keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Erfahrungen zu Versanddienstleistern wie Deutsche Post, DHL, Hermes, GLS, UPS DPD, sowie Verpackungsfragen und Tipps beim Import / Export von Waren.
roman
Beiträge: 3938
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von roman » 29. Dez 2018 11:56

@yanni
Warenpost (tracked) ... Können die Sendungen denn am Postschalter gescannt werden?
Ja, man bekommt eine Einlieferungsliste (ist aber eine ganz andere Liste als von Einschreibne gewohnt).
War komplett problemlos.
Hatte die Liste schon früher im Thread beschrieben, denn ich habe ja schon vor ein paar Monaten begonnen nebenbei ein bisl mit Warenpost zu versenden.

Mit ist übrigens aufgefallen dass im offiz. Postshop auch Non-Tracked-Sendungen eine Sendungsnummer haben.
Ist das bei Stampdings auch der Fall dass Non-Tracked ebenfalls einen Barcode bekommen? Oder hast Du noch keine Non-Tracked versendet?



Benutzeravatar
Scarabaeus
Beiträge: 1227
Registriert: 5. Jun 2014 13:22

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Scarabaeus » 29. Dez 2018 12:30

harryzwo hat geschrieben:
29. Dez 2018 11:49
...Ich habe gestern mit der Filialstellenleiterin gesprochen,
die wusste auch von nix ...
Genauso sieht das hier auf'm Dorf auch aus. Habe bereits mehrfach nachgefragt.

roman
Beiträge: 3938
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von roman » 29. Dez 2018 16:02

Jetzt machen wir aber keine Drama draus.
Die Postfrau oder der Postherr brauchen das Produkt eigentich nicht kennen. Sie verkaufen es ja nicht, sondern nehmen es nur an.
Es reicht wenn sie es scannen, oder?

Es gibt immer mehr und immer komplexere Produkte bei Post und DHL. Meiner Meinung nach ist die Strategie der Post dass die Postfilialen bloß die Übernehmer sind, aber vom Produkt selbst keine Ahnung haben müssen. vor allem weil viele dieser Produkte am Postamt gar nicht gekauft werden können sondern nur online.
Da am Warenpost-Paketschein ein Scanner aufgezeichnet ist, könnte ja glatt der Verdacht aufkommen dass man es scannen muß :-)

Warenpost International gibt es außerdem schon seit einem Jahr ...

Benutzeravatar
Scarabaeus
Beiträge: 1227
Registriert: 5. Jun 2014 13:22

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Scarabaeus » 29. Dez 2018 16:32

roman hat geschrieben:
29. Dez 2018 16:02
Jetzt machen wir aber keine Drama draus.
Die Postfrau oder der Postherr brauchen das Produkt eigentich nicht kennen....
...Warenpost International gibt es außerdem schon seit einem Jahr ...
Es geht weder um Drama, noch um Warenpost international.

Es geht um Änderungen bei internationalen Briefen (ggfls. als Einschreiben) und Änderungen zum Jahreswechsel.

Exakt und genau dazu liegt hier bei "meiner" Postfiliale, die ich fast jeden Werktage besuche, keinerlei Info vor, so die letzte Auskunft am 28.12. um ca. 10 Uhr. Und die Filialleiterin war wegen meiner vorherigen Nachfragen durchaus in Bezug auf das Thema sensibilisiert.

Naja, bis zum kommenden Mittwoch ist ja für die Post noch jede Menge Zeit, um die eigenen Leute zu informieren.

roman
Beiträge: 3938
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von roman » 29. Dez 2018 16:54

@Scarabaeus
In einem anderen Forum hatte jemand eine Post-Interne Mitteilung an die Postfilialen gescannt.
Da stand drauf was Sache bei Brief-International ist und wie sich die Angestellten zu verhalten hätten (informieren, aber nicht werten/kontrollieren) und welche Alternativen es gibt (Warenpost, bzw. bei Privatkunden DHL).

Diese Info ist schon einige Wochen alt. Aber wenn die Mitarbeiter die Infos nicht lesen ...

Auf der Postwebseite steht es auch schon seit 1-2 Wochen, im neuen Tarifheft ebenso. Und jeder der hier im Forum ist, weiß es schon länger und ist gar nicht auf Infos von seiner Dort-Postlerin angewiesen.
Es geht weder um Drama, noch um Warenpost international.
@yanni hatte vorhin geschrieben dass sein Post/DHL-Zusteller nix von Warenpost-International weiß. @harryzwo und Du haben dem zugestimmt da ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt. Dass Deine Zustimmung etwas komplett anderes bedeutete, war nicht erkennbar.

Ich bin davon überzeugt dass sich das Thema erst in den nächsten Wochen und Monaten nach und nach einlaufen wird.

Benutzeravatar
harryzwo
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1135
Registriert: 17. Apr 2009 17:23
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von harryzwo » 29. Dez 2018 17:23

roman hat geschrieben:
29. Dez 2018 16:54
Ich bin davon überzeugt dass sich das Thema erst in den nächsten Wochen und Monaten nach und nach einlaufen wird.
Auf die "nächsten Wochen und Monate" kann ich halt nicht warten. Zum einen versende
ich hochwertige Waren ins Ausland zwischen 200 und 500 EUR / je Sendung und kann auch nicht
einfach Sendungen mal ungescannt durchrutschen lassen, weils der Postler nicht blickt.
Und zum Zweiten muss ich auf den Portalen auf denen ich anbiete innerhalb 1-2 Tagen
liefern, weil ich sonst mein Ranking verliere. Dass du die Ruhe weg hast kann ich nachvollziehen;
dass es aber auch andere gibt, die zuvor problemlos per Einschreiben versenden konnten,
und jetzt zum 2.Januar vor einer neuen, momentan noch völlig unklaren Situation stehen,
scheinst du nicht verstehen zu wollen/können. Deshalb: warte du gerne bis es sich in den
"nächsten Wochen und Monaten" eingelaufen hat - ich stehe am 2.Januar am Postschalter
und muss sehen wie ich meine Bestellungen vom 30.+31.+1.Januar korrekt gescannt
und versichert als internationale Warenpost loswerde.

regalboy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7487
Registriert: 23. Feb 2008 18:30
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von regalboy » 29. Dez 2018 17:41

Ggf. macht es für dich Sinn, noch am 31.12. einzuliefern....

Benutzeravatar
Petra.
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2789
Registriert: 22. Feb 2009 08:08
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Petra. » 29. Dez 2018 17:50

Wolkenspiel hat geschrieben:
29. Dez 2018 08:58
Was passiert denn, wenn man das nicht weiß und trotzdem macht? engel Wir nutzen das alle paar Wochen mal, um etwas nachzuschicken.
Wörtlich sagt die Post dazu:
"Es erfolgen stichprobenhafte Kontrollen der
Sendungsinhalte in der Produktion. Nicht
AGB-konforme Sendungen werden ggfs. an
den Kunden zurückgeschickt."
Viele Grüße
Petra

maddinsen
Beiträge: 2739
Registriert: 7. Apr 2008 01:09
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von maddinsen » 29. Dez 2018 17:54

regalboy hat geschrieben:
29. Dez 2018 17:41
Ggf. macht es für dich Sinn, noch am 31.12. einzuliefern....
Was ich auch machen werde, und ich drängele bei ein paar Kunden auch schon, dass sie ihre Bestellungen noch bis morgen fertig machen. Aber am Freitag oder spätestens am Samstag geht es weiter.

cookie
Beiträge: 698
Registriert: 19. Jan 2012 08:56
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von cookie » 29. Dez 2018 18:00

Ich verwende warenpost int seit dem es sie gibt und mein fazit ist schneller, besser, sicherer.

Ich habe WPI in unterschiedlichen Filialen eingeliefert und grundsätzlich scheine ich der erste dort damit zu sein und keiner weiss was dass ist und keinen scheint es zu interessieren.
Die stichproben die angeblich gezogen werden duerften im ausmass von sp bei warensendung bzw buchsendung sein dh praktisch nicht vorhanden.
Ich vermute hier wie so häufig viel lärm um letztendlich nichts

Benutzeravatar
harryzwo
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1135
Registriert: 17. Apr 2009 17:23
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von harryzwo » 29. Dez 2018 18:06

cookie hat geschrieben:
29. Dez 2018 18:00
Ich verwende warenpost int seit dem es sie gibt und mein fazit ist schneller, besser, sicherer.
Wenn ich mal rückfragen darf:
Hast du getracked versendet und einen Einlieferungsbeleg bekommen?
Gibt es die Möglichkeit getracked + gegen Unterschrift des Empfängers einzuliefern?

maddinsen
Beiträge: 2739
Registriert: 7. Apr 2008 01:09
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von maddinsen » 29. Dez 2018 18:07

Versendest du da auch Waren im Wert von 500 Euro und mehr bei einer maximalen Haftung von 20 Euro inkl. Porto? Oder eher so Sachen von geringerem Wert? Bei Letzterem wäre ich auch vergleichsweise entspannt.

Benutzeravatar
Petra.
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2789
Registriert: 22. Feb 2009 08:08
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Petra. » 29. Dez 2018 18:09

Die Info der Post an alle Filialen ist vom 20.12. und bei mir am 22.12. per Post eingegangen. Das sollte bei allen anderen Filialen eigentlich auch so sein - alternativ ist die Info-Zeitung immer auch im Partner-Portal zu lesen.
Wer sich die Mühe nicht macht, die Info-Zeitungen zu lesen, kann natürlich auch nicht Bescheid wissen. ;-)
Es ist darin genau erklärt, wie Warenpost, auch mit Zusatz Tracked und Einschreiben annzunehmen, zu verbuchen und abzuleiten sind.

Waren im Wert von 200-500 Euro würde ich nicht als Einschreiben einliefern, das ist nur bis ca. 36 € versichert. Hier würde ich, auch wenn es teurer ist, zum Paket greifen.
Viele Grüße
Petra

Benutzeravatar
harryzwo
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1135
Registriert: 17. Apr 2009 17:23
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von harryzwo » 29. Dez 2018 18:10

maddinsen hat geschrieben:
29. Dez 2018 17:54
regalboy hat geschrieben:
29. Dez 2018 17:41
Ggf. macht es für dich Sinn, noch am 31.12. einzuliefern....
Was ich auch machen werde, und ich drängele bei ein paar Kunden auch schon, dass sie ihre Bestellungen noch bis morgen fertig machen. Aber am Freitag oder spätestens am Samstag geht es weiter.
Der (letzte) Postfilialenbesuch mit (Waren)-Einschreiben ist eh schon für den 31.12. eingeplant.
Aber die Welt dreht sich weiter und es kommen weiterhin Internationale
Bestellungen rein und am 2.Januar besteht das ungelöste Problem weiterhin.....

maddinsen
Beiträge: 2739
Registriert: 7. Apr 2008 01:09
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von maddinsen » 29. Dez 2018 18:16

Petra. hat geschrieben:
29. Dez 2018 18:09
Waren im Wert von 200-500 Euro würde ich nicht als Einschreiben einliefern, das ist nur bis ca. 36 € versichert. Hier würde ich, auch wenn es teurer ist, zum Paket greifen.
Ich schon. Zumal es die Zusatzoption Wert gibt, mit der 5000 Euro Versicherung möglich sind. Das "wenn auch teurere" Paket kostet mal eben 600 % mehr. Wenn es dir und deinen Kunden nichts ausmacht, 40 Euro statt 6,20 Euro für den Versand zu latzen, gehört ihr - im Gegensatz zu mir - zu den DHL-Lieblingskunden.
Zuletzt geändert von maddinsen am 29. Dez 2018 18:17, insgesamt 1-mal geändert.

maddinsen
Beiträge: 2739
Registriert: 7. Apr 2008 01:09
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von maddinsen » 29. Dez 2018 18:16

Sry, Doppelpost.

Benutzeravatar
harryzwo
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1135
Registriert: 17. Apr 2009 17:23
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von harryzwo » 29. Dez 2018 18:19

Petra. hat geschrieben:
29. Dez 2018 18:09
Waren im Wert von 200-500 Euro würde ich nicht als Einschreiben einliefern, das ist nur bis ca. 36 € versichert. Hier würde ich, auch wenn es teurer ist, zum Paket greifen.
Ich habe eine spezielle Zusatzversicherung die Werte bis 500EUR (bisher als Einschreiben) abdeckt.
Einschreiben war 6.20EUR und Paket wäre ca. 30EUR.
Aber eine andere Frage:
Du scheinst mehr zu wissen als alle anderen Teilnehmer. :daumenhoch:
Dir scheint das Rundschreiben an die Postfilialen bekannt zu sein.
Kannst du das Rundschreiben irgendwie online stellen oder verlinken (ggf. als PN ) ?

roman
Beiträge: 3938
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von roman » 29. Dez 2018 18:23

harryzwo hat geschrieben:
29. Dez 2018 17:23
Auf die "nächsten Wochen und Monate" kann ich halt nicht warten.
Die "nächsten Wochen..." waren darauf bezogen dass manche Postmitarbeiter bislang nicht wussten dass ab 1.1.19 der Warenversand in Auslandsbriefen nicht mehr gestattet ist. Ist für uns hier im Forum kein Problem, da wir es ja schon seit vielen Wochen wissen und somit die Möglichkeit hatten in Ruhe Alternativen auf Schiene zu bringen.
harryzwo hat geschrieben:
29. Dez 2018 17:23
Zum einen versende ich hochwertige Waren ins Ausland zwischen 200 und 500 EUR
Hast Du keine Länder dabei bei denen Laufzeiten von gut 2 Monaten häufig sind? Ich habe einige solche Länder (Israel, Südamerika, Teile Afrikas...)
Denn auch wenn die Sendung irgendwann ankommt, hat man dann ggf. schon per Käuferschutz zuvor das Geld verloren da die KK-Firmen keine 2 Monate abwarten.
Auch wenn man als Wertbrief versendete brache das in dem Fall ja nix, da eine Entschädigung nur bei Verlust, und nicht bei langer Lieferzeit bezahlt wird.
Aber Du wirst das eh nicht seit gestern machen und somit die beste Lösung gefunden haben. Hört sich auf den ersten Blick halt "speziell" an.
harryzwo hat geschrieben:
29. Dez 2018 17:23
auf den Portalen auf denen ich anbiete innerhalb 1-2 Tagen liefern, weil ich sonst mein Ranking verliere.
Lieferung ins Ausland innerhalb 1-2 Tagen wird aber nicht klappen. Geht ja im Inland schon oftmals nicht.
harryzwo hat geschrieben:
29. Dez 2018 17:23
Dass du die Ruhe weg hast kann ich nachvollziehen
Warum habe ich "die Ruhe weg", und warum kannst Du das nachvollziehen?!?
harryzwo hat geschrieben:
29. Dez 2018 17:23
dass es aber auch andere gibt, die zuvor problemlos per Einschreiben versenden konnten
Genau das tat ich auch seit ca. 10 Jahren.
harryzwo hat geschrieben:
29. Dez 2018 17:23
und jetzt zum 2.Januar vor einer neuen, momentan noch völlig unklaren Situation stehen
Die Sendungsart Warenpost Int. gibt es seit rund einem Jahr. Das ist nix neues, nur weil Du sie scheinbar bislang noch nicht verwendet hast.
Ich habe schon vor 2 Monaten begonnen nach und nach immer mehr Warenpost Int. zu versenden.
Für jede Sendung habe ich bislang eine Einlieferliste erhalten, jede Sendung hat einen Eingangsscan in der Filiale bekommen, für jede Sendung dann irgendwann einen Zustellscan im Zielland bekommen (und noch viele weitere Scans dazwischen).
Hier ein Beispiel, falls es Dich interessiert:
https://tools.usps.com/go/TrackConfirmA ... 63407DE%2C#

Ich gibt in der Tat einiges an der Warenpost Int. zu bemängeln, aber die Probleme die Du Dir hier selbst herredest, gehören nicht dazu.

Benutzeravatar
Petra.
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2789
Registriert: 22. Feb 2009 08:08
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Petra. » 29. Dez 2018 18:29

Ich habe die Infos, da ich eine Postfiliale habe.
Die Rundschreiben sind nur für Filialen und nicht für die Öffentlichkeit.

Zur Warenpost int. ist darin aber das einzig interessante, dass es da ab 2019 die Zusatzleistung Einschreiben gibt.

Wenn die Dame bei Deiner Post nicht Bescheid weiß (was mich doch sehr wundert) - sie nimmt Warenpost genau so entgegen wie normale Briefe - Warenpost ohne Zusatzleistung wird zusammen mit den Groß-/Maxibriefen abgeleitet, Warenpost int. mit Tracked oder Einschreiben werden wie jedes andere int. Einschreiben gebucht und über die Expresskiste abgeleitet.
Viele Grüße
Petra

roman
Beiträge: 3938
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von roman » 29. Dez 2018 18:33

harryzwo hat geschrieben:
29. Dez 2018 18:06
Hast du getracked versendet und einen Einlieferungsbeleg bekommen?
Gibt es die Möglichkeit getracked + gegen Unterschrift des Empfängers einzuliefern?
Wenn Du den Thread in Ruhe durchlesen würdest wären beide Fragen beantwortet:
Dass man von der Post bei der Einlieferung eine Einlieferungsquittung, zumindest für "tracked", bekommt, und was genau auf dieser draufsteht habe ich vor wenigen Wochen hier schon gepostet.
Eine Zustellung gegen Unterschrift des Empfängers wird momentan noch nicht angeboten. Laut Post kommt dieses Service aber ab 1.1.2019 (wobei mir Details wie Preis noch nicht bekannt sind)

Antworten

Zurück zu „Versand & Logistik / Im- & Export“