Seite 1 von 1

Google Ads Werbeplanung

Verfasst: 10. Feb 2019 22:50
von Jonix
Hallo Zusammen,
ich überarbeite gerade meine Google Ads Werbung
Ich werbe bisher nur im Kreis von 100 km um meinen Standort weil ich mit meinen antiken Möbeln Artikel habe die man sich im Laden vorher ansehen will. Da macht ein weiterer Kreis noch keinen Sinn. Ich fahre aber gerade eine Aktion mit kostenlosen Versand um mal zu sehen ob online doch etwas mehr geht. Wettbewerber von mir machen das auch.

Bisher habe ich die Anzeige einfach durchgeschaltet. Täglich von 8:00 bis 24:00 Uhr bei einem Budget von 20 Euro täglich.
Wenn ich jetzt den Radius deutlich vergrößere auf sagen wir mal 200 km bin ich mit den 20 Euro wahrscheinlich schnell durch :gruebel:
Macht es Sinn nur auf die Hauptsuchzeiten zu schalten von sagen wir mal 12:00 - 23:00 Uhr? Beziehungsweise die Dienstage und Donnerstage auszulassen? Die Tage sind eher flau.
Ich überlege gerade auf einige Tage zu reduzieren und die anderen abzuschalten dafür aber den größeren Kreis ziehen.
Den max CPC würde ich dabei heruntersetzen.
Ich weiß mittlerweile das Google Ads ein mächtiges System ist aber das macht es auch nicht einfach den richtigen Dreh zu finden.

Wie sind Eure Erfahrungen bzw. Strategien?
Gibt es Erkenntnisse von wiederkehrenden Besuchern bei denen die Werbung gar nicht mehr notwendig ist
Geht Ihr in den großen Kreis und setzt dafür den CPC runter?
Nehmt ihr nur bestimmte Tage?

Viele Grüße
Jochen

Re: Google Ads Werbeplanung

Verfasst: 11. Feb 2019 11:05
von bauti
Ich würde von 0:00-24:00 Mo-So alles schalten. Warum sollte man da was auslassen? Wenn du meinst es gibt Zeiten die nicht so profitabel sind von der Conversionrate, dann kannst du für diese Zeiten über den Werbezeitplaner die CPC Prozentmäßig runter setzen. Bei den Kreis um deinen Standorten ist es dass selbe, wenn für Städte weiter weg die Conversionrate schlechter ist würde ich dort trotzdem werben aber eben mit niedrigerem CPC.

Ich haben auch Ladengeschäfte und Onlineshop. Im Heimatort und im Umland habe ich den CPC um 50% -200% erhöht da ich hier zusätzlich zu den Onlinekunden auch Kunden fürs Ladengeschäft gewinne.

Wenn bei dir das Ladengeschäft Vorrang hat wirst du wahrscheinlich die Conversionrate nur schlecht messen können, für den Onlineshop würde ich ein Conversiontracking aber trotzdem unbedingt einbauen, falls du das noch nicht hast. Dein Ladenkunden musst du schätzen und kannst du abschätzen für welche Standorte du die CPC wie hoch ansetzen kannst. Bei den Zeiten das selbe, wo bei man hier hohe Klickzahlen braucht damit man das Sinnvoll auswerten kann.

Du kannst auch noch mit Bing werben, bringt viel weniger Klicks ist aber pro Klick meistens günstiger.

Re: Google Ads Werbeplanung

Verfasst: 11. Feb 2019 16:59
von bauti
Ich sollte mir angewöhnen die Beiträge vor dem Absenden nochmals zu lesen. Da haben sich, durch nachträgliches ausbessern, einige grammatikalische Grausamkeiten eingeschlichen. (-S

Re: Google Ads Werbeplanung

Verfasst: 11. Feb 2019 20:00
von Jonix
Ich kanns trotzdem lesen. So schlecht ist das deutsch nun auch wieder nicht :wink:

Ich habe jetzt den CPC gesenkt auf 80 Cent.
Ich denke wenn ich nicht der Höchstbietende bin stehe ich eben nicht an erster Stelle sondern eben an zweiter oder dritter. Oder sehe ich das falsch und die Anzeige wird gar nicht ausgeliefert?

Wie kann ich denn den CPC auf die Entfernung unterschiedlich einstellen? Ich habe das noch nicht gefunden.

In meinem Wohnort stehe ich jedenfalls immer an erster Stelle. Auch mit der verringerten CPC. Wie das woanders ist kann ich nicht messen. Ich muß ja nicht der erste sein. So viele Wettbewerber gibt es nun auch nicht. Die Werbezeit werde ich vielleicht noch weiter verringern auf 12:00 bis 23:00 Uhr. Da hat man ein bisschen mehr Zeit um zu gucken. Die Mttagspause und ab 17:00 Uhr sind wohl Hauptsuchzeiten.
Wettbewerber von mir tauchen auch erst ab 17:00 Uhr mit Werbung auf. Die sind allerdings ein paar Hundert Kilometer weit weg. Was die in ihrem Umkreis machen weiß ich nicht.
Die Conversationsrate ist tatsächlich ncht brauchbar. Die Kunden die sich für meine Sachen interessieren werden sich wohl das Wochenende vornehmen um mal vorbeizuschauen. Die kommen dann Freitagmittags und Samstags. Wobei der letzte Samstag absolut tote Hose war. Wer will bei dem Sturmwetter schon gerne mit dem Auto fahren wenn er nicht unbedingt muß.

Viele Grüße
Jochen

Re: Google Ads Werbeplanung

Verfasst: 12. Feb 2019 12:37
von bauti
Aus dem Gedächtnis müsste das so gehen:
Wenn du auf die Kampagne klickst gibt es links die Menüpunkte Werbezeitplaner und Standorte...

Ob du an erster, zweter Stelle, oder überhaupt nicht aufscheinst hat nicht nur mit dem cpc zu tun, sondern auch wie gut deine Seite zur Suchanfrage passt und wie hoch die Qualität deiner Seite ist.

Re: Google Ads Werbeplanung

Verfasst: 12. Feb 2019 14:02
von bocksbox
Ich verstehe das nicht. Das Internet hat Öffnungszeiten? Vielleicht sind die wenigen, die nachts um 3.45 Uhr auf Deine Anzeige klicken exakt die, die Dein Produkt haben möchten. Woher willst Du das denn wissen? Ausserdem, wenn nix los ist, dann ist doch niemand da der klickt, also macht es keinen Unterschied, ob die Anzeige zu sehen ist oder nicht ....

Re: Google Ads Werbeplanung

Verfasst: 12. Feb 2019 14:08
von Fotoshooter
bocksbox hat geschrieben:
12. Feb 2019 14:02
Ich verstehe das nicht. Das Internet hat Öffnungszeiten? Vielleicht sind die wenigen, die nachts um 3.45 Uhr auf Deine Anzeige klicken exakt die, die Dein Produkt haben möchten. Woher willst Du das denn wissen? Ausserdem, wenn nix los ist, dann ist doch niemand da der klickt, also macht es keinen Unterschied, ob die Anzeige zu sehen ist oder nicht ....
Naja, auch wir lassen unsere Kampagnen nicht 24h durchlaufen. Es kommt immer darauf an, welche Zielgruppe man hat. Firmenkunden bestellen tendenziell eher nicht um 3.45 Uhr. Und wenn die Kampagnen nicht 24h laufen, bist Du auch minimal mehr geschützt vor Klickbetrug, da diese eben nicht dauerhaft ausgespielt werden.

Re: Google Ads Werbeplanung

Verfasst: 12. Feb 2019 15:59
von Jonix
bocksbox hat geschrieben:
12. Feb 2019 14:02
Ich verstehe das nicht. Das Internet hat Öffnungszeiten? Vielleicht sind die wenigen, die nachts um 3.45 Uhr auf Deine Anzeige klicken exakt die, die Dein Produkt haben möchten. Woher willst Du das denn wissen? Ausserdem, wenn nix los ist, dann ist doch niemand da der klickt, also macht es keinen Unterschied, ob die Anzeige zu sehen ist oder nicht ....
Diejenigen die mal kurz durch die Gegend klicken weil sie nicht viel Zeit haben kann ich nicht brauchen. Ich möchte ja das man etwas Zeit mitbringt um meine Produkte zu betrachten. Ich verkaufe chinesische Möbel die zu 80% Antiqitäten sind. Von Schränken über Kommoden bis zu Stühlen, Tischen, Bänken und Accessoires wie Buddhas etc. Ich möchte ja das man sich das gesamte Sortiment betrachtet. Wenn die Haushaltscheffin nicht daneben sitzt und mitentscheidet was in die Bude kommt wird das nix. Das gilt auch für die Ladenbesucher. Sind sie zu zweit fällt eine Entscheidung.
Ist ja auch eine Budgetfrage. Wenn zur Hauptbesuchszeit ab 17:00 Uhr das Budget zum großteil verbraten ist fehlen mir die welche Zeit haben und sich durchsuchen was es da alles gibt. Die wenigsten kaufen meine Produkte adhoc. Es sind ja fast alles Einzelstücke die überlegt sein wollen.
Ich habe die Anzeige anfangs rund um die Uhr laufen lassen. Diejenigen die nachts um 1:00 rumsuchen langweilen sich und haben eine Absprungrate von 100%

Re: Google Ads Werbeplanung

Verfasst: 12. Feb 2019 16:55
von Jonix
bauti hat geschrieben:
12. Feb 2019 12:37
Aus dem Gedächtnis müsste das so gehen:
Wenn du auf die Kampagne klickst gibt es links die Menüpunkte Werbezeitplaner und Standorte...

Ob du an erster, zweter Stelle, oder überhaupt nicht aufscheinst hat nicht nur mit dem cpc zu tun, sondern auch wie gut deine Seite zur Suchanfrage passt und wie hoch die Qualität deiner Seite ist.
Den Werbezeitplaner kenne ich. Aber wie ich verschiedene CPS auf die Entfernung einstelle finde ich nicht. Ist das überhaupt innerhalb einer Anzeige möglich oder muß ich die splitten?

Die unterschiedlichen Suchanfragen sind natürlich so breit wie der Ozean. Ich bleib da immer am Ball und nehme das was gar nicht passt in den Ausschluss. So kann ich die Zielgruppe zu meinen Produkten anpassen.
Sachen gibt es da... :-? "Französische China Möbel" - nicht zu fassen. Hat mich 1,55 gekostet.

Re: Google Ads Werbeplanung

Verfasst: 15. Feb 2019 09:57
von strichpunkt
Ich bin auch gerade wieder am überarbeiten :durchdreh:

Was bei dir vielleicht noch ein Ansatz sein könnte wäre je nach Kostenpunkt deiner Möbel das Alter. Wir haben z.B. Produkte, die sich ein ein User bis 25 Jahre sehr wahrscheinlich nicht kaufen/leisten wird. Darauf kann man reagieren und diese Kundengruppe ggf. ausschließen.
Bzgl. höherem Gebot im Umkreis des Ortes würde ich mal schauen, was die organische Suche von Haus aus ausspuckt. Wir ranken in unserer Umgebung ziemlich gut. Es gab in der SEO-Szene immer wieder Hinweise, dass die SERPs so userbezogen sind, dass unter anderem der Standort des User Auswirkungen auf Suchergebnisse hat. Insofern könnte man da vielleicht ein wenig Budget sparen.
Ansonsten vielleicht nochmal probieren, ob ein Call-to-action (Route anzeigen, jetzt anrufen,...) etwas bringt?

Re: Google Ads Werbeplanung

Verfasst: 17. Feb 2019 19:17
von Jonix
Das Alter der Klicks liegt im großen und ganzen in der Zielgruppe ab 40 aufwärts.
Sind manchmal ein paar jüngere dabei aber das will nix heißen.
Ich habe den Umkreis auf 120 km eingerichtet. Weiter weg macht das nicht viel Sinn. Dann rutsche ich in den Einzugsbereich meiner Wettbewerber. Ich hatte mal zwei Tage deutschlandweit geschaltet und da zeigte sich das viele nach Standorten meiner Wettbewerber suchten. Ich habe deren Ortschaften dann in die Ausschlussliste gesetzt. :gruebel: Man kann auch nicht alles wissen