Distributor Vertrag was muss man beachten und ob der Chinese sich dran halten wird?

Kunden, Lieferanten, Existenzgründung...
(für Offtopic und Privates bitte den unteren Bereich "Spielwiese" benutzen!)
Benutzeravatar
Schützer
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 409
Registriert: 28. Feb 2017 09:01
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Distributor Vertrag was muss man beachten und ob der Chinese sich dran halten wird?

Beitrag von Schützer » 20. Aug 2019 22:27

Hat jemand von euch ein Distributor Vertrag mit Chinesen gemacht?
Was muss man beachten?
Wird der Vertrag eingehalten, wenn jemand später dann mehr Jahresumsatz anbietet ?

Über eure Erfahrungen werden mich sehr freuen!



eluno
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1544
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Distributor Vertrag was muss man beachten und ob der Chinese sich dran halten wird?

Beitrag von eluno » 21. Aug 2019 07:50

In meiner Zeit in der IT-Distribution habe ich zahlreiche Verträge mit Lieferanten gemacht - die meisten kamen jedoch eher aus den USA wie in China.
Wichtig ist in meinen Augen, dass das Thema Exclusivität, Rückgaben, Retouren, Reklamationen, Vertragslaufzeit geregelt sind. Auch musst Du darauf achten, dass Du wenn Du die Produkte von China importierst, als Inverkehrbringer in den EWR gilst, somit muss Dein Name und Anschrift auf das Produkt drauf und Du musst sicherstellen, dass die Produkte konform sind.

Generell bringen aber die Verträge nur dann was, wenn man diese auch später einklagen kann, wenn sich jemand nicht daran hält. Das würde ich in China mal aufgrund der Mentalität eher als etwas herausfordernder bezeichnen.

eluno
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1544
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Distributor Vertrag was muss man beachten und ob der Chinese sich dran halten wird?

Beitrag von eluno » 21. Aug 2019 07:51

Achso - zum Thema Produktkonformität solltest Du dieses auch berücksichtigen, wenn Du Händler belieferst (als Distributor). Wird ein Händler abgemahnt, weil irgendetwas bei dem Produkt nicht passt, wird er sich bei Dir in der Regel schadlos halten. Ob Du das jedoch bei Deinem Hersteller machen kannst, das ist nicht immer der Fall.

Benutzeravatar
Schützer
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 409
Registriert: 28. Feb 2017 09:01
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Distributor Vertrag was muss man beachten und ob der Chinese sich dran halten wird?

Beitrag von Schützer » 21. Aug 2019 08:20

eluno hat geschrieben:
21. Aug 2019 07:50
Dein Name und Anschrift auf das Produkt drauf
Auf Produkt ? Oder reicht es auf Verpackung aus? Geräte sind ca. 130 x 70 x 60 mm

regalboy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7575
Registriert: 23. Feb 2008 18:30
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Distributor Vertrag was muss man beachten und ob der Chinese sich dran halten wird?

Beitrag von regalboy » 21. Aug 2019 08:50

Schützer hat geschrieben:
21. Aug 2019 08:20
eluno hat geschrieben:
21. Aug 2019 07:50
Dein Name und Anschrift auf das Produkt drauf
Auf Produkt ? Oder reicht es auf Verpackung aus? Geräte sind ca. 130 x 70 x 60 mm
Grundsätzlich aufs Produkt und das Produkt ist schon (kennzeichnungstechnisch) seeeeeeehr groß.

regalboy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7575
Registriert: 23. Feb 2008 18:30
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Distributor Vertrag was muss man beachten und ob der Chinese sich dran halten wird?

Beitrag von regalboy » 21. Aug 2019 08:51

Gerade bei Chinesen gilt: Papier ist geduldig und die dortige persönliche Rechtsauffassung weicht auch oftmals stark von der europäischen ab.

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3966
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Distributor Vertrag was muss man beachten und ob der Chinese sich dran halten wird?

Beitrag von Technokrat » 21. Aug 2019 08:58

Bei den Maßen kannst sogar noch ein Logo draufmachen. Oder wenn es nach Schweden geht ein Lögö.
Ich würde was geht individualisieren, also auch Verpackung und vielleicht ne Prägung, oder Gravur.

Ich denke der Punkt, dass Dich später andere Händler theoretisch bei Verstößen in Regress nehmen können ist in der Vorbereitung wichtig, weil das schon eine recht große Angriffsfläche bietet. 15 Händler von Dir abgemahnt, da kommt ein bisschen was zusammen.

eluno
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1544
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Distributor Vertrag was muss man beachten und ob der Chinese sich dran halten wird?

Beitrag von eluno » 21. Aug 2019 10:12

Schützer hat geschrieben:
21. Aug 2019 08:20
Auf Produkt ? Oder reicht es auf Verpackung aus? Geräte sind ca. 130 x 70 x 60 mm
Gemäß dem ProdSG direkt auf das Produkt, ausser, wenn dieses nicht möglich ist (z.B. bei Schmuck) dann reicht ausnahmesweise auch auf der Verpackung. Dieses ist aber recht schwammig formuliert und kann von jedem Richter im Fall der Fälle anders ausgelegt werden. Somit: Wenn auf dem Produkt machbar, dann machen.

Ich kenne einen Kopfhörer-Hersteller der hat wegen einer Abmahnung über 30000 Kopfhörer zurückholen und umlabeln musste, weil der Inverkehrbringer nicht korrekt aufgebracht wurde. Incl. Rückholung von den Flächenmärkten wie Mediamarkt hatte das ganze ihn ne halbe Mio incl. Delisting von Mediamarkt und Müller gekostet.

Kometenscheif
Beiträge: 139
Registriert: 10. Dez 2017 13:03
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Distributor Vertrag was muss man beachten und ob der Chinese sich dran halten wird?

Beitrag von Kometenscheif » 21. Aug 2019 10:38

Noch ein Tipp aus der Praxis.

Wenn du deinen Vertrag nicht einhalten kannst/willst, für die "Chinesen" ist es relativ einfach
in Deutschland gegen dich zu klagen.

Umgekehrt jedoch ist das sogut wie nicht möglich.

regalboy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7575
Registriert: 23. Feb 2008 18:30
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Distributor Vertrag was muss man beachten und ob der Chinese sich dran halten wird?

Beitrag von regalboy » 21. Aug 2019 10:43

eluno hat geschrieben:
21. Aug 2019 10:12
....

Ich kenne einen Kopfhörer-Hersteller der hat wegen einer Abmahnung über 30000 Kopfhörer zurückholen und umlabeln musste, weil der Inverkehrbringer nicht korrekt aufgebracht wurde. Incl. Rückholung von den Flächenmärkten wie Mediamarkt hatte das ganze ihn ne halbe Mio incl. Delisting von Mediamarkt und Müller gekostet.
Wie ist da eingentlich der letzte Stand bei den In-Ear Kopfhörern?

Kopfhörer selbst zu klein, aber Klebefahne auf Kabel kann einfach vom Kunden abgeschnitten werden und deswegen auch nicht zulässig?

eluno
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1544
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Distributor Vertrag was muss man beachten und ob der Chinese sich dran halten wird?

Beitrag von eluno » 21. Aug 2019 11:08

Das ist eine gute Frage. Bin mittlerweile aus der Branche draussen. Aber meines Wissens sichern die meisten Hersteller sich durch Klebefahne ab + korrekte Kennzeichnungen auf der Verpackung. Auch ist in der Regel die durchgestrichene Mülltonne auf der Klebefahne mit drauf. Meiner persönlichen Meinung nach dürfte das auch in Ordnung sein.

Benutzeravatar
Schützer
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 409
Registriert: 28. Feb 2017 09:01
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Distributor Vertrag was muss man beachten und ob der Chinese sich dran halten wird?

Beitrag von Schützer » 21. Aug 2019 19:41

Nach solchen Geschichten vergeht mir langsam die Laune Distributor zu werden! wegrenn

Da kann man lieber weiter als "Inverkehrbringer" fahren zwar hat man hier die gleiche Pflichten als Hersteller aber die Anbahnung (wenn er kommen sollte) kommt nur 1 mal. :durchdreh:

Mit Kennzeichnung pflicht meint ihr doch das CE und die Tonne?

also so sollte es ausreichen oder?
Unbenannt.JPG
Dateianhänge sind nur für PLUS-Mitglieder sichtbar.

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3966
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Distributor Vertrag was muss man beachten und ob der Chinese sich dran halten wird?

Beitrag von Technokrat » 21. Aug 2019 20:52

Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube das ist so ungefähr wie bei der DSGVO, dass Unsicherheiten herrschen, weil noch gar nicht alles durchdekliniert wurde.

So habe ich die Aussage bekommen (bei Produkten die unter´s Elektro-Gedöhns fallen), dass in jedem Fall die Marke drauf sein muss. Wenn das Produkt für den Rest zu klein ist, darf der Rest auf die Verpackung ausweichen. Ist das Produkt zu klein für die Marke, kann die Marke abgekürzt werden. Wenn alles draufpasst, muss auch die Adresse drauf - so wurde mir beschieden. Und das muss so auf dem Artikel befestigt sein, dass es einer Alkohol-Behandlung standhält. Also Papierkleber geht nicht.

Also wenn Du auf dem Produkt Adresse, Tonne etc unterbekommst, und der Kleber beim Putzen mit Alkohol nicht abgeht, sollte das sicher sein. Bei den Maßen ist es ja keine wirkliche Herausforderung, es muss eben die Eigenschaft des Klebers oder Schildes klar definiert sein, weil ansonsten die Ware u.U. unbrauchbar ist. In der Hinsicht wird ja aber auch der Kleber nicht neu erfunden.

Bei den Kopfhörern gibt es wohl tatsächlich eine Entscheidung, dass das Fähnchen, obwohl mit allen Angaben versehen nicht ausreicht. Meiner Erinnerung nach wurde argumentiert, dass das Fähnchen bei Kopfhörern eher abgeschnitten wird, weil es in der Praxis nervt. Das ist aber imho nicht 1:1 auf andere Produkte übertragbar. Neulich hatte ich beim Rasenmähen ein neues Verlängerungskabel von einem großen Hersteller in der Hand, auch mit Fähnchen, aber da wird es den Richter vielleicht nicht so nerven :)

Ich genieße gerade ein lecker Bier, bei grobem Unfug bitte korrigieren ;)

PS: Meine Anwältin meinte mal: Das ist nicht geklärt, da könnten Sie eine Entscheidung für den Markt herbeiführen und die deutsche Rechtsentwicklung vorantreiben. Hui. Abgesehen davon, dass ich kein Interesse habe, im Markt als ein strahlender Miesepeter zu stehen, bin ich dafür glaube ich zu wenig Patriot, wenn es um abgeschnittene Zettel geht :)

regalboy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7575
Registriert: 23. Feb 2008 18:30
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Distributor Vertrag was muss man beachten und ob der Chinese sich dran halten wird?

Beitrag von regalboy » 22. Aug 2019 07:35

Schützer hat geschrieben:
21. Aug 2019 19:41
Nach solchen Geschichten vergeht mir langsam die Laune Distributor zu werden! wegrenn

Da kann man lieber weiter als "Inverkehrbringer" fahren zwar hat man hier die gleiche Pflichten als Hersteller aber die Anbahnung (wenn er kommen sollte) kommt nur 1 mal. :durchdreh:

Mit Kennzeichnung pflicht meint ihr doch das CE und die Tonne?

also so sollte es ausreichen oder?
Unbenannt.JPG
Nein, das reicht wohl nicht - die Importeurkennzeichnung fehlt.

Benutzeravatar
Schützer
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 409
Registriert: 28. Feb 2017 09:01
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Distributor Vertrag was muss man beachten und ob der Chinese sich dran halten wird?

Beitrag von Schützer » 22. Aug 2019 09:48

Hab so vielen klein Geräten, Tachenlampen (auch ganz größere Scheinwerfer), Kameras etc gesehen und bei keinem war Importeur an Ware angebracht.
Auf Verpackung ja, aber nicht an das Gerät selber.

Hier Sony Kamera von Mediamarkt, kann hier nicht finden "Importiert durch" obwohl Platz genug ist :gruebel:

Bitte korrigiere mich wenn ich falsch liege :xmas:
Anmerkung 2019-08-22 094704.png
Dateianhänge sind nur für PLUS-Mitglieder sichtbar.

eluno
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1544
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Distributor Vertrag was muss man beachten und ob der Chinese sich dran halten wird?

Beitrag von eluno » 22. Aug 2019 11:31

So geht es richtig und rechtskonform. Alles andere ist sicherlich angreifbar und abmahnbar. Und wie gesagt, Probleme die Deine Wiederverkäufer oder Endkunden mit dem Produkt haben werden, werden dann zwangsweise zu Deinem Problem.
2.jpg
Dateianhänge sind nur für PLUS-Mitglieder sichtbar.

Benutzeravatar
Schützer
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 409
Registriert: 28. Feb 2017 09:01
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Distributor Vertrag was muss man beachten und ob der Chinese sich dran halten wird?

Beitrag von Schützer » 22. Aug 2019 12:17

Hmm, so ein Großen Schild an so ein kleinen 120 x 70 x 60 mm Gerät und vor allem 600€ teuren Gerät wird bestimmt nicht so optisch schön sein oder?

Gibt es auch sondere gelungen diesbezüglich? Wer ist der Ansprechpartner, bzw. die Beratungsstelle dafür? take-e-way vielleicht?

eluno
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1544
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Distributor Vertrag was muss man beachten und ob der Chinese sich dran halten wird?

Beitrag von eluno » 22. Aug 2019 13:09

Frag doch einfach bei denen nach, bei denen du die Rechtstexte hast. IT-Recht-Kanzlei, Händlerbund und Co.
Wenn Du Glück hast, bekommst du eine kostenlose Auskunft. Wenn Du Pech hast (wie bei mir bei der IT-Recht-Kanzlei) auf die Frage wegen einer Produktkonformität bekommst du keine direkte Auskunft, dafür aber ein Angebot...

regalboy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7575
Registriert: 23. Feb 2008 18:30
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Distributor Vertrag was muss man beachten und ob der Chinese sich dran halten wird?

Beitrag von regalboy » 22. Aug 2019 13:19

Schützer hat geschrieben:
22. Aug 2019 12:17
Hmm, so ein Großen Schild an so ein kleinen 120 x 70 x 60 mm Gerät und vor allem 600€ teuren Gerät wird bestimmt nicht so optisch schön sein oder?

Gibt es auch sondere gelungen diesbezüglich? Wer ist der Ansprechpartner, bzw. die Beratungsstelle dafür? take-e-way vielleicht?
Optisch schön oder nicht - das interessiert den Gesetzgeber rechtlich wenig.

Benutzeravatar
hkhk
Besserwisser
Besserwisser
Beiträge: 4914
Registriert: 30. Jun 2011 15:32
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Distributor Vertrag was muss man beachten und ob der Chinese sich dran halten wird?

Beitrag von hkhk » 22. Aug 2019 13:23

mal dumm, gefragt: wieso macht Sony was falsch?
Sony ist eine eingetragene Marke und Sony wird selbst für Europa importieren und vertreiben.
Solange es hell ist, kann die Sonne scheinen
(Wetterprognose auf "Bayern 5" vom 5. Februar 2013)

Antworten

Zurück zu „Small Talk - Allgemeine eCommerce & Händlerthemen“