Einzelunternehmen verkaufen?

Controlling & Business Development - Strategien zur Unternehmensentwicklung - Wachstum Finanzierung Tipps
Antworten
Fraziel
Beiträge: 269
Registriert: 8. Mär 2008 14:08

Einzelunternehmen verkaufen?

Nach mittlerweile 15 Jahren Selbstständigkeit spiele ich mit dem Gedanken mein Unternehmen auslaufen zu lassen bzw. zu verkaufen - sofern das möglich ist.

Es handelt sich um ein Einzelunternehmen mit dem ich Marken Restposten / End of Life Produkte über Amazon verkaufe.

Grobe Kennzahlen:
netto Umsatz pro Jahr ca. 4.000.000€
Warenbestand meist um die 1.300.000€
Betriebsergebnis OHNE mein Gehalt ca. 800.000€

Aus meiner Sicht ist eigentlich nichts nachhaltiges da was verkauft werden kann. Klar ein grundsätzliches Geschäftsmodell inkl. Lieferanten Kontakten.
Ich denke den Amazon Account kann man nur schwierig bis gar nicht übertragen (6-stellig positive Bewertungen).

Wie schätzt ihr das ein? Aus dem Warenbestand erlöse ich in 2 Jahren noch ca. 2-2,5m€. Damit ein Verkauf überhaupt Sinn macht müsste ich 3m€+ bekommen. Realistisch?


Digital Hub Hannover
regalboy
Beiträge: 8678
Registriert: 23. Feb 2008 18:30

Re: Einzelunternehmen verkaufen?

Trenne bei deinen Berechnungen den Warenbestand (und dessen Erlös) vom Firmenwert.

Wie alt bist du?

Auslaufen lassen ist ja auch so eine Sache, weil du ggf. am Ende noch dies und das schwer verkäufliches da hast. So dass ein Verkauf der ganzen Firma das ganze eher mit einem Schnitt beendet.

Oder anstatt auslaufen zu lassen noch 2 weitere Jahre Vollgas geben und dann halt preiswert(er) verkaufen.
Mozartkugel
Beiträge: 899
Registriert: 14. Okt 2017 16:14

Re: Einzelunternehmen verkaufen?

um welchen Bereich handelt es sich denn? Klamotten oder ähnliches?
Ach
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 938
Registriert: 29. Mai 2013 10:06

Re: Einzelunternehmen verkaufen?

Warum müsstest Du 3 m bekommen?

Ich würde ja behaupten, lieber 2,25 mio direkt als 2-2,5 Mio über 2 Jahre.
Branchen: Stationärer Handel: Consumer Electronics, Haushaltswaren, Geschenke, Lederwaren. Online: Consumer Electronics. Handwerk: Einbauküchen, Elektroinstallation, Haustechnik, Informationstechnik.
regalboy
Beiträge: 8678
Registriert: 23. Feb 2008 18:30

Re: Einzelunternehmen verkaufen?

Ach hat geschrieben: 5. Mär 2021 14:22 Warum müsstest Du 3 m bekommen?

Ich würde ja behaupten, lieber 2,25 mio direkt als 2-2,5 Mio über 2 Jahre.
Dann kann er aber auch sagen: Hauptsache die 1,3 Mio EK Warenbestand und fertig.

Es geht beim Kaufpreis ja darum, einen möglichst guten Erlös zu erzielen.
miezekatze
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3245
Registriert: 3. Jan 2011 11:48

Re: Einzelunternehmen verkaufen?

Die 2,25 ist der Warenbestand ja wert bei Verkauf, also soll jemand ~2 Jahre Arbeit reinstecken um auf +/- 0 raus zu kommen vom Geld her?

OP setzt 3 Millionen an obwohl er selbst sagt, dass es im Prinzip keine Werte gibt neben dem Warenbestand.

Ich halte die Zahlen alle für übertrieben. Ich sehe einen Warenbestand mit EK Wert 1,3 der vielleicht für 2-2,5 innerhalb von 2 Jahren verkauf werden kann (der Amazon Account ist nichts wert und Webshop o.ä. gibt es ja anscheinend nicht). Wenn dem wirklich so ist dann kann man da 1,5 für verlangen, vielleicht noch ein klein bisschen mehr aber ganz sicher nicht 2 oder sogar 3 Millionen. Jedenfalls kann ich mir nicht vorstellen, dass das jemand dafür kauft.
Fraziel
Beiträge: 269
Registriert: 8. Mär 2008 14:08

Re: Einzelunternehmen verkaufen?

Ich glaube ich habe mich etwas undeutlich ausgedrückt. Es ist nicht mein Wunsch da morgen einen Schlussstrich drunter zu ziehen. Ich spiele allerdings mit dem Gedanken und wollte mich mal austauschen.

Wenn ich den Warenbestand verkaufen möchte, kriege ich da innerhalb von 3 Monaten ca. 1,75m€ von Mitbewerbern bzw. meinen Lieferanten. Und sollte ich mich dazu entschließen das ganze zu beenden, habe ich keinen Druck.
Daher muss ich nicht eine Sekunde darüber nach denken es für unter 2-2,5m€ zu verkaufen.
Und wenn ich das ganze über einen Zeitraum von 2 Jahren abverkaufe, kaufe ich sicher links und rechts nochmal etwas dazu. Daher war mein Gedanke es müsste schon etwas mehr bei raus springen, sonst macht ein Verkauf keinen Sinn. Weil dann ist es endgültig.

Auf der einen Seite ist es ein erprobtes Geschäftsmodell. Ich kann da 10 Jahre Historie vorweisen. Auf der anderen Seite ist aber eben kein greifbarer Wert da.

Ich in anfang 30.
NEO123
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1305
Registriert: 27. Dez 2008 16:29
Land: Deutschland
Firmenname: Unterhaltungselektronikbranche

Re: Einzelunternehmen verkaufen?

Geschäftsführer einstellen und die nächsten X Jahre mit wenig/keiner Arbeit 500k/Jahr mit nach Hause nehmen :-)
NEO123
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1305
Registriert: 27. Dez 2008 16:29
Land: Deutschland
Firmenname: Unterhaltungselektronikbranche

Re: Einzelunternehmen verkaufen?

Ansonsten je nach Branche sind 0,5 bis 2x Umsatz "normal" - je nachdem wie angreifbar das Geschäftsmodell ist
Wenn mir einer 1x Nettoumsatz + X% vom Warenwert gibt braucht er mir nur den Stift zur Unterschrift in die Hand drücken ;-)
Roemer
Beiträge: 1746
Registriert: 21. Jan 2009 13:21
Land: Deutschland

Re: Einzelunternehmen verkaufen?

Der Verkaufspreis richtet sich nicht nach dem Umsatz sondern dem Gewinn/Jahr. Und der multiplizierende Faktor nach oben oder unten danach ob die Gewinnkurve über die Jahre an- oder absteigend ist. Das ist der Grundsatz.

Im konkreten Fall macht das Geschäftsmodell - Verkauf via Ama - das Unternehmen wertlos. Ama kann ja theoretisch täglich den Stecker ziehen. Insofern berechnet sich hier der Verkaufspreis aus dem Lagerbestand. Also x % unter EK (branchenabhängig).
NEO123
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1305
Registriert: 27. Dez 2008 16:29
Land: Deutschland
Firmenname: Unterhaltungselektronikbranche

Re: Einzelunternehmen verkaufen?

So pauschal ist das aber auch Quatsch
Navu
Beiträge: 77
Registriert: 2. Mai 2018 17:21

Re: Einzelunternehmen verkaufen?

Wie schon gesagt, das Geschäftsmodell ist hier eher dünn.

Prinzipiell ist der "einzige Wert" die Bezugsquellen. Also handelt es sich hier um irgendwelche Quellen die man nicht einfach an Land ziehen kann bzw. sind hier bestimmte Boni / Rabatte verhandelt die dann übertragen würden?
Aber ich halt es für sehr fraglich ob hier jemand sonderlich große Summen für zahlen würde.

Abseits davon ist eigentlich wohl wirklich nur der Warenbestand ( mit entsprechendem Abschlag) relevant.
Antworten

Zurück zu „Unternehmensberatung (branchenneutral)“

  • Information