Zufrieden heute ... wer noch?

Platz für eure privaten Dinge, Fun-Threads, YouTube-Videos, Kurioses aus Politik und Wirtschaft, etc.
Benutzeravatar
knoge
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1731
Registriert: 8. Okt 2007 08:15
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von knoge » 27. Aug 2019 15:54

Neue PV Anlage (2 Wochen alt) funktioniert schöner als ich gedacht habe. Ist schon interessant wenn man auf der App (von Sonnen) genau den aktuellen Energieverbrauch des Hauses und Produktion Wattgenau verfolgen kann.

Nach 2 Wochen mit PV und Batterie zu 98% selbst versorgt bei 1655 kWh Erzeugung und 316 kWh Verbrauch .


Lou mi sa.

Bene
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 449
Registriert: 12. Apr 2015 13:31
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von Bene » 27. Aug 2019 16:10

knoge hat geschrieben:
27. Aug 2019 15:54
Neue PV Anlage (2 Wochen alt) funktioniert schöner als ich gedacht habe. Ist schon interessant wenn man auf der App (von Sonnen) genau den aktuellen Energieverbrauch des Hauses und Produktion Wattgenau verfolgen kann.

Nach 2 Wochen mit PV und Batterie zu 98% selbst versorgt bei 1655 kWh Erzeugung und 316 kWh Verbrauch .
Wie viel KW hast du am Dach?
Neigung/ Ausrichtung? :-)
Wie Groß ist der Speicher und geschätzter Jahresverbrauch?
War auch auf so einer Veranstaltung von Sonnen und überlege eine weitere Anlage am Dach meiner Eltern. :-)

Benutzeravatar
knoge
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1731
Registriert: 8. Okt 2007 08:15
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von knoge » 27. Aug 2019 16:25

Die Anlage hat 22,8 kWP die Batterie 12,5 Kwh / Unser Jahresverbrauch liegt bei etwas 14.000 Kwh ( 2 Häuser / Wohn + Geschäftsgebäude) + teilweise Elektro Heizung )

Neigung hab ich jetzt nicht zur Hand. Unser Dach liegt nicht optimal, die Anlage ist auf beide Seiten des Daches verteilt 72 Module. etwa 2/3 Richtung Ost / Südost der Rest West

Wie das im Winter wird wird sich natürlich erst noch zeigen. Aktuell macht immer wieder ein Blick in die App Spaß
2.jpg
1.jpg
Dateianhänge sind nur für PLUS-Mitglieder sichtbar.
Lou mi sa.

Bene
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 449
Registriert: 12. Apr 2015 13:31
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von Bene » 27. Aug 2019 17:41

Dann sind wir ungefähr gleich.
Hab 30KwP drauf. Aber keinen Speicher da mein Nacht Verbrauch unter 2Kwh liegt.
Bei deinem Jahresverbrauch hat sich die Anlage aber doch schnell amortisiert.

Ich schreib dir dann noch kurz ne Mail wegen Preis.
Will mir dann auch och ein Angebot einholen.
allerdings nur ca. 5KwP da wir zu Hause nicht viel Strom brauchen.

Mfg B.

Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 22602
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: eCommerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von fossi » 27. Aug 2019 17:44

Komme mir mit meiner 1KwP-Anlage so klein vor.
Immerhin gehts da mit Direkteinspeisung ohne Akku (Grundlast frisst Alles auf) und das Ding ist nach 5 Jahren amortisiert. :D
-------------------------

Du möchtest den Betrieb von sellerforum.de unterstützen, hier werben, oder Werbebanner ausblenden?
> Jetzt eine PLUS-Mitgliedschaft buchen < :winken:

NEO123
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1118
Registriert: 27. Dez 2008 16:29
Land: Deutschland
Firmenname: Unterhaltungselektronikbranche
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von NEO123 » 28. Aug 2019 09:20

wir erweitern demnächst von 9,9 auf 29,9 und wenn Tesla mal liefert noch nen Speicher dazu ;-)

Dann kann ich die Karre auch im Winter für "umme" laden :-)

Benutzeravatar
Rex
Beiträge: 718
Registriert: 5. Jun 2018 11:07
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von Rex » 1. Sep 2019 13:19

Heute gibt es die Sachsenklatsche für die Lügenunion.

Vor der BTW 2005: Mehrwertsteuer wird nicht erhöht(SPD) oder max. auf 18%(CDU) -> direkt nach der Wahl von 16 auf 19% erhöht.
Vor der BTW 2009: Laufzeitverlängerung Kernkraft bis ~2036 -> 2011 überstürzten Ausstieg bis 2022 beschlossen
Nach der BTW 2013: Grenzen komplett geöffnet, Hinz und Kunz konnten ohne Ausweispapiere rein, alles verraten (Sicherheit) wofür die Union immer stand
Vor der BTW 2017: Versprochen das es keine Steuererhöhungen mit der CDU gibt, steht sogar im Koalitionsvertrag! Jetzt wird ernsthaft diskutiert Klimasteuer, CO2-Besteuerung, Kerosinbesteuerung, Sondersteuer auf billige Flugtickets usw. usf.

Aber wir Sachsen sind helle, seit vielen Jahren Nummer 1 in sämtlichen Bildungsvergleichen, uns kann man nichts vor machen.

amaseller
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 310
Registriert: 26. Jun 2011 01:25
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von amaseller » 1. Sep 2019 14:01

Rex hat geschrieben:
1. Sep 2019 13:19
Heute gibt es die Sachsenklatsche für die Lügenunion.

Vor der BTW 2005: Mehrwertsteuer wird nicht erhöht(SPD) oder max. auf 18%(CDU) -> direkt nach der Wahl von 16 auf 19% erhöht.
Vor der BTW 2009: Laufzeitverlängerung Kernkraft bis ~2036 -> 2011 überstürzten Ausstieg bis 2022 beschlossen
Nach der BTW 2013: Grenzen komplett geöffnet, Hinz und Kunz konnten ohne Ausweispapiere rein, alles verraten (Sicherheit) wofür die Union immer stand
Vor der BTW 2017: Versprochen das es keine Steuererhöhungen mit der CDU gibt, steht sogar im Koalitionsvertrag! Jetzt wird ernsthaft diskutiert Klimasteuer, CO2-Besteuerung, Kerosinbesteuerung, Sondersteuer auf billige Flugtickets usw. usf.

Aber wir Sachsen sind helle, seit vielen Jahren Nummer 1 in sämtlichen Bildungsvergleichen, uns kann man nichts vor machen.
:lol: :lol: :lol:
Entschuldigung Rex, aber ich konnte nicht anders. Ich könnte jetzt ja mal wieder deine gesamten Punkte mit Fakten und Belegen "besprechen", aber die Mühe wäre ohnehin vergebens. In der Vergangenheit kam danach dann entweder Opfergejammer oder Stille. 😉
Aber dein letzter Satz bringt mich dann doch sehr zum Lachen. Kleiner Tipp: Schau mal nach, was "seit vielen Jahren" bedeuten soll und was für "Bildungsvergleiche" es eigentlich genau waren. Vielleicht klingelt dann ja was.

Benutzeravatar
Rex
Beiträge: 718
Registriert: 5. Jun 2018 11:07
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von Rex » 1. Sep 2019 15:03

amaseller du bist halt ein linker Idealist, dies sei dir ja auch vergönnt.
Nur versperrt dir deine linke Ideologie einen pragmatischen Blick auf die realpolitischen Zusammenhänge.

Schau dir einfach meinen letzten Beitrag vom 15.August nochmal an.
Rex hat geschrieben:
15. Aug 2019 10:52
In den USA interessiert sich niemand für Gretel, außer ein paar altlinke Spinner, aber die verlieren dort immer mehr an Einfluss.

Weltweit gesehen ist doch folgendes Fakt:
1. Die mächtigen weißen Männer welche die Industrialisierung vorangetrieben und Fortschritt und Wohlstand gebracht haben, werden sich nicht von einem 16 jährigen Mädel ohne Schulabschluss, keiner Ausbildung und schon gar kein Studium, diktieren lassen inwiefern sie Ihre Politik zu verändern haben.
->Gretel wird doch von der Presse viel mehr gehypt, als ihr tatsächlicher Einfluss auf diese mächtigen Politiker ist. Klar Journalisten sind tendenziell eher links, weltoffen und umweltaffin. Da ist halt auch viel Wunsch bei diesen Schreiben mit bei, die Gretas Einfluss höher sehen als er tatsächlich ist.

2. Bis auf ein paar Politiker in Westeuropa interessiert sich die Industrialisierte Welt kein bisschen für Greta. Zu groß sind selbst die Interessen von einigen Ländern an der Klimaerwärmung. Es wird auch deutliche Klimaerwärmungsgewinner geben, dadurch wenn sich die Anbauzonen, Handelswege, usw. verschieben. Unter Gletschern die in Gröndland abschmelzen finden sich teilweise historische Überbleibsel von Siedlungen, Feldern, Ackerbau...Also genau wie jetzt bei einer Klimaerwärmung, war auch in den letzten 10.000 Jahren irgendwann dort schonmal Feldbau möglich.

3. Die Weltbevölkerung wächst immer weiter und muss ernährt werden. Eine hohe CO2 Konzentration ist dafür vorteilhaft. Die Produktivität von Pflanzen steigt bei höherem CO2 Gehalt. In Holland wird in die Gewächshäuser teilweise künstlich CO2 eingespeist um eine Konzentration von 800-1000ppm zu erreichen. Weil die das Pflanzenwachstum enorm steigert. Wir haben aktuell auf der Erde gerade einmal ~400ppm.
-> Wer sich dafür interessiert, einfach mal in Fachliteratur zu C3/C4 Pflanzen und CO2 Düngung einlesen.

4. Back to topic, zu dem was Fakt ist: Die Menschheit wird nahezu alle fossilen Energieträger verfeuern. Es gibt zu großes Interesse der Förderländer und der Länder die von der Klimaerwärmung profitieren. Den einzigen Einfluss den wir in Westeuropa haben ist ob wir mitmachen oder nicht. Das macht am Ende vielleicht einen Unterschied ob es noch 180 oder 200 Jahre dauert bis alle fossilen Energieträger verfeuert sind.
Aber ist dieser Unterschied von vielleicht 20 Jahren es wert, dass wir in Europa unseren Wohlstand riskieren? :gruebel:
Während Russland, China, Indien, USA, Brasilien usw. die Ressourcen sowieso verfeuern?

Ist eine ernstgemeinte Frage, jeder wird dazu sicher seine eigenen Ansichten haben.

Meine Ansicht dazu, mir ist es schlicht egal. Selbst wenn die CO2 Konzentration auf 500 oder 600ppm steigt, die Welt wird davon nicht untergehen. Das Pflanzenwachstum wird sogar profitieren.

Und wenn wirklich eine Wende beim Emissionsausstoß, dann funktioniert dies nur über marktfähige Preise der CO2 freien Energieträger. Und dies wiederum funktioniert nicht über Subventionen und schon gar nicht über Ideologie. Ich gehe ja sogar soweit Kohlekraftwerke weg ist ein erstrebenswertes Ziel. Aber dann braucht man zumindest die AKWs als Brückentechnologie für die Grundlast...Selbst Greta hat diese Andeutung AKWs = gut schon gebracht, bevor Sie von ihrem Management zurückgepfiffen wurde und dann zurückgerudert ist...

Was wiederum ein gutes Beispiel ist, denn mit 16 ist sie einfach in ihrem Wissen und Wesen noch nicht so gefestigt, dass sich die Politik von ihr die Schlagzahl diktieren lassen sollte.
Es ist mehr oder weniger genauso eingetreten, in den USA ist Greta eine Luftnummer:
https://www.n-tv.de/politik/Gretas-Stra ... 42301.html
Nur 100 Teilnehmer bei Gretas Klimademo und das im linksliberalen NewYork. War wohl sogar mehr begleitende Presse, als Demoteilnehmer.

Mein letzter Satz, dass "mit 16 ist sie einfach in ihrem Wissen und Wesen noch nicht so gefestigt, dass sich die Politik von ihr die Schlagzahl diktieren lassen sollte", war auch in keiner Weise diffamierend gemeint. Meiner Meinung nach ist es einfach ein Fakt, dass man in seiner Persönlichkeitsentwicklung, Pubertät, Jugend einfach verschiedene Phasen und politische Orientierungen durchmacht.

Gibt da ein Zitat von Winston Churchill: "Wer mit 20 Jahren nicht Sozialist ist, der hat kein Herz, wer es mit 40 Jahren noch ist, hat kein Hirn." - da ist viel wahres dran, gerade während der Schul- und Studienzeit sind viele Menschen deutlich links orientiert. Aber die persönliche Entwicklung ist da halt noch nicht abgeschlossen, später gibt sich dies dann oft...

Wie dem auch sei, die internationale Politik wird sich von einer 16 Jährigen nicht die Schlagzahl diktieren lassen. Kampagnen gegen Sie laufen doch schon (wie von mir voraus gesagt). Ihre ganze Bootsreise ist halt nur Effekthascherei und kein wirkliches CO2 sparen, und genau dies deckt die internationale Presse schonungslos auf, während die europäische Presse Greta immer noch großteils unkritisch zujubelt.

Unterm Strich werden sich auch in Gretas Generation zukünftige Manager von Exon, Shell, BP, De Beers, Anglo America, EDF, usw. usf. finden. Dies werden dann wohl vornehmlich die sein welche aktuell Fridays for School betreiben und nicht schwänzen :D

Gretas Ansatz ist halt viel von Idealen geprägt, genau wie deine Sichtweise. Der pragmatische Blick fehlt ihr aber. Statt Schule zu schwänzen und nur zu kritisieren, Probleme nur zu benennen, aber keine Lösungen aufzuzeigen, wäre der richtige Ansatz vielmehr selbst ranzuklotzen und in die Forschung zu gehen und Lösungen zu entwickeln.

Wie gesagt die alten weißen Männer haben doch den technischen Fortschritt nicht entwickelt, durch den zumindest viele Kinder in der westlichen Welt wohlbehütet und ohne Sorgen aufwachsen konnten um uns von genau diesen Kindern jetzt kritisieren zu lassen.

PS.: Und Sorry das meine Antwort jetzt erst kommt, hatte die letzten 2 Wochen wichtigeres zu tun als um auf deinen Nonsens Beitrag zu antworten wo du unter anderem behauptest: "Greta hätte doch einen Schulabschluss" - Ja klasse sie hat die 9 Klasse Volksschule, was in etwa unserer Hauptschule entspricht abgeschlossen.

Lassen wir uns also von einer Hauptschülerin erklären wie die Welt zu retten ist - ich denke nicht! :wink:

bocksbox
Beiträge: 2816
Registriert: 13. Nov 2008 11:33
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 90 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von bocksbox » 1. Sep 2019 15:36

Blubb

ReginaSF
Beiträge: 692
Registriert: 1. Jan 2018 10:09
Hat sich bedankt: 88 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von ReginaSF » 1. Sep 2019 16:06

Rex hat geschrieben:
1. Sep 2019 15:03
Lassen wir uns also von einer Hauptschülerin erklären [...] - ich denke nicht!
Eigentlich muss man dich ja nur reden lassen, dann blamierst Du dich von ganz alleine.

boden-piloten
Beiträge: 1574
Registriert: 24. Okt 2011 15:39
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von boden-piloten » 1. Sep 2019 17:57

knoge hat geschrieben:
27. Aug 2019 16:25
Die Anlage hat 22,8 kWP die Batterie 12,5 Kwh / Unser Jahresverbrauch liegt bei etwas 14.000 Kwh ( 2 Häuser / Wohn + Geschäftsgebäude) + teilweise Elektro Heizung )

Neigung hab ich jetzt nicht zur Hand. Unser Dach liegt nicht optimal, die Anlage ist auf beide Seiten des Daches verteilt 72 Module. etwa 2/3 Richtung Ost / Südost der Rest West

Wie das im Winter wird wird sich natürlich erst noch zeigen. Aktuell macht immer wieder ein Blick in die App Spaß
2.jpg1.jpg

Was hat das gekostet?

Benutzeravatar
daytrader
Beiträge: 6033
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von daytrader » 1. Sep 2019 18:27

Menno geht´s hier schon wieder um das arme von Politik und Eltern missbrauchte Mädchen.

Egal was heute gewählt wird, die würden auch mit Hühnerkacke koalieren, um an der Macht zu bleiben.

Benutzeravatar
daytrader
Beiträge: 6033
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von daytrader » 1. Sep 2019 19:14

Sachsen hat zu über 70% nichts rotes oder grünes gewählt. Bildung zahlt sich aus.

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3966
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von Technokrat » 1. Sep 2019 20:33

Und zu über 70 Prozent nicht ... aetsch

Wahlkampf (und Politik) ist nichts anderes als Werbung.

Wir erleben eine technische/digitale Entwicklung. Die sozialen Medien sind nun nicht mehr der neueste Scheixx, aber die Nutzer haben es eben am Körper und keine Distanz mehr wie zum Fernsehen und noch weiter einer Zeitung. Das Konsumverhalten ist auch anders, noch weniger Aufmerksamkeitsspanne. Wahrscheinlich braucht es zwei Strategien: Einfache Kommunikation mit kurzen Texten, Aufregern, viel über Bildsprache für mobil, und hintergründige Information über klassische Medien/Desktop.

Die Afd beherrscht den ersten Teil recht gut. Für den zweiten gibt es imho nichts. Deswegen wird ja gegen die Lügenpresse gewettert, weil darin Inhalte zu finden sind. Oder hat schonmal wer Rufe gegen Social Media gehört? Es wundert mich ein wenig, warum sich die anderen Parteien so schwer mit dem ersten Teil tun. Die CSU hat es ja nun auch versucht. Für mich ein Kasperletheater, aber vielleicht braucht es für die Leute auf dem Handy so ein Zeug. Und wenn man das weiterdreht kommen von den Parteien irgendwann so schrille Clips wie heute die japanischen Werbespots. Jeder versucht immer noch eine Schippe draufzulegen. Kreisch.

Was mich tatsächlich überrascht hat war, dass eine hohe Wahlbeteiligung der AfD in die Hände gespielt hat. Damit hatte ich nicht gerechnet. Das würde ich nun nicht auf ein tolles Bildungssystem der "Altparteien" schieben, liegt aber vielleicht an der empfundenen Unzufriedenheit (?) und der damit eher möglichen Mobilisierung und dem besseren ersten Teil der AfD.

Das war jetzt ein langer Text. Man könnte nun meine Bewertung mit dem Kasperletheater herausnehmen, mit einem lapidaren Satz kommentieren wie "Ein Kasperletheather sind doch alle Altparteien". Das kurze Post wäre vermutlich wirksamer wie der lange Text. Allerdings inhaltslos. Nur Meinung. Wie gesagt, der erste Teil wird imho nur von einer Partei offenbar richtig beherrscht.

Edit: Frage müsste allerdings sein, ob man das wirklich so haben will.

Und weil das Ganze ja im Zufrieden-Thread steht: Ich bin zufrieden, weil ich am Wochenende was machen musste, was ich eigentlich überhaupt nicht mag und denke ich auch nicht besonders gut kann. Als das Geschehen seinen Lauf nahm wurde es sogar noch viel schlimmer, als ich gedacht hatte. Ich hätte den Tag am liebsten per Mausklick beendet. Aber dann hat das doch ganz gut funktioniert und am Ende hatte ich sogar Spaß am Erfolg: Ein Haufen verkateter Menschen am nächsten Morgen, die wohl eine richtig gute Erinnerung mit nach Hause nahmen - wozu ich wohl einen kleinen Teil beigetragen habe. Hurra.

Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 22602
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: eCommerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von fossi » 1. Sep 2019 20:54

"Sachsenklatsche"? Von mir aus...
Sachsen und Brandenburg sind ja nicht ganz BRD.

Hier gab's für das neue Braun bzw die neue Ost-Protestpartei bei der letzten Landtagswahl irgendwas um 8%, auf Kreisebene sogar nur 3,5%, somit ziemlich irrelevant. :kaffeesmily
-------------------------

Du möchtest den Betrieb von sellerforum.de unterstützen, hier werben, oder Werbebanner ausblenden?
> Jetzt eine PLUS-Mitgliedschaft buchen < :winken:

Benutzeravatar
fussel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 8713
Registriert: 10. Feb 2008 15:29
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von fussel » 2. Sep 2019 09:48

Ignoranz ist der Anfang vom Ende.

Benutzeravatar
Woody-HH
Beiträge: 1810
Registriert: 29. Mär 2010 19:14
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von Woody-HH » 2. Sep 2019 12:05

Rex hat geschrieben:
1. Sep 2019 13:19
Heute gibt es die Sachsenklatsche für die Lügenunion.
Ich hab immer schon gewusst dass es ein Fehler war, diesen maroden Laden zu kaufen. Was hat mir die Wiedervereinigung gebracht ausser Kosten und Ärger?

amaseller
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 310
Registriert: 26. Jun 2011 01:25
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von amaseller » 2. Sep 2019 13:00

Rex hat geschrieben:
1. Sep 2019 15:03
amaseller du bist halt ein linker Idealist, dies sei dir ja auch vergönnt.
Nur versperrt dir deine linke Ideologie einen pragmatischen Blick auf die realpolitischen Zusammenhänge.

Äh, nö.
Offenbar hast du meine Ausführungen gar nicht erst verstanden, ansonsten hättest Du dir dein rumschwurbeln ja sparen können.
Zum einen ist bezeichnend für Halb- bzw. Nichtwissen der Fakten und des wissenschaftlichen Hintergrunds, dass Du in keinem Satz auch nur auf die von mir an deinem etwas albernen Post vom 15.08., der sich auf deine "Ausführungen" zum Klima bezieht, auch nur erwähnst.
Kannst Du auch nicht, du hattest ausschließlich ziemlich peinlichen Unfug geschrieben, der leicht widerlegbar ist, weil er jeglicher logischen und wissenschaftlichen Grundlage entbehrt.

Nun schießt Du dich eben wieder auf Greta Thunberg ein, da scheint es dir eben einfacher, mit kleinen Stammtischparolen zu punkten. :-)
Doof nur, du beginnst praktisch wieder mit einem intellektuellen Fehler. Das von rechten Schmierblättern ( die übrigens auch deine merkwürdigen Klima"fakten" teilen) gerne genutzte Churchill-Zitat ist nämlich keines. Sollte man auch ohne Hauptschulabschluss wissen. Vermutlich ist es von George Clemenceau, und auch von dort nur abgewandelt.
Meinetwegen lasse ich dich in deinem Glauben, die Jugend sei "links", was sich aber mit dem Alter oft ändere. Es gibt tatsächlich einige Studien zu diesem Thema, allerdings kommen alle zu dem gleichen Ergebnis. Je höher der Bildungsgrad, desto weiter nach links entwickelt sich der Mensch allgemein. Insoweit darf man die Angst der rechten Dumpfbacken vor den "linken" Universitäten und Forschungsstätten durchaus ernst nehmen.


Im Gegensatz du deinen ziemlich einfachen, dafür aber falschen Theorien zum Thema Klima hat Greta Thunberg genau getan, was du kritisierst.
Sie hat Lösungen genannt, hat im Gegensatz zu dir, die Ursachen und Folgen der Klimakrise begriffen und kann sie auch artikulieren.
Deiner Logik nach kann ich nun getrost davon ausgehen, dass du tatsächlich keinen Schulabschluss hast, du kannst ihr schließlich nicht das Wasser reichen. Im Übrigen hast du in deinem Post vom 15.08. behauptet, sie habe keinen Abschluss, egal wie du es heute gerne drehen möchtest.
Du willst dir von einer "Hauptschülerin" nicht die Welt erklären lassen? Vermutlich erklärt das dein Bildungsdefizit.

Als Quintessenz bleibt wohl festzustellen, dass du wenig Ahnung vom Klima hast, dafür aber gerne einfach mal abwertend ziemlich haltloses Zeug über andere Menschen rausplapperst. Soweit entsprichst du durchaus dem psychologische Typus der "Entwerter" und bist auch ein wenig bemitleidenswert.

Was ich mich immer frage:
Wenn ihr rechten Zweifler doch immer so gerne gegen alles seid, was euch das Leben schwerer machen könnte oder nicht in euer kleines nationalistisches Weltbild passt, warum versucht ihr dann nicht wenigstens, euch ein wenig Hintergrund zu den Themen anzueignen? Ein sehr großer Teil der wissenschaftlichen Grundlagen zur Klimakrise wurde vor so langer Zeit entdeckt, dass die betreffenden Forscher nicht in Verdacht einer Verschwörung oder "Lobbyismus" stehen können. Der Rest ist nur logisches Denken. Versuch es ruhig mal.

Übrigens, herzlichen Glückwunsch! Deine Sachsen haben mit Ihrer "Klatsche" vermutlich die Situation geschaffen, mit der der Freistaat nun einige Jahre keinen Schritt vorwärts macht.
Rex hat geschrieben:
1. Sep 2019 13:19
Aber wir Sachsen sind helle, seit vielen Jahren Nummer 1 in sämtlichen Bildungsvergleichen, uns kann man nichts vor machen.
Ich hatte es dir ja schon angedeutet, die "Bildungsvergleiche" (sämtlich ist übrigens auch schon wieder gelogen) wurden an euren Schülern vorgenommen, waren keine Bildungsvergleiche sondern Schulleistungsuntersuchungen und bei der PISA-Elternstudie seid ihr leider eher durchgefallen. Aber ja, eure Schulen werden beispielhaft gefördert und ausgestattet, und eure Schüler haben gute Bildungsmöglichkeiten, die sie offensichtlich auch nutzen.
Deshalb haben genau die Jahrgänge, auf die du so stolz bist, auch die braune Brut verhindert.

https://wahlen.sachsen.de/reprasentativ ... %3A5%7D%7D

amaseller
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 310
Registriert: 26. Jun 2011 01:25
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von amaseller » 2. Sep 2019 13:02

daytrader hat geschrieben:
1. Sep 2019 19:14
Sachsen hat zu über 70% nichts rotes oder grünes gewählt. Bildung zahlt sich aus.
Ja, diejenigen in Sachsen, die tatsächlich nachweislich gut gebildet sind, haben intelligent gewählt.
https://wahlen.sachsen.de/reprasentativ ... %3A5%7D%7D

Antworten

Zurück zu „Spielwiese - Offtopic“