Es läuft nicht mehr, was tun

Controlling & Business Development - Strategien zur Unternehmensentwicklung - Wachstum Finanzierung Tipps
aDarkGod
Beiträge: 384
Registriert: 22. Jan 2019 19:22
Land: Deutschland

Re: Es läuft nicht mehr, was tun

flintbeker hat geschrieben: 1. Feb 2024 15:16 Das sind pro Monat ca 2,4€ pro qm2. Eine Halle ist Zentral in nem Gewerbegebiet das fast schon in der Stadt ist, die andere etwas außerhalb, beide Hallen mit ordentlicher Deckenhöhe (5-6m) und gedämmt. Ich glaube wir sind da eher sehr günstig für unsere Hallen🫣
Die Bauern wollen hier schon für ihre ehemaligen Kuhställe mit 2,8m Deckenhöhe das doppelte haben, da haben wir eher zwei Schnäppchenhallen :D
Ach Mist, sorry :-y
Hab das auf den Monat gerechnet ... never mind ... :durchdreh: :winken:


3 Monate gratis Händlerbund
Benutzeravatar
arnego2
Beiträge: 477
Registriert: 6. Apr 2021 13:19
Land: Deutschland
Firmenname: Arnego2 LtD
Branche: Web & SEM
Kontaktdaten:

Re: Es läuft nicht mehr, was tun

flintbeker hat geschrieben: 1. Feb 2024 15:52 Einen eigenen Shop haben wir nicht, eben weil wir kein festes Produkt/feste Produktkategorie haben.
Nun ja, je mehr eigene Shops en gibt je mehr kann man verkaufen. Das Ausland ist groß genug.
bauti hat geschrieben: 1. Feb 2024 16:02
@arnego2 ich vermute mal die Verkaufen was geht über Plattformen bei welchen man sich an bestehende Angebote dranhängen kann (Amazon, Kaufland) es ist vermutlich zu aufwendig für nur ein Stück pro Produkt Fotos anzufertigen und Beschreibungen zu schreiben. Auch SEO technisch hat man vermutlich wenig Chancen mit einem eigenen Shop, da der Shop ja kein Thema hat. In dem Fall würde ich auch keinen eigenen Shop betreiben.
Es gibt Produkte, die gut im Ausland gehen. Maschinen und so weiter.  Nur braucht man dazu einen Plan. Ranking ist kein Problem. Die Besucher der Shop nutzen heutzutage eher 4 bis 6 (Key)Worte. Und die Maschinen sind eher etwas, was bei B2B läuft.  
kreien
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3626
Registriert: 5. Jul 2015 13:06
Land: Deutschland

Re: Es läuft nicht mehr, was tun

aDarkGod hat geschrieben: 1. Feb 2024 16:14
flintbeker hat geschrieben: 1. Feb 2024 15:16 Das sind pro Monat ca 2,4€ pro qm2. Eine Halle ist Zentral in nem Gewerbegebiet das fast schon in der Stadt ist, die andere etwas außerhalb, beide Hallen mit ordentlicher Deckenhöhe (5-6m) und gedämmt. Ich glaube wir sind da eher sehr günstig für unsere Hallen🫣
Die Bauern wollen hier schon für ihre ehemaligen Kuhställe mit 2,8m Deckenhöhe das doppelte haben, da haben wir eher zwei Schnäppchenhallen :D
Ach Mist, sorry :-y
Hab das auf den Monat gerechnet ... never mind ... :durchdreh: :winken:
Das ist doch kein Problem, wenn das hier so weitergeht, passt dein Rechengang in wenigen Jahren auf monatlich. :-y
Wollomo
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1054
Registriert: 21. Jan 2019 13:02
Land: Deutschland

Re: Es läuft nicht mehr, was tun

Du hast anscheinend in Stadtnähe ein Lager. Kannst du nicht einen Sonderverkaufstag für das Gerümpel, das im Internet nicht weg geht, einplanen? Jeden ersten Freitag oder Samstag des Monats? Dann fallen auf die Ladenhüter wenigstens keine Versandkosten an und gerade die Kleinteile, die anscheinend teilweise nicht mal den Versand bzw. das Einstellen auf den Plattformen wert sind, gehen auch über die Theke.
flintbeker
Beiträge: 86
Registriert: 10. Nov 2023 19:26
Land: Deutschland
Firmenname: MrVersand

Re: Es läuft nicht mehr, was tun

Wollomo hat geschrieben: 2. Feb 2024 09:41 Du hast anscheinend in Stadtnähe ein Lager. Kannst du nicht einen Sonderverkaufstag für das Gerümpel, das im Internet nicht weg geht, einplanen? Jeden ersten Freitag oder Samstag des Monats? Dann fallen auf die Ladenhüter wenigstens keine Versandkosten an und gerade die Kleinteile, die anscheinend teilweise nicht mal den Versand bzw. das Einstellen auf den Plattformen wert sind, gehen auch über die Theke.
Wir haben gerade die Möglichkeit für ein paar Monate ein kleines Ladengeschäft zu bekommen, Innenstadtnähe, viel Fußläufiger Verkehr. Wir gucken mal wie das läuft. Geplant sind erstmal eingeschränkte Öffnungszeiten (3x die Woche 4 Stunden, so dass man das später evtl auch über einen Minijober bedienen kann, erstmal mache ich das aber in Eigenregie).
Ist aber auch eher ein Experiment, wenn der Laden 2-3 Tausend im Monat abwirft sind wir schon zufrieden. (Vermieterin kommt aus dem engsten Freundeskreis, daher ist die Miete fast geschenkt und ohne Laufzeit, also wenn es nicht läuft sind wir da innerhalb von ner Woche wieder raus)
Benutzeravatar
Ach
Beiträge: 3116
Registriert: 29. Mai 2013 10:06

Re: Es läuft nicht mehr, was tun

flintbeker hat geschrieben: 2. Feb 2024 12:10
Wollomo hat geschrieben: 2. Feb 2024 09:41 Du hast anscheinend in Stadtnähe ein Lager. Kannst du nicht einen Sonderverkaufstag für das Gerümpel, das im Internet nicht weg geht, einplanen? Jeden ersten Freitag oder Samstag des Monats? Dann fallen auf die Ladenhüter wenigstens keine Versandkosten an und gerade die Kleinteile, die anscheinend teilweise nicht mal den Versand bzw. das Einstellen auf den Plattformen wert sind, gehen auch über die Theke.
Wir haben gerade die Möglichkeit für ein paar Monate ein kleines Ladengeschäft zu bekommen, Innenstadtnähe, viel Fußläufiger Verkehr. Wir gucken mal wie das läuft. Geplant sind erstmal eingeschränkte Öffnungszeiten (3x die Woche 4 Stunden, so dass man das später evtl auch über einen Minijober bedienen kann, erstmal mache ich das aber in Eigenregie).
Ist aber auch eher ein Experiment, wenn der Laden 2-3 Tausend im Monat abwirft sind wir schon zufrieden. (Vermieterin kommt aus dem engsten Freundeskreis, daher ist die Miete fast geschenkt und ohne Laufzeit, also wenn es nicht läuft sind wir da innerhalb von ner Woche wieder raus)
Ich könnte mir vorstellen, dass ein "Lagerverkaufstag", an dem ihr direkt im Lager verkauft, mehr bringt. Vorausgesetzt, die Lage des Lagers passt und man kann da Endkunden gefahrlos die Ware begutachten lassen.

Günstige Preise sind mit passender Story wirkungsvoller, und die Atmosphäre eines Lagers mit Lagerverkauf vermittelt niedrige Preise viel glaubwürdiger und authentischer als eine klassische Einzelhandelsfläche mit gewöhnlichem Ladenbau.
Wir "gestalten" unseren ansonsten oft sehr hübsch gepflegten Laden für den Ausverkauf auch extra um. Tauschen Ladenbau gegen Paletten, Bierzeltgarnituren und Warenstapel. Weil auch das ein Einkaufserlebnis ist, das den Kunden zum Kauf bewegt.
xMerchant
Beiträge: 3472
Registriert: 24. Mär 2010 19:57
Land: Deutschland

Re: Es läuft nicht mehr, was tun

Das ist aber eine andere Klientel als die Resterampe-Käufer. Es gibt da einige imposante Videos wie die Läden von Verkäufern von Aktionsware nach einem Samstag aussehen. Schuhe ausgepackt und einfach auf den Boden geworfen und wir reden da jetzt nicht von 10 Paar, die einfach wieder zurück sortiert werden könnten. Massig aufgerissene Verpackungen, man hat im Kaufrausch ja nicht die Zeit das sorgfältig zu öffnen und bei Nichtgefallen wieder zu verpacken, die Artikel werden einfach irgendwo hingeworfen, kostet ja auch wenig, braucht man nicht drauf achten.

Da kannst du eigentlich nur noch den Container vor die Tür stellen und den verbliebenen Rest rausfegen, verkäuflich ist die Ware nicht mehr. In mein Lager würde ich diese Art Kunden niemals lassen, da braucht man dann hinterher Tage, um die ausgepackten Waren wieder zu verpacken und wieder Ordnung in das Chaos zu bringen. Auch dürfte vieles ohne Bezahlung raus getragen werden. Wie will man das in einem Lager kontrollieren? Da finde ich die Idee mit dem Laden schon viel besser, auch wenn das (in diesem Fall überschaubare) Zusatzkosten bringt.
Benutzeravatar
Ach
Beiträge: 3116
Registriert: 29. Mai 2013 10:06

Re: Es läuft nicht mehr, was tun

In Flintbek ist die Welt noch in Ordnung, jeder kennt jeden.
Ein Massenansturm ist bei <10.000 Einwohnern auch nicht zu erwarten.
Ein kleiner Edeka ist da der Laden mit der stärksten Frequenz, und ein Lagerverkauf auf 350 m2 auf einem Samstag wird auch nicht mehr Frequenz hervorrufen.
Da würde ich mir keine Sorgen machen.

Wenn ein paar Kilometer weiter der Citti-park Ausverkauf machen würde, sähe das anders aus.
Mächschen
Beiträge: 654
Registriert: 9. Sep 2022 20:13
Land: Deutschland

Re: Es läuft nicht mehr, was tun

b3sts3ller hat geschrieben: 1. Feb 2024 12:09 450€ oder was auch immer da gerade die Grenze ist
538 Euro ;)
Benutzeravatar
arnego2
Beiträge: 477
Registriert: 6. Apr 2021 13:19
Land: Deutschland
Firmenname: Arnego2 LtD
Branche: Web & SEM
Kontaktdaten:

Re: Es läuft nicht mehr, was tun

flintbeker hat geschrieben: 2. Feb 2024 12:10 Wir gucken mal wie das läuft. Geplant sind erstmal eingeschränkte Öffnungszeiten (3x die Woche 4 Stunden, so dass man das später evtl auch über einen Minijober bedienen kann, erstmal mache ich das aber in Eigenregie).
Ist aber auch eher ein Experiment, wenn der Laden 2-3 Tausend im Monat abwirft sind wir schon zufrieden.
Wann soll es logehen?
Benutzeravatar
Ach
Beiträge: 3116
Registriert: 29. Mai 2013 10:06

Re: Es läuft nicht mehr, was tun

bauti hat geschrieben: 1. Feb 2024 16:02 Auch SEO technisch hat man vermutlich wenig Chancen mit einem eigenen Shop, da der Shop ja kein Thema hat. In dem Fall würde ich auch keinen eigenen Shop betreiben.
SEO-Technisch sicherlich schwer bis unmöglich.

B-Ware funktioniert allerdings ganz gut bei idealo - da bräuchte es dann aber wiederum einen Shop als Landingpage.
Benutzeravatar
arnego2
Beiträge: 477
Registriert: 6. Apr 2021 13:19
Land: Deutschland
Firmenname: Arnego2 LtD
Branche: Web & SEM
Kontaktdaten:

Re: Es läuft nicht mehr, was tun

Ach hat geschrieben: 5. Feb 2024 07:22 SEO-Technisch sicherlich schwer bis unmöglich.
Unglaublich wie negativ die Meinung vieler ist.
Wie viele Versuche habt ihr denn hinter euch, um zu diesem "bloß nicht erst ausprobieren" Ergebnis zu kommen?
Benutzeravatar
Ach
Beiträge: 3116
Registriert: 29. Mai 2013 10:06

Re: Es läuft nicht mehr, was tun

Wenn jeder Artikel nur ein mal da ist, sind halt die Artikelseiten jeweils nicht lange online - oder man zeigt ein ewig großes Sortiment aus Artikeln, die nie wieder lieferbar sind.
bauti
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1892
Registriert: 21. Dez 2014 15:48

Re: Es läuft nicht mehr, was tun

arnego2 hat geschrieben: 5. Feb 2024 12:33
Ach hat geschrieben: 5. Feb 2024 07:22 SEO-Technisch sicherlich schwer bis unmöglich.
Unglaublich wie negativ die Meinung vieler ist.
Wie viele Versuche habt ihr denn hinter euch, um zu diesem "bloß nicht erst ausprobieren" Ergebnis zu kommen?
Ich habe einen erfolgreichen eigenen Shop. Aber das ist eines der wenigen Geschäftsmodelle wo ich kaum Sinn in einem eigenen Shop sehe. Sonst rate ich fast immer dazu....


Kaufland würde ich noch probieren. Die haben einen großes Katalog und keine Beschränkungen. Du könntest also vermutlich viele deiner Produkte welche du auf Amazon nicht verkaufen kannst, dort verkaufen. Ohne den Aufwand für Fotos und Beschreibung wie bei ebay.
Thomas-G
Beiträge: 511
Registriert: 8. Aug 2023 17:18
Land: Oesterreich

Re: Es läuft nicht mehr, was tun

Ach hat geschrieben: 5. Feb 2024 13:42 Wenn jeder Artikel nur ein mal da ist, sind halt die Artikelseiten jeweils nicht lange online - oder man zeigt ein ewig großes Sortiment aus Artikeln, die nie wieder lieferbar sind.
Man müsste sich SEO-mäßig auf die Kategorieseiten konzentrieren (wenn zumindest die Kategorien halbwegs "stabil" bleiben), und den Shop als "Neuware, super billig" oder so positionieren, damit Schnäppchenjäger immer mal vorbeischauen.

SEO für Artikelseiten könnte sogar möglich sein - Nachrichtenseiten haben spezielle Wege um neue Inhalte sofort zu Google zu melden, das müsste auch für einen Shop möglich sein, dass neue Produktseiten rasch in den Google Index kommen...

Google Shopping funktioniert auch.

Das Shopsystem muss halt aktuelle Inhalte ausliefern und Feeds für Shopping, Idealo etc. aktuell halten, idealerweise sollte das öfters als 1x pro Tag aktualisiert werden.
bauti
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1892
Registriert: 21. Dez 2014 15:48

Re: Es läuft nicht mehr, was tun

Ich sehe vor allem ein Problem mit den Kategorien. Vermutlich könnte er nur ganz grobe Kategorien einrichten. Also nicht TV, Radio, Spielkonsole sondern nur Unterhaltungselektronik. Danach sucht niemand.

Die Klicks welche über Produktsuche auf den Shop kommen, können dann oft nur bei dem einen Produkt zum Kauf führen. Denn wenn es nur 1 oder 2 TV Geräte gibt und die Zoll vom Landingpageprodukt passen doch nicht, oder die Rahmenfarbe oder es wird die Variante mit Kabelreciver gesucht anstelle der vorhandenen Variante, ist der Kunde wieder weg. In einem normalen Shop werden viele dieser Produktsucheklicks zu Käufen von ähnlichen Produkten führen. Die Conversionrate wird vermutlich deshalb recht schlecht sein.
flintbeker
Beiträge: 86
Registriert: 10. Nov 2023 19:26
Land: Deutschland
Firmenname: MrVersand

Re: Es läuft nicht mehr, was tun

bauti hat geschrieben: 5. Feb 2024 20:23 Kaufland würde ich noch probieren. Die haben einen großes Katalog und keine Beschränkungen. Du könntest also vermutlich viele deiner Produkte welche du auf Amazon nicht verkaufen kannst, dort verkaufen. Ohne den Aufwand für Fotos und Beschreibung wie bei ebay.
Kaufland ist ein guter Tipp, da werde ich mich gleich mal dransetzen :)
Thomas-G hat geschrieben: 5. Feb 2024 20:25 Google Shopping funktioniert auch.
Das macht eBay ja alles für uns, inkl. Idealo. Ja man bezahlt etwas für die Werbung, aber am Ende stellt sich das Wahrscheinlich gleich wie die Kosten vom eigenem Shop.

arnego2 hat geschrieben: 5. Feb 2024 12:33 Unglaublich wie negativ die Meinung vieler ist.
Wie viele Versuche habt ihr denn hinter euch, um zu diesem "bloß nicht erst ausprobieren" Ergebnis zu kommen?
Der Aufwand ist halt relativ Groß, und wir kennen ja alle das Nutzervehalten beim Onlineshopping. Deine Werbe-Nachricht auf eBay habe ich bekommen, aber wenn dann setze ich das selbst um, bin auch Itler ;)
Benutzeravatar
arnego2
Beiträge: 477
Registriert: 6. Apr 2021 13:19
Land: Deutschland
Firmenname: Arnego2 LtD
Branche: Web & SEM
Kontaktdaten:

Re: Es läuft nicht mehr, was tun

flintbeker hat geschrieben: 7. Feb 2024 09:37 aber wenn dann setze ich das selbst um, bin auch Itler ;)
Ok IT ler sein ist längst nicht mehr genug.
Hast du die Zugangsdaten zu xx .com verloren oder warum dümpelt die Seite da rum?
Zuletzt geändert von fossi am 7. Feb 2024 21:05, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link anonymisiert
flintbeker
Beiträge: 86
Registriert: 10. Nov 2023 19:26
Land: Deutschland
Firmenname: MrVersand

Re: Es läuft nicht mehr, was tun

arnego2 hat geschrieben: 7. Feb 2024 16:29 Ok IT ler sein ist längst nicht mehr genug.
Hast du die Zugangsdaten zu xx .com verloren oder warum dümpelt die Seite da rum?
Als wir mit der Firma angefangen haben war eigentlich ein eigener Webshop geplant. Da wir aber relativ schnell zu Kleinanzeigen und eBay sind hatte ich das Projekt auf Eis gelegt, eben weil man schlecht Traffic generieren kann.
Aktuell baue ich einen anderen Shop für ein anderes Projekt, aber nicht mehr mit WooCemerce.
Antworten

Zurück zu „Unternehmensberatung (branchenneutral)“

  • Information