Kunde stellt Nachforschungsantrag bei DHL und erhält Erstattung

Logistikforum für Deutsche Post, DHL, Hermes, GLS, UPS, DPD, Delivery, Verpackungsfragen, Tipps beim Import / Export von Waren.
- Diskussionsforum -
Forum für Versand und Logistik im E-Commerce.

Der Versand von Waren ist einer der wichtigesten Aufgaben im Onlinehandel.
In diesem Logistikforum geht es um Logistiker-Erfahrungen mit DHL Paket, Deutsche Post, Hermes Versand, GLS Versand, DPD Versand, UPS Versand, Paketpreise, Versandkosten, Verpackungen, Tracking / Sendungsverfolgung und mehr.
Erfahrungsaustausch und Vergleiche für Online Shops, Versender oder die Fachkraft für Lagerlogistik.
Antworten
Benutzeravatar
Wolkenspiel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 9181
Registriert: 21. Sep 2011 07:13

Kunde stellt Nachforschungsantrag bei DHL und erhält Erstattung

Kundin vermisst ihr Paket. Sie bemüht auf einer DHL Seite einen Chatbot und fragt nach, ob es Erkenntnisse über den Verbleib der Sendung gibt. Der Bot schickt sagt, nö, Paket ist weg und schickt der Kundin ein Formular. Darauf trägt die Kundin alle Produkte mit Preis ein und DHL erstattet brutto an die Kundin. Parallel hatte die Kundin natürlich auch bei uns nachgefragt.
Wir haben ebenfalls einen Nachforschungsantrag eingeleitet und parallel ein Ersatzpaket rausgeschickt.
Auf Nachfrage, was nun mit der Nachforschung ist, kommt von DHL die Antwort:
[Der Empfänger hat bereits am 10.03.2021 einen Nachforschungsantrag gestellt. Den Ersatzbetrag haben wir mit dem Empfänger reguliert. Der Nachforschungsantrag ist somit abgeschlossen.
Geht's noch? Nun mussten wir natürlich dem Geld hinterher laufen und die Kundin überweist es jetzt an uns. Auf Nachfrage bei meinem DHL-Männchen erhalte ich folgende Begründung:
Man beruft sich hier auf den §421 HGB, in dem Empfänger von Sendungen mehr Rechte eingeräumt werden.
Hatte das schon mal jemand oder kommt das öfters vor? Spielen die jetzt Amazon?


Digital Hub Hannover
regalboy
Beiträge: 8685
Registriert: 23. Feb 2008 18:30

Re: Kunde stellt Nachforschungsantrag bei DHL und erhält Erstattung

Interessanter Paragraph. :-)

Da steht ja drin, dass der Kunde dazu berechtigt ist. In so weit würde ich jetzt nicht von "Amazon spielen" sprechen.
Slater
Beiträge: 7
Registriert: 17. Okt 2018 20:44
Land: Deutschland
Firmenname: Mgd

Re: Kunde stellt Nachforschungsantrag bei DHL und erhält Erstattung

Normalerweise macht DHL das ja nicht, aber wenn der Kunde sich der Kunde auf $421 HGB beruft, dann scheint DHL entsprechend zu handeln. Man kann nur hoffen, dass sich das nicht herumspricht, sonst geht es demnächst nur nach dem Motto: Wessen Nachforschungsauftrag zuerst bearbeitet wird, gewinnt.
Wenn bei DHL kundenorientierte Manager und clevere Programmierer arbeiten würden, wäre die Sendungsnummer natürlich sofort gesperrt, nachdem ein Nachforschungsauftrag erstmalig gestellt wurde. Aber das kann man wohl nicht erwarten.
Benutzeravatar
Wolkenspiel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 9181
Registriert: 21. Sep 2011 07:13

Re: Kunde stellt Nachforschungsantrag bei DHL und erhält Erstattung

Nein, die Kundin hat sich nicht auf diesen Paragraphen berufen. Die wollte gar keine Regulierung von Seiten DHLs. Die wollte "nur nachfragen, wo das Paket sein könnte". Dann hat sie sofort das Formular erhalten. Der Paragraph kommt von DHL, weil ich gefragt habe, wieso das auf einmal so läuft.
Die Antwort hier nochmal von anderer Stelle:
Der Empfänger hat die Möglichkeit den Haftungsanspruch einer Sendung gem. HGB § 421 geltend zu machen. Wenn er sich zuerst meldet werden wir diesen Haftungsanspruch mit dem Empfänger regulieren. Sollten Sie dies nicht wünschen haben Sie die Möglichkeit über Ihren Vertriebsansprechpartner eine entsprechende Kundensondervereinbarung einstellen zu lassen.
Ich finds halt seltsam, weil noch NIE ein Kunde diese Gelegenheit erhalten hat und die meisten fragen ja alle zuerst bei DHL nach, wo Ihr Paket steckt. Jetzt so zu tun, als sei das ein normales Procedere bei DHL, ist einfach albern.
Antworten

Zurück zu „Versand & Logistik / Im- & Export“

  • Information