Alternative DHL gesucht

Logistikforum für Deutsche Post, DHL, Hermes, GLS, UPS, DPD, Delivery, Verpackungsfragen, Tipps beim Import / Export von Waren.
- Diskussionsforum -
Forum für Versand und Logistik im E-Commerce.

Der Versand von Waren ist einer der wichtigesten Aufgaben im Onlinehandel.
In diesem Logistikforum geht es um Logistiker-Erfahrungen mit DHL Paket, Deutsche Post, Hermes Versand, GLS Versand, DPD Versand, UPS Versand, Paketpreise, Versandkosten, Verpackungen, Tracking / Sendungsverfolgung und mehr.
Erfahrungsaustausch und Vergleiche für Online Shops, Versender oder die Fachkraft für Lagerlogistik.
Antworten
Wuehler
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 597
Registriert: 8. Jan 2017 09:53

Alternative DHL gesucht

Hallo zusammen,

ich benötige unbedingt eine Alternative zu DHL.

Die schaffen es aktuell einfach nicht, mittelgroße Sendungsmengen (30-50 Pakete) täglich abzuholen.

Bei großen Mengen wird ein kompletter Rollbehälter abgeholt, von daher kein problem.
Bei kleinen Mengen nimmt es der Zusteller mit.

Obwohl eine dauerhafte Abholung von 40 Paketen gebucht wird, klappt es nicht. Und ich habe die Schnauze voll jeden Tag zu einer Filiale zu fahren.

Was gibt es für gute Alternativen bei ca. 15.000 Paketen im Jahr? Wo auch auf ländlicher Region eine Abholung völlig zuverlässig funktioniert.

Preis ist nicht entscheidend. Viel wichtiger wäre die Zustellqualität.
Sonst habe ich zu viel Arbeit mit Reklamationen.

Danke für eure Erfahrung


IT-Recht Kanzlei
Benutzeravatar
Fotoshooter
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 914
Registriert: 25. Okt 2016 13:46

Re: Alternative DHL gesucht

DPD, UPS, GLS, Hermes...

Alle haben Vor- und Nachteile. Das kannst Du nur selber abwägen ob Du mit der Zustellqualität und Zeit zufrieden bist.

Wenn Geld keine Rolle spielt dann UPS. Die machen einen super Service.

Eventuell hast Du in der Nachbarschaft auch Firmen die von verschiedenen Paketdiensten angefahren werden, frag da doch mal nach wie zuverlässig die sind...
Benutzeravatar
knoge
Beiträge: 2147
Registriert: 8. Okt 2007 08:15
Land: Deutschland
Wohnort: Oberpfalz

Re: Alternative DHL gesucht

Wuehler hat geschrieben: 24. Nov 2021 08:13

Was gibt es für gute Alternativen bei ca. 15.000 Paketen im Jahr? Wo auch auf ländlicher Region eine Abholung völlig zuverlässig funktioniert.
Der Knackpunkt liegt hier wieder auf dem Wort Region. Die Abholung übernehmen Subunternehmer (auch wenn die mit einem DHL-LKW kommen) und die Subs sind halt überall andere. Während du in der einen Region die Uhr nach denen stellen kannst sind die woanders unbrauchbar.

Was für einen Vertrag hast du den bei DHL. Bei mir z.b. ist die tägliche Abholung im Vertrag direkt mit drin. Das dürfte auch bei nur einem Rollbehälter (ich nehme an du meist hier die kleinen Rollwagen und nicht die Rollcontainer) eigentlich kein Problem sein.

Hast du einen direkten Ansprechpartner/Betreuer im Depot? Dieser wäre dein erster Kontakt. Der kann dir evtl. auch die Nummer der Transportaufsicht in deinem Depot geben (geben die aber nicht gerne raus) diese ist für die Tourenplanung zuständig. Ist bei uns eine Abholung über 1 Stunde überfällig rufen wir direkt dort an und fragen nach was los ist.
marcibet
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1294
Registriert: 2. Nov 2017 16:04

Re: Alternative DHL gesucht

Selbst wenn der aktuelle Subunternehmen bei zb DPD gut ist, heißt das nicht das das in 2 Monaten auch noch so ist, weil dann sehr wahrscheinlich ein anderer Mitarbeiter die Tour fährt (und der damalige mit dem du zufrieden warst ev. sogar mittlerweile bei GLS fährt) :winken:
Ich bin zwar ein Mädel, aber nicht doof. :D
bcksbx
Beiträge: 4273
Registriert: 13. Nov 2008 11:33
Land: Deutschland
Branche: irgendwas mit Medien

Re: Alternative DHL gesucht

Wuehler hat geschrieben: 24. Nov 2021 08:13 Und ich habe die Schnauze voll jeden Tag zu einer Filiale zu fahren.
(...)
Preis ist nicht entscheidend.
Und wenn jemand anders fährt gegen Bezahlung? Was ist mit dem Zusteller/Abholer? Ist das immer der gleiche? Kann man nicht mit dem dealen?
Wuehler
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 597
Registriert: 8. Jan 2017 09:53

Re: Alternative DHL gesucht

Fotoshooter hat geschrieben: 24. Nov 2021 08:55 DPD, UPS, GLS, Hermes...

Alle haben Vor- und Nachteile. Das kannst Du nur selber abwägen ob Du mit der Zustellqualität und Zeit zufrieden bist.

Wenn Geld keine Rolle spielt dann UPS. Die machen einen super Service.

Eventuell hast Du in der Nachbarschaft auch Firmen die von verschiedenen Paketdiensten angefahren werden, frag da doch mal nach wie zuverlässig die sind...
Ich glaube ich bin in der kompletten Region der einzieg mit größerer Paketmenge. Zumindest heulen mir die Zusteller fast täglich die Ohren voll, dass die das nicht schaffen.

Allerdings bekommen die es auch nicht hin bei 50 Paketen am Tag einen Sprinter oder jemand anderen zu schicken...
Wuehler
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 597
Registriert: 8. Jan 2017 09:53

Re: Alternative DHL gesucht

knoge hat geschrieben: 24. Nov 2021 09:19
Wuehler hat geschrieben: 24. Nov 2021 08:13

Was gibt es für gute Alternativen bei ca. 15.000 Paketen im Jahr? Wo auch auf ländlicher Region eine Abholung völlig zuverlässig funktioniert.
Der Knackpunkt liegt hier wieder auf dem Wort Region. Die Abholung übernehmen Subunternehmer (auch wenn die mit einem DHL-LKW kommen) und die Subs sind halt überall andere. Während du in der einen Region die Uhr nach denen stellen kannst sind die woanders unbrauchbar.

Was für einen Vertrag hast du den bei DHL. Bei mir z.b. ist die tägliche Abholung im Vertrag direkt mit drin. Das dürfte auch bei nur einem Rollbehälter (ich nehme an du meist hier die kleinen Rollwagen und nicht die Rollcontainer) eigentlich kein Problem sein.

Hast du einen direkten Ansprechpartner/Betreuer im Depot? Dieser wäre dein erster Kontakt. Der kann dir evtl. auch die Nummer der Transportaufsicht in deinem Depot geben (geben die aber nicht gerne raus) diese ist für die Tourenplanung zuständig. Ist bei uns eine Abholung über 1 Stunde überfällig rufen wir direkt dort an und fragen nach was los ist.
Die Typen in dem Depot kann man in der Pfeife rauchen... Jetzt war vor zwei Wochen ein Qualitätsbeauftragter da, der sich das angeschaut hat, weil die Zusteller sich beschweren über die Paketmengen.

Eine richtige Lösung hat er auch nicht. Er hat versucht etwas anzustoßen, ist aber für die Abholung nicht direkt zuständig.
Wir haben einen Rollbehälter der einmal die Woche gefüllt wird.
Also nicht der kleine sondern den Großen. Das klappt dann auch immer ohne Probleme.

Aber bei den mittelgroßen Mengen wird es überhaupt nichts mehr.
Die Zusteller haben die Aussage vom Chef, dass die nur 10 Pakete mitnehmen sollen, obwohl meine Regelabholung auf 45 Paketen täglich steht...

Also bin ich aktuell der Dumme...

Ist einfach nur noch nervig. Ich frage mal bei UPS an. Wenn die nicht viel teurer sind, werde ich wohl dorthin umstellen. Eigentlich nur Gutes gehört.
Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 26182
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: E-Commerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Kontaktdaten:

Re: Alternative DHL gesucht

Wuehler hat geschrieben: 24. Nov 2021 15:10 Allerdings bekommen die es auch nicht hin bei 50 Paketen am Tag einen Sprinter oder jemand anderen zu schicken...
Das läuft hier nicht anders.
Entweder machst du täglich mindestens eine LKW-Ladung voll, andererseits wird es über die normale örtliche Basis und die kleinen Paketkisten abgewickelt, zumeist durch den normalen Zusteller während seiner Tour. Gesplittet und ein separater Abholer losgeschickt wird erst, wenn es garnicht mehr anders geht, z. B. kurz vor Weihnachten.
Wuehler
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 597
Registriert: 8. Jan 2017 09:53

Re: Alternative DHL gesucht

fossi hat geschrieben: 24. Nov 2021 15:25
Wuehler hat geschrieben: 24. Nov 2021 15:10 Allerdings bekommen die es auch nicht hin bei 50 Paketen am Tag einen Sprinter oder jemand anderen zu schicken...
Das läuft hier nicht anders.
Entweder machst du täglich mindestens eine LKW-Ladung voll, andererseits wird es über die normale örtliche Basis und die kleinen Paketkisten abgewickelt, zumeist durch den normalen Zusteller während seiner Tour. Gesplittet und ein separater Abholer losgeschickt wird erst, wenn es garnicht mehr anders geht, z. B. kurz vor Weihnachten.
Okay und das funktioniert bei dir reibungslos?

Ich gehe davon aus, dass es mit UPS, Hermes und co funktionieren sollte, weil jeden Tag extra ein Fahrzeug zur Abholung kommt und nicht wie bei DHL der Zusteller die Aufgabe der Abholung bekommt.
bauti
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 978
Registriert: 21. Dez 2014 15:48

Re: Alternative DHL gesucht

Bei mir holt jeden Tag ein Taxiunternehmer die Pakete ab und bringt diese zur Postfiliale. Eine Abholung ist nicht möglich, da ich aus AT bin. Ich zahle dafür €180,-- pro Monat. Der Taxiunternehmer kann anscheinend nicht kalkulieren. Ich würde auf jedenfall auch deutlich mehr zahlen.

Vielleicht auch für dich eine Alternative. Selbst wenn du 400,-- pro monat zahlts macht das pro Paket nicht viel aus.
Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 26182
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: E-Commerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Kontaktdaten:

Re: Alternative DHL gesucht

Wuehler hat geschrieben: 24. Nov 2021 22:31 Ich gehe davon aus, dass es mit UPS, Hermes und co funktionieren sollte, weil jeden Tag extra ein Fahrzeug zur Abholung kommt und nicht wie bei DHL der Zusteller die Aufgabe der Abholung bekommt.
Vielleicht bei dir. Hier in der Gegend ist es bei allen Logistikern gängige Praxis die Zustellfahrer gleichzeitig Abholungen durchführen zu lassen, auch wenn es oft sehr knapp im Auto wird.

Unsere Depots sind teils 80km entfernt und bevor Zusteller abends leer zurück fahren, werden deren Kisten noch bestmöglich mit Abholware befüllt. Einen separaten Abholer gibt es erst bei deutlich größerem Volumen, sprich LKW / Wechselbrücke. (Einzige Ausnahme ist die Post mit dem Hin&Weg Service für Briefprodukte, aber das kostet auch dementsprechend.)

Und nein, Abholung durch den Zusteller funktioniert nicht immer reibungslos. Bei wechselnden Fahrern, Aushilfen, Urlaubsvertretungen oder wenn einfach sehr viel zu tun ist, werden Abholungen gerne einmal "vergessen". Das Problem hatte ich immer wieder mal in den letzten 2 Jahrzehnten und dabei war es vollkommen egal, ob ich per DHL, GLS oder DPD versendet habe. 100% perfekt läuft es nirgends.
sportsfreund
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 571
Registriert: 28. Nov 2007 12:50

Re: Alternative DHL gesucht

marcibet hat geschrieben: 24. Nov 2021 11:56 Selbst wenn der aktuelle Subunternehmen bei zb DPD gut ist, heißt das nicht das das in 2 Monaten auch noch so ist, weil dann sehr wahrscheinlich ein anderer Mitarbeiter die Tour fährt (und der damalige mit dem du zufrieden warst ev. sogar mittlerweile bei GLS fährt) :winken:
Bei uns läuft es so genau bei DHL. Dort wechseln immer die Fahrer.
Der DPD Fahrer ist seit 5 Jahren der gleiche. :)
Also danach kann man auch nicht gehen, dass ist auch von der Region abhängig.
logistics_star
Beiträge: 358
Registriert: 8. Jul 2019 23:24
Land: Deutschland
Branche: .

Re: Alternative DHL gesucht

Welche Produkte bietest Du denn an? Gibt es Sperrgut und/oder große Pakete bei Dir?

Wie hoch sind die Warenwerte pro Paket im Durchschnitt? Hast Du oft Pakete mit mehr als 500€ Warenwert?
Versendest Du ins Ausland (EU und nicht-EU)?
Brauchst Du Retouren-Service?


Wenn man all diese Fragen beantwortet, kann man gut bis sehr gut abschätzen, welcher Paketdienst zu einem passt, gerade was die Kosten betrifft. Manchmal ist auch zweigleisig eine gute Sache :D

(Unabhängig davon, wie es in der jeweiligen Region läuft)
Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 5975
Registriert: 8. Mai 2014 12:14

Re: Alternative DHL gesucht

marcibet hat geschrieben: 24. Nov 2021 11:56 Selbst wenn der aktuelle Subunternehmen bei zb DPD gut ist, heißt das nicht das das in 2 Monaten auch noch so ist, weil dann sehr wahrscheinlich ein anderer Mitarbeiter die Tour fährt (und der damalige mit dem du zufrieden warst ev. sogar mittlerweile bei GLS fährt) :winken:
Das kann ich nur unterschreiben. Ich war jahrelang hochzufrieden. Die Fahrer haben immer fröhlich durchgewechselt, es lief aber. im Moment fährt einer, dem das alles zu viel ist, die Bezahlung offenbar zwar schon gerne haben möchte, den Job aber nicht. Er betreibt quasi aktive Arbeitsminderung. Das wird zwar für ihn wahrscheinlich mit einer parallelen Dauerrekla nicht ewig funktionieren, aber bis dahin habe ich nun eine Brückenlösung aufgespannt, weil das direkt auf meine Abläufe durchschlägt. Hätte ich nicht gedacht, dass sich das so stark auswirken kann.
Antworten

Zurück zu „Versand & Logistik / Im- & Export“

  • Information
  • Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 28 Gäste