DPD Versicherung Probleme

Logistikforum für Deutsche Post, DHL, Hermes, GLS, UPS, DPD, Delivery, Verpackungsfragen, Tipps beim Import / Export von Waren.
- Diskussionsforum -
Forum für Versand und Logistik im E-Commerce.

Der Versand von Waren ist einer der wichtigesten Aufgaben im Onlinehandel.
In diesem Logistikforum geht es um Logistiker-Erfahrungen mit DHL Paket, Deutsche Post, Hermes Versand, GLS Versand, DPD Versand, UPS Versand, Paketpreise, Versandkosten, Verpackungen, Tracking / Sendungsverfolgung und mehr.
Erfahrungsaustausch und Vergleiche für Online Shops, Versender oder die Fachkraft für Lagerlogistik.
Antworten
sportsfreund
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: 28. Nov 2007 12:50

DPD Versicherung Probleme

Es werden bei DPD wegen Covid19 nur noch selten Unterschriften genommen.
Die Unterschrift leistet dann der Fahrer und wenn das Paket nicht ankommen, dann hat man halt Pech gehabt.
Die Versicherung wird jetzt mit einem Standardschreiben auf uns abgewälzt.
Der Fahrer hat das Paket ja laut den Sendungsdaten ordentlich übergeben.
Jetzt betrifft es sogar ein Paket mit 140 Euro Warenwert, welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?
Was können wir machen?


IT-Recht Kanzlei
Benutzeravatar
lallekalle
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2108
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland

Re: DPD Versicherung Probleme

anderen Versanddienstleister nehmen.
Benutzeravatar
daytrader
Beiträge: 8485
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland

Re: DPD Versicherung Probleme

Kenne ich so gar nicht. Ich gehe ins My DPD, lade dort die rechtsverbindliche Erklärung des Käufers hoch, dass er das Paket nicht erhalten hat. Wie sollte man da jetzt anders argumentieren, als zu erstatten? Per HGB haben die auch rechtl. gar keine andere Chance.

Warum man aber selbst im Sommer und mit Inzidenzwert von 0 in selbst in diesen Regionen auf Unterschriften verzichtet ist mir unklar. Man bekommt das Gefühl, Corona kam denen ganz recht, um Pakete noch einfacher und schneller loszuwerden.
Benutzeravatar
Verkäuferperformance
Beiträge: 3323
Registriert: 5. Jan 2010 17:29
Land: Deutschland
Firmenname: Zalando-Schreck und DHL-Paketshop

Re: DPD Versicherung Probleme

daytrader hat geschrieben: 6. Sep 2021 16:33 Warum man aber selbst im Sommer und mit Inzidenzwert von 0 in selbst in diesen Regionen auf Unterschriften verzichtet ist mir unklar. Man bekommt das Gefühl, Corona kam denen ganz recht, um Pakete noch einfacher und schneller loszuwerden.
Es besteht doch wohl kein Zweifel daran, dass sich die Paketdienste an die neu gewonnene Zustell"qualität" krallen werden?
Benutzeravatar
daytrader
Beiträge: 8485
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland

Re: DPD Versicherung Probleme

Ich hatte ehrlich gesagt etwas Hoffnung, dass wieder etwas Normalität einkehrt und das es versicherungstechnisch Ärger gibt. Dass viele Empfänger dies ausnutzen dürfte klar sein und somit mehr Versicherungsaufgaben. Allerdings kenne ich die Zahlen nicht, vielleicht lohnt es sich trotzdem alles vor die Tür zu feuern.
Aber dann sollen sie halt nicht jammern, dass man so und so viele zehntausend Ticket hinterher hängt....ist ja vieles hausgemacht.
sportsfreund
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: 28. Nov 2007 12:50

Re: DPD Versicherung Probleme

Es wird dann von dem DPD Fahrer einfach eine Gegendarstellung angefordert.
Diese füllt der DPD Fahrer dann aus , dass er dieses Paket ordnungsgemäß in dem Haushalt zugestellt hat und dann ist für DPD das Thema erledigt.


daytrader hat geschrieben: 6. Sep 2021 16:33 Kenne ich so gar nicht. Ich gehe ins My DPD, lade dort die rechtsverbindliche Erklärung des Käufers hoch, dass er das Paket nicht erhalten hat. Wie sollte man da jetzt anders argumentieren, als zu erstatten? Per HGB haben die auch rechtl. gar keine andere Chance.

Warum man aber selbst im Sommer und mit Inzidenzwert von 0 in selbst in diesen Regionen auf Unterschriften verzichtet ist mir unklar. Man bekommt das Gefühl, Corona kam denen ganz recht, um Pakete noch einfacher und schneller loszuwerden.
Benutzeravatar
daytrader
Beiträge: 8485
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland

Re: DPD Versicherung Probleme

Habe ich einmal erhalten...von keine Ahnung 100 Fällen in den letzten Jahren. Diese rechtsverbindliche Erklärung habe ich dem Empfänger überreicht und nie wieder etwas gehört.

Andernfalls hätte ich glaube Strafanzeige gestellt. Bei 2 gegensätzlich lautenden rechtsverbindlichen Erklärungen sind mir die Hände gebunden, da müssen andere Stellen ran. Ich darf nicht Richter spielen.
sportsfreund
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: 28. Nov 2007 12:50

Re: DPD Versicherung Probleme

Ja vielleicht wäre dieses Thema auch was für den rechtlichen Bereich hier.
Wie man sich gegenüber DPD bei so einem Vorgang verhält. Das sieht schon nach einer Masche aus, alle Versicherungsforderungen einfach abzuwehren.

Man sollte doch grundsätzlich wieder Unterschriften nehmen dürfen?
Der Hermesfahrer will auf jedes Paket eine Unterschrift haben und macht eine Foto davon mit seinem Handy.
Könnte aber eine eigene Regelung von ihm sein. :-)
Benutzeravatar
daytrader
Beiträge: 8485
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland

Re: DPD Versicherung Probleme

Also von Masche kann ich wie gesagt nicht sprechen. Bei mir wurde alles ersetzt, bis auf den einen Fall. Aber da ist mir auch kein Schaden entstanden, da sich der Käufer dann ni9cht mehr gemeldet hat.
sportsfreund
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: 28. Nov 2007 12:50

Re: DPD Versicherung Probleme

Ich möchte nochmal bei den DPD Versendern nachfragen, wir erhalten diese Ablehnungen immer weiter.
Ist es nur bei uns so, dass DPD die Versicherung ablehnt?
Wir haben auch noch eigentlich sehr wenig Paketverlust, aufgrund von neutralen Kartons.
Eben wieder ein Fall, der Fahrer schreibt einen Monat später, dass er unser Paket ordnungsgemäß abgegeben hat.
Als wenn er sich einen Monat später bei tausenden von Paketen, an genau dieses Paket rechtsverbindlich daran erinnern kann.
welpe
Beiträge: 1865
Registriert: 11. Sep 2016 09:01

Re: DPD Versicherung Probleme

Naja an sich kann DPD ja nicht einfach ablehen da eine Unterschrift vom Käufer ja nicht vorliegt.

Wenn du hartnäckig bleibst dann werden die es erstatten. Außer es handelt sich um höherwertigere Ware und du hast eine hohe Anzahl an Verluste. Dann werden die es wohl eher risikieren gerichtlich vorzugehen.


Aber die Versicherung ist ja sowieso quasi gestorben.

Wird ja nur noch Einkaufswert erstattet...

Da lohnt es sich ja nur noch für die margenschwache Artikel.
logistics_star
Beiträge: 358
Registriert: 8. Jul 2019 23:24
Land: Deutschland
Branche: .

Re: DPD Versicherung Probleme

welpe hat geschrieben: 23. Nov 2021 18:27
Wird ja nur noch Einkaufswert erstattet...

Da lohnt es sich ja nur noch für die margenschwache Artikel.
Dann verkaufe ich nur noch unter dem EK :lol2:

Aber mal im Ernst:
Wie sieht das eigentlich bei Reparaturen dann aus, wenn der Einkaufswert zählt? Bzw auch generell bei Reparaturen? Der Gegenstand ist während des Transports fast wertlos, bekommt man dann den Neubeschaffungspreis oder den Wert, den der Artikel mal vor langer Zeit gekostet hat? (-S
Benutzeravatar
daytrader
Beiträge: 8485
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland

Re: DPD Versicherung Probleme

logistics_star hat geschrieben: 23. Nov 2021 19:11 Wie sieht das eigentlich bei Reparaturen dann aus, wenn der Einkaufswert zählt? Bzw auch generell bei Reparaturen? Der Gegenstand ist während des Transports fast wertlos, bekommt man dann den Neubeschaffungspreis oder den Wert, den der Artikel mal vor langer Zeit gekostet hat? (-S
Hmm, also wenn ich dem Kunden einen reparierten Artikel zurücksende, den er vor 20 Monaten bei mir gekauft hat und dieser im Rahmen der Garantie an mich zurück gesendet hat? Ich geh mal davon aus, den Wert, den ich mit der Lieferantenrechnung nachweisen kann. Aber ob die jetzt sagen "nee die Rechnung ist zu alt"...weiß ich nicht. So einen Fall hatte ich noch nicht.

Und wenn ich jetzt eine Höherversicherung abschließe, dann nehme ich nur noch den EK, weil ich ja eh nicht mehr zurück bekomme? Also Artikel kostet im Ek 1000 € und im VK 2000. Dann wähle ich eine Höherversicherung bis 1.000 €?

So richtig blicken da selbst noch nicht durch. Mal bekomme ich den VK, mal den EK. Und seit neuestem wollen sie versichert haben, das mit Auszahlung alle Forderungen erloschen sind. Und vergißt man diesen Satz (weil man ihn jahrelang noch nie gebraucht hat), dann passiert monatelang gar nichts....bis man mal nachfragt woran es scheitert. Dann wird diese Nachfrage aber auch erstmal ignoriert. Bis man sich bei seinem Außendienstler auskotzt.....dann bekommt man mitgeteilt, dass der Satz "Ich bestätige, dass mit Auszahlung der Summe, alle Forderungen bla bla bla..." noch fehlt.

Und überhaupt...mal bekommt man den Betrag (wie bisher immer) aufs Konto. Mal bekommt man jetzt eine Quittung, dass der Betrag mit der nächsten Rechnung verrechnet wird. Ein totales Chaos, kein einheitliches System. Hat sich alles verschlechtert, bei gestiegenen Preisen. Ich hab das Gefühl, das basiert alles auf maximaler Verunsicherung, so dass der Kunde möglichst viele Fehler macht und man so möglichst viele Schadensersatzfälle einspart. Allein der Aufwand eine Einkaufsrechnung rauszusuchen über einen bestimmten Artikel aus tausenden...da vergeht mir schon die Lust auf Reklamation. Dann sendest du den Artikel nach und bekommst viele Monate später die Kohle, musst aber dran bleiben wie ein Pitbull....dieser Aufwand...irrsinnig. Aktuell fehlen mir noch Zahlungen aus dem August, während andere von später aber schon da sind. Andersrum sollte ich mal meine Rechnungen in dieser Geschwindigkeit zahlen. Ohne meinen Außendienstler der immer einspringt, wenn ich gar nicht mehr weiter komme, wäre ich verzweifelt. Ich vermute mal, an dem spart man als Nächstes.
miezekatze
Beiträge: 3516
Registriert: 3. Jan 2011 11:48

Re: DPD Versicherung Probleme

Frag mal an ob du mit deinem AD eine generelle Regelungen treffen kannst VK abzüglich X%. Haben wir jetzt fest und können uns so das lästige EK Rechnungen suchen sparen.
sportsfreund
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: 28. Nov 2007 12:50

Re: DPD Versicherung Probleme

Wann wurde das mit den EK Rechnungen bei DPD eingeführt?
So weit bin ich zuletzt gar nicht mehr gekommen, es kam immer die Gegenunterschrift.
Der Warenwert ist nicht sonderlich hoch mit 90 Euro.
Benutzeravatar
daytrader
Beiträge: 8485
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland

Re: DPD Versicherung Probleme

Ich glaube 1.07.21 war der Stichtag an dem man mit einem Schlag Millionen eingespart hat (EK anstatt VK).

Du hast also eine rechtsverbindliche Erklärung vom Käufer, dass er die Ware nicht hat und eine rechtsverbindliche Erklärung vom Fahrer, dass er die Ware dem Kunden übergeben hat!? Das ist dann eine Sache die du selbst nicht mehr klären kannst. Hier würde ich Anzeige erstatten. Eine von beiden Seiten betrügt offensichtlich.
COD
Beiträge: 204
Registriert: 6. Mär 2021 19:40
Land: Deutschland

Re: DPD Versicherung Probleme

Schriftliche Geschäftsleitungsbeschwerde, höflich und argumentativ, ist eine durchaus erfolgversprechende Zwischenstufe der Eskalation.

Die Erklärung des Fahrers ist wenig wert, er wird sich bei der Paketauslastung kaum an ein konkretes Paket vor vielen Tagen oder gar Wochen (bei der aktuellen Schlafmützigkeit des DPD "Service") erinnern.
sportsfreund
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: 28. Nov 2007 12:50

Re: DPD Versicherung Probleme

Hast du da schon Erfahrungen mit?
Da denkst du aber an die Geschäftsführung von dem zuständigen Depot oder?
COD
Beiträge: 204
Registriert: 6. Mär 2021 19:40
Land: Deutschland

Re: DPD Versicherung Probleme

Ja, gute Erfahrungen. Und nein, direkt und namentlich per Brief an die GL von DPD Deutschland. Höflich und seriös, kein online-like Bashing. Natürlich dosiert einsetzen und nicht für jede Kleinigkeit, sondern erst, wenn man gar nicht mehr weiter kommt. Hält dann aber auch ne Zeit vor.
Antworten

Zurück zu „Versand & Logistik / Im- & Export“

  • Information