Saugroboter im Lager?

Hardwarefragen: Computer, Tablet, Handy und Co.
Benutzeravatar
Steff
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 476
Registriert: 27. Jul 2015 12:03

Ich hab grad einen vermutlich bekloppten Gedanken ... ob eine Roomba oder sowas eine >200qm Lagerhalle wuppen kann?
:gruebel:


Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 24740
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: E-Commerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Kontaktdaten:

Vom Akku her ist es wurscht: wenn leer, läd der Robbie auf und macht dann weiter.
200m² stelle ich mir aber schon schwierig vor, da die Dinge ja kreuz und quer fahren, somit also recht lange für entsprechende Fläche benötigen.
-------------------------

Du möchtest den Betrieb von sellerforum.de unterstützen, die Werbebanner ausblenden oder auf der Seite werben?
> Jetzt eine PLUS-Mitgliedschaft buchen <
regalboy
Beiträge: 8560
Registriert: 23. Feb 2008 18:30

Finden die Geräte, gerade wenn es dann noch größer wird, zur Ladestation zurück bevor sie leer sind?
miezekatze
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3106
Registriert: 3. Jan 2011 11:48

Einer vermutlich nicht. Mehrere vielleicht schon. Empfehlenswert aber vermutlich eher nicht, wir reden ja hier von einem ganz anderen Verschmutzungsgrad als in der normalen Wohnung.
regalboy
Beiträge: 8560
Registriert: 23. Feb 2008 18:30

miezekatze hat geschrieben:Einer vermutlich nicht. Mehrere vielleicht schon. Empfehlenswert aber vermutlich eher nicht, wir reden ja hier von einem ganz anderen Verschmutzungsgrad als in der normalen Wohnung.
Kommt darauf an, was man verkauft.
Im Baustofflager wird mehr Dreck vorhanden sein als im Handy-Lager.
Benutzeravatar
Gardenandmore
Beiträge: 3397
Registriert: 7. Okt 2007 12:17
Land: Deutschland
Firmenname: Gardenandmore
Branche: Baumschule, Gartenpflanzen, Gartenberatung
Wohnort: Memmingen
Kontaktdaten:

fossi hat geschrieben:Vom Akku her ist es wurscht: wenn leer, läd der Robbie auf und macht dann weiter.
200m² stelle ich mir aber schon schwierig vor, da die Dinge ja kreuz und quer fahren, somit also recht lange für entsprechende Fläche benötigen.
nene, die fahren nicht kreuz und Quer, zumindest nicht der xiaomi. Der teilt den Raum in Bereiche ein, die er dann schön systematisch abfährt. Und, wenn der Schmutz nicht zu grob oder zu viel ist, funktioniert das sicher problemlos. Sollte er nicht in akzeptabler Zeit fertig werden, zieht man eine Linie Magnetklebeband quer durch den Raum und kauft nen 2. Überprüfen kann man die nächtliche Saugerei von zuhause aus mit dem Smartphone (wlan im Lager vorausgesetzt)
Euer Gärtner Michael
Unser Garten Onlineshop
Ralf
Beiträge: 25550
Registriert: 5. Okt 2007 21:11

Sauger mit chaotischer Fahrweise sind nur für kleine Räume sinnvoll. Da hilft es auch nicht, dass die zum Laden zurück fahren (das sollte selbst bei größeren Räumen nicht das Problem sein).
"Das Leben wird nicht an der Anzahl unserer Atemzüge gemessen, sondern an den Momenten, die uns den Atem rauben." George Carlin
marcibet
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 826
Registriert: 2. Nov 2017 16:04

Wir verwenden den Sauger von Makita, funktioniert hervorragend. Riesiger Schmutzbehälter, und der Akku hält ewig. Wir haben 500m2.

https://www.amazon.de/Makita-Akku-Saugr ... B01I3RBX02" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar
daytrader
Beiträge: 7472
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland

Also der Roomba (980) würde da wohl nichts werden. Wenn ich sehe wie lange der bei mir im Haus für eine Etage braucht und vor allem wie oft der mit Fehlermeldungen stehen bleibt bei wirklichen Kleinigkeiten, wie dünnen Bindfaden um die Walzen gewickelt oder 2 Haare von der Frau. Oder auch "Hängt in der Nähe eines Abgrundes"....dann ist er auf ein mini Bauklötzchen vom Junior gefahren und hängt darauf fest.

Bei groben Lagerdreck würde er kläglich versagen. Der Auffangbehälter an sich ist ein Witz.
Benutzeravatar
lima-shop
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: 21. Dez 2010 20:20
Land: Deutschland
Branche: Autoteile
Kontaktdaten:

Wir haben den Kobold VR200 von Vorwerk im Einsatz.
Läuft prima das Ding, von wegen chaotisch. Der fährt 1x außen rum den Rand sauber machen und dann schön Bahn für Bahn bis er fertig ist.
Zwischendrin laden überhaupt kein Problem, der fährt auf direkter Linie zur Ladestation und wieder zurück :D
Sind sehr zufrieden und Lager bleibt schön sauber :daumenhoch:
Ralf
Beiträge: 25550
Registriert: 5. Okt 2007 21:11

lima-shop hat geschrieben:Läuft prima das Ding, von wegen chaotisch.
Hat das jemand behauptet? Wir haben den auch für privat im EG und sind sehr zufrieden. Oben fährt ein chaotischer Roomba 605. Ist für den Zweck aber auch ok (und hat nur 1/3 vom VR200 gekostet).
"Das Leben wird nicht an der Anzahl unserer Atemzüge gemessen, sondern an den Momenten, die uns den Atem rauben." George Carlin
Benutzeravatar
monami
Beiträge: 1466
Registriert: 24. Jul 2012 12:29

Habe hier einen Xiaomi 1. Gen im Einsatz, der teilt alles in 5x5 m Quadrate auf.. Von der Software gut und Preis Leistung aktuell bei 240 Euro.


60qm schafft der in 70min.

Und er geht selbstverständlich von alleine bei Akku 20% an die Dose.


Schau mal bei http://www.roboter-forum.de rein. Das ist wie seller forum nur ohne Händler dafür mit mehr Staubsauger Erfahrung [WINKING FACE]

PS Mein Saugi heißt Chantal weil die in der horizontalen gut saugen kann


Gesendet von meinem SM-T819 mit Tapatalk
“Klar kann ich das! Ich hab's nur noch nie gemacht.”
Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 5342
Registriert: 8. Mai 2014 12:14

Mal eine praktische Frage, abgesehen davon, dass ich große Besen da immer noch am Besten finde...

Solange das Ding da herumfährt ist die Alarmanlage aus?

Meine geht los, sobald sich etwas bewegt.
marcibet
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 826
Registriert: 2. Nov 2017 16:04

Der Xiaomi ist nicht für eine Lagerhalle mit 200m2 geeignet - ganz und gar nicht. Der Staubbehälter ist sowas von winzig, das ist ein schlechter Scherz.

Wegen der Alarmanlage - die Bewegungsmelder sind idr konfigurierbar dass sie durch beispielsweise einen Saugroboter nicht auslösen. Bei sehr günstigen ev. nicht, aber diese "Geiz ist Geil"-Anlagen sind ohnehin für Lagerhallen ungeeignet.

Wie schon geschrieben, mir ist keine Alternative zum Makita Sauger bekannt. Du kannst dort 2 18V Akkus gleichzeitig einsetzen, dann schafft er die 500m2 in einem Rutsch ohne Ladepause. Und der Staubbehälter ist wirklich groß, fast 3 Liter!
Benutzeravatar
daytrader
Beiträge: 7472
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland

marcibet hat geschrieben:
Wie schon geschrieben, mir ist keine Alternative zum Makita Sauger bekannt. Du kannst dort 2 18V Akkus gleichzeitig einsetzen, dann schafft er die 500m2 in einem Rutsch ohne Ladepause. Und der Staubbehälter ist wirklich groß, fast 3 Liter!
Was macht der Makita mit groben Dingen die im Lager rumliegen wie Styroporflocken, Streifen geshredderte Pappe etc. Kann der Feuchtigkeit ab? Gerade der Eingangsbereich sieht bei mir bei Regenwetter entsprechend aus.
marcibet
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 826
Registriert: 2. Nov 2017 16:04

Mit Feuchtigkeit habe ich keine Erfahrung, bei uns ists Trocken. Kartonstreifen und Styroporflocken werden einfach eingesaugt. Man kann diesen Roboter von der Größe nicht mit den kleinen Haushaltgeräten vergleichen, schau mal das Video

" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar
daytrader
Beiträge: 7472
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland

Hmm was für ein Oschi. Mal abgesehen von der Größe....wäre der nicht auch fürs Haus besser geeignet als die Spielzeug Sauger? Also der Roomba macht wirklich nur das was der Name sagt, Staub saugen. Alles was größer und schwerer ist als Staub bleibt liegen. Nichtmal die Tannennadeln unterm Weihnachtsbaum hat er halbwegs befriedigend geschafft.
marcibet
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 826
Registriert: 2. Nov 2017 16:04

Er wäre sicherlich in der Theorie gut geeignet, in der Praxis ist er für eine Wohnung aber zu klobig da im Privathaushalt wesentlich mehr sperrige Ecken und Spalte sind wo ein kleiner Sauger dann besser ran kommt. Wir haben ja selber im Büro einen Xiaomi, obwohl wir einfach die Tür aufmachen könnten und den Makita aus dem angeschlossenen Lager reinfahren lassen könnten. Aber im Büro erledigt der Xiaomi seinen Job wunderbar.
Benutzeravatar
monami
Beiträge: 1466
Registriert: 24. Jul 2012 12:29

marcibet hat geschrieben:Er wäre sicherlich in der Theorie gut geeignet, in der Praxis ist er für eine Wohnung aber zu klobig da im Privathaushalt wesentlich mehr sperrige Ecken und Spalte sind wo ein kleiner Sauger dann besser ran kommt. Wir haben ja selber im Büro einen Xiaomi, obwohl wir einfach die Tür aufmachen könnten und den Makita aus dem angeschlossenen Lager reinfahren lassen könnten. Aber im Büro erledigt der Xiaomi seinen Job wunderbar.

Der Makita ist verdammt cool. Er hat nur noch keine eingebaute Map und auch keine Ladestation...
“Klar kann ich das! Ich hab's nur noch nie gemacht.”
marcibet
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 826
Registriert: 2. Nov 2017 16:04

monami hat geschrieben:
marcibet hat geschrieben:Er wäre sicherlich in der Theorie gut geeignet, in der Praxis ist er für eine Wohnung aber zu klobig da im Privathaushalt wesentlich mehr sperrige Ecken und Spalte sind wo ein kleiner Sauger dann besser ran kommt. Wir haben ja selber im Büro einen Xiaomi, obwohl wir einfach die Tür aufmachen könnten und den Makita aus dem angeschlossenen Lager reinfahren lassen könnten. Aber im Büro erledigt der Xiaomi seinen Job wunderbar.

Der Makita ist verdammt cool. Er hat nur noch keine eingebaute Map und auch keine Ladestation...
wozu eine Ladestation fuer diesen sauger? er saugt stundenlang durch mit den zwei akkus, und du nimmst ja die selben akkus wie fuers andere makita werkzeug.
Antworten
  • Information