Stundensatz für Freelancer für eCommerce

E-Commerce & Versandhandel - Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern...
- Diskussionsforum -
sellerforum.de ist das kostenlose E-Commerce Portal für Händler, Existenzgründer, Experten im Onlinehandel.

Im Small Talk geht es um Themen wie das Geld verdienen im Internet mit einem Onlineshop oder auf einem Marktplatz,
aktuelle News und Aktionen im Einzelhandel, Hilfe und Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern aus dem Bereich des E-Commerce.

Probleme, Meinungen, Erfahrungsberichte aus dem Versandhandel - soweit kein spezielles Unterforum dafür existiert, gehört es in unseren Small Talk.
Antworten
clickclackbangbang
Beiträge: 25
Registriert: 1. Okt 2015 15:01

Stundensatz für Freelancer für eCommerce

Beitrag von clickclackbangbang » 18. Dez 2019 08:16

Hallo in die Runde,

vielleicht habt ihr eine gesunde Einschätzung: wir brauchen das erste Mal Support bei der Abwicklung. Da wir noch nicht wissen, wie sich das langfristig entwickelt werden wir vorerst auf Freelancer zurückgreifen und haben schon erste gute Leute dafür gefunden. Was wäret ihr bereit als Stundenschatz zu zahlen? Tasks: Bestellabwicklung über WaWi, Retourenabwicklung (=Rücksendelabels), Emails beantworten (=Rückfragen Kunden zu Lieferzeit, Ersatzteile etc.), Lagerhaltung pflegen, etc. ; Umfang sind ca. 10 bis 15 Stunden pro Woche, verteilt über mehrere Tage.

Freue mich auf eure Antworten!

Grüße, Pat



BSW
Beiträge: 20
Registriert: 1. Aug 2017 22:26
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Stundensatz für Freelancer für eCommerce

Beitrag von BSW » 18. Dez 2019 09:28

Wieso Freelancer? Das hört sich dann sehr schnell nach Scheinselbständigkeit an (weil Weisungsgebundene)... Teilzeit Stelle schaffen und jemand einstellen . 6 Monate Probezeit sollten doch ausreichen, um zu merken ob es Sinn macht.
Lohn? Das kommt auf deinen Standort an. Mitten in München oder Stuttgart wirst du wahrscheinlich keinen Studenten finden, der das auf Mindestlohn Basis macht, auf dem Land und in Einkommens schwachen Gegenden schon eher.
Imho: gute Leute zu finden ist nicht einfach und sie sind teuer (Lohn), bringen dir aber Geld ( in Form von Umsatz und Gewinn) schlechte Leute findet man einfach, sie sind (eher) günstig zu haben, kosten dich aber Geld (in Form von entgangenem Umsatz und Gewinn)

ReginaSF
Beiträge: 855
Registriert: 1. Jan 2018 10:09
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal

Re: Stundensatz für Freelancer für eCommerce

Beitrag von ReginaSF » 18. Dez 2019 09:33

Scheinselbständigkeit kann richtig teuer werden.

Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 23368
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: E-Commerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 272 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stundensatz für Freelancer für eCommerce

Beitrag von fossi » 18. Dez 2019 10:25

Verstehe auch nicht, wieso du das mit einem Freelancer abdecken willst.
Freelancer kommt von "Freier Mitarbeiter": diese sind bei Ausübung ihrer Arbeit relativ frei und keinesfalls zeitlich / örtlich usw dauerhaft an den Arbeitgeber gebunden. Deine Beschreibung klingt eher wie eine ganz normale Aushilfe auf 450€ oder als Teilzeitkraft, alternativ Zeitarbeiter!

Davon abgesehen sind Freelancer i.d.R. spezialisiert auf Fachthemen, z.B. in Richtung Softwarebetreuung oder Marketing und haben deutlich höhere Stundensätze als ein dagegen relativ einfach anlernbarer Supportmitarbeiter oder Lagerkehrer. Wenn ein Freelancer halbwegs richtig rechnet, wirst du kaum einen für unter 60€/Stunde bekommen und das ist je nach Arbeit schon sehr niedrig angesetzt.
Einen Angestellten bekommst du grob ab einem Viertel der Summe, allerdings hat dieser auch Kaffeepausen, Urlaub und wenn krank, dann krank...
-------------------------

Du möchtest den Betrieb von sellerforum.de unterstützen, die Werbebanner ausblenden oder auf der Seite werben?
> Jetzt eine PLUS-Mitgliedschaft buchen <

bcksbx
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3138
Registriert: 13. Nov 2008 11:33
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Stundensatz für Freelancer für eCommerce

Beitrag von bcksbx » 18. Dez 2019 10:39

Vielleicht sucht er zum Start einfach auch nur einen Berater in dem Bereich, der das als Selbständigkeit macht und wollte nur mal fragen, was sowas kostet.

Eat The Rich
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 428
Registriert: 13. Nov 2014 00:42
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Stundensatz für Freelancer für eCommerce

Beitrag von Eat The Rich » 18. Dez 2019 10:51

für die Scheinselbstständigkeit ist vor allem wichtig, ob/dass der noch andere Kunden hat. Den Rest (Weisungsgebundenheit usw) kann man vertraglich regeln. Hat der aber nur dich und vielleicht noch 1-2 Kunden wird es kritisch. Du kannst dich auch hinterher nicht rausreden, dass du es nicht wusstest, da du es ja anhand seiner Rechnungen sehen kannst , Stichwort fortlaufende Rechnungsnummern.

Zum Preis: naja, es gibt immer irgendwelche Totalversager oder Leuchten, die denken für einen Stundensatz von 15€ kann man selbständig sein. Aber ob der dann auch performt ist die Frage. Versuch macht kluch :) Würde aber auch eher zu nem Minijobber oder Teilzeitkraft tendieren.
auch 'ne blinde Katze findet mal ne tote Maus!

clickclackbangbang
Beiträge: 25
Registriert: 1. Okt 2015 15:01

Re: Stundensatz für Freelancer für eCommerce

Beitrag von clickclackbangbang » 18. Dez 2019 11:02

Danke für eure Antworten. Berechtigte Einwände, wenn wir ein "normales" Unternehmen mit Standort u Büro werden, dann wäre es gar keine Frage jemanden einzustellen. Wir betreiben das Unternehmen, ein Dropshipping-Modell, selbst in Teilzeit. Bocksbox trifft es ziemlich gut; es geht vor allem um den Start; langfristig könnte das anders aussehen.

Wir suchen jemanden, der sowieso bereits andere Jobs hat, zumal wir eben nur 10-15 Stunden / Woche an Bedarf haben; damit ist auch das Thema Scheinselbstständigkeit vom Tisch. Ich habe erste Leute gefunden. Klar ist, der günstigste wird es nicht; lieber zahle ich mehr für entsprechende Qualität. Genau dafür suche ich die Einschätzung, was evtl. andere von euch zahlen.

ReginaSF
Beiträge: 855
Registriert: 1. Jan 2018 10:09
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal

Re: Stundensatz für Freelancer für eCommerce

Beitrag von ReginaSF » 18. Dez 2019 11:41

Ein "Standort und Büro" ist ja keine Voraussetzung dafür, sozialversicherungspflichtig beschäftigen zu können. Organisieren müsst ihr das so oder so.

Benutzeravatar
Kaluna
Beiträge: 1245
Registriert: 13. Mär 2012 18:45
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Stundensatz für Freelancer für eCommerce

Beitrag von Kaluna » 18. Dez 2019 12:30

ES gibt einige virtuelle Assistenten, die diese Arbeiten übernehmen. Ich mache das z.B. ebenfalls. Allerdings wird das der Preis für eine 450 € Kraft da eher kaum eine Woche abdecken.

LG Birgit

Mozartkugel
Beiträge: 624
Registriert: 14. Okt 2017 16:14
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Stundensatz für Freelancer für eCommerce

Beitrag von Mozartkugel » 18. Dez 2019 13:11

wenn du einen "dummen" findest der das für 10-15 Euro netto macht die Stunde, super. Normalerweise sollten die Stundensätze aber deutlich höher liegen. 1-2 Aushilfen einstellen macht bestimmt mehr Sinn.

Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 23368
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: E-Commerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 272 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stundensatz für Freelancer für eCommerce

Beitrag von fossi » 18. Dez 2019 13:39

clickclackbangbang hat geschrieben:
18. Dez 2019 11:02
Wir betreiben das Unternehmen, ein Dropshipping-Modell, selbst in Teilzeit.
Wenn es doch so gut läuft, daß ihr Leute braucht, warum dann nur Teilzeit? :gruebel:
Eat The Rich hat geschrieben:
18. Dez 2019 10:51
Zum Preis: naja, es gibt immer irgendwelche Totalversager oder Leuchten, die denken für einen Stundensatz von 15€ kann man selbständig sein. Aber ob der dann auch performt ist die Frage.
Vielleicht findet sich ja Jemand, aber selbst für 20 oder 30€ die Stunde würde ich das persönlich nicht auf selbstständiger Basis übernehmen. Wie soll man davon leben? Gerade als Freelancer muss man komplett anders kalkulieren, sei es durch Steuern, unproduktive Zeit ohne Aufträge oder Pausen (die nicht berechnet werden), Weiterbildung, Krank, Urlaubstage, Kosten für Arbeitsmaterial usw.

Auf Minijobbasis oder Teilzeit hingegen wäre ab 15€ schon ein guter Stundenlohn für die angesprochenen Aufgaben. Da zählen aber auch ganz andere Bedingungen, weshalb man den reinen Stundensatz schlecht vergleichen kann.
-------------------------

Du möchtest den Betrieb von sellerforum.de unterstützen, die Werbebanner ausblenden oder auf der Seite werben?
> Jetzt eine PLUS-Mitgliedschaft buchen <

Benutzeravatar
Scubi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 748
Registriert: 31. Mai 2009 22:26
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stundensatz für Freelancer für eCommerce

Beitrag von Scubi » 18. Dez 2019 20:15

Hast du keine Familienmitglieder, die vorrübergehend einspringen können?

Antworten

Zurück zu „Small Talk - Allgemeine eCommerce & Händlerthemen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: fibergirl, Google [Bot], Xantiva und 28 Gäste