Import von Sammlerwaren

Controlling & Business Development - Strategien zur Unternehmensentwicklung - Wachstum Finanzierung Tipps
Antworten
Wuehler
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 502
Registriert: 8. Jan 2017 09:53

Import von Sammlerwaren

Guten Morgen zusammen,

mir tut sich in den letzten Tagen eine neue Idee auf.

Und zwar geht es um Sammlerartikel, diese würden zum Großteil aus Amerika importiert.

Da ich bisher noch keine Importe durchgeführt habe und auch bisher keine Ware auch von privat gewerblich verkauft habe, würde ich gerne mal mein Wissen vertiefen...

Wenn ich aus dem Ausland importiere, zahle ich Einfuhrumsatzsteuer.
Heißt es dann, dass ich dort privat gekaufte Ware, inkl Umsatzsteuer ausweisen kann?

Bei privat in Deutschland gekaufter Ware, müsste ich diese Differenzbesteuert anbieten.

Wie sieht es im EU Ausland aus?

Und dann muss ich für privat gekaufte eigene Belege erstellen?

Würde gerne mal aus erster Hand erfahren, wie die Abläufe sind, bevor Fehler passieren.

Danke


IT-Recht Kanzlei
Benutzeravatar
harryzwo
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1318
Registriert: 17. Apr 2009 17:23
Land: Deutschland

Re: Import von Sammlerwaren

Nach dem wie ich es hier lese, würde das nur für in Deutschland erworbene Waren gelten.
Allerdings wäre mMn (bin kein Steuerberater) die beim Import aus Drittländern
zu zahlende EUST-Eínfuhrumsatzsteuer abzugsfähig, d.h. ein ´Durchlaufposten´
bei deiner Umsatzsteuererklärung.
Zu den Dokumentationspflichten steht einiges im Artikel.
Just my 2 cents

https://www.hk24.de/produktmarken/berat ... el-1167726
Benutzeravatar
sendiX
Beiträge: 873
Registriert: 29. Dez 2018 16:18
Land: Deutschland

Re: Import von Sammlerwaren

denke ich auch - EUSt als Vorsteuer, volle Besteuerung im Verkauf - ergibt letzten Endes rechnerisch genau dasselbe wie eine Differenzbesteuerung :)
Antworten

Zurück zu „Unternehmensberatung (branchenneutral)“

  • Information