keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Erfahrungen zu Versanddienstleistern wie Deutsche Post, DHL, Hermes, GLS, UPS DPD, sowie Verpackungsfragen und Tipps beim Import / Export von Waren.
Dingens
Beiträge: 14
Registriert: 13. Jan 2015 15:17
Hat sich bedankt: 7 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Dingens » 8. Jan 2019 17:11

Moin
Welchen Weg hast Du gefunden zum Drucken?
ich öffne momentan das PDF in Adobe Reader, wähle beim Druck "Mehrere" aus und dann 2x2. Dann landet es auf der oberen Hälfte einer Seite, die ich auf diesen Etiketten, die ich eh für die Zollerklärungen beim Paket habe, ausdrucke: AVERY Zweckform LR7168-100
Falls einer einen einfacheren Weg hat, gerne her damit. Dymo 4XL ist sicher cool, aber extra deswegen anschaffen? Oder kann ich damit noch mehr ausdrucken, ohne die Rolle zu wechseln?
Danke
Der Dingens



roman
Beiträge: 3617
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von roman » 8. Jan 2019 17:18

Dingens hat geschrieben:
8. Jan 2019 17:11
ich öffne momentan das PDF in Adobe Reader, wähle beim Druck "Mehrere" aus und dann 2x2.
Bin ich beruhigt dass ich nicht der einzige bin der genau nur diesen Weg gefunden hat ;-)

Dingens
Beiträge: 14
Registriert: 13. Jan 2015 15:17
Hat sich bedankt: 7 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Dingens » 8. Jan 2019 17:20

:daumenhoch:
Aber im Ernst, dass kann es doch nicht sein....
Grüße
Der Rolf

roman
Beiträge: 3617
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von roman » 8. Jan 2019 17:39

@Dingens
Ich kaufe einen Etikettendrucker. DHL drucke ich momentan per Einzelblatteinzug, das funktioniert eigentlich sehr gut. Aber vermutlich mit Etikettendrucker noch besser.
So gesehen 2 Fliegen mit einer Klappe.
Muß mich aber erst damit beschäftigen, damit der Drucker für beides gut geeignet ist (und möglichst auch die verwendeten Etiketten).

Klar, wenn man nicht wahnsinnig viel ausdruckt sind die Druckerkosten ärgerlich. Bei mir zahlt sich das aber ungeschaut aus.

SKlanfurt
Beiträge: 3
Registriert: 11. Dez 2018 15:21
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von SKlanfurt » 8. Jan 2019 17:41

Hat schon jemand einen Weg gefunden die Warenpost Etiketten via Shipping Service Provider (Coureon, Sendcloud, Shipcloud ...) zu drucken?
Ich benutze momentan Coureon, aber die haben leider noch keine Anbindung zur Warenpost Int.. Sendcloud würde wahrscheinlich funktionieren, kostet aber 40 € im Monat, was mir bei ca. 50 Paketen pro Monat zu teuer ist.
Die App müsste Adressen aus eBay importieren und dann je nach Größe des Paketes DHL oder DP Warenpost Etiketten drucken können.

roman
Beiträge: 3617
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von roman » 8. Jan 2019 17:55

@SKlanfurt
Hatte letztens mit einem dieser Drittanbieter für Frankatur Kontakt.
Laut dessen Aussage hat weder er, und auch KEINER seiner Mitbewerber bislang das harmonized label umgesetzt (ausgenommen sehr teure Indivuduallösungen für Großbetriebe die aber ungleich mehr als 40 Euro im Monat kosten), sondern lediglich die Blanko-Internetmarken (die halt keine echte Lösung sind).
Kann stimmen, muß aber nicht.
Ich hatte selbst kürzlich hier die Frage nach Alternativ-Frankaturanbietern gestellt. Leider bislang NULL Rückmeldung.

Benutzeravatar
Dog-Toy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4094
Registriert: 11. Nov 2007 12:29
Land: Deutschland
Firmenname: Dog-Toy
Branche: Wer hätte es gedacht? Alles rund um den Hund....
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Dog-Toy » 8. Jan 2019 18:25

Max001 hat geschrieben:
7. Jan 2019 19:08
Wie ist das wenn ich das Warenpostlabel mit CN22 drucke kann ich die Inhaltangaben auch nachträglich per Hand machen so wie früher bei den Einschreiben, ich drucke das Label nicht über die Post, das läuft alles automatisch per Dreamrobot nur kann ich keine Daten für das CN22 hinterlegen.
Du kannst die Daten im Lager hinterlegen. Unter Infos / Beschreibung / Versand / Zollinhaltserklärung .....
Ist das nicht hinterlegt, bekommt man beim Anfordern der Marke einen Fehlerhinweis. Beim nächsten Ausländer kann man ja mal probieren ob aus ein . in der Beschreibung ausreicht. Andererseits, der Wert wird übergeben, dann soll er den Lagernamen halt mit übernehmen. Und gut ist.
Nur jetzt alles nachbearbeiten, gerade auch bei den Zolltarifnummern, das wird mal wieder richtig Arbeit.
Aber vielleicht legen wir sie auch Schritt für Schritt an. Soviel internationalen Versand haben wir nicht. Nur das mit dem Gewicht ärgert mich ein bischen. Ich kann jetzt nicht alles nachwiegen gehen.... Von daher wirds wohl darauf hinauslaufen, dass die Altartikel erstmal erst dann überarbeitet werden, wenn ein Verkauf erfolgte. Und bei den Neuen wird halt ab sofort das Gewicht etc. mit erfasst.

roman
Beiträge: 3617
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von roman » 8. Jan 2019 18:34

@Dog-Toy
Hast Du daran gedacht dass bei der Warenpost auch die Herkunft des Artikels erklärt werden muß, daher in welchem Land er erzeugt wurde?

roman
Beiträge: 3617
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von roman » 8. Jan 2019 19:06

@Petra.
Jetzt hat es mich auch erwischt!
Leider gestaltete sich die Einlieferung der Warenpost-Tracked heute als sehr schwierig. Im Endeffekt ist es fehlgeschlagen.

Wir haben seit heute ein anderes Postamt da wir jetzt eines mit Abendöffnung brauchen. Da ich ja einen Boten nach Deutschland auf die Post schicke (der von der Sachlage keine Ahnung hat), kann ich das nur schwer vor Ort managen.

Mein Fahrer hat mir die Dame kurz ans Handy geholt: Sie ist fest davon überzeugt dass sie die WPI mit 1153 ins System eingeben muß. Dort steht aber dann bei ihr dabei dass man eine Einlieferungsliste mitbringen muß (sie muß da die erste Nummer und die letzte Nummer scannen), und laut ihrer Auskunft geht das ohnehin nur bei der großen Hauptpost, aber nicht bei einer Postagentur.

Ist natürlich Blödsinn, wir haben auch schon in ganz kleinen Postämtern WPI aufgegeben (das neue hat sogar eine öffentliche Filialnummer, ist eine etwas größere Postagentur ... auch lt. Post-Homepage bieten sie alle nötigen Services an).

Mein Vorschlag 1155 zu verwenden hat sie nicht umsetzen können/wollen da das mit dieser Versandart nicht möglich sei.
Die Dame war am Telefon freundlich und bemüht und sie meint dass sie 15 Jahre Posterfahrung hat. Was soll man da dagegen sagen? ;-)

Daher Frage an den Profi:
Da wir aufgrund der Öffnungszeiten diese Filiale nutzen MÜSSEN, dachte ich mir dass ich dem Fahrer beim nächsten mal einen Zettel mitgebe, bei dem das 1153 Mißverständnis ausgeräumt wird.
Nur was schreibe ich da drauf damit diese Postdame das dann wirklich zu 100% peilt?
"1155 nehmen anstatt 1153"? Das wollte sie ja am Telefon auch schon nicht akzeptieren.

Du bist ja in der Postagentur. Wie erklärt man das am besten?


PS: Und weißt Du zufällig warum es 2 unterschiedliche Quittungsarten für WPI gibt? Die große Variante mit dem A4-Zettel und dann auch den kleinen Bon. Habe für Tracked in den letzten Wochen mittlerweile beide Varianten erhalten?!?
https://www.directupload.net/file/d/532 ... 73_png.htm
https://onedrive.live.com/?authkey=%21A ... ot&o=OneUp

Benutzeravatar
Gaertner
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1276
Registriert: 16. Jul 2008 19:05
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Gaertner » 8. Jan 2019 19:14

Ich habe mich gestern und heute auch in das Abenteuer gestürzt :-}
Die große Variante mit dem A4-Zettel und dann auch den kleinen Bon. Habe für Tracked in den letzten Wochen mittlerweile beide Varianten erhalten?!?
Bei mir kamen die Tracked immer auf dem kleinen Bon raus!

Benutzeravatar
Petra.
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2761
Registriert: 22. Feb 2009 08:08
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Petra. » 8. Jan 2019 19:17

Die Dame soll bitte in die Infozeitung vom 20.12.18 im Partnerportal gucken (Meine Filiale - rechte Spalte Infothek - 3. Punkt von oben: Infozeitung, dort das Jahr 2018 auswählen und dann die Infozeitung vom 20.12.18 öffnen, ab Seite 13), alternativ soll sie im Partner-Porten oben rechts als Suchbegriff "Warenpost international'" eingeben (2. Suchergebnis und da unter der Registerkarte "buchen" steht dann:

Untracked-Sendungen ("W") werden ohne Buchung angenommen
Tracked und Einschreib-Sendungen VGA 1155 / ZLI
Viele Grüße
Petra

roman
Beiträge: 3617
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von roman » 8. Jan 2019 19:54

@Petra.
Danke Dir. Damit hast Du mir sehr geholfen.

Weißt Du zufällig noch, was es mit den unterschiedlichen Quittungsvarianten (siehe oben) auf sich hat?

Denn die Dame hat mir am Telefon empfohlen dass ich ihr beim nächsten mal evtl. eine alte "Musterquittung" vorlegen sollte.
Wäre ja kein Problem. Aber da es 2 verschiedene Quittungsvarianten gab, würde ich damit evtl. mehr Verwirrung stiften als es hilft.
Und verwirren möchte ich die Gute keinesfalls ;-)

Benutzeravatar
Petra.
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2761
Registriert: 22. Feb 2009 08:08
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Petra. » 8. Jan 2019 20:06

WPI mit Tracked oder Einschreiben werden behandelt wie jedes andere Auslands-Einschreiben und kommen nach dem Verbuchen und Zettel dem Kd. aushändigen auch in die Express-Kiste.
WPI ohne Zusatzleistung werden normal über E+1 Behälter abgeleitet (Kiste Groß-/Maxibriefe).

Die Tracked-Quittung sieht aus, als sei sie auf dem Sparbuchdrucker gedruckt.
Die Einschreib-Quittung ist aus dem Bondrucker.

Vielleicht war die Bonrolle einfach alle, dass der Ausdruck deshalb auf dem Sparbuchdrucker gedruckt wurde.
Ich würde den Einschreib-Zettel aus dem Bondrucker mitnehmen - vielleicht glaubt sie mit dem ja die 1155, den anderen würde ich ihr gar nicht zeigen, nachher ist sie wirklich noch verwirrt... ;-)

Bei mir hat noch kein Mensch Warenpost eingeliefert, weshalb ich noch keine Quittungszettel "live" gesehen habe (aber jeder, der in meiner Filiale arbeitet, könnte die korrekt annehmen, wir lesen nämlich alle die Infozeitungen regelmäßig). ;-)
Zuletzt geändert von Petra. am 8. Jan 2019 20:16, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
Petra

Benutzeravatar
Dog-Toy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4094
Registriert: 11. Nov 2007 12:29
Land: Deutschland
Firmenname: Dog-Toy
Branche: Wer hätte es gedacht? Alles rund um den Hund....
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Dog-Toy » 8. Jan 2019 20:11

@roman - ja, das wird beim Lagerartikel hinterlegt. Wobei ich gerade gemerkt habe, das das noch nicht im Import/Export angelegt ist. Hm... Warten wir mal ein paar Tage, bzw. schreiben wir mal ne mail an den Support.
Gottseidank hat meine Postfiliale keine Probleme mit der Erfassung. Aber ich hatte die 1155 auch schon parat.

Benutzeravatar
Rex
Beiträge: 631
Registriert: 5. Jun 2018 11:07
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Rex » 8. Jan 2019 20:38

@Dog-Toy: Braucht ihr das Produktgewicht nicht ohnehin um bei Mehrfachbestellungen automatisch die richtige Gewichtsstufe (1, 3, 5kg, ...) beim Versandlabel zu erstellen?

1153 müsste für Warenpost zum Kilotarif sein, oder? Wenn das mit Einlieferungliste ist.
@Petra. kannst du dies eventuell bestätigen? Ich nutze ab nächster Woche dieses Produkt, und wäre gern schon vorbereitet. Wobei die Postfilialen hier sehr gut vorbereitet sind und es bisher 0 Probleme gab. Somit hoffe ich die kommen auch mit den Einlieferungslisten klar.

Benutzeravatar
Petra.
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2761
Registriert: 22. Feb 2009 08:08
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Petra. » 8. Jan 2019 21:01

Lt. Partnerportal wird Warenpost International zum Kilotarif über 1164/CHARAM gebucht. Das ist die selbe VGA, mit der man auch z. B. Dialogpost bucht.
Ich frage mich nur, wo/wie da mit Tracked oder Einschreiben...

Wenn ich im Laden mal dran denke, guck ich mal in die 1153 rein, die brauchen wir in der Praxis eigentlich nie...

Edit:
Grad mal im PP geschaut, was sich hinter der 1153 verbirgt:
VGA 1153 / LI bei Zusatzleistungen Einschreiben National Listeneinlieferung

Da steht aber nur national, nicht international...
Viele Grüße
Petra

roman
Beiträge: 3617
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von roman » 8. Jan 2019 21:31

@Petra.

Ja, irgendwas mit 1153/Listeneinlieferung hatte die Dame am Telefon gesagt.
Möglicherweise ist dieser A4-Einlieferbeleg (den ich, und auch andere fallweise statt dem Bon bekamen) ja 1153 und bloß der Produkttext ("National") ist noch nicht ganz richtig/vollständig?

Es steht ja auch auf dem WPI-harmonized label VGA 1153 1155 drauf. Diesem Umstand habe ich sicherlich zu verdanken dass ich meine WPIs heute nicht einliefern konnte. Wäre bloß 1155 draufgestanden hätte es wohl geklappt. Das hat die Dame verunsichert (deren Gedankengang war sicherlich: Sie muß 1153 nehmen, weil 1155 ist nur für Einschreiben, und es ist ja kein Einschreiben sondern eine Warenpost ;-) )

#postentwicklungshilfe

Benutzeravatar
Petra.
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2761
Registriert: 22. Feb 2009 08:08
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Petra. » 8. Jan 2019 21:48

Nachdem ich nichts anderes gefunden habe außer der 1153 für Listeneinlieferungen, könnte ich mir auch vorstellen, dass es für national und international gelten könnte - ich ruf´s mal auf, wie es dort genau heißt. Vielleicht ist ja lediglich die Bezeichnung im PP nicht angepasst. In Zora direkt kann ich von hier aus ja jetzt nicht nachsehen. ;-)

Aber das gilt dann auch eh nur für die Listeneinlieferung mit Zusatzleistung - einzelne WPI mit Tracked oder Einschreiben werden ja immer über 1155 gebucht.
Wobei ich auch sehr doof finde, dass die Post nach außen kommuniziert, es heiße Warenpost Unterschrift... aber innerhalb der Filialen mitteilt, es heiße Warenpost Einschreiben - warum bekommt das Kind nicht überall den selben Namen?
Viele Grüße
Petra

Benutzeravatar
Dog-Toy
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4094
Registriert: 11. Nov 2007 12:29
Land: Deutschland
Firmenname: Dog-Toy
Branche: Wer hätte es gedacht? Alles rund um den Hund....
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Dog-Toy » 9. Jan 2019 11:24

@Rex, nein, ich habe niergendwo bisher Gewichte hinterlegt. Wenn ich morgens die Packliste rauslasse schaue ich über die Bestellung. Das ist ein Klick. Und dann schieb ich die zum jeweiligen Versender in die jeweilige Packklasse. Manches läuft über Hermes, manches über DHL, manches geht als Brief raus. Hängt auch manchmal mit dem Wochentag zusammen, welchem Versender ich welche Pakete zuschiebe. Manchmal sind Briefsendungen dann auch ein Paket, weil es vom Volumen her nicht passt. Wir hatten schon zig Versuche, das zu automatisieren. Aber das funktioniert einfach nicht. Denn es gibt soviele wenn & aber... und dann noch die Stammkunden, die nur DHL oder nur Hermes wollen. Nope. Mittlerweile können das auch die Mitarbeiter, und da es nur eine Sache von Minuten ist, stört es zwar fast ein bischen den Workflow, aber wir sparen auch viel Arbeitszeit, da in diesem Arbeitsschritt auch die Anschriften noch schnell geprüft und überarbeitet werden können. Und wie die Deppen, die Ihre Anschrift "besonders" halten, dann direkt korrigieren. Von daher ist das zeittechnisch für uns der geringste Aufwand.
Jetzt kommt halt noch mal das Ausland dazu, aber auch das wird dann irgendwann mal erledigt sein.

Benutzeravatar
Petra.
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2761
Registriert: 22. Feb 2009 08:08
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: keine Waren mehr in Post Briefen erlaubt international

Beitrag von Petra. » 9. Jan 2019 19:35

so, gerade mal in Zora reingeguckt... ;-)

Also bei 1153 (Listeneinliefrung) steht nichts von national oder international, das würde ich also für WPI Kilotarif mit Zusatzleistung nehmen. ;-)
Ich kanns mir nur leider nicht näher angucken, weil ich, um weiter zu kommen, erst die beiden "von" und "bis" Sendungsnummern scannen muss, ohne dem sind alle anderen Felder ausgeraut und ich komme auch nicht auf die nächste Seite...

In 1155 steht ganz klar auf der 1. Seite, dass keine Waren mehr per Brief ins Ausland geschickt werden dürfen, auch die Warenpost für Geschäftskunden ist hier erwähnt - wenn man es denn liest, wo man sicher schnell auch mal drüber hinweg geht, gerade wenn es vielleicht voll ist...

Die Auswahl zw. Einschreiben und Tracked auf der nächsten Seite kann ich nur dann auswählen, wenn ich zu Beginn eingegeben habe, dass die Sendung ausreichend freigemacht ist (Warenpost ist ja nicht über die Filiale zu frankieren).
Bei Einschreiben steht auf der 2. Seite dann auch dahinter, dass es sowohl für Brief als auch für Warenpost gilt.
Viele Grüße
Petra

Antworten

Zurück zu „Versand & Logistik / Im- & Export“