DHL verbessert Leistungsangebot für Geschäftskunden beim kleinformatigen Warenversand

Die verbesserte „Warenpost“ bietet eine höhere Transparenz und Zuverlässigkeit durch eine Versandankündigung und die dokumentierte Zustellung.

  • Einfache Nutzung der Warenpost durch Integration ins DHL-Geschäftskundenportal
  • Hohe Zuverlässigkeit durch Sendungsankündigung und dokumentierte Auslieferung der Warenpost beim Empfänger
  • Warenpost künftig kombinierbar mit Empfängerservices Wunschort und Wunschnachbar
  • Kurze Laufzeiten durch Beförderung der Warenpost im Briefnetz
Die Warenpost wird im Briefnetz der Deutschen Post befördert, was in der Regel die Auslieferung der Sendung am Tag nach der Einlieferung durch den Geschäftskunden bedeutet.

Bonn – DHL erweitert ab sofort das Leistungsangebot für Geschäftskunden beim kleinformatigen Warenversand.
Die verbesserte „Warenpost“ bietet eine höhere Transparenz und Zuverlässigkeit durch eine Versandankündigung und die dokumentierte Zustellung. Die Integration der Warenpost ins DHL-Geschäftskundenportal macht es für registrierte Geschäftskunden künftig deutlich einfacher, den Versand ihrer Produkte als warentragende Briefsendung zu beauftragen, diese Sendungen zu verfolgen sowie Rechnungen und Reports einzusehen. Die Warenpost wird im Briefnetz der Deutschen Post befördert. Dies bedeutet in der Regel die Auslieferung der Sendung am Tag nach der Einlieferung durch den Geschäftskunden. Damit die Sendung besser beim Endkunden ankommt, kann die Warenpost zudem nun auch mit den Empfängerservices von DHL, wie „Wunschort“ und „Wunschnachbar“, kombiniert werden.

Der individuell berechnete Preis für die Warenpost hängt von der jährlichen Sendungsmenge des Geschäftskunden ab und startet bei der Mindestmenge von 200 Sendungen pro Jahr. „Die Warenpost ist in der Regel günstiger als eine vergleichbare Paketsendung“, unterstreicht Benjamin Rasch, der das Produktmanagement bei DHL Paket verantwortet. „Die Beförderung im Briefnetz ermöglicht zudem eine hohe Laufzeitqualität. So bieten wir dem Versender ein einzigartiges Preis-Leistungs-Verhältnis.“

Geschäftskunden können die Warenpost auch klimaneutral mit 0,01 Euro „GoGreen-Aufschlag“ pro Sendung versenden. Außerdem können Kunden bei Unzustellbarkeit der Sendung, wenn z.B. der Empfänger nicht unter der angegebenen Adresse ermittelbar ist, den Service Filial-Routing nutzen, um unnötige Rücksendungen zu vermeiden. 

Keine Veränderung gegenüber dem bereits bestehenden Warenpost-Angebot gibt es beim Gewicht (bis 1.000 Gramm) und den Höchstmaßen (L x B x H 35,3 x 25,0 x 5,0 cm).

„Der Versand von kleinformatigen und leichtgewichtigen Sendungen wächst seit einigen Jahren schneller als der von größeren Paketen“, sagt Rasch. „Dies hat uns veranlasst, die Warenpost noch stärker an den Bedürfnissen im E-Commerce auszurichten. Für unsere Kunden bedeutet dies, dass sie in diesem wichtigen Wachstumssegment wettbewerbsfähig sind und bleiben.“

Weitere Informationen zur Warenpost: www.dhl.de/warenpost


Du bist gewerblicher Versender und möchtest mit anderen über die Warenpost diskutieren?
Besuche unseren Forenbereich Versand & Logistik / Im- & Export !