ECOMMERCE ONE - Afterbuy DreamRobot

ECOMMERCE ONE: Afterbuy und Dreamrobot kooperieren

Multichannel-Software-Spezialisten bündeln Stärken

Führende Player formieren sich unter dem Dach der neuen Holding-Gesellschaft ECOMMERCE ONE


Krefeld, 7. Juni 2021
Die ViA-Online GmbH mit ihrem Produkt Afterbuy und die DreamRobot GmbH haben eine Kooperation geschlossen. Somit arbeiten künftig zwei führende Anbieter von All-in-One-Lösungen für den Online-Handel zusammen. Gesetztes Ziel ist es, die Stärken zu vereinen und Synergien zwischen den Systemen zu nutzen. Auf dieser Basis sollen Prozesse beschleunigt sowie die bestehenden Lösungen ausgebaut und auf ein neues Level gehoben werden. Für die Kunden ändern sich die gewohnten Umgebungen nicht. Die beiden Unternehmen agieren dabei künftig unter dem Dach der neuen Holding-Gesellschaft ECOMMMERCE ONE und setzen damit ein starkes Signal im Markt.


Afterbuy, ein Produkt der ViA-Online GmbH, und DreamRobot erfüllen als SaaS-Lösungen die Multichannel-Anforderungen, die der Online-Handel heute an die Marktteilnehmer stellt. Beide Software-Lösungen bilden ganzheitlich alle täglich erforderlichen Prozesse für Online-Händler ab. Sie bieten den Händlern Module wie ERP, PIM, CRM, Lager- und Logistikfunktionen sowie Cross-Channel-Möglichkeiten von Marktplätzen wie eBay und Amazon bis hin zu stationärem Verkauf in Ladenlokalen und Pop-Up-Stores an.

Beide Systeme verzeichnen eine hohe Bandbreite an Kunden – vom Einsteiger bis zu den Top-Verkäufern auf Marktplätzen und im Onlineshop. Die beiden Unternehmen haben bis heute über 50 Milliarden an GMV (Gross Merchandise Volume) abgewickelt.

Kunden profitieren von technischen und funktionalen Vorteilen

Dieses Potenzial wird nun gebündelt und damit potenziert. „Unsere Unternehmen befanden sich seit jeher in einem konstruktiven Austausch. Wir haben festgestellt, dass wir viele Systemteile und Anbindungen parallel entwickeln und sich zudem einige Produkte und Module gut ergänzen würden. Für unsere Kunden ist es sinnvoll, dass wir unsere Stärken vereinen. Daher haben wir uns zur Zusammenarbeit entschieden“, erklärt Peter Möller, Geschäftsführer der DreamRobot GmbH.

Daliah Salzmann, Geschäftsführerin der ViA-Online GmbH, erläutert: „Da die Systeme von Afterbuy und DreamRobot SaaS-Lösungen sind, ist eine Bündelung zentraler Funktionen möglich, ohne dass sich für die Anwender die gewohnte Umgebung oder Art der Nutzung ändert. Gerade im Hinblick auf Marktplatz- und Partneranbindungen entstehen so viele neue Möglichkeiten für die Kunden beider Unternehmen. Zusätzlich können wir Systemverbesserungen und den Ausbau der Lösungen durch die kombinierten Entwicklungskapazitäten beschleunigen.“

Neue Plattform für Branchengrößen: ECOMMMERCE ONE

Die Marken und Systemauftritte der beiden Unternehmen werden sich nicht ändern. Auch werden die Standorte in Krefeld (Afterbuy) und Bielefeld (DreamRobot) beibehalten.

Afterbuy und DreamRobot agieren künftig unter dem Dach der neuen ECOMMMERCE ONE. Diese Holding-Gesellschaft bildet eine Plattform für Branchengrößen mit ihren führenden E-Commerce-Lösungen und wird sukzessive ausgebaut. Unterstützung bei der Realisierung der Buy- and Build-Strategie so-wie Kapital für weitere Investitionen erhalten die Unternehmen von Oakley Capital. Dabei handelt es sich um ein Private Equity Mid-Market Fund, spezialisiert auf Investments in Industrien mit Potenzial für Wachstum, Konsolidierung und Optimierung.

Weitere Informationen zu ECOMMMERCE ONE:
www.ecommerceone.de



Kurzporträt Afterbuy:
Afterbuy (www.afterbuy.de) ist eine modulare und offene All-In-One-Lösung für Onlinehändler zur Prozessautomatisierung von Onlineverkäufen. Die 2002 eingeführte SaaS-Anwendung verzeichnet bisher mehr als 120.000 registrierte Händler aus über 40 Branchen und hat sich damit zu einer weltweit führenden Komplettlösung für den professionellen Onlinehandel entwickelt. Als Cloud-Lösung ermöglicht Afterbuy die automatisierte Produktlistung, Warenbestandsführung und vollständige Abwicklung der Verkäufe mit Zahlungsabgleich, Rechnungsdruck, Buchhaltungs- und Versandschnitt-stellen (z.B. zu DHL, Hermes oder DPD) sowie Kundenkommunikation und Cross-Selling. Die Lösung bietet dabei eine effiziente und zentral gesteuerte Verkaufsabwicklung für einen umfassenden nationalen und internationalen Multi-Channel-Handel mit direkter Anbindung an alle marktführenden Online-Marktplätze wie z.B. eBay, Amazon und kaufland.de. Zusätzlich bestehen Schnittstellen zu mobilen Apps sowie zum eigenen Onlineshop.

Kurzporträt DreamRobot:
Die DreamRobot GmbH (www.dreamrobot.de), gegründet 2004 und ansässig im ostwestfälischen Bielefeld, ist ein Online-Dienstleister, der mit der gleichnamigen Warenwirtschaft in der Cloud ein leistungsstarkes und vielseitiges Werkzeug für Onlinehändler zur Verfügung stellt.
DreamRobot verbindet alle Schritte des Onlinehandels in nur einer Software miteinander und automatisiert die täglich anfallenden Prozesse. Durch eine intelligente Vernetzung von DreamRobot mit den angebundenen Schnittstellen sparen Händler spürbar Zeit und vermeiden potenzielle Fehlerquellen.
Die große Auswahl an bereits integrierten Funktionen und Schnittstellen zu Marktplätzen, Shopsystemen, Versanddienstleistern, Steuer-, Finanztools u.v.m. ermöglicht Händlern die Wahl einer individuellen und optimalen Vertriebsstrategie, die genau auf ihre Produkte und Kundengruppen zugeschnitten ist. Die Zahl der DR-APPs im innovativen APP-Center nimmt stetig zu, da DreamRobot immer wieder agil an die stets im Wandel begriffene Welt des E-Commerce angepasst wird. So sind die User jederzeit auf dem neuesten Stand und verkaufen am Puls der Zeit.

Quelle: Pressemeldung DreamRobot / Afterbuy

Weitere Hintergrundfakten zur neuen Holding und Oakley Capital (englisch):


Oakley Capital Investments Limited

Oakley Capital Investments Limited [1] (“OCI”) is pleased to announce that Oakley Capital Origin Fund [2] (“Origin Fund”) has acquired controlling stakes in Afterbuy and DreamRobot, leading providers of e-commerce software in the German-speaking region.

OCI’s indirect contribution via Origin Fund will be £6 million.

Note that the above figure only relates to OCI’s share of Oakley Capital’s overall investment in Afterbuy and DreamRobot.

OCI’s liquid resources available for future deployment (including this transaction) are estimated to be £180 million. Further details on the transaction can be found in the below announcement from Oakley Capital [3].

Investment in Afterbuy and DreamRobot, leading providers of e-commerce software in the German-speaking region

Oakley Capital is pleased to announce that Oakley Capital Origin Fund („Origin Fund“) has acquired controlling stakes in Afterbuy and DreamRobot, two leading providers of e-commerce software in the German-speaking region, which will be combined to become the newly formed ECOMMERCE ONE Group (the „Group“).

The two companies provide a comprehensive suite of Software as a Service (“SaaS”) solutions for small to mid-sized online merchants selling their products through web shops and online marketplaces, such as Amazon or eBay. The platform enables its users to manage and automate difficult, manual and time-critical processes, such as multi-channel product listing, data collection and stock management. Together, more than €50 billion of Gross Merchandise Volume has been processed across the businesses to date.

The two investments mark the beginning of a buy-and-build strategy in the fragmented e-commerce software market, which will aim to establish the Group’s position as the market-leading provider for small and medium-sized online merchants in the DACH region. Oakley will support the growth of the businesses through its operational experience and software buy-and-build expertise, drawing on its track-record of successful investments in WebPros and Ekon.

The e-commerce software market is experiencing rapid growth, underpinned by a structural shift as consumers increasingly transact online and retailers launch and expand their online offerings. Software tools such as Afterbuy and DreamRobot enable merchants’ e-commerce success by simplifying tasks and providing a comprehensive overview and control centre for all sales and transaction processes, which results in loyal customer bases and recurring subscription revenues.

The deal was introduced to us by Valentin Schütt, who Oakley partnered with on Oakley Capital Fund IV’s investment in Wishcard Technologies Group in 2019. The investment demonstrates the importance of Oakley’s entrepreneur network for both repeated sourcing of proprietary deals and leveraging deep knowledge of businesses and growth industries.


Peter Dubens, Managing Partner of Oakley Capital, commented:
“This is another example of Oakley’s repeated partnering with talented and trusted business founders, helping us to uncover attractive opportunities that others may not be able to access. As merchants continue to increase their online presence across multiple channels, we see a significant opportunity to build the go-to platform in e-commerce software alongside a talented management team.”

Daliah Salzmann, CEO of Afterbuy, commented:
“In partnering with Oakley, we look forward to building Germany’s leading e-commerce software provider. A combination of this initial platform investment, a fragmented marketplace and Oakley’s expertise will result in ECOMMERCE ONE being the principal supplier of software solutions to small and medium sized online retailers.”


Du möchtest mit anderen Händlern oder Afterbuy und DreamRobot über die Kooperation diskutieren, oder hast weitere Fragen? Hier geht es zum ECOMMERCE ONE Forenthema:
Afterbuy und DreamRobot kooperieren: Multichannel-Software-Spezialisten bündeln Stärken in der ECOMMERCE ONE