Seite 1 von 3

Ebay: Rückgabe aus Käufersicht

Verfasst: 2. Mär 2023 09:59
von Vio
Ich hoffe, der Thread ist thematisch hier okay, ich wusste nicht, wohin damit.

Ich bin kein Ebay-Mensch und habe dort was gekauft, was ich zurücksenden will, weil es nicht der Artikelbeschreibung entsprach. Jetzt warte ich seit 8 Tagen auf ein Rücksendeetikett. Ebay sagt, ich muss (?) innerhalb von 10 Tagen mit Sendungsnummer zurücksenden, um nachweisen zu können, dass es eine Rücksendung gibt.
Ist das eine Taktik des Verkäufers? Sollte ich besser heute noch einen Fall eröffnen um zu vermeiden, dass ich Probleme bekomme? Ich frage, weil ich mit was ähnlichem schonmal auf die Nase gefallen bin.

Das sollte ich mir mal erlauben... 8 Tage für ein fucking Rücksendeetikett! /-(x)

Re: Ebay: Rückgabe aus Käufersicht

Verfasst: 2. Mär 2023 10:29
von roman
Ich kann es aus (genervter) Verkäufersicht schildern:

Wenn ein Kunde einen Rückgabefall aufmacht, für den das Ebay-System dem Verkäufer die "Schuld" gibt (das ist der Fall bei: entspricht nicht der Beschreibung, Artikel defekt), dann bekomme ich von Ebay ein E-Mail und muß innerhalb von ca. 5 Tagen im Fall antworten.

In diesen 5 Tagen kann ich über den geöffneten Fall mit dem Kunden kommunizieren, und/oder ihm ein eigenes Rücksendeetikett schicken und/oder ihm über Ebay ein Rücksendeetikett besorgen und/oder (Teil-)erstatten.

Wenn nach Ablauf dieser Frist nicht ein Etikett hinterlegt wurde oder eine Kompletterstattung erfolte, hat der Kunde die Möglichkeit den Fall an Ebay zu eskalieren. Ich behaupte mal, in solchen Fällen wird Ebay meist für den Kunden entscheiden und möglicherweise sofort eine Kompletterstattung vornehmen.

In diesem Stadium befindest Du Dich gerade. Solange Du nichts weiteres tust, passiert jetzt daher gar nichts mehr.

Insgesamt ist diese Funktion super für Kunden die sich eine Gratis-Rücksendung erschleichen wollen. Denn es erfolgt keine Prüfung inwieweit der vom Kunden ausgewählte Reklamationsgrund auch tatsächlich der Wahrheit entspricht.

PS: Bezieht sich auf ebay.DE. Kann auf anderen Länderwebseiten evtl. etwas abweichen.

Re: Ebay: Rückgabe aus Käufersicht

Verfasst: 2. Mär 2023 10:39
von Vio
Ja gut, ich kann aber nichts dafür, wie Ebay den Rückgabeprozess technisch gestaltet hat.

Kommuniziert hat der Verkäufer ja, aber ich verstehe nicht, warum das so lange dauert - ich will einfach die Sache vom Tisch haben, damit ich meine Gehirnkapazitäten nicht weiter dafür aufwenden muss. Muss der das Etikett von Hand malen oder warum dauert das so lange?

Edit: Der "Fall eröffnen" Button ist von mir bislang unangetastet, denn ich will ja kein Schwein sein. Aber der Verkäufer geht mir hart auf den Keks (insgesamt, Art und Weise, wie er kommunizert).
Ich war sogar so freundlich ihm mitzuteilen, dass er eine gute Bewertung von mir bekommt und ich den erforderlichen Ersatz bei ihm bestellen würde. Letzteres nun halt nicht mehr...

Re: Ebay: Rückgabe aus Käufersicht

Verfasst: 2. Mär 2023 11:05
von roman
@Vio
Ich kann Dir nur sagen wie es technisch funktioniert.
Warum der Verkäufer nicht mitspielt, freilich nicht :-)

Du hast ja das Freitext-Feld im Konflikt drinnen.
Könntest ja z.b. reinschreiben, wenn bis morgen keine Reaktion (Label?) erfolgt, Du den Fall an Ebay weiterleitest.
Als erfahrener Verkäufer weiß man dass in solchen Fällen Feuer am Dach ist. Denn die Chance den Konflikt - bei Untätigkeit - zu verlieren ist sehr hoch und die daraus resultierenden negativen Konsequenzen sind relativ unangenhm (keine Provisionerstattung, Mangeleintrag, evtl. Herabstufung etc.).

Re: Ebay: Rückgabe aus Käufersicht

Verfasst: 2. Mär 2023 11:17
von icstore
Eskalier ruhig an eBay, die Erstatten auch nicht einfach so ohne Rücksendung. Bekommst von eBay ein Kulanz-Versandetikett womit du das Produkt kostenlos zurücksenden kannst.

Re: Ebay: Rückgabe aus Käufersicht

Verfasst: 2. Mär 2023 11:25
von Vio
Danke euch!

Ich geb ihm noch bis morgen Zeit, dann will ich die Sache vom Tisch haben.

Für mich war erstmal nur wichtig zu wissen, dass diese 10-Tages-Frist nicht zu laufen beginnt, bevor mir das Etikett zur Verfügung gestellt wurde.

Re: Ebay: Rückgabe aus Käufersicht

Verfasst: 2. Mär 2023 11:39
von roman
icstore hat geschrieben: 2. Mär 2023 11:17 Eskalier ruhig an eBay, die Erstatten auch nicht einfach so ohne Rücksendung. Bekommst von eBay ein Kulanz-Versandetikett womit du das Produkt kostenlos zurücksenden kannst.
Aus Verkäufersicht würde ich mich nicht darauf verlassen.

Kann sein dass Ebay eine Erstattung aus eigener Tasche vornimmt (daher nicht den Verkäufer belastet), dass sie ein Rücksendelabel spendieren, oder auch dass sie auf Kosten des Verkäufers erstatten (und somit keine Rücksendung erfolgt).

Laß Dich überraschen... :-)

Re: Ebay: Rückgabe aus Käufersicht

Verfasst: 2. Mär 2023 14:06
von icstore
Also bei Rückgaben habe ich noch nie erlebt, dass direkt erstattet wurde. Selbst bei Ausland bekommt man erst von denen ne Mail mit letzter Warnung ein Etikett zu senden...

Bei nicht erhaltenen Artikeln hingegen...da ist alles möglich, die meisten Mitarbeiter können wohl nicht richtig das Tracking prüfen..

Re: Ebay: Rückgabe aus Käufersicht

Verfasst: 2. Mär 2023 20:25
von fussel
Was hat den der Verkäufer bislang geantwortet?

Re: Ebay: Rückgabe aus Käufersicht

Verfasst: 3. Mär 2023 10:30
von Vio
Ich habe zwei "baugleiche" Teile (nur die Farben unterscheiden sich) bestellt, die zusammen in einem Briefumschlag per Warenpost gekommen sind. Für das eine Teil hat er anstandslos die Rückgabe akzeptiert, für das andere Teil hat er mir erklärt, dass sie das anders messen würden, als ich es getan habe. Ich hab ihm dann geschrieben, dass ich das anders sehe und gefragt, warum er für zwei identische Teile zwei unterschiedliche Antworten gibt. Daraufhin hat er dann für das andere Teil auch die Rückgabe akzeptiert.

Dann tagelang Funkstille.

Antwort von gestern auf meine Nachfrage nach einem Rücksendeetikett lautete: "Hallo, wir überarbeitet. MfG".

Re: Ebay: Rückgabe aus Käufersicht

Verfasst: 3. Mär 2023 11:52
von marcusw
Also wir stellen grundsätzlich keine Rücksendeetiketten, obwohl wir "kostenlosen" Rückversand anbieten. Der Käufer hat weder vertraglich noch gesetzlich einen Anspruch darauf, es sei denn es wurde anders vereinbart. Die meisten Käufer denken, dass sie einen solchen Anspruch hätten. Das führt dann oft zur Öffnung eines Rückgabe-Falls, der aber bis jetzt immer für uns ausging, weil der Käufer die Rücksendung nicht nachweisen kann. Da wir kostenlosen Rückversand anbieten, hat der Käufer lediglich einen Anspruch darauf, die (nachgewiesenen) Rücksendekosten erstattet zu bekommen.

@Vio: Gab es denn in Deinem Fall überhaupt eine Vereinbarung mit dem Verkäufer, dass er ein Rücksendeetikett stellt?

Re: Ebay: Rückgabe aus Käufersicht

Verfasst: 3. Mär 2023 15:21
von Vio
Wenn er mir irgendwas hätte erstatten wollen, hätter er mir das mitteilen sollen. Zusätzlich zu sowas wie einer Rücksendeadresse.

Re: Ebay: Rückgabe aus Käufersicht

Verfasst: 3. Mär 2023 16:02
von Gardenandmore
Vielleicht eine blöde Frage, aber er bietet den kostenlosen Rückversand schon grundsätzlich an oder? Ist ja nicht generell Pflicht.

Re: Ebay: Rückgabe aus Käufersicht

Verfasst: 3. Mär 2023 16:24
von icstore
Bei "Artikel nicht wie beschrieben" muss der Händler ein Etikett hochladen, egal was er in den AGB stehen hat. eBay-Regel.

Re: Ebay: Rückgabe aus Käufersicht

Verfasst: 8. Mär 2023 14:59
von Vio
Die Geschichte ging weiter...

Da ich bis Montag nichts weiter von denen gehört hatte, habe ich am Dienstag nochmal höflich angefragt, wann ich ein Rücksendeetikett und eine Rücksendeadresse erhalte und angekündigt, dass ich sonst nach Verstreichen einer Frist von weiteren 2 Werktagen einen Fall eröffnen werde.

Daraufhin bekam ich innerhalb von wenigen Stunden eine Ankündigung, dass beide Artikel komplett erstattet werden. Da dachte ich mir: Okay, es kommt Bewegung in die Sache, wurde ja auch mal Zeit nach 13 Tagen.
Im Postfach fand ich eine grußlose, einsilbige Nachricht, dass erstattet wird. (Heute war noch kein Geld bei PayPal, vielleicht morgen?). Ich habe dann mal ganz blöd zurückgefragt, was ich denn nun eigentlich mit der Ware tun soll. Daraufhin kam vorhin die grußose und schmallippige Antwort: "Bitte schon selber entscheiden."
Das ist doch Comedy, oder? :durchdreh:

Edit @ Gardenandmore
Wenn ich den Kaufabbruch im Konto aufrufe, steht da seit Anbeginn, dass ich Ebay kontaktieren soll, falls ich bis zum 27.02. kein Rücksendeetikett erhalte.

Re: Ebay: Rückgabe aus Käufersicht

Verfasst: 8. Mär 2023 15:23
von roman
@Vio
Ich sehe grade, eine ganz grundlegende Frage wurde hier bislang gar nie erörtert (sofern ich's nicht überlesen habe):

Mit welcher Begründung hast Du diese Rückgabeprozedur bei Ebay eröffnet?

Da gibt es bei Ebay viele unterschiedliche Gründe zur Auswahl, zum Beispiel:
Zu groß, zu klein, Passt nicht, Artikel entspricht nicht Beschreibung, Artikel nicht erhalten, Gefällt nicht, woanders besserer Preis, Keinen Grund angeben u.v.m.

Die Auswahl des Grunds ist dann sehr wichtig für die weitere Vorgangsweise.

Re: Ebay: Rückgabe aus Käufersicht

Verfasst: 8. Mär 2023 15:38
von Vio
Die Info ist im zweiten Satz meines Eingangspostings enthalten: "... weil es nicht der Artikelbeschreibung entsprach."

Ich find Ebay als Käuferin irgendwie komisch.

Re: Ebay: Rückgabe aus Käufersicht

Verfasst: 8. Mär 2023 15:43
von roman
@Vio

Ja, was für Dich der Beweggrund war um hier etwas zurückzugeben, ist mir schon klar.

Aber - ganz konkret - welche Begründung hast Du bei Ebay aus der Liste mit den Gründen ausgewählt?

Also nicht was tatsächlich in Deinem Kopf vorging, noch was Du dann als Freitext dazugeschrieben hast, sondern was Du angeklickt hast ;-)

Denn das macht nämlich einen sehr großen Unterschied im weiteren Fallverlauf aus (ich kann zwar aus Deiner Formulierung etwas vermuten ... möchte aber halt nicht aufgrund einer Spekulation etwas vermuten müssen).
Ich find Ebay als Käuferin irgendwie komisch.
Ich finds eigentlich durchaus strukturiert.
Wenn ich mir dagegen Amazon ansehe...

Re: Ebay: Rückgabe aus Käufersicht

Verfasst: 8. Mär 2023 15:47
von Vio
Wie gesagt :wink: : "Entspricht nicht der Artikelbeschreibung"

Re: Ebay: Rückgabe aus Käufersicht

Verfasst: 8. Mär 2023 15:54
von roman
@Vio
Ok, dann ist das jetzt geklärt.

Was spricht dagegen dass Du den Fall eskalierst?
Natürlich für den Fall dass Du tatsächlich einen erheblich von der AB abweichenden Artikel erhalten hast (so in der Art ist das bei Ebay im Kleingedruckten formuliert).

Ggf noch eine Begründung ists Textfeld reieschreiben.

Wenn der VK innerhalb der Frist (die schon vor X-Tagen abgelaufen ist) kein Rücksendelabel zur Verfügung stellt, wirst Du meiner Erfahrung nach innerhalb von 1-2 Stunden den Kaufbetrag erstattet bekommen (ob von Verkäufer oder von Ebay bezahlt, kann man nicht wissen).
@icstore meinte dass evtl. dann Ebay ein Label bereitstellt. Mag sein dass es diese Variante auch gibt, aber diese ist mir persönlich noch nie untergekommen.