massiver Umsatzrückgang

Community Forum für eBay Händler - eBay Kleinanzeigen - Hilfe für eBay-Verkäufer
- Diskussionsforum -
ebay Community Forenbereich auf sellerforum.de

eBay zählt zu den größten E-Commerce Marktplätzen für Verkäufer in Deutschland.
In unserem eBay-Forum finden Händler einen Erfahrungsaustausch, aktuelle Informationen und Tipps zum Geld verdienen mit eBay.de und eBay.com
bcksbx
Beiträge: 4270
Registriert: 13. Nov 2008 11:33
Land: Deutschland
Branche: irgendwas mit Medien

Re: massiver Umsatzrückgang

wow, in den Sammler-Kategorien rumzupfuschen ist jetzt wirklich sehr unklug.


IT-Recht Kanzlei
iceman41
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 28. Jul 2021 20:23
Land: Deutschland

Re: massiver Umsatzrückgang

TuckerCarlson hat geschrieben: 14. Okt 2021 09:49
Monatsende kommt, Umsatz geht rapide hoch, um am Monatsanfang dann in ziemlich vielen Retouren zu enden?
Einzige (und das wäre wirklich besorgniserregend) Erklärung dafür wäre für mich, dass die Kunden wirklich teilweise von Gehalt zu Gehalt leben und dann zum Ende des Monats eine Kaufeuphorie herrscht, weil das Gehalt schon fast auf dem Konto ist.
Kann ich bestätigen, ich habe zwar sehr wenig Retouren aber viele Kunden die Mitte Monat kaufen und dann anfragen ob sie erst am Monatsende wenn das Geld da ist zahlen können und das oft bei Beträgen unter 10 Euro.
Ich würde da echt am liebsten zurückschreiben dass Sie sich überlegen sollen ob jetzt das wirklich notwendig ist und ob das Geld nicht anders besser angelegt wäre.
Umsatzhoch habe ich immer zum 15. zum 20. und zum 1. jeden Monats. Man sieht sehr deutlich wer wann Geld bekommt.
Benutzeravatar
harryzwo
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1350
Registriert: 17. Apr 2009 17:23
Land: Deutschland

Re: massiver Umsatzrückgang

cookie hat geschrieben: 14. Okt 2021 11:02 Wobei ich mich frage warum von meinen 5000 Ebayangeboten in den USA nur 20 sichtbar sind (ebay.com), obwohl ich weltweit verkaufe und die USA nicht ausgeschlossen habe als Lieferland. Ich habe dort übrigens "Top-Bewertungen", wie überall sonst auch.
Mit welchem VPN-Standort USA hast du das getestet?
Weitereise
Beiträge: 28
Registriert: 19. Mai 2021 18:30
Land: Deutschland

Re: massiver Umsatzrückgang

Wolke7 hat geschrieben: 13. Okt 2021 10:45 Ich habe mir am Samstag letzte Woche, unsere Ebay Zahlen und Verkäufe dann doch noch einmal genauer angeschaut. Was dann sehr auffällig war, sind die Zeiten wann und wie viel verkauft wurde.

Stunde X ca.4 Verkäufe innerhalb 5 Minuten,4 Stunden nichts, dann wieder ca. 3 Verkäufe in 4 Minuten, und das in sehr schöner Gleichmäßigkeit, seit dem Urlaubsende. Gestern was es noch auffälliger, alle Verkäufe des Tages in einer Stunde mit Abstand ca.3 Min.

Vor allen alles langsam Dreher, die Topseller kommen dann auch meist alle kurz hintereinander.

Seit zirka einem Jahr verkaufe ich tagelang NIX, dann innerhalb von 1 bis 3 Stunden zig Verkäufe. Das Spiel wiederholt sich Woche für Woche. Früher gab es das nicht.
Ich verkaufe nur selbst hergestellte Artikel und bin ziemlich einsam was die Mitbewerber (weltweit) angeht.
Weitereise
Beiträge: 28
Registriert: 19. Mai 2021 18:30
Land: Deutschland

Re: massiver Umsatzrückgang

cookie hat geschrieben: 14. Okt 2021 11:02 Wobei ich mich frage warum von meinen 5000 Ebayangeboten in den USA nur 20 sichtbar sind (ebay.com), obwohl ich weltweit verkaufe und die USA nicht ausgeschlossen habe als Lieferland. Ich habe dort übrigens "Top-Bewertungen", wie überall sonst auch.
Das Problem besteht schon seit fast 4 Jahren, dass auf ebay.com nur eine handvoll Artikel angezeigt werden.
Es betrifft alle europäischen Händler.
Es hat auch nichts mit VPN-Standort zu tun!
Auf den Seiten von werden alle Artikel bzw.auch der Shop wird angezeigt.
ebay.ca
ebay.com.au
....
Wir bezahlen jeden Monat Shop Gebühren, die Leistung dafür wird von Ebay aber nicht vollständig erbracht.
remen67
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1077
Registriert: 9. Jun 2020 18:38
Land: Deutschland

Re: massiver Umsatzrückgang

gibt es Neuigkeiten ?
vbc
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1217
Registriert: 13. Mai 2017 10:09
Land: Deutschland

Re: massiver Umsatzrückgang

Ich habe seit heute morgen 1 (!) Bestellung bei ebay, da läuft so dermaßen was schief.
Sommerloch, Herbstloch, gestiegene Kosten, alles ok, aber sowas hatte ich in den letzten 10 Jahren nicht.
remen67
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1077
Registriert: 9. Jun 2020 18:38
Land: Deutschland

Re: massiver Umsatzrückgang

viele Beschäftigte bekommen auch am 15. das Gehalt ....
vbc
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1217
Registriert: 13. Mai 2017 10:09
Land: Deutschland

Re: massiver Umsatzrückgang

Dann wäre der 23. ja prima zum shoppen, oder ?!
Benutzeravatar
daytrader
Beiträge: 8484
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland

Re: massiver Umsatzrückgang

Diese Flachpfeifen bei Ebay. Da kann man überhaupt nicht kaufen:

"Leider kann die Kaufabwicklung momentan nicht abgeschlossen werden. Versuchen Sie die Artikelanzahl zu ändern oder prüfen Sie Ihren Kontostatus."

"Aus regulatorischen Gründen ist es derzeit leider nicht möglich, bei diesem Anbieter einzukaufen. Bitte entschuldigen Sie die Unannehmlichkeit. Wir empfehlen, dass Sie nach einen anderen Anbieter suchen, der diesen Artikel ebenfalls anbietet.{e78548-1036370x}"

Hab´s jetzt bei Amazon gekauft, ist mir zu doof bei Ebay.
Bene
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 732
Registriert: 12. Apr 2015 13:31

Re: massiver Umsatzrückgang

daytrader hat geschrieben: 24. Okt 2021 16:52 "Aus regulatorischen Gründen ist es derzeit leider nicht möglich, bei diesem Anbieter einzukaufen. Bitte entschuldigen Sie die Unannehmlichkeit. Wir empfehlen, dass Sie nach einen anderen Anbieter suchen, der diesen Artikel ebenfalls anbietet.{e78548-1036370x}"
Bezahlt der Anbieter zu wenig Werbegeld......? :ironie:
vbc
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1217
Registriert: 13. Mai 2017 10:09
Land: Deutschland

Re: massiver Umsatzrückgang

daytrader hat geschrieben: 24. Okt 2021 16:52 Hab´s jetzt bei Amazon gekauft, ist mir zu doof bei Ebay.
Wer weiß, wievielen Kunden es ebenso geht ?! Außer, dass die Verkäufe einbrechen erhält man ja kein Feedback...
Benutzeravatar
daytrader
Beiträge: 8484
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland

Re: massiver Umsatzrückgang

Das war mein Gedanke dabei. Ich wollte 2 Artikel kaufen und konnte keinen einzigen kaufen. Davon abgesehen bleibt das negative Kauferlebnis. Das nächste Mal probiert man es halt gleich woanders.

Dies neben all den anderen Dingen, wie mal eben Lastschrift abgeschafft und solche Späße. Ich verstehe halt nicht, dass da bei Ebay so folgenlos bleibt. Da müssten doch mal führende Köpfe ausgetauscht werden.
vbc
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1217
Registriert: 13. Mai 2017 10:09
Land: Deutschland

Re: massiver Umsatzrückgang

Solange halt überhaupt noch was läuft bei ebay, bezweifle ich Konsequenzen für diese Köpfe.
Vieles ist Konzerngesteuert aus den USA und auch so gewollt.

Es wird ja gebastelt und was verändert, nur dummerweise geht das halt völlig nach hinten los und da dort keiner so richtig mit dem System selbst arbeitet, fällt vieles nicht auf.

Nimm als Beispiel das hinterlegen der Sendungsnummer. Wenn man nur einen Artikel verkauft hat, kommt ein völlig anderes Fenster zur Eingabe, wo z.B. Leerzeichen nicht funktionieren, wenn es mehrere Artikel hat in der Bestellung geht noch die alte Maske und dort isses möglich.
Da sind zu viele Programmierer, die etwas umsetzen müssen aber halt vom System ebay keinen Plan haben.

Bei dem Problem der Gesamtpreisanfrage von letztens habe ich jetzt, gefühlt 2 Monate nach Kauf die Restsumme von ebay bekommen mit dem Hinweis, jetzt könnte ich die Ware ja versenden. Welcher Kunde lässt sich denn so lange hinhalten, das ist doch Weltfremd....
Der 2. Fall davon ist immer noch offen unter Abbrüche.
Klar, dass die Kunden ihre Ware schon lange haben, weil ich mich drum gekümmert habe.
Benutzeravatar
daytrader
Beiträge: 8484
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland

Re: massiver Umsatzrückgang

daytrader hat geschrieben: 24. Okt 2021 16:52 Diese Flachpfeifen bei Ebay. Da kann man überhaupt nicht kaufen:

"Leider kann die Kaufabwicklung momentan nicht abgeschlossen werden. Versuchen Sie die Artikelanzahl zu ändern oder prüfen Sie Ihren Kontostatus."

"Aus regulatorischen Gründen ist es derzeit leider nicht möglich, bei diesem Anbieter einzukaufen. Bitte entschuldigen Sie die Unannehmlichkeit. Wir empfehlen, dass Sie nach einen anderen Anbieter suchen, der diesen Artikel ebenfalls anbietet.{e78548-1036370x}"

Hab´s jetzt bei Amazon gekauft, ist mir zu doof bei Ebay.
Gerade kam ne Nachricht, dass ich noch einen offenen Warenkorb hätte und schnell bezahlen soll. Die verarschen mich doch.
cookie
Beiträge: 1415
Registriert: 19. Jan 2012 08:56

Re: massiver Umsatzrückgang

Ebay Deutschland tauscht quasi alle 12 Monate die "Köpfe" aus. Alle nicht so kompetent, keine Ahnung wo man die rekrutiert...
iceman41
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 28. Jul 2021 20:23
Land: Deutschland

Re: massiver Umsatzrückgang

Wie in jeder großen Firma, die, die man in der Abteilung nicht brauchen kann werden "weg-befördert" und zum Schluss stehen die ganz oben und jeder fragt sich wie die Trottel da hingekommen sind.
Benutzeravatar
hkhk
Beiträge: 6968
Registriert: 30. Jun 2011 15:32

Re: massiver Umsatzrückgang

daytrader hat geschrieben: 24. Okt 2021 18:18 Da müssten doch mal führende Köpfe ausgetauscht werden.
Du meinst "lustiges Strohballen-Schieben"?
hkhk - leidenschaftlicher Amazon-Hasser.

Ein Leben ohne Amazon ist wie ein Leben ohne Krebsgeschwür.
Benutzeravatar
daytrader
Beiträge: 8484
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland

Re: massiver Umsatzrückgang

Ich finde fähige Köpfe täten Ebay gut. Wenn Käufer gar nicht erst nicht kaufen können, wenn man wichtige Zahlarten einfach streichen muss, dann hat man halt massiv versagt und gehört ein paar Etagen tiefer...und muss nochmal lernen. Irgend jemand muss das doch zu verantworten haben.
Jens
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 385
Registriert: 29. Sep 2012 01:14

Re: massiver Umsatzrückgang

Was ich die Tage festgestellt habe, dass ein Großteil meiner Angebote (egal ob .de .at .com ...) über Suchbegriffe gar nicht zu finden ist, selbst wenn man extakt Begriffe eingibt, welche in der Artikelbezeichnung 1zu1 stehen. Das würde erklären, warum im Oktober so gut wie gar nichts ging. Ist der schlechteste Monat überhaupt, den ich je bei ebay hatte.

Ebenso bei einem Bekannten, der hat ein privates Angebot drin, welches man überhaupt nicht findet, nicht mal, wenn man auf seiner Nutzer- oder Bewertungsseite "Angebotene Artikel" anklickt wird etwas angezeigt. "0 Ergebnisse" heißt es da nur. Doch das Angebot ist da, aber nur per direkter URL aufrufbar.
Antworten

Zurück zu „ebay.de“

  • Information