Ab 1. Juli: Deutsche Post vereinfacht Bücher- und Warensendungsangebot

Forum für Deutsche Post, DHL, Hermes, GLS, UPS, DPD, Delivery, Verpackungsfragen, Tipps beim Import / Export von Waren.
Benutzeravatar
Petra.
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2792
Registriert: 22. Feb 2009 08:08
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Ab 1. Juli: Deutsche Post vereinfacht Bücher- und Warensendungsangebot

Beitrag von Petra. » 30. Jun 2019 17:36

Keine andere Filiale in der Nähe, die gewissenhafter arbeitet?
Wenn viel zu tun ist, schmeißen wir auch erstmal sämtliche Briefe auf einen Haufen, um sie später, wenns wieder ruhiger ist, zu stempeln - aber natürlich nicht Express, Prio und Auslands-Einschreiben, die dann entweder auf nen extra Haufen oder direkt in die Express-Kiste...

Das mit der Abholung hingegen kann ich nachvollziehen - im Dezember kamen bei uns immer wieder unwillkürlich Sonderabholungen und kein Mensch wusste, wann wer kommt, manchmal kamen bei uns 3 am Tag, manchmal keiner neben dem Regelabholer, der einmal am späten Vormittag kommt.

In der Woche vor Weihnachten brach sich unser Regelabholer dann noch ein Bein und wir lebten nur noch von Sonderabholungen und DHL-Zustellern, die uns teilweise entsorgt haben, war bei uns auch abenteuerlich. Wir hätten den Kunden da auch nur unzureichende Auskunft geben können, wann genau Pakete abgeholt werden...


Viele Grüße
Petra

rechnungspapier
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 524
Registriert: 13. Okt 2007 17:14
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Ab 1. Juli: Deutsche Post vereinfacht Bücher- und Warensendungsangebot

Beitrag von rechnungspapier » 30. Jun 2019 18:42

Ich weiß, dass man die Filialen mit Infos oft im Stich in Iässt. Im konkreten Fall hatte man sich nicht mal bemüht und wollte es auch nicht tun. Durch diverse Umzüge kenne ich 4 Filialen sehr gut. Eine Postagentur war ganz gut. Nach einem Raubüberfall ließ man den Betreiber im Regen stehen. Der Nachfolger war indiskutabel. Sicher gibt es ausnahmsweise engagierte Mitarbeiter und Filialen bzw. Agenturen. Ich vermute stark, dass Du so eine bist.
http://www.rechnungspapier.de
Rechnungspapier mit integriertem Etikett - spart Zeit für jeden Versender!

Benutzeravatar
Dog-Toy (R.I.P.)
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4384
Registriert: 11. Nov 2007 12:29
Land: Deutschland
Branche: Wer hätte es gedacht? Alles rund um den Hund....
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Ab 1. Juli: Deutsche Post vereinfacht Bücher- und Warensendungsangebot

Beitrag von Dog-Toy (R.I.P.) » 30. Jun 2019 22:27

Oh ja... Mit den ersten Filialen hab ih mich immer richtig gestritten. Immer wen ein Neuling da war und wir mit unseren Spezialwarensendungskartons... Die exakt die Maße haben..... Nee, das ist eine Warensendung. Dann hat das Gegenüber den Zollstock gesucht und ich in der gelben Fibel die passende Seite mit den Maßen. Teilweise war es so grenzwertig. Einem hab ich mal gesagt, wär dann ja schon schön, wenn man beim Kunden zumindest dann Entschuldigung sagt, wenn der Kunde dann Recht hat etc.
Der kam irgendwann in der Stadt auf mich zu und hat tatsächlich Entschuldigung gesagt. Und.... das die Neuen teilweise extra zu mir geschickt würden. Und dann gesagt bekämen: So muuß man sich bei den Einheiten und Postsachen auskennen.
Meine kleine niedliche Postfiliale hier im Dorf ist super. Nur die Chefin ist halt nicht auf Zack... So einem Kunden hätte ich doch schon lange angeboten, komm wir frankieren für dich... Oder oben im Gewerbegebiet ne Abholung. Hier sind nämlich ein paar Firmen... die sowas in Anspruch nehemn würden. Denn Abholung ist wie gesagt - teilweise auch nicht möglich, weil einfach bei der Post auch zuviel Personal fehlt. Die Zustellung auch. Warum stelle ich morgens im Wohngebiet zu (wo dann auch viele Mütter auf Ihrem 450 Euro Job sind, weil die Kinder im Kiga sind) und Nachmittags dann im Gewerbegebiet? Aber über sowas mach ich mir keine Gedanken mehr. Noch 6 Monate... und dann bin ich auch nur noch Teilzeit-Kraft ;-)

Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 22715
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: eCommerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ab 1. Juli: Deutsche Post vereinfacht Bücher- und Warensendungsangebot

Beitrag von fossi » 2. Jul 2019 17:56

rechnungspapier hat geschrieben:
30. Jun 2019 17:05
Sorry, ich wollte keinen beleidigen, aber meine Erfahrungen sind einfach katastrophal.
...
sagte mir ein Mitarbeiter zum Abschluss noch, ob ich schon gelben Strom kenne.
Das klingt das wie unser "Postbank Finanzcenter mit angegliederten Post- & Paketdienstleistungen", was früher mal das Haupt-Postamt war.
Versandarten-Kenntnisse und Motivation sind nahezu Null, aber gelben Strom, Sparbücher und Handyverlängerungen gegen 100€ Cash kannst du da bekommen, wenn du genug Zeit hast und dich brav in der langen Schlange hinten anstellst.
-------------------------

Du möchtest den Betrieb von sellerforum.de unterstützen, die Werbebanner ausblenden oder auf der Seite werben?
> Jetzt eine PLUS-Mitgliedschaft buchen <

jordan-jojel
Beiträge: 124
Registriert: 28. Nov 2010 23:23
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Ab 1. Juli: Deutsche Post vereinfacht Bücher- und Warensendungsangebot

Beitrag von jordan-jojel » 2. Jul 2019 19:22

Scheint ja alles reibungslos zu laufen. In meiner Hauptpostfiliale sind seit gestern die 10 cent Zusatzmarken und 80 Cent Marken ausverkauft. Im Onlineshop der Deutschen Post sind die 10 Cent Zusatzmarken auch ausverkauft. "Das gewählte Produkt ist voraussichtlich am 09.07.2019 lieferbar,"

Wer hätte damit rechnen können, dass die Leute weiterhin Briefe verschicken. :)

Benutzeravatar
Petra.
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2792
Registriert: 22. Feb 2009 08:08
Land: Deutschland
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Ab 1. Juli: Deutsche Post vereinfacht Bücher- und Warensendungsangebot

Beitrag von Petra. » 2. Jul 2019 19:58

kommt mir so bekannt vor mit den ausverkauften 10 Cent Marken...
10 Cent-Markensets sind bei mir seit gestern Vormittag ausverkauft, 5 Cent seit gestern Nachmittag und die Rollenware geht auch zur Neige, habe jetzt noch eine 500er Rolle mit 10 Cent Marken (die hält momentan etwa 1 Tag...)

Aktuelle Wartezeiten bei der Hotline für Sonderbestellungen - ca. 1 Stunde...

Und Markensets 80 Cent sind gar nicht per Sonderbestellung möglich, sondern nur über Regelbestellung (ein fester Tag alle 2 Wochen).

Ich gebe im Moment die 10 Cent Briefmarken nur noch zum Verkauf raus, wenn Kunden die zum Mitnehmen haben möchten - alles, was Kunden einliefern, frankieren wir mit Altmarken, z. B. 155 mit 70+85 - 10 Cent dazu frankieren entweder mit 2 x 5 Cent oder Labelfrankierung, wenn der Platz auf dem Umschlag vorhanden ist...
Viele Grüße
Petra

jordan-jojel
Beiträge: 124
Registriert: 28. Nov 2010 23:23
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Ab 1. Juli: Deutsche Post vereinfacht Bücher- und Warensendungsangebot

Beitrag von jordan-jojel » 2. Jul 2019 21:11

Zum Glück benötige ich die 10 Cent Zusatzmarken nur für ein paar alte Briefmarken, die ich hier noch rumliegen haben und verbrauchen möchte. Wenn ich für den normalen Warenversand daruf angewiesen wäre, dann wüsste ich nicht wie ich damit umgehen soll.

Laut Shop der Deutschen Post sind die 10 Cent Marken erst ab 10.07.2019 wieder lieferbar. Es ist nur schwer nachvollziehbar, wie unfähig die Post ist. Man muss doch vorher damit rechnen, dass nach einer Portoerhöhung genügend Zusatzmarken bereitgestellt werden müssen.

Benutzeravatar
Gaertner
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1336
Registriert: 16. Jul 2008 19:05
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Ab 1. Juli: Deutsche Post vereinfacht Bücher- und Warensendungsangebot

Beitrag von Gaertner » 2. Jul 2019 22:57

:-} Die gestrige Filiale von mir hatte gar keine Marken mehr da sie nichts bekommen hatten, nur noch Reste.
Meine heutige Filiale hatte praktisch auch nichts mehr und von den neuen Stückelungen haben sie auch noch nichts bekommen.
Versuch jemand ans Telefon zu bekommen hatte sie dann nach ca. 2. Stunden aufgegeben. Ich würde sagen läuft!

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4048
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Re: Ab 1. Juli: Deutsche Post vereinfacht Bücher- und Warensendungsangebot

Beitrag von Technokrat » 2. Jul 2019 23:15

Im Onlineshop:
leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass es bei Ihrer Bestellung im Shop der Deutschen Post mit der Bestellnummer xxx aktuell zu Lieferverzögerungen von zusätzlichen 3-4 Tagen kommt. Dies ist der enormen Nachfrage im Rahmen der Portopreisänderung geschuldet.
Wobei ich gestern eigentlich überrascht war, bereits selbstklebende 1,55er bestellen zu können :)

kreien
Beiträge: 208
Registriert: 5. Jul 2015 13:06
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Ab 1. Juli: Deutsche Post vereinfacht Bücher- und Warensendungsangebot

Beitrag von kreien » 3. Jul 2019 00:52

jordan-jojel hat geschrieben:
2. Jul 2019 21:11
Zum Glück benötige ich die 10 Cent Zusatzmarken nur für ein paar alte Briefmarken, die ich hier noch rumliegen haben und verbrauchen möchte. Wenn ich für den normalen Warenversand daruaf angewiesen wäre, dann wüsste ich nicht wie ich damit umgehen soll.
Das ist ganz einfach, du gehst zum nächsten Briefmarkenautomaten, wählst über "Wunschwert" 10 ct aus. Jeder erneute Druck auf die Taste erhöht die Anzahl der Briefmarke um +1, also 100x drücken, dann sind 100 Briefmarken zu 10 ct vorausgewählt. Der Automat akzeptiert glaube ich an die 15 Münzen, ungeachtet der Stückelung. Sprich mit Silbergeld ist das auch kein Problem die 10 € zu bedienen. Der Automat braucht danach ein bisschen, druckt die Marken aber stramm Postwertzeichen für Postwertzeichen durch. Zum Schluss auf Quittung drücken für die Buchhaltung. Leider wurde die Geldkartenfunktion der Wertzeichendrucker Anfang 2015 stillgelegt, das ist schade.

Die Briefmarkenautomaten an sich sind genial, leider werden die Standorte immer mehr reduziert. Kleiner Tipp: In einen Briefmarkenautomaten passen zwei Rollen à 2.000 Marken, auf jeder fünften Marke befindet sich auf der Rückseite eine Zahl in absteigender Reihenfolge, die Auskunft über die verbleibende Reichweite der Rolle im Automaten gibt. Daraus lässt sich schließen, wann es Zeit wird, den nächsten Automat anzusteuern.

Ich habe auf diese Art vor etlichen Jahren säckeweise Hartgeld entsorgt - D-Mark nehmen die Dinger übrigens auch heute noch an. Grund dafür war damals, dass die Bankfiliale erst anfing die Dienstleistung teuer abzurechnen, um die Kasse danach ganz abzuschaffen. Zugegebenermaßen ist die Aktion mit Kupfergeld etwas aufwendiger - Münzgeld rollen, sich nach den Öffnungszeiten der Bankfiliale zu richten und sich das Gelaber am Schalter anzuhören nervt aber auch.

rechnungspapier
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 524
Registriert: 13. Okt 2007 17:14
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Ab 1. Juli: Deutsche Post vereinfacht Bücher- und Warensendungsangebot

Beitrag von rechnungspapier » 3. Jul 2019 08:57

Gaertner hat geschrieben:
2. Jul 2019 22:57
:-} Die gestrige Filiale von mir hatte gar keine Marken mehr da sie nichts bekommen hatten, nur noch Reste.
Meine heutige Filiale hatte praktisch auch nichts mehr und von den neuen Stückelungen haben sie auch noch nichts bekommen.
Versuch jemand ans Telefon zu bekommen hatte sie dann nach ca. 2. Stunden aufgegeben. Ich würde sagen läuft!
Der telefonische Bestellservice der Post in Weiden ist seit gestern nicht mehr erreichbar. Läuft.
http://www.rechnungspapier.de
Rechnungspapier mit integriertem Etikett - spart Zeit für jeden Versender!

Olli
Beiträge: 81
Registriert: 13. Okt 2007 19:18

Re: Ab 1. Juli: Deutsche Post vereinfacht Bücher- und Warensendungsangebot

Beitrag von Olli » 3. Jul 2019 09:10

welpe hat geschrieben:
26. Jun 2019 20:32
roman hat geschrieben:
26. Jun 2019 18:04
Das hört sich an nach "wir werden die Annahme zwar noch unbürokratisch akzeptieren, stellen aber keine Frankierungen mehr zu Verfügung".

Dann könnte man daher nur mehr mit Briefmarken frankieren (oder legt sich noch reichlich Internetmarken auf Lager).
So habe ich es auch verstanden.
Hat sich glücklicherweise nicht bewahrheitet.
Die Internetmarke bietet das "alte" Porto weiterhin an.

rechnungspapier
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 524
Registriert: 13. Okt 2007 17:14
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Ab 1. Juli: Deutsche Post vereinfacht Bücher- und Warensendungsangebot

Beitrag von rechnungspapier » 3. Jul 2019 14:18

Ich war eben bei der Post. 70-Cents-Briefmarken gab es natürlich keine, außer 10 Stück (Motiv Herzlichen Göückwunsch zum Geburtstag). Darauf habe ich dann verzichtet. Ich habe mir 2 Euro-Stücke geholt, damit ich am Automaten die Briefmarken ziehen kann. 15 2 Euro-Stücke nimmt er an (30 Euro). 10 Briefmarken kamen raus zu je 70 Cents. Dann ne Quittung (25,20 Euro ) und ein Hinweisbeleg über 4,80 Euro, die ich mir am Schalter abholen soll, da Drucker defekt. Die konnten aber damit nichts anfangen. Nach 10 Minuten habe ich meine Visitenkarte dagelassen. Super, jetzt habe ich 10 Briefmarken zu je 70 Cents. Vielleicht bekomme ich noch 4,80 Euro zurück.
http://www.rechnungspapier.de
Rechnungspapier mit integriertem Etikett - spart Zeit für jeden Versender!

Freak
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 241
Registriert: 29. Jan 2010 21:09
Land: Deutschland
Branche: Freaky stuff...
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Ab 1. Juli: Deutsche Post vereinfacht Bücher- und Warensendungsangebot

Beitrag von Freak » 9. Jul 2019 10:34

Laut Shop der Deutschen Post sind die 10 Cent Marken erst ab 10.07.2019 wieder lieferbar. Es ist nur schwer nachvollziehbar, wie unfähig die Post ist. Man muss doch vorher damit rechnen, dass nach einer Portoerhöhung genügend Zusatzmarken bereitgestellt werden müssen.
Hat denn schon jemand zwischenzeitlich bestellte 10ct Marken bekommen. Nervt auf Dauer, warte schon 10 Tage...

Ralf
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 25484
Registriert: 5. Okt 2007 21:11
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Ab 1. Juli: Deutsche Post vereinfacht Bücher- und Warensendungsangebot

Beitrag von Ralf » 9. Jul 2019 15:57

roman hat geschrieben:
27. Jun 2019 20:52
Ich glaube einer, der @ralf wars evtl. (den gibt's wohl nicht mehr?), hat in einem ähnlichen Fall, so eine Portoerhöhung um 3 Tage rausgezögert: Wenn der Monatsletzte ein Freitag ist, es keine Samstagsleerung gibt und die Montagleerung auch spät stattfindet, dann könnte man auch noch am Dritten alles alttariflich verschicken.

Ich kann mir nicht vorstellen dass in den Briefzentren in den ersten Tagen groß kontrolliert wird. Denn es gibt ja z.B. kleine Postämter, bei denen wird die Post schon am Vormittag abgeholt. Da kommt die Post von Freitag Mittag daher auch erst am Montag ins Briefzentrum. Das kann ja kein Mensch überblicken wann das was tatsächlich aufgegeben wurde. Und das irgendwo im großen Transportkreislauf überhaupt mal eine Kiste liegenbleibt wäre auch nicht unrealistisch.
Klar gibt's mich noch :winken:

Wir versenden zwar schon eine Weile keine Warensendungen mehr, wurden aber auch etwas von der Erhöhung für Großbriefe überrascht. Auf einigen Umschlägen/Kartons klebten noch Internetmarken zu 1,45 - und die Rückgabefrist von 30 Tagen war bereits abgelaufen. Da man Internetmarken nicht nachfrankieren darf, wurden die 1,45 einfach mal weiterverwendet - bis gestern. Bisher ist noch keine Sendung zurückgekommen ...
"Das Leben wird nicht an der Anzahl unserer Atemzüge gemessen, sondern an den Momenten, die uns den Atem rauben." George Carlin

bocksbox
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2861
Registriert: 13. Nov 2008 11:33
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: Ab 1. Juli: Deutsche Post vereinfacht Bücher- und Warensendungsangebot

Beitrag von bocksbox » 9. Jul 2019 16:00

Man darf Internetmarken nachfrankieren, aber nicht mit normalen Briefmarken. 5 und 10 Cent gibts auch zum ausdrucken https://shop.deutschepost.de/internetmarke?tid=sk06_05

Ralf
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 25484
Registriert: 5. Okt 2007 21:11
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Ab 1. Juli: Deutsche Post vereinfacht Bücher- und Warensendungsangebot

Beitrag von Ralf » 9. Jul 2019 16:08

Ah ok. Früher war das nicht erlaubt. Kommt davon, wenn man sich über nix mehr informiert ... :oops:

Wenn welche zurückkommen, weiß ich ja nun, was zu tun ist ... z-)
"Das Leben wird nicht an der Anzahl unserer Atemzüge gemessen, sondern an den Momenten, die uns den Atem rauben." George Carlin

mwp
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 994
Registriert: 12. Okt 2009 14:40
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Ab 1. Juli: Deutsche Post vereinfacht Bücher- und Warensendungsangebot

Beitrag von mwp » 9. Jul 2019 16:09

Ralf hat geschrieben:
9. Jul 2019 15:57
roman hat geschrieben:
27. Jun 2019 20:52
Ich glaube einer, der @ralf wars evtl. (den gibt's wohl nicht mehr?), hat in einem ähnlichen Fall, so eine Portoerhöhung um 3 Tage rausgezögert: Wenn der Monatsletzte ein Freitag ist, es keine Samstagsleerung gibt und die Montagleerung auch spät stattfindet, dann könnte man auch noch am Dritten alles alttariflich verschicken.

Ich kann mir nicht vorstellen dass in den Briefzentren in den ersten Tagen groß kontrolliert wird. Denn es gibt ja z.B. kleine Postämter, bei denen wird die Post schon am Vormittag abgeholt. Da kommt die Post von Freitag Mittag daher auch erst am Montag ins Briefzentrum. Das kann ja kein Mensch überblicken wann das was tatsächlich aufgegeben wurde. Und das irgendwo im großen Transportkreislauf überhaupt mal eine Kiste liegenbleibt wäre auch nicht unrealistisch.
Klar gibt's mich noch :winken:

Wir versenden zwar schon eine Weile keine Warensendungen mehr, wurden aber auch etwas von der Erhöhung für Großbriefe überrascht. Auf einigen Umschlägen/Kartons klebten noch Internetmarken zu 1,45 - und die Rückgabefrist von 30 Tagen war bereits abgelaufen. Da man Internetmarken nicht nachfrankieren darf, wurden die 1,45 einfach mal weiterverwendet - bis gestern. Bisher ist noch keine Sendung zurückgekommen ...
Bei uns hat kein Postamt in der Umgebung mehr irgendwelche Ergänzungsmarken. Unser Postler hat auch gesagt, es wird normalerweise die ersten paar Wochen nicht wirklich kontrolliert. Wir haben trotzdem alles über Internetmarken abgewickelt. Heute sind auch die 1,55er Boxen angekommen, die Ergänzungsmarken zu 0,1 und 0,05 welche wir vor über einer Woche bestellt haben, stehen noch aus.

Antworten

Zurück zu „Versand & Logistik / Im- & Export“