Seite 2 von 3

Re: Vergleich: Gewinner und Verlierer-Sortimente durch Corona

Verfasst: 25. Mär 2020 19:02
von Gaertner
Seife läuft im Moment. Soviel kann ich sagen.
Du solltest auch langfristig als "Krisengewinner" hervorgehen da sich die Leute endlich mal wieder etwas mit normaler Hygiene beschäftigen.
Das war es auch was ich am Anfang der ganzen Krise, so im Januar, vermisst hatte das den Leuten mal auf allen Kanälen eingetrichtert wird wie so Viren übertragen werden und was dagegen schützt!

Re: Vergleich: Gewinner und Verlierer-Sortimente durch Corona

Verfasst: 25. Mär 2020 19:07
von xMerchant
Gaertner hat geschrieben:
25. Mär 2020 19:02
Das war es auch was ich am Anfang der ganzen Krise, so im Januar, vermisst hatte das den Leuten mal auf allen Kanälen eingetrichtert wird wie so Viren übertragen werden und was dagegen schützt!
Das haben die Leute bis heute nicht kapiert. Da wird weiter munter in die Gegend gehustet. War gestern mal wieder im Supermarkt und bin 4 hustenden Menschen begegnet. Abgesehen von der Frage, was die außerhalb ihrer Wohnung machen, hat keiner in die Armbeuge oder ein Tuch gehustet. Das ging frei in den Raum.

Re: Vergleich: Gewinner und Verlierer-Sortimente durch Corona

Verfasst: 25. Mär 2020 21:50
von movieman
Als reiner DVD-Händler war mir, aufgrund der sich immer stärker ins Netz verlagernden Konsumgewohnheiten (Netflix, Amazon Video und Konsorten), eigentlich bewusst, dass der Onlinehandel in diesem Segment vielleicht noch zwei, drei oder sehr optimistisch gesehen, sogar vier bis fünf Jahre Bestand haben könnte. Auch bei meinen Zulieferern sind in den vergangenen drei Jahren mehr als die Hälfte "weggebrochen".

Hatte mich deshalb auch darauf konzentriert, möglichst viel des noch vorhandenen Lagerbestands abzuverkaufen, bis auch ich irgendwann die Reißleine ziehen muss, weil Aufwand und Ertrag in keiner Relation mehr stehen. Seit Zwangs-Schließung der Ladengeschäfte kann ich aber dennoch täglich Zuwächse bei den Bestellungen verbuchen.

Makabere Randbemerkung: Seit dem Tod des Asterix-Zeichners Uderzo am 24.03. gehen meine Restbestände an Asterix-DVDs weg wie warme Semmeln. Auch Katastrophenfilme erfreuen sich derzeit einer wachsenden Nachfrage.

Re: Vergleich: Gewinner und Verlierer-Sortimente durch Corona

Verfasst: 25. Mär 2020 22:09
von bcksbx
Bei mir sinds Fußball-DVDs

Re: Vergleich: Gewinner und Verlierer-Sortimente durch Corona

Verfasst: 25. Mär 2020 22:45
von Mozartkugel
Das mit den Videos ist sehr schade. Als Jugendlicher hab ich mir früher gerne Videos ausgeliehen, nein keine Pornos. :-}

Für eine kurze Zeit konnte man sogar Musik-CDs ausleihen, könnt ihr euch daran noch erinnern? Also früher als es noch Kassettenrecorder gab und so. Solche Läden wurden aber sehr schnell dicht gemacht, kaum da gewesen schon wieder weg.

Re: Vergleich: Gewinner und Verlierer-Sortimente durch Corona

Verfasst: 26. Mär 2020 07:17
von Ach
"Stationär" Bereich PC trotz Schließung + 98% :-D

Home Office heizt gerade den Bedarf an.


@movieman: Ich will mich jetzt von DVD/BD/CD trennen. Ich rechne damit, dass das jetzt noch mal läuft, dass aber nach "der Krise" Netflix und Co so stark sind, dass das Thema bei uns als physisches Produkt vorbei ist.

Die krasseste Entwicklung bei physischen digitalen Medien ist übrigens gerade Nintendo: Die Nachfrage ist enorm, weil es vor allem die Kinder beschäftigt, gleichzeitig kommt kaum Ware nach, weil Nintendo Produktionsschwierigkeiten hat. Die Preisentwicklung ist teilweise komplett irre, und wer Mut hat und sich auskennt, könnte hier spekulativ einsteigen.

Re: Vergleich: Gewinner und Verlierer-Sortimente durch Corona

Verfasst: 26. Mär 2020 08:38
von Technokrat
Hier ist die Branche unklar, weil bunt gemischter Bauchladen. Ich bin aber momentan sehr froh, unabhängig davon endlich jemanden zur Hilfe zu haben, weil ich es alleine nicht schaffen würde - es hat angezogen.

Der Buchladen bei uns macht das so, dass man online bestellen kann. An einem Tag liefern sie im Ort selbst aus. Kurz vorher rufen sie an und sagen welchen Betrag man vor die Türe legen soll. Dann kommen sie, lassen die Ware da und klingeln beim Gehen. Das klingt hölzern, funktioniert aber scheinbar sehr gut. Draußen-Spielsachen sind wohl schon komplett ausverkauft. Wahrscheinlich machen die so derzeit mehr Umsatz als normal.

Re: Vergleich: Gewinner und Verlierer-Sortimente durch Corona

Verfasst: 26. Mär 2020 09:21
von daytrader
Die Marktforscher der GFK haben ganz neu heraus gefunden haben wollen, dass die Kauflaune der Deutschen so mies sei wie lange nicht mehr. Gewinner wären aktuell nur die Lebensmittler wegen der Hamsterkäufe, aber auch auf diesen würden schwere Zeiten bevor stehen.

Bei mir haben die Verkäufe nach der anfänglichen Schockstarre stark angezogen. Am Montag hatte ich die höchste Paketanzahl meiner ganzen 16 jährigen Laufbahn.

Ich schiebe das darauf, dass viele Zuhause sind, offline kaum noch kaufen können, Langeweile haben etc. Aber das wird nicht so weiter gehen. Wenn irgendwann Kassensturz gemacht wurde, wir viele neue Arbeitslose haben, weniger Geld zur Verfügung steht, dann wird es hier nicht mehr so laufen wie die letzten richtig guten Jahre.

Re: Vergleich: Gewinner und Verlierer-Sortimente durch Corona

Verfasst: 26. Mär 2020 09:32
von Bene
Bei mir haben die Verkäufe nach der anfänglichen Schockstarre stark angezogen. Am Montag hatte ich die höchste Paketanzahl meiner ganzen 16 jährigen Laufbahn.
Nicht zu vergessen die noch folgenden Retouren, wenn die Leute merken, dass das Geld knapp wird und die Ware zurück gehen soll.
Unabhängig davon ob gebraucht oder nicht.

Re: Vergleich: Gewinner und Verlierer-Sortimente durch Corona

Verfasst: 26. Mär 2020 09:39
von daytrader
Das kann passieren. Glaube aber nicht, dass die Leute das jetzt schon merken. Die Folgen wird man in ein paar Monaten spüren oder wenn die Maßnahmen im Sommer immer noch laufen und dem letzten klar wird, dass dies so nicht ewig weiter gehen kann ohne Einbußen. Jetzt sehen das viele noch als Ferien zuhause an. Jetzt hauen die noch das Geld raus, dass ich mich frage woher die den Optimismus nehmen, dass es es danach weiter geht wie bisher.

Re: Vergleich: Gewinner und Verlierer-Sortimente durch Corona

Verfasst: 26. Mär 2020 09:41
von Ach
Glaub ich beides nicht.Der Konsum wird sinken, aber es wird in den Bereichen Events, Reisen, Erlebnis, Mobilität, Gastro gespart. Weil das eben nicht stattfinden darf.
Das, was dort nicht konsumiert wird, steht für die Anschaffung von Produkten zur Verfügung.

Re: Vergleich: Gewinner und Verlierer-Sortimente durch Corona

Verfasst: 26. Mär 2020 09:44
von xMerchant
daytrader hat geschrieben:
26. Mär 2020 09:21
Wenn irgendwann Kassensturz gemacht wurde, wir viele neue Arbeitslose haben, weniger Geld zur Verfügung steht, dann wird es hier nicht mehr so laufen wie die letzten richtig guten Jahre.
Die fetten Jahre waren sowieso gerade vorbei und wir standen am Beginn einer Rezession, hat nur noch fast niemand bemerkt. Aber die Arbeitslosenzahlen sind die letzten Monate stärker gestiegen als es der nicht vorhandene Winter erklären würde, viele Unternehmen haben Leiharbeitsverträge nicht verlängert und wir hatten im Q4 das erste mal seit langem ein negatives Wirtschaftswachstum in diversen Branchen.

Eventuell ist wirtschaftlich der Shutdown gar nicht so schlecht. Die Bereinigung geht jetzt viel schneller, als wenn wir langsam Luft raus gelassen hätten. Das hätten durchaus 5-10 zähe Jahre werden können. Ausserdem wird jetzt keiner mehr nach irrwitzigen Wohltaten fragen, die Milliarden kosten aber der breiten Masse nichts bringen.

Die Immobilienblase in den Boomregionen wird nun auch platzen, die hat inzwischen auch das Wachstum der "Normalwirtschaft" behindert. Günstige 2-Zimmer-Wohnungen kosten in München ab 1.500 aufwärts, es ist kein Problem für 70 qm 2.000 bis 2.500 Miete zu zahlen. Das können und wollen selbst Unternehmensberater nicht mehr zahlen. Ich kenne einige, die deswegen aus München weg gezogen sind.

Re: Vergleich: Gewinner und Verlierer-Sortimente durch Corona

Verfasst: 26. Mär 2020 09:51
von fonprofi
Eben war im Radio ein Gespräch über die Gewinner der Krise. Der Konsens war das Lebensmittler und Klopapierhersteller die Gewinner sind.

Ich denke aber auch, das es nur eine Verlagerung des Konsums ist. Gerade die Trockenware wie Nudeln oder Reis wird doch irgendwann konsumiert und fehlt dann im Umsatz. Auch die Horden von Klopapier muss verkackt werden.

Jetzt produziert jeder in Höchstleistung und dann kommt das Umsatztal.

Re: Vergleich: Gewinner und Verlierer-Sortimente durch Corona

Verfasst: 26. Mär 2020 12:11
von fossi
Nachtrag: 9 Tage nach Themeneröffnung bin ich bei 100% Umsatzeinbruch im Shop angekommen.

In den letzten Tagen gabs noch eine Hand voll Aufträge, aber heute bislang Garnichts, nichtmal eine dumme Kundenfrage aus der Hölle.
Einerseits doof, andererseits verständlich: Luftballons / Partyzubehör ist bei aktuellem Feierverbot wohl das Letzte, was irgendwo benötigt wird.
Die nächsten Wochen wird mein Haupt-Arbeitswerkzeug im Lager wohl der Staubwedel... :kaffeesmily

Re: Vergleich: Gewinner und Verlierer-Sortimente durch Corona

Verfasst: 26. Mär 2020 12:18
von cookie
@fossi: ok.... war anzunehmen bei deinem Sortiment (Du hattest ja schon geschrieben das du Probleme mit Schrott-Billigkonkurrenz hattest)

@fonprofi: weil kfr mehr z.b. in der Lebensmittel- und Klopapierindustrie gekauft wurde bedeutet dies nicht das es so weitergeht. Bei den Lebensmitteln wird es ein kleines Plus geben da weniger auswärtig gegessen wird und mehr daheim. Aber wenn Du nach dem "Morgenstundenrun" bei dem sich die Hamsterer scheinbar eindecken und dann im Bunker verschwinden in die Geschäfte gehst (so ab 18 oder 19 Uhr) ist es gespenstisch leer. Gestern im lokalen Rewe waren außer mir maximal noch 5-6 Kunden da (Innenstadt mit ca 25000 Einwohnern in der Kernstadt) - und ca. das Doppelte an Mitarbeitern die nicht wussten was sie mit ihrer neu-gewonnen Freizeit tun sollten !

Re: Vergleich: Gewinner und Verlierer-Sortimente durch Corona

Verfasst: 26. Mär 2020 12:28
von Wolke7
@ fossi, kannst ja zu mir kommen und helfen mein Chaos zu beseitigen, das seit einer Woche herrscht. wegrenn

Re: Vergleich: Gewinner und Verlierer-Sortimente durch Corona

Verfasst: 26. Mär 2020 13:00
von movieman
@Ach: bin spezialisiert auf DVDs und habe noch einige OOP-Titel und Raritäten im Archiv gebunkert. Habe auch keinerlei Skrupel, einen seltenen Titel für 50€ zu verkaufen. Schließlich sind Spielfilme reine Luxusartikel, die niemand dringend zum Überleben braucht. So reichen das "Grundrauschen" plus im Schnitt 1-2 pro Tag verkaufte "Schätzchen", um (noch) davon gut leben zu können. Der gesamte Warenbestand ist bezahlt. Also kann ich das ganz entspannt auslaufen lassen. :kaffeesmily

Re: Vergleich: Gewinner und Verlierer-Sortimente durch Corona

Verfasst: 26. Mär 2020 13:34
von lallekalle
xMerchant hat geschrieben:
26. Mär 2020 09:44
Die Immobilienblase in den Boomregionen wird nun auch platzen, die hat inzwischen auch das Wachstum der "Normalwirtschaft" behindert. Günstige 2-Zimmer-Wohnungen kosten in München ab 1.500 aufwärts,
Korrekt. Das ist tatsächlich auch der Grund warum ich von München (was ich wirklich geliebt habe) auch wieder aufs land Gezogen bin... tatsächlich habe ich hier über 1800 EUR weniger Mietkosten gehabt (für Gewerbe + Privat wohnen).

Ich bin ebenfalls der Meinung, dass aufgrund Corona die Chancen mehr als Hoch sind, dass die Immobilienpreise deutlich fallen und einige Notverkäufe - gerade auch bei Gewerbeimmobilien notwendig werden. Das finde ich persönlich als potentieller Käufer spannend.

Re: Vergleich: Gewinner und Verlierer-Sortimente durch Corona

Verfasst: 26. Mär 2020 13:43
von Wolkenspiel
lallekalle hat geschrieben:
26. Mär 2020 13:34
...und einige Notverkäufe - gerade auch bei Gewerbeimmobilien notwendig werden. Das finde ich persönlich als potentieller Käufer spannend.
Ich auch. Ich aktualisiere täglich meine Suchergebnisse bei Immoscout :-}
Das Lustige: gegenüber meiner Firma wurde mir ein freies Grundstück und eine Halle angeboten. Ich bin monatelang zu Kreuze gekrochen, weil ich beides haben wollte. Eine GmbH hatte sich im Streit aufgelöst. Die wurden sich nicht einig und so zog sich das hin. Als sie sich einig waren, hätte ich sofort gekauft. Aber mir wurde das Ganze über einen Makler zu einem Preis angeboten, der insgesamt 150k höher war als besprochen. Plus Maklerprovision.
Da ich mittlerweile der Überzeugung war, dass das eh alles zu klein ist, habe ich dankend abgelehnt. Ich schau jetzt mal, wie lange die darauf sitzen bleiben.

Re: Vergleich: Gewinner und Verlierer-Sortimente durch Corona

Verfasst: 26. Mär 2020 16:46
von Investor
Wolkenspiel hat geschrieben:
26. Mär 2020 13:43
lallekalle hat geschrieben:
26. Mär 2020 13:34
...und einige Notverkäufe - gerade auch bei Gewerbeimmobilien notwendig werden. Das finde ich persönlich als potentieller Käufer spannend.
Ich auch. Ich aktualisiere täglich meine Suchergebnisse bei Immoscout :-}
Das wird sicher dauern bis es wirklich zu günstigen Gelegenheiten kommt.