Deutsche Post DHL Group erhält beabsichtigten Beschluss über Preiserhöhungsspielraum für Briefsendungen

Erfahrungen zu Versanddienstleistern wie Deutsche Post, DHL, Hermes, GLS, UPS DPD, sowie Verpackungsfragen und Tipps beim Import / Export von Waren.
Antworten
Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 22094
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: Irgendwas mit Internet
Wohnort: Daun
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal
Kontaktdaten:

Deutsche Post DHL Group erhält beabsichtigten Beschluss über Preiserhöhungsspielraum für Briefsendungen

Beitrag von fossi » 15. Jan 2019 14:13

Pressemitteilung Deutsche Post DHL Group


Deutsche Post DHL Group erhält beabsichtigten Beschluss über Preiserhöhungsspielraum für Briefsendungen

Der beabsichtigte Beschluss der Bundesnetzagentur würde eine Preiserhöhung von 4,8 Prozent ab dem 1.4.2019 für Produkte einräumen, die dem Price-Cap Verfahren unterliegen.

- Beabsichtigter Beschluss der Bundesnetzagentur würde Preiserhöhung von 4,8 Prozent ab dem 1.4.2019 für Produkte einräumen, die dem Price-Cap Verfahren unterliegen
- Endgültiger Beschluss für Mitte März 2019 erwartet

Die Bundesnetzagentur hat uns heute den beabsichtigten Beschluss über die Zusammenfassung von Dienstleistungen und Vorgabe von Maßgrößen für die Price-Cap-Regulierung für Briefsendungen bis 1000 Gramm ab 1.1.2019 zur Kommentierung übersandt.
Die Entscheidung soll für den Zeitraum bis 31.12.2021 gelten. Der endgültige Beschluss der Bundesnetzagentur wird für Mitte März 2019 erwartet.

Gemäß des beabsichtigten Beschlusses soll der Deutschen Post AG bei den dem Price-Cap-Verfahren unterliegenden Produkten ein Preiserhöhungsspielraum von 4,8% ab dem 01.04.2019 eingeräumt werden.

Sollte dies die finale Entscheidung sein, wäre der Preiserhöhungsspielraum für die Laufzeit niedriger als erwartet. Zur Erreichung der Ziele für den Unternehmensbereich Post & Paket Deutschland wären auf dieser Basis zusätzliche Kostenreduktionsmaßnahmen erforderlich.

Sollte die Politik eine für das Price-Cap-Verfahren relevante Änderung des Rechtsrahmens vornehmen, könnte die Deutsche Post AG bereits vor Ablauf der Laufzeit des jetzt anstehenden Beschlusses die Durchführung eines neuen Verfahrens bei der Bundesnetzagentur beantragen.


__________________________________________
Admin-Hinweis

Kurzgefasst: Die Post darf ihre Preise bei Postsendungen bis 1kg wieder um bis zu 4,8% erhöhen.
Mehr oder weniger angekündigt war es ja schon länger: versand-logistik-im-export-f9/trotz-vet ... 53175.html


-------------------------

Du möchtest alle Forenbereiche und -Funktionen nutzen, Werbebanner ausblenden oder einfach nur den Betrieb von sellerforum.de unterstützen? > Jetzt PLUS-Mitgliedschaft buchen < Danke! :winken:

Benutzeravatar
Rex
Beiträge: 688
Registriert: 5. Jun 2018 11:07
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Deutsche Post DHL Group erhält beabsichtigten Beschluss über Preiserhöhungsspielraum für Briefsendungen

Beitrag von Rex » 15. Jan 2019 15:10

Nur 4,8%. :wink: Wenn der Standardbrief wie geplant von 0,70€ auf 0,80€ erhöht wird, dann lässt es der Post nicht mehr viel Spielraum für die anderen Briefprodukte.

0,70€ auf 0,80€ -> +14,28%
Durch die neu eingeführten 15 Cent Briefmarken im Dez. 2018 ging man in einigen Briefmarkenforen davon aus, dass gleichzeitig der Kompaktbrief auf 1,00€ erhöht wird.
0,85€ auf 1,00€ -> +17,64%

Das dürfte, bei nur genehmigten 4,8% über die ganze Briefsparte bis 1kg, dann zumindest keinen Spielraum mehr für Preiserhöhungen beim 1,45€ Großbrief und 2,60€ Maxibrief übrig lassen.

Immerhin gut für Onlinehändler, die wohl wenn Sie Briefprodukte nutzen, dann meist Groß/Maxibrief.

Wäre natürlich auch möglich den Großbrief um 0,15€ auf 1,60€ zu erhöhen. Erscheint aber eher unwahrscheinlich, dass dann:
Standardbrief 0,80€
Kompaktbrief 0,85€ - Wäre schon sehr ungewöhnlich 2 Briefprodukte mit nur 0,05€ Unterschied.
Großbrief 1,60€
Maxibrief 2,60€

Der Maxibrief wird wohl nach den letzten "geraden" Erhöhungen 2,20€ -> 2,40€ -> 2,60€ wohl diesmal auch kaum um "nur" 0,15€ auf 2,75€ erhöht werden.

Also am wahrscheinlichsten werden die neuen Preise dann wohl:
Standardbrief 0,80€
Kompaktbrief 1,00€
Großbrief 1,45€
Maxibrief 2,60€

Würde gehen :wink: Aber lassen wir uns dann mal überraschen, vielleicht erhöht die Post auch nur den Standardbrief :lol:

Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 22094
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: Irgendwas mit Internet
Wohnort: Daun
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Post DHL Group erhält beabsichtigten Beschluss über Preiserhöhungsspielraum für Briefsendungen

Beitrag von fossi » 15. Jan 2019 15:15

Von mir aus können sie die E-POST Briefe deftig erhöhen. Nutzt eh keine Sau... :D

Hauptsache sie lassen die Preise von meinen Groß- / Maxibriefen in Ruhe.
Sonst verdiene ich garnichts mehr, sitze jeden Tag heulend im Keller und ernähre mich nur noch von trockenem Toast + Wasser. :cry:
-------------------------

Du möchtest alle Forenbereiche und -Funktionen nutzen, Werbebanner ausblenden oder einfach nur den Betrieb von sellerforum.de unterstützen? > Jetzt PLUS-Mitgliedschaft buchen < Danke! :winken:

Benutzeravatar
kiu
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 264
Registriert: 5. Feb 2008 08:04
Land: Deutschland
Branche: Warenimport
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Deutsche Post DHL Group erhält beabsichtigten Beschluss über Preiserhöhungsspielraum für Briefsendungen

Beitrag von kiu » 11. Feb 2019 08:22

Jetzt soll es wohl 85 oder gar 90 Cent werden. Nächstes Jahr wird dann nach deren Logik auf € 1,20 erhöht, weil keiner mehr Briefe verschickt ;)

https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... artet.html

welpe
Beiträge: 1327
Registriert: 11. Sep 2016 09:01
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Deutsche Post DHL Group erhält beabsichtigten Beschluss über Preiserhöhungsspielraum für Briefsendungen

Beitrag von welpe » 11. Feb 2019 16:19

Hmm. Kompaktbrief dann 1,10 oder was?

Denke Maxibrief wird nicht erhöht.

Dafür sind die Pakete zu günstig.

Ich freue mich schon auf die Kunden zwecks Rücksendekosten.

Benutzeravatar
Rex
Beiträge: 688
Registriert: 5. Jun 2018 11:07
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Deutsche Post DHL Group erhält beabsichtigten Beschluss über Preiserhöhungsspielraum für Briefsendungen

Beitrag von Rex » 11. Feb 2019 20:42

Vielleicht wird Standard- und Kompaktbrief auch zusammen gelegt.
Und kostet dann als unterstes Briefprodukt bis 50g 0,85€ oder 0,90€ und bei der nächsten Erhöhung dann 1,00€.

Lassen wir uns überraschen.

Antworten

Zurück zu „Versand & Logistik / Im- & Export“