Fragen an alle, die selbst versenden

Erfahrungen zu Versanddienstleistern wie Deutsche Post, DHL, Hermes, GLS, UPS DPD, sowie Verpackungsfragen und Tipps beim Import / Export von Waren.
Antworten
DerDas
Beiträge: 10
Registriert: 16. Feb 2018 16:17
Hat sich bedankt: 7 Mal

Fragen an alle, die selbst versenden

Beitrag von DerDas » 16. Jun 2019 14:29

Hallo zusammen,

ich werde demnächst ein Produkt vertreiben und zu Beginn von zuhause aus mit DHL verschicken. Nun habe ich dazu folgende Fragen und würde mich freuen, wenn jemand dazu was schreiben kann:

1. Was brauche ich genau an Hardware zum Drucken für Zuhause? Drucker für die Versandetiketten und entsprechende selbstklebende Aufkleberrollen, nehme ich an. Für Empfehlungen für beides bin ich sehr dankbar :-)
2. Gibt es entsprechende Software oder online-Dienste von DHL, mit denen ein oder mehrere Etiketten schnell erstellt werden können?
3. Meine Päkchen sind ziemlich klein, ich würde daher zu Beginn auf Päkchen S 2kg zurückgreifen. Ist da auch eine Sendungsverfolgungsnummer dabei?
4. Meine Firma ist offiziell in Bayern registriert (noch beim Haus meiner Eltern), ich verschicke aber aus Berlin - Ist das ein Problem?

Da ich ganz neu bin, würde ich mich auch über Anregungen freuen, falls ich irgendetwas wohl nicht bedacht habe.

Vielen herzlichen Dank!



eluno
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1491
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Fragen an alle, die selbst versenden

Beitrag von eluno » 16. Jun 2019 16:33

1) Normaler Drucker funktioniert in der Regel mit den Etiketten von DHL. Ich würde jedoch zu einem Thermodirekt-Drucker (z.B. Zebra GK420D oder Citizen CL-631S greifen.
2) Bei DHL gehst Du am besten wenn Du einen Vertrag mit DHL hast (gibts meines Wissens ab 200 Paketen) über das dhl-geschaeftskundenportal (dhl versenden). Da kannst Du Online die Daten eingeben. Alternativ holst Du Dir eine Warenwirtschaft die eine Schnittstelle zu DHL hat, dann läufts automatisch.
3) Päckchen sind nicht versichert. Nein, keine Sendungsverfolgung. Keine Versicherung. Paket ist über Vertrag auch günstiger, als Päckchen Online.
4) bei uns war das kein Problem. Sollte man klären.

DerDas
Beiträge: 10
Registriert: 16. Feb 2018 16:17
Hat sich bedankt: 7 Mal

Re: Fragen an alle, die selbst versenden

Beitrag von DerDas » 16. Jun 2019 17:20

Vielen Dank für die Antwort!

Vor einem Geschäftskundenkonto habe ich mich bislang abschrecken lassen, auch wenn die Mindestmenge mit 200 tatsächlich eher gering ist. Muss ich mich mal genauer einlesen.

Falls es noch Empfehlungen für Etikettendrucker gibt, gerne ein oder zwei Preisklassen tiefer, dann gerne her damit. Wie gesagt fange ich erst an und die großen Umsätze erwarte ich nicht.

eluno
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1491
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Fragen an alle, die selbst versenden

Beitrag von eluno » 16. Jun 2019 17:48

Warum? Hast nix zu verlieren in meinen Augen.

Du kannst wie ich oben schon schrieb, auch gewisse Etiketten einfach mit einem Laser / Tintenstrahldrucker drucken... das ist nicht das problem. Brauchst eben nur die passenden Etiketten.

Benutzeravatar
Nico-2012
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1870
Registriert: 11. Jun 2012 12:15
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Fragen an alle, die selbst versenden

Beitrag von Nico-2012 » 16. Jun 2019 17:51

DerDas hat geschrieben:
16. Jun 2019 17:20
Falls es noch Empfehlungen für Etikettendrucker gibt, gerne ein oder zwei Preisklassen tiefer, dann gerne her damit. Wie gesagt fange ich erst an und die großen Umsätze erwarte ich nicht.
Würde dir trotzdem auf jeden Fall einen Zebra-Drucker empfehlen. Die dinger laufen und laufen, habe das Modell 28xx (bin nicht Zuhause, genau Bezeichnung kann ich dir leider nicht sagen). Kannst auch ruhig mal bei Ebay nach nem gebrauchten schauen.

Die Dinger erleichtern die Arbeit extrem, ansonsten für den Anfang eventuell normaler Drucker und mit so 4er-Bögen arbeiten.

Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3028
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland
Firmenname: FONPROFI
Branche: Telekommunikation und Sicherheitstechnik
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Fragen an alle, die selbst versenden

Beitrag von fonprofi » 16. Jun 2019 18:01

Wir haben zwei Zebra TLP2844 Drucker als 10,-- Euro Insolvenzgerät übernommen von einer Spedition. Die haben Jahrelang drauf gedruckt für 40 LKWs, ich denke die haben Millionen Labels für 40 LKWs mit gedruckt. Nach einer ultimativen Reinigung einen Nachmittag von mir, laufen die nun weitere 8 Jahre ohne ein Problem! Ich gebe 10 von 5 Sterne!

DerDas
Beiträge: 10
Registriert: 16. Feb 2018 16:17
Hat sich bedankt: 7 Mal

Re: Fragen an alle, die selbst versenden

Beitrag von DerDas » 16. Jun 2019 18:20

Gut, ich versuche mal bei ebay oder ebay Kleinanzeigen ein gebrauchtes Gerät zu finden.
Falls das nicht klappt, greife ich zur sparsamsten Variante und nehme meinen alten Drucker (zumindest für den Anfang).

Benutzeravatar
vbc
Beiträge: 160
Registriert: 13. Mai 2017 10:09
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Fragen an alle, die selbst versenden

Beitrag von vbc » 16. Jun 2019 21:25

Ich habe 2 stinknormale Samsung x-press Laser im Betrieb, 1x für Rechnungen, einmal für DHL Label / WaPI (funktioniert auf den DHL Etiketten prima) und für normale Adressetiketten einen Dymo Twin Turbo.
Deckt alles ab und der Toner ist ja beiden gleich, da reicht 1x am Lager. Laufen bisher seit 3 Jahren ohne Probleme und sind mit 75,- recht übersichtlich in der Anschaffung. Toner knapp 50,-.

Antworten

Zurück zu „Versand & Logistik / Im- & Export“