Mehrfach nutzbare Versandkartons

Logistikforum für Deutsche Post, DHL, Hermes, GLS, UPS, DPD, Delivery, Verpackungsfragen, Tipps beim Import / Export von Waren.
- Diskussionsforum -
Forum für Versand und Logistik im E-Commerce.

Der Versand von Waren ist einer der wichtigesten Aufgaben im Onlinehandel.
In diesem Logistikforum geht es um Logistiker-Erfahrungen mit DHL Paket, Deutsche Post, Hermes Versand, GLS Versand, DPD Versand, UPS Versand, Paketpreise, Versandkosten, Verpackungen, Tracking / Sendungsverfolgung und mehr.
Erfahrungsaustausch und Vergleiche für Online Shops, Versender oder die Fachkraft für Lagerlogistik.
Schatzsucher
Beiträge: 7
Registriert: 1. Mai 2021 00:48
Land: Deutschland
Firmenname: Städte-Schatzsuche

Mehrfach nutzbare Versandkartons

Hallo zusammen,
erstmal vielen Dank für die schnelle Aufnahme :)

Ich bin Stephan aus (bei) Hamburg und eigentlich in der Veranstaltungsbranche unterwegs. Pandemiebedingt haben wir unser Geschäftsmodell im vergangenen Jahr völlig neu aufgestellt und sind damit unter die Versender gegangen.

Nun betreiben wir im Kern ein Verleihmodell: Wir versenden Mietgegenstände und erhalten sie 1-2 Wochen später zurück. Das funktioniert auch insgesamt ganz gut, doch ärgern wir uns über die Versandkartons: Diese möchten wir gerne wiederverwenden, doch haben sie nach einem Durchlauf (Hin- und Rücksendung) fast immer Risse oder Schäden und müssen entsorgt werden, unsere Nutzungsquote liegt gerade mal bei 1,2, es handelt sich zumeist um einfache, einwellige Kartons.

Auch wenn unser Volumen insgesamt klein ist würden wir das gerne nachhaltiger gestalten - aber wie?

Kennt jemand gute Mehrwegboxen? Die bisher ergoogleten sind häufig zu schwer für den Versand und auch zu teuer. Würden zweiwellige Kartons die Bilanz verbessern?

Es geht nicht um Kostenersparnis, muss aber natürlich insgesamt im Rahmen bleiben. Sorry für die vielleicht blauäugige Frage, würde mich über eure Erfahrungen freuen :)


Beste Grüße
Stephan


IT-Recht Kanzlei
Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4977
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland

Re: Mehrfach nutzbare Versandkartons

Die Firma Würth versendet alles in Kunststoffboxe und holt sie wieder ab. Wenn man zb bei DHL bis 5kg pauschale Versandkosten hat, klappt das.
regalboy
Beiträge: 8700
Registriert: 23. Feb 2008 18:30

Re: Mehrfach nutzbare Versandkartons

fonprofi hat geschrieben: 2. Mai 2021 10:18 Die Firma Würth versendet alles in Kunststoffboxe und holt sie wieder ab. Wenn man zb bei DHL bis 5kg pauschale Versandkosten hat, klappt das.
Auf den ersten Blick: Ja.
Aber DHL wertet die Versandgewichte der Sendungen aus.
Und da ist es spätestens bei der nächsten Preisverhandlung ein Unterschied, ob man im Jahr 10.000 Sendungen a 3 kg oder 10.000 Sendungen a 5 kg (angeommen die Box wiegt 2 kg mehr als eine Kartonage) versendet.
kreien
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1010
Registriert: 5. Jul 2015 13:06

Re: Mehrfach nutzbare Versandkartons

fonprofi hat geschrieben: 2. Mai 2021 10:18 Die Firma Würth versendet alles in Kunststoffboxe und holt sie wieder ab. Wenn man zb bei DHL bis 5kg pauschale Versandkosten hat, klappt das.
Jein, ist Glückssache bzw. eine Frage der Marktmacht. Zitat aus der DHL-Sperrgutbroschüre:
Als Sperrgut gelten u. a. folgende Sendungen:
Verpackungsmaterial
• Bestimmte Kunststoffe
• Metall
• Holz / Holzwerkstoffe
• Stoff
• Bestimmte Folien
• Sendungen mit Gummibändern oder -umreifung


Kurzum: Alles, was nicht als Umverpackung Karton ist, läuft - je nach Tagesform im Depot - Gefahr zum Sperrgut mit entsprechenden Aufschlägen und Nachrangiger Beförderung zu mutieren. Natürlich kann man das vorher mit dem GK-Vertrieb klären, das Problem wird aber leider latent aufploppen. Die anderen Marktteilnehmer sind aber nicht besser, was die Bandfähigkeit angeht. Das ist deswegen bedauerlich, weil dadurch Recyclingkonzepte im Keim erstickt werden.
bcksbx
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3966
Registriert: 13. Nov 2008 11:33

Re: Mehrfach nutzbare Versandkartons

Schatzsucher hat geschrieben: 2. Mai 2021 09:38 Würden zweiwellige Kartons die Bilanz verbessern?
Davon kann man ausgehen. Wie groß sind die Kartons denn?
Schatzsucher
Beiträge: 7
Registriert: 1. Mai 2021 00:48
Land: Deutschland
Firmenname: Städte-Schatzsuche

Re: Mehrfach nutzbare Versandkartons

Vielen Dank erstmal an alle :)
Das Kunststoffboxen in manchem Depot für Probleme sorgen habe ich auch schon gehört - das wäre natürlich ein no-go, denn natürlich hat die pünktliche und reibungslose Zustellung beim Kunden absolute Priorität, zumal ich mir vorstellen könnte das so ein Klickverschluss auch öfter mal für Diebstahl sorgt..?!

Gewicht ist ebenfalls ein Thema, wir versenden „Paket National, 2kg“. Dazu habe ich jetzt nicht unbedingt das Volumen, um große Absprachen mit DHL auszuhandeln :)

Bisher verwenden wir Kartons 260x170x120.
marcibet
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1065
Registriert: 2. Nov 2017 16:04

Re: Mehrfach nutzbare Versandkartons

Was zahlst du bisher für diese kartonagen? Wieviel brauchst du regelmäßig? Ich frage deshelab dandas auch unsere Standardgröße ist und wir hier fantastische konditionen bei top Qualität haben (natürlich 2 wellig und extrem stabil). Da kannst du 10+ mal damit versenden.
Benutzeravatar
SchneiderMusik
Beiträge: 512
Registriert: 10. Dez 2009 11:56
Land: Deutschland
Firmenname: SMUSIC

Re: Mehrfach nutzbare Versandkartons

fonprofi hat geschrieben: 2. Mai 2021 10:18 Die Firma Würth versendet alles in Kunststoffboxen
Gibt es die irgendwo zu kaufen, das bräuchte ich auch.
Benutzeravatar
mamabella
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 851
Registriert: 3. Apr 2010 23:02
Land: Deutschland
Branche: Babyartikel, Stillwäsche
Kontaktdaten:

Re: Mehrfach nutzbare Versandkartons

U. a. bei memo gibt's die Boxen https://www.memo.de/memo-stapel-box-aus ... kett-v1828.

Die Preise finde ich allerdings sportlich. Für meine Artikel, die sich um 2-stelligen Preisbereich liegen, rechnet sich das überhaupt nicht. Aber ich verfolge die Entwicklung schon, da ich denke, wenn ich schon Naturtextilien verkaufe, sollte der Rest drumherum auch einigermaßen nachhaltig sein.
Gute Geschäfte wünscht
Mamabella
regalboy
Beiträge: 8700
Registriert: 23. Feb 2008 18:30

Re: Mehrfach nutzbare Versandkartons

mamabella hat geschrieben: 3. Mai 2021 10:57 U. a. bei memo gibt's die Boxen https://www.memo.de/memo-stapel-box-aus ... kett-v1828.

Die Preise finde ich allerdings sportlich. Für meine Artikel, die sich um 2-stelligen Preisbereich liegen, rechnet sich das überhaupt nicht. Aber ich verfolge die Entwicklung schon, da ich denke, wenn ich schon Naturtextilien verkaufe, sollte der Rest drumherum auch einigermaßen nachhaltig sein.
Die besondere Form der Aufbewahrungsbox ermöglicht eine rutschfeste Stapelung.
Rutschfest und Paketversand schließen sich doch eigentlich aus?
Schatzsucher
Beiträge: 7
Registriert: 1. Mai 2021 00:48
Land: Deutschland
Firmenname: Städte-Schatzsuche

Re: Mehrfach nutzbare Versandkartons

marcibet hat geschrieben: 2. Mai 2021 20:38 Was zahlst du bisher für diese kartonagen? Wieviel brauchst du regelmäßig? Ich frage deshelab dandas auch unsere Standardgröße ist und wir hier fantastische konditionen bei top Qualität haben (natürlich 2 wellig und extrem stabil). Da kannst du 10+ mal damit versenden.
Lass uns gerne mal sprechen :) Bisher bezahlen wir rund 0,30€ Netto je Karton, wenn wir einen höherwertigen zweiwelligen nutzen können, darf es natürlich gerne auch teurer sein - wie bereits gesagt geht es nicht darum, Kosten zu sparen.


Die Boxen von memo hatte ich ebenfalls auf dem Schirm, kommen nur leider bei dem Preis tatsächlich nicht in Frage, die bräuchten bei uns über vier Jahre bis sie sich armortisiert haben - und wenn der Verschluss irgendwann defekt ist oder eine Box auf dem Postweg verlorengeht, kippt jegliche Berechnung.
bauti
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 826
Registriert: 21. Dez 2014 15:48

Re: Mehrfach nutzbare Versandkartons

Wenn es um den Umweltgedanken geht kannst du dir auch beim nächsten größeren Schuhändler regelmäßig die ürbrig gebligenen Schuhschachteln holen. Einen kleinen Zettel rein dass du aus Nachhaltigkeitsgründen diese Art der Verpackung verwendest.
Ich mach das auch gelegentlich. Der Nachteil ist halt dass die leeren Kartons viel Platz benötigen...
Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 25321
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: E-Commerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Kontaktdaten:

Re: Mehrfach nutzbare Versandkartons

Mit Schuhkartons als Verpackung hab ich 2001 angefangen. :D
Eine Zeit lang ging es gut, plötzlich aber wollte der Schuhladen mindestens 10 Cent je Karton. :durchdreh:

Früher war das auch ok, heute hat es einige Nachteile:
- manche Kartons müffeln ledrig, was nicht zu jedem Produkt passt
- Kunden sind verwöhnt und gebrauchte Kartons lassen die Ware schnell minderwertig erscheinen
- Ein Teil der Schuhkartons ist nicht sonderlich stabil und qualitativ weit unter einem normalen, einwelligen Faltkarton
- Das Abholen und Lagern gebrauchter Schuhkartons braucht Zeit und Platz

Selbst bei wiederverwendeten Lieferantenkartons hatte ich schon Meckerkunden und heutzutage würde ich wohl nicht mehr in gebrauchten Schuhkartons versenden.
Der Gedanke ist toll, aber geschäftlich schadet man sich dadurch deutlich.
bcksbx
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3966
Registriert: 13. Nov 2008 11:33

Re: Mehrfach nutzbare Versandkartons

Ich habe früher 6er Flaschen Schnapskartons aus dem Supermarkt genommen :D
Benutzeravatar
mamabella
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 851
Registriert: 3. Apr 2010 23:02
Land: Deutschland
Branche: Babyartikel, Stillwäsche
Kontaktdaten:

Re: Mehrfach nutzbare Versandkartons

Ich vermeide eigentlich auch bereits gebrauchte Kartons. Das fällt mir insofern leicht, als dass meine Söhne sehr zu meinem Leidwesen fast ausschließlich in dem Geschäft mit dem großen A bestellen - und diese Kartons kann ich schon mal gar nicht verwenden...
Gute Geschäfte wünscht
Mamabella
marcibet
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1065
Registriert: 2. Nov 2017 16:04

Re: Mehrfach nutzbare Versandkartons

Schatzsucher hat geschrieben: 4. Mai 2021 09:48
marcibet hat geschrieben: 2. Mai 2021 20:38 Was zahlst du bisher für diese kartonagen? Wieviel brauchst du regelmäßig? Ich frage deshelab dandas auch unsere Standardgröße ist und wir hier fantastische konditionen bei top Qualität haben (natürlich 2 wellig und extrem stabil). Da kannst du 10+ mal damit versenden.
Lass uns gerne mal sprechen :) Bisher bezahlen wir rund 0,30€ Netto je Karton, wenn wir einen höherwertigen zweiwelligen nutzen können, darf es natürlich gerne auch teurer sein - wie bereits gesagt geht es nicht darum, Kosten zu sparen.


Die Boxen von memo hatte ich ebenfalls auf dem Schirm, kommen nur leider bei dem Preis tatsächlich nicht in Frage, die bräuchten bei uns über vier Jahre bis sie sich armortisiert haben - und wenn der Verschluss irgendwann defekt ist oder eine Box auf dem Postweg verlorengeht, kippt jegliche Berechnung.
Wieviel brauchst du aufs Jahr? Mit anderen Worten, wieviel könntets du auf einmal abnehmen? Der Preis ist viel zu hoch für einen schlechten 1welligen Karton...
Schatzsucher
Beiträge: 7
Registriert: 1. Mai 2021 00:48
Land: Deutschland
Firmenname: Städte-Schatzsuche

Re: Mehrfach nutzbare Versandkartons

Tja der Preis liegt vermutlich in der Abnahmemenge - ich versende leider (noch? ;)) nicht so viel wie Mr. Bezos, sondern komme hochgerechnet vielleicht auf 500 Sendungen im Jahr - und da ich die Kartons ja im Idealfall mehrfach verwenden möchte, hoffe ich, dass diese Zahl zu hoch gegriffen ist :)

Den ersten Versuch habe ich mit 100 Kartons gestartet, daraus resultiert der Preis - viel günstiger wurde es nach oben hin aber nicht, solange man keine Paletten abgenommen hat.
bauti
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 826
Registriert: 21. Dez 2014 15:48

Re: Mehrfach nutzbare Versandkartons

fossi hat geschrieben: 4. Mai 2021 13:58 Mit Schuhkartons als Verpackung hab ich 2001 angefangen. :D
Eine Zeit lang ging es gut, plötzlich aber wollte der Schuhladen mindestens 10 Cent je Karton. :durchdreh:

Früher war das auch ok, heute hat es einige Nachteile:
- manche Kartons müffeln ledrig, was nicht zu jedem Produkt passt
- Kunden sind verwöhnt und gebrauchte Kartons lassen die Ware schnell minderwertig erscheinen
- Ein Teil der Schuhkartons ist nicht sonderlich stabil und qualitativ weit unter einem normalen, einwelligen Faltkarton
- Das Abholen und Lagern gebrauchter Schuhkartons braucht Zeit und Platz

Selbst bei wiederverwendeten Lieferantenkartons hatte ich schon Meckerkunden und heutzutage würde ich wohl nicht mehr in gebrauchten Schuhkartons versenden.
Der Gedanke ist toll, aber geschäftlich schadet man sich dadurch deutlich.
Geld spart man damit sicher nicht, der zusätzliche Aufwand kostet sicher mehr als die Kosten für die Kartons die man spart.

Stabil sind die Kartons aber meiner Meinung schon (man darf halt nicht alles verwenden)

Wenn man ein Kärtchen beilegt mit "Der Umwelt zuliebe verwenden wir soweit wie möglich gebrauchte Kartons für den Versand" findet das ein Teil der Kunden sicher auch sympathisch und den Kunden wird damit auch klar das man kein rießen Konzern sonder ein kleiner Händler ist. Das bringt auch eventuell ein paar Sympathipunkte. Das alles relativiert dein Argument "Ware wirkt minderwertiger" etwas. Kommt aber sicher drauf an was man verkauft.

Aber es geht halt hauptsächlich um den Nachhaltigkeitsgedanken. Ich finde es einfach schade wenn die Kartons entsorgt werden müssen welche auch noch verwendet werden können. Deshalb hol ich mir bei Gelegenheit immer noch hin und wieder eine Minivanlandung.
bcksbx
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3966
Registriert: 13. Nov 2008 11:33

Re: Mehrfach nutzbare Versandkartons

bauti hat geschrieben: 4. Mai 2021 20:43 Wenn man ein Kärtchen beilegt mit "Der Umwelt zuliebe verwenden wir soweit wie möglich gebrauchte Kartons für den Versand" findet das ein Teil der Kunden sicher auch sympathisch und den Kunden wird damit auch klar das man kein rießen Konzern sonder ein kleiner Händler ist.
Ich habe den FBA-Bestand einer Händlerin übernommen und an mich remissioniert, ich habe jetzt "Tonnen" an A-Kartons und mir einen kleinen Aufkleber gebastelt "Statt ins Altpapier - einfach nochmal verwendet"
Schatzsucher
Beiträge: 7
Registriert: 1. Mai 2021 00:48
Land: Deutschland
Firmenname: Städte-Schatzsuche

Re: Mehrfach nutzbare Versandkartons

Leider auch ein Punkt, denn auch mir wurde nach der Verwendung gebrauchter Verpackungen danach im Feedbackbogen mitgeteilt, dass das super unprofessionell wäre...aber gut, man verlangt mitunter für individuell erstellte Dienstleistungen auch "Prime" Delivery :) Nachhaltigkeit geht natürlich auch beim beim Kunden weiter: Luftpolsterfolie z.B. nutzen wir eigentlich immer wieder, da die quasi ewig hält und keinen Schaden nimmt. Kommt aber trotzdem nicht selten vor, dass unsere Kunden sämtliches Verpackungsmaterial entsorgen und wir dann alles in Zeitungspapier eingewickelt zurückbekommen.

@bcksbx: Was war denn deine Quelle, wie hast Du den Bestand an Altkartons aufgetan?
Antworten

Zurück zu „Versand & Logistik / Im- & Export“

  • Information