eBay Ads Neujahrsreport 2021 – Das sind die Corona-Neujahrsvorsätze der Deutschen

Nichts ist so, wie es einmal war – sogar die guten Vorsätze fürs neue Jahr haben sich durch Corona verändert. Das zeigt der aktuelle „Neujahrsreport 2021“, für den eBay Ads die Suchanfragen bei eBay.de in der Neujahrswoche 2021 im Vergleich zur letzten Woche in 2020* ausgewertet hat.

Den Ergebnissen zufolge bleiben die Deutschen 2021 zwar einigen klassischen Neujahrsvorsätzen treu – z. B. gesund leben zu wollen (+29 Prozent Suchanfragen), die eigene Fitness zu verbessern (+46 Prozent) und nachhaltiger einzukaufen (+34 Prozent). Doch die Pandemie rückt zum Jahreswechsel auch verstärkt Pläne in den Fokus, die auf den im Lockdown (erzwungenen) Trend des „Cocooning“, also das Zurückziehen in die eigenen vier Wände, einzahlen: Mit diversen Heimwerkerprojekten (+25 Prozent) wollen die Verbraucherinnen und Verbraucher die viele Zeit daheim nutzen, um das eigene Zuhause zu verschönern. Gleichzeitig nehmen sie sich für 2021 vor, sich weiter fortzubilden, ein gutes Buch (+24 Prozent) zu lesen oder eine Fremdsprache zu erlernen (+42 Prozent). Gegen die Langeweile besteht zudem an kreativen DIY-Hobbies wie Nähen (+45 Prozent) oder Scrapbooking (+38 Prozent) großes Interesse. Mit dem „Neujahrsreport 2021“ eBay Ads allen Händlern und Marketern einen wichtigen Indikator, um ihre Werbemaßnahmen gezielt auf die aktuelle Konsumentennachfrage abzustimmen. Zu den Top-Suchanfragen der Neujahrswoche 2021 bei ebay.de zählen demnach insbesondere „Möbel“ (6.510.825 Suchanfragen), „Werkzeuge“ (5.870.069), „Dekoration“ (4.295.340) sowie „Fitness & Jogging“ (2.189.365).

„Aufgrund der aktuellen Corona- und Lockdown-Situation verändern sich die Kaufabsichten kontinuierlich und nur der E-Commerce bietet Händlern und Marketern die Möglichkeit, auf diese Verschiebungen direkt zu reagieren und ihre Strategien und Botschaften anzupassen“, so Eleonore Morlas, General Managerin CSEU bei eBay Ads. „Bei eBay können wir Shopping-Trends in Echtzeit erfassen und stellen bereits fest, dass dieses neue Jahr mit den guten alten guten Vorsätzen rund um Gesundheit und Nachhaltigkeit beginnt, aber auch mit einem Fokus auf Heimwerken, die persönliche Fortbildung und die aktive Indoor-Freizeitgestaltung. Darauf sollten sich Werbetreibende in ihren Marketingplänen für das 1. Quartal auf jeden Fall einstellen!“

Die Vorsatz-Klassiker: Gesundheit, Fitness, Nachhaltigkeit

Nicht erst seit Corona nehmen sich die Deutschen vor, im neuen Jahr mehr auf ihre Gesundheit zu achten. Auch hier ist ein verstärkender Effekt der Pandemie festzustellen. Wichtig ist Verbraucherinnen und Verbrauchern für 2021, ein paar überflüssige Pfunde zu verlieren. Produkte für die „Diät“ (+270 Prozent), zum „Abnehmen“ (+102 Prozent) und entsprechende „Fatburner“ (+83 Prozent) sind zum Jahresstart besonders gefragt. Aber auch „gesunde Ernährung“ (+109 Prozent) mit veganen (+36 Prozent) und Bio-Produkten (+26 Prozent) gehört für sie zum gesunden Lifestyle 2021. Den alljährlichen Plan, endlich das Rauchen aufzugeben, verfolgen viele von ihnen mit „Nikotinpflaster“ (+49 Prozent) oder dem Wechsel auf die „E-Zigarette“ (+15 Prozent). Für ein Plus an Bewegung setzen die Deutschen im neuen Jahr verstärkt auf „Fitness & Jogging“ (+69 Prozent). Produkte aus den Bereichen „Inlineskating“ (+34 Prozent), „Reit- & Fahrsport“ (+30 Prozent), „Yoga“ (+29 Prozent) und „Radsport“ (+19 Prozent) liegen ebenfalls hoch im Kurs. Den guten Vorsatz, das eigene Leben nachhaltiger zu gestalten, wollen die Deutschen vor allem über den Kauf von „B-Ware“ (+19 Prozent), gebrauchten Produkten (+14 Prozent) sowie „Recycling“ (+48 Prozent) und „Zero Waste“ (+55 Prozent) angehen.

Neue Pläne für 2021: Heimwerkerprojekte, Gehirnjogging, kreative Hobbies

Die viele Zeit zuhause planen viele Deutsche im neuen Jahr für Renovierungen und Heimwerkerprojekte zu nutzen. Entsprechend hoch ist das Interesse an „Farben, Tapeten & Zubehör“ (+48 Prozent), „Teppiche & Teppichböden“ (+34 Prozent), „Werkzeuge“ (+25 Prozent) und „Möbel“ (+41 Prozent), um die eigenen vier Wände sowie „Garten & Terrasse“ (+31 Prozent) auf Vordermann zu bringen. Eine weitere Möglichkeit, den aktuellen Lockdown sinnvoll zu nutzen, sehen viele Verbraucherinnen und Verbraucher darin, sich mit „Ratgebern“ (+33 Prozent) und „Sachbüchern“ (+18 Prozent) fortzubilden oder einen „Sprachkurs“ (+45 Prozent) zu belegen. Im Trend liegen dabei vor allem die Sprachen Mandarin (+116 Prozent), Kroatisch (+53 Prozent) und Norwegisch (+52 Prozent). Darüber hinaus nehmen sich die Verbraucherinnen und Verbraucher jede Menge kreative DIY-Projekte vor, die sie in 2021 mit entsprechendem „Bastel- & Künstlerbedarf“ (+37 Prozent) u. a. in den Bereichen „Textilmalereien & Dekorationen“ (+28 Prozent) und „Schmuckherstellung“ (+26 Prozent) realisieren möchten.

Frauen wollen durch Bewegung schlank werden, Männer suchen den schnellen Fatburner

Was den guten Vorsatz nach einem gesünderen Leben angeht, sind sich die weiblichen und männlichen eBay-Nutzer einig – nur der Weg dorthin gestaltet sich ein wenig unterschiedlich: Frauen möchten vor allem abnehmen (Frauen: +106 Prozent, Männer: +79 Prozent). Und das planen sie in erster Linie über mehr Bewegung und Fitness (F: +137 Prozent, M: +65 Prozent) zu erreichen. Die Männer hingegen setzen ihren Schwerpunkt auf gesunde Ernährung (M: +138 Prozent, F: +77 Prozent). Den überflüssigen Pfunden sagen sie nicht zuletzt mit Fatburnern (M: +110 Prozent, F: +78 Prozent) den Kampf an.

Quelle / © Bilder: eBay.de Presse


Du bist eBay-Händler und möchtest dich mit anderen eBayern über die Plattform eBay.de austauschen?
Dann besuche unseren ebay.de Forenbereich!