OTTO ändert Rechnungsstellung ab 01.02., Wawianpassung ggf. notwendig

E-Commerce Steuern - Steuerberater, Buchhaltung, Rechnungswesen, doppelte Buchführung, SKR 03 04
Antworten
Benutzeravatar
stbdigital
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 179
Registriert: 17. Jan 2014 15:53
Land: Deutschland
Branche: Steuerberatung
Softwareentwicklung
Mitarbeiteranzahl 40-50
Kontaktdaten:

OTTO ändert Rechnungsstellung ab 01.02., Wawianpassung ggf. notwendig

Bisher hatte Otto keine konforme Ausgangsrechnung für den Händler an den Kunden versendet und hat dies mit einem Hinweis auf der Abrechnung auch vermerkt. Die Rechnungen wurden somit immer über JTL & Co. an den Kunden vom Händler gestellt.

Ab dem 01.02.2022 ist uns aufgefallen, dass dieser Zusatz auf den Abrechnungen entfallen ist und wir haben den Support dazu angesprochen der wie folgt geantwortet hat:
=>
Vielen Dank für Ihre Rückfrage zu den Endkundenbelegen.
Sie haben ganz richtig gelesen: seit dem 1.02.2022 wurde der entsprechende Satz von den Rechnungen entfernt und damit handelt es sich seit diesem Tag um steuerrechtlich konforme Rechnungen.
Der Verweis in dem JTL Forum ist somit veraltet und sollte angepasst werden. Ich gebe das an den Dienstleister weiter.
Für Sie bedeutet das nun, dass Sie die von uns erstellten Rechnungen gleichzeitig für Ihre Buchhaltung nutzen können und somit kein weiterer Beleg mehr erstellt werden sollte.
Bei weiteren Fragen lesen Sie sich gern den Artikel "Kundenbeleg" im Partner Help Desk durch.

Viele Grüße
Ihr Team von OTTO Market
=>

"Können" ist hier jedoch ein Problem, eigentlich ist das ein "müssen" und es darf keine weitere Abrechnung erstellt werden da sonst eine Leistung doppelt abgerechnet wird was zu einem doppelten Vorsteuerausweis führt welche aus "Strafe" an die Finanzverwaltung abgeführt werden müsste. Wir wissen jetzt nicht, ob man diese Möglichkeit auch bei Otto abschalten kann so ähnlich wie bei Amazon der Rechnungsservice (der ja extra aktiviert werden muss). Nutzt man den Rechnungsservice , dann ist das letzt endlich ja nur eine Software wie eine Faktura die für den Händler eine Abrechnung druckt. Auch bei Otto müsste sich der Händler dann ja auch um die Sicherung/Ablage und Verbuchung (siehe GoBD bei uns im Blog: https://stb-digital.de/gobd/ ) seiner Rechnungen von Otto kümmern. Ich hoffe ich habe es jetzt nicht zu verwirrend geschrieben.

Schöne Grüße


Antworten

Zurück zu „Buchhaltung / Steuern / Finanzamt / Lohnabrechnungen“

  • Information
  • Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 20 Gäste