keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Forum für Deutsche Post, DHL, Hermes, GLS, UPS, DPD, Delivery, Verpackungsfragen, Tipps beim Import / Export von Waren.
- Diskussionsforum -
E-Commerce Forum für Versand und Logistik.

Der Versand von Waren ist einer der wichtigesten Aufgaben im Onlinehandel.
In diesem Forum geht es um Logistiker-Erfahrungen mit DHL Paket, Deutsche Post, Hermes Versand, GLS Versand, DPD Versand, UPS Versand, Paketpreise, Versandkosten, Verpackungen, Tracking / Sendungsverfolgung und mehr.
Erfahrungsaustausch und Vergleiche für Online Shops, Versender oder die Fachkraft für Lagerlogistik.
roman
Beiträge: 4061
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von roman » 31. Dez 2018 15:05

Größeren Etikettendrucker habe ich mir eh auch schon überlegt. Werde mir das nach meinem Urlaub ansehen. Evtl und/oder Easystamp.
In der Zwischenzeit darf sich der zuständige Mitarbeiter alleine damit abquälen ;-)

Diverse PDF-Reader zeigen mir einen Teil des Etiketts als im "undruckbaren Bereich" befindlich an. Sowas habe ich zuvor überhaupt noch nie gesehen.
Muß man mit dem "richtigen" PDF-Reader aufmachen und jedesmal einige Optionen umstellen damit die Ränder nicht fehlen (drucke momentan auf A4, dann legen wir die Seite nochmals umgedreht in den Einzug damit wenigstens ein zweites Etikett ausgenutzt wird, der große Rest des Etikettenblatts wird weggeschmissen).
Auch zwischen den beiden Druckoptionen auf der Post-Website fand ich keinen Unterschied (beide gleich schlecht).
Dass man 15 einzelne PDFs bekommt wenn man 15 Etiketten auf einmal erstellt ist freilich auch Irrsinn, die hätten ja alle 15 in ein PDF packen können.

Man darf nicht vergessen dass es dieses Produkt auf der Post-Website ja nicht erst seit gestern gibt. Scheinbar sieht die Post keine Kinderkrankheiten, sonst hätten die das ja schon in den letzten Monaten verbessern können.



Benutzeravatar
Rex
Beiträge: 732
Registriert: 5. Jun 2018 11:07
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Rex » 31. Dez 2018 15:25

Gebt den guten Postlern doch mal etwas Zeit^^
Es wird halt schlicht noch keine Post-Importschnittstelle geben bei der sowohl Adressen als auch Warenbezeichnung und Warenwert importiert wird.
So ein Produkt gab es ja in der Vergangenheit meines Wissens noch nicht.

Ich finde das ganze Prozedere nicht umständlicher als zum Beispiel die Ausfuhranmeldung für Waren mit Wert größer 1.000€.

Absender, Empfänger, Warenbezeichnung/Wert für CN 22 alles schön auf einem Etikett. :daumenhoch:
Nur das ausdrucken ist nja... Welchen Sinn hat die 2.Auswahlmöglichkeit "Label"??? :gruebel:
Vielleicht funktioniert das Ganze halt wirklich nur mit einem gescheiten Labeldrucker richtig gut.
Zum Glück hab ich noch paar 100er Packs ganzseitige A4 Klebelabels, die werden für den Anfang wohl auf jeden Fall gehen!

Aber ich stimme euch zu: Ausdrucken muss noch verbessert werden.

Benutzeravatar
Vio
Beiträge: 2695
Registriert: 14. Dez 2007 19:50
Land: Deutschland
Branche: Versandhandel; gebrauchte und antiquarische Bücher
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Vio » 31. Dez 2018 15:33

@ roman
Ich benutze einen DYMO 450 um die "deutsche Warenpost mit Zustellnachweis" zu drucken und bislang für Maxibrief sowie Buch International etc. mit Adressen. Ich öffne die fertigen Marken immer nur mit dem Win10-eigenen PDF-Viewer (ja, dann kommt dieses lila Viereck/Auswahlrahmen) was dann verschwindet, sobald ich den richtigen Drucker auswähle und einfach den Druck auslöse.
roman hat geschrieben:
31. Dez 2018 15:05
Dass man 15 einzelne PDFs bekommt wenn man 15 Etiketten auf einmal erstellt ist freilich auch Irrsinn, die hätten ja alle 15 in ein PDF packen können.
Wenn ich z.b. 15 WP-Marken kaufe, erhalte ich ein PDF-Dokument mit 15 Seiten, wenn ich unten auf "Weitere Adressen eingeben" klicke anstatt das Ding in den Warenkorb zu legen und kann die dann zumindest in einem Rutsch ausdrucken. Das funktioniert bei der untracked WP ebenfalls.
Bei der Einzeltarif-Variante natürlich nicht, es ist und bleibt einfach Mist.

Edit: Und - ach ja, denn Zollschrott hatte ich jetzt gar nicht auf dem Zettel

Ich weiß nicht, ob Dir irgendwas davon hilft. Wenn nicht: Sorry. Ich prokastiniere hier gerade meine Entsorgungsmeldung. Ich kann mich einfach nicht aufraffen. Schmeißt mich mal bitte jemand raus hier? Danke!

Max001
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 135
Registriert: 13. Nov 2011 11:23
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Max001 » 31. Dez 2018 16:09

@roman
Dreamrobot ist eine Kaufabwicklung und die haben eine API zur Internetmarke / Portokasse aber mit JTL ist das glaube ich nicht kompatibel.

Mehr kann ich dazun noch nicht sagen da ich es bis heute nur Einschreiben versendet habe aber ich habe bei meiner Auswahl wo ich bis heute Einschreiben Int. gewählt habe auch die Option zu Warenpost Int. der Rest müsste dann automatisch wie immer laufen denke ich, probiert haben ich es noch nicht.

Die Zollangaben kann ich bei meinen Produkten hinterlegen das wird dann übernommen, da ich aber keine Zollnummern habe wird da ausser Produkt Preis und Gewicht nicht viel stehen. Das habe ich bis jetzt immer mit den Aufklebern von der Post gemacht, evtl ist das auch eine Lösung ohne CN22 auf dem Etikett von der Warenpost wenn das mit CN22 so ein Problem ist.

Ich habe gerade gesehen das DHL für Geschäftskunden das 1kg Paket international für 8,90netto anbietet,
das Einschreiben Inter für 1kg hat 9,50netto gekostet!?

roman
Beiträge: 4061
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von roman » 31. Dez 2018 16:40

@Max001
Dreamrobot nutze ich zwar nicht, aber ich weiß in etwa was es ist.
Ist die Frage ob Dreamrobot wirklich schon diese "harmonized labels" (also dieses paketscheinartige Ding) druckt, oder bloß Frankierungsmarken, so wie es Easystamp momentan auch macht, weil sie noch nicht mit der Entwicklung des Labels fertig sind. Diese Frankierungsmarkens werden von der Post zwar angeblich momentan noch toleriert (Aussabe Easystamp) sind aber bestenfalls ein kurzfristiger workaround und würden mögliche Vorteile der Warenpost (Geschwindigkeit, Datentransfer, bei Non-EU die elektronische Zollabwicklung) alle nicht unterstützen.

Die 8,90 gelten aber nicht generell, sondern nur für EU (oder bestenfalls Europa), oder?

@Vio
Danke für den Tipp! Ich prokastiniere ihn :-)

Jens
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 365
Registriert: 29. Sep 2012 01:14
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Jens » 31. Dez 2018 16:42

roman hat geschrieben:
31. Dez 2018 14:07
Jens hat geschrieben:
31. Dez 2018 14:02
Bei Untracked EU ist es ja das gleiche Verfahren. Bogen mit Marken gekauft, ausgedruckt und fettisch.
Also über die Post-Website kann man sich keinen Markenbogen kaufen, da ist auch bei EU-Sendungen, auch untracked, das so mühsame "harmonised label" (also quasi "Paketschein") obligatorisch.
Oder habe ich eine Funktion übersehen?
https://shop.deutschepost.de/internetmarke?tid=sk06_05

Sind 3 Spalten unter dem rechten Tab "Geschäftkunden International" :
- Warenpost International - Einzeltarif
- Warenpost International - Kilotarif
- Brief zum Kilotarif & Warenpost EU untracked

Die rechte Spalte isses dann.

roman
Beiträge: 4061
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von roman » 31. Dez 2018 17:09

@Jens
Danke. Scheint neu hinzugefüht zu sein.

scp06
Beiträge: 124
Registriert: 25. Okt 2008 16:55
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von scp06 » 1. Jan 2019 13:27

So habe jetzt die letzten Tage die Seiten durchgeacktert.
@roman: Thx für deine Mühe.

Hast du diese Empfehlung bezüglich Ausdruck schon gesehen?

Wir empfehlen die Nutzung des standardisierten Labels. Dessen Spezifikation finden Sie hier: Spezifikation Standardlabel
https://www.deutschepost.de/de/b/briefe ... ndung.html

Zusammengefasst:
Bild

Bisher arbeite ich für die Frankierung von Briefen mit einem brother QL-570 Label Printer. Der kann nur 59 mm breite Etiketten drucken. Meine DHL Labels drucke ich auf einen HP OfficeJet Pro 7730. Ich werde als erstes mal versuchen, auf die vorhandenen DHL Din A5 Labels zu drucken. Wenn hier einer einen EK Tipp für die passenden Labels hat, nur raus damit.

scp06
Beiträge: 124
Registriert: 25. Okt 2008 16:55
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von scp06 » 1. Jan 2019 13:38

Vio hat geschrieben:
31. Dez 2018 15:33
@ roman
Ich benutze einen DYMO 450 um die "deutsche Warenpost mit Zustellnachweis" zu drucken und bislang für Maxibrief sowie Buch International etc. mit Adressen. Ich öffne die fertigen Marken immer nur mit dem Win10-eigenen PDF-Viewer (ja, dann kommt dieses lila Viereck/Auswahlrahmen) was dann verschwindet, sobald ich den richtigen Drucker auswähle und einfach den Druck auslöse.
roman hat geschrieben:
31. Dez 2018 15:05
Dass man 15 einzelne PDFs bekommt wenn man 15 Etiketten auf einmal erstellt ist freilich auch Irrsinn, die hätten ja alle 15 in ein PDF packen können.
Wenn ich z.b. 15 WP-Marken kaufe, erhalte ich ein PDF-Dokument mit 15 Seiten, wenn ich unten auf "Weitere Adressen eingeben" klicke anstatt das Ding in den Warenkorb zu legen und kann die dann zumindest in einem Rutsch ausdrucken. Das funktioniert bei der untracked WP ebenfalls.
Bei der Einzeltarif-Variante natürlich nicht, es ist und bleibt einfach Mist.

Edit: Und - ach ja, denn Zollschrott hatte ich jetzt gar nicht auf dem Zettel

Ich weiß nicht, ob Dir irgendwas davon hilft. Wenn nicht: Sorry. Ich prokastiniere hier gerade meine Entsorgungsmeldung. Ich kann mich einfach nicht aufraffen. Schmeißt mich mal bitte jemand raus hier? Danke!
@Vio: Und der DYMO 450 kann DIN A6 Etiketten drucken?

Benutzeravatar
Vio
Beiträge: 2695
Registriert: 14. Dez 2007 19:50
Land: Deutschland
Branche: Versandhandel; gebrauchte und antiquarische Bücher
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Vio » 1. Jan 2019 13:55

scp06 hat geschrieben:
1. Jan 2019 13:38
@Vio: Und der DYMO 450 kann DIN A6 Etiketten drucken?
Es gibt diverse Geräte u. Etikettengrößen von Dymo. Was ich mir gestern angeschaut hatte, waren wie gesagt die Label aus der rechten Spalte und bei denen kann ich "meine" Label (99014 auf Gerät LW450) auswählen = sie sind voreingestellt hinterlegt (was nicht so ist, wenn das nicht passt, die kleineren 99012er Etiketten u.ä. sind dann ausgeblendet bzw, nicht anwählbbar). Für den Rest kann ich es erst sagen, wenn ich das aktiv ausprobiert habe und - wie gestern noch editiert - hatte ich das Zollgedöns nicht auf dem Zettel. Ist mir schleierhaft, wie das mit draufpassen soll, es sei denn, da werden 2 Etiketten ausgegeben.

Max001
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 135
Registriert: 13. Nov 2011 11:23
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Max001 » 1. Jan 2019 17:53

@ roman
Ist die Frage ob Dreamrobot wirklich schon diese "harmonized labels" (also dieses paketscheinartige Ding) druckt, oder bloß Frankierungsmarken, so wie es Easystamp momentan auch macht, weil sie noch nicht mit der Entwicklung des Labels fertig sind. Diese Frankierungsmarkens werden von der Post zwar angeblich momentan noch toleriert (Aussabe Easystamp) sind aber bestenfalls ein kurzfristiger workaround und würden mögliche Vorteile der Warenpost (Geschwindigkeit, Datentransfer, bei Non-EU die elektronische Zollabwicklung) alle nicht unterstützen.
Zur Zeit ist es wohl so das es nur diese Übergangslösung gibt ohne "harmonized labels", das soll sich aber Mitte Januar ändern da die Post dann wohl eine passende Lösung hat. Mal sehen wie das dann aussieht. Da ich zu 95% nur in die EU versende nehme ich erstmal das 1kg Paket von DHL und schau mir dann Mitte Januar an wie das weiter geht.

Ob das 1kg Paket nur für die EU ist kann auch nicht sagen da muss ich bei DHL nachfragen.

Jens
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 365
Registriert: 29. Sep 2012 01:14
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Jens » 1. Jan 2019 18:10

Ich habe gerade das Problem, dass die Bestellungen von Warenpost tracked über die eFIliale nicht funktionieren. Die Bestellungen werden ganz normal beendet (Adresseingabe -> Warenkorb -> Bezahlung -> fertig), aber es folgt kein Download und der Status der Bestellungen im Kundenkonto ist dann "Technischer Fehler".
Hatte das heute noch jemand?
Wenn das bis spätestens morgen vormittag nicht funktioniert, werde ich wohl das Risiko eingehen und noch per Einschreiben verschicken müssen. :(

maddinsen
Beiträge: 2739
Registriert: 7. Apr 2008 01:09
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von maddinsen » 1. Jan 2019 18:29

Mir wurde gestern, nachdem gegen 15 Uhr noch eine Zahlung reinkam, von der Post-Hotline versichert, dass meine Filiale bis 16 Uhr offen ist. Ich dort hin, natürlich nur bis 12 offen. Dann bin ich zu nem Späti, bei dem man 24/7 Einschreiben wegschicken konnte, dort ein hangeschriebener Zettel, dass eine Abgabe nur bis 16 Uhr möglich war, am 1.1. gar nicht. Ich vermute, dass von Postseite gestern um 16 Uhr alles wegen der Umstellung stillgelegt wurde, und dass es am 2.1. weiter geht.

Santa
Beiträge: 1
Registriert: 12. Nov 2012 21:50

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Santa » 1. Jan 2019 20:33

Jens hat geschrieben:
1. Jan 2019 18:10
Ich habe gerade das Problem, dass die Bestellungen von Warenpost tracked über die eFIliale nicht funktionieren. Die Bestellungen werden ganz normal beendet (Adresseingabe -> Warenkorb -> Bezahlung -> fertig), aber es folgt kein Download und der Status der Bestellungen im Kundenkonto ist dann "Technischer Fehler".
Hatte das heute noch jemand?
Wenn das bis spätestens morgen vormittag nicht funktioniert, werde ich wohl das Risiko eingehen und noch per Einschreiben verschicken müssen. :(
Genau das Gleiche bei mir heute.
Per Paypal bezahlt aber bis jetzt kein Download "Technischer Fehler".
Wäre mein erstes Etikett gewesen.

Bin mal gespannt, ob morgen etwas passiert. Ansonsten muss ich ein Paket machen. Wobei es ja schon bezahlt ist.

regularwheel
Beiträge: 71
Registriert: 11. Nov 2011 17:04
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von regularwheel » 1. Jan 2019 22:13

Hier das gleiche. Alles eingegeben, bezahlt und dann - nichts. Auch in der Bestätigungsmail sind keine Downloadlinks wie eigentlich zugesichert.
War auch mein erster Versuch. Außerdem lässt sich das Einschreiben ( "Unterschrift" + höhere Haftung ) im Menü garnicht auswählen, mal sehen wie das in der Filiale gehen soll.

ide89
Beiträge: 2
Registriert: 9. Dez 2018 17:06
Land: Deutschland

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von ide89 » 1. Jan 2019 22:52

Hi,

was ist das denn für ein Mist? Das Straßenfeld hat nichmal genug für eine Straße in Frankreich. Wie würdet ihr damit umgehen? Nur das eintragen was in das Feld passt und den Rest handschriftlich?

maddinsen
Beiträge: 2739
Registriert: 7. Apr 2008 01:09
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von maddinsen » 1. Jan 2019 22:54

Ich habe noch keine WPI versendet oder auch nur ein Label ausgedruckt, beabsichtige aber, die Versandadresse nochmals auszudrucken und neben das Label zu kleben.

Benutzeravatar
hkhk
Besserwisser
Besserwisser
Beiträge: 4972
Registriert: 30. Jun 2011 15:32
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von hkhk » 1. Jan 2019 23:06

Ich habe für Frankreich den Straßennamen gekürzt und zusãtzlich in das Zusatzfeld geschrieben. Dieses Feld ist nämlich lang genug.

Nach der Etiketterstellung darf man seine Meinung zu diesem Service mitteilen. Diese ist recht deftig ausgefallen. Was erwarten diese Deppen schon. Offensichtlich betreiben die das Logistikgeschäft erst seit ein paar Tagen. Da kann man ja nicht wissen, dass (nicht nur) internationale Adressen auch mal länger sein können.
Solange es hell ist, kann die Sonne scheinen
(Wetterprognose auf "Bayern 5" vom 5. Februar 2013)

Jens
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 365
Registriert: 29. Sep 2012 01:14
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Jens » 2. Jan 2019 00:46

Ich war jetzt so mutig und habe es eben wieder versucht. Aber nix, geht immer noch nicht.
Scheißladen!

Mozartkugel
Beiträge: 534
Registriert: 14. Okt 2017 16:14
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Mozartkugel » 2. Jan 2019 06:48

wir haben es bei Plenty umgestellt. Scheint wohl geklappt zu haben, leider hatten wir noch keinen Auslandskauf um zu testen.

Antworten

Zurück zu „Versand & Logistik / Im- & Export“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste