem fairen Rahmen bewegen kann man
Genau das ist doch euer Problem:
- ich kann bei amazon und ebay schnell und einfach Artikel einstellen, OHNE ein Abo abzuschließen, OHNE große Kenntnisse.
Bei allen anderen Plattformen muss ein Abo abgeschlossen werden, umständlich über csv (oder sonstigen Import) oder die Schnittstellen kosten (dreistelliger Betrag + monatliche Gebühren). Genau das gleiche checken die Zahlungsanbieter (die mit paypal konkurrieren wollen) auch nicht.

Die Hürden sind für Anfänger zu hoch und die anderen haben keinen Bock auf Kindergarten und konzentrieren sich lieber auf das Verkaufen.

Wollt ihr wirklich erfolgreich werden, müssen, meiner Meinung, für den Anfang folgende 5 Voraussetzungen erfüllt sein:

- Jeden Händler (mit 22f) der sich registriert aufnehmen (sperren kann man später auch)
- kostenlos Artikel einstellen
- nur Gebühren bei Verkauf
- kostenlose (funktionierende) Schnittstellen zu den Top 10 Onlineshop-Systemen
- Artikellistung bei Google Shopping + mindestens noch ein größerer Preisvergleich ohne Zusatzkosten für die Händler

Antworten

Zurück zu „weitere Marktplätze & Verkaufsplattformen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste