Zufrieden heute ... wer noch?

Platz für eure privaten Dinge, Fun-Threads, YouTube-Videos, Kurioses aus Politik und Wirtschaft, etc.
Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 22569
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: eCommerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von fossi » 21. Mär 2019 15:48

Tony hat geschrieben:
21. Mär 2019 15:38
Die Sonne steht voll auf mein Büro
Bin zufrieden, weil genau das seit 3 Tagen hier nicht mehr passiert und ich wieder was auf meinen Monitoren sehe.
Habs Büro von 1. Etage Südseite ins EG Nordseite verlagert... :kaffeesmily


-------------------------

Du möchtest den Betrieb von sellerforum.de unterstützen, hier werben, oder Werbebanner ausblenden?
> Jetzt eine PLUS-Mitgliedschaft buchen < :winken:

Benutzeravatar
Nico-2012
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1912
Registriert: 11. Jun 2012 12:15
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von Nico-2012 » 21. Mär 2019 18:24

& ich wäre froh wenn hier überhaupt mal die Sonne scheinen würde....

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3941
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von Technokrat » 29. Mär 2019 13:46

Vor ca. 1,5 Wochen habe ich noch gemeckert, weil ich einen schwierigen Kunden nach dem anderen hatte. Diese Woche war dermaßen Ruhe, heute gar nix. Die großen heute Brocken sind alle erledigt, jetzt werden nur noch bequem die letzten Sachen abgewickelt und der Montag vorbereitet.

Dass die schwierigen Kunden immer wellenweise kommen spricht dann schon für die Vollmondtheorie..

Benutzeravatar
Fotoshooter
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 288
Registriert: 25. Okt 2016 13:46
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von Fotoshooter » 30. Mär 2019 08:54

Das Google Update im März tut unseren Shops gut... :)... Zufrieden!

Bene
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 446
Registriert: 12. Apr 2015 13:31
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von Bene » 30. Mär 2019 10:19

Der Fall wurde zu Ihren Gunsten entschieden. Wir konnten nicht feststellen, ob der Artikel deutlich von der ursprünglichen Beschreibung zum Zeitpunkt des Kaufs abgewichen ist.
YES :-}

Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3137
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland
Firmenname: FONPROFI
Branche: Telekommunikation und Sicherheitstechnik
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von fonprofi » 30. Mär 2019 16:35

Ich bin zufrieden, weil mein Großer das Abi geschafft hat. Kann ich also an einen Punkt einen Haken dran machen. juhu

Nächstes Jahr die Tochter. Kann ich jetzt schon gedanklich einen Haken machen. Streberin :popcorn:

Heute Abend noch Abi-Ball, der für 300 Leute 25k kostet. Aber man gönnt sich ja sonst nichts als Abiturient.

Unser Abiball vor 30 Jahre beinhaltete in der Aula Disco und Essen vom Restaurant gegenüber.
Wie die Zeiten sich ändern...

Benutzeravatar
Wolkenspiel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 7950
Registriert: 21. Sep 2011 07:13
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von Wolkenspiel » 30. Mär 2019 16:44

Was genau machen die mit 25k???
Und vergiss das mit den Haken :-}

Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3137
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland
Firmenname: FONPROFI
Branche: Telekommunikation und Sicherheitstechnik
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von fonprofi » 30. Mär 2019 16:52

Der Ball hat 25000 Euro gekostet. Davon 30 Eintritt für alle(300x30€=9000), der Rest übers Jahr verdient, samt Blutspenden, Jobs, Kuchenbacken , Abizeitung, etc.

Alleine 600.— GEMA, 200.- DRK, 700,-Security, auch Feuerwehr, Versicherung, ...

4-Gängemenü 😋

Benutzeravatar
Dog-Toy (R.I.P.)
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4384
Registriert: 11. Nov 2007 12:29
Land: Deutschland
Branche: Wer hätte es gedacht? Alles rund um den Hund....
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von Dog-Toy (R.I.P.) » 30. Mär 2019 17:43

Das wären pro Abiturient 85 Euro.... ganz ehrlich, dann lieber 100 Tacken von jedem ... (die die es nicht können, kriegen Unterstützung).... aber dieses Kleingeldsammeln geht mir sowas von auf den Piss. Hier auch: Mega Theateraufführung. Und, die Darsteller dürfen Ihre Wochenendkosten (bei den Wochenendproben) selbst zahlen. Mal eben 50 Euro Übernachtung hier... 25 Euro für Jugendherbergsessen etc. Wofür werden die Einnahmen (jeder gibt was er möchte) verwendet?? Richtig Abisturm/Ball..... - Programmheft... Wurde nicht erstellt. Ich: Warum nicht? Damit könntet Ihr doch Einnahmen generieren? Nee, das will Frau XY nicht, dass sieht dann so nach Kommerz aus.
Wenn ich mir angucke, wieviel Zeit diese Abi-Arbeitskreise verscheissern - an Planung etc. Wer will denn was - oh zu viele im Schmück-Komitee... es müßten noch welche in den Kartenverkauf.... Nee, die Lisa will aber nicht, wenn die Anna nicht will - und die dann doch nicht, weil der Julian da auch ist. Einfach... Kindergarten.
Da wären die 50 Euro gut investiert um das eigene Kind freizukaufen. Die Zeit sollten Sie in lernen stecken.... Und irgendwie... Abiturienten und die Jahrgänge davor: Ein Haufen - bin echt gespannt, wo wir alle in 30 Jahren stehen, wenn die das Sagen haben.
Also, da sind die Kids der Mittelschule in der achten Klasse beim erwirtschaften Ihres Zuschusses kreativer und professioneller. Aber die müssen wahrscheinlich auch nicht erst studieren, um sowas zu organisieren. Die müssen ja auch in einem Jahr schon den ersten Job antreten.... Die können schon in der 6ten Klasse bei der Schulfirma mitmachen, und lernen, wie Marktwirtschaft funktioniert.

Aber ich bin eigentlich Mega-Zufrieden, meine Große hat ihr bisher favorisiertes Berufsziel (Lehrer) aufgegeben.... Nicht, dass ich Lehrer nicht toll finde, aber nach der neuesten Einstellungspolitik - zudem kenn ich viele Lehrer auch privat, aber keinen jenseits der 45 der sagen würde: Sofort - und immer wieder. Von der Sorte hab ich bisher 0 getroffen.

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3941
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von Technokrat » 30. Mär 2019 19:33

Abitur/Abschluss ist noch weit weg, auch wenn es irgendwie viel zu schnell geht. Glückwunsch!

Heute war Kindergeburtstag, Teil zwei mit den geladenen Kumpels - war gut - aber ich bin jetzt dann durch :)
Da hab ich großen Respekt vor Erziehern und Lehrern. Ich könnte das nicht. Da kann ich mir gut vorstellen, dass die irgendwann "verschlissen" sind oder Idealismus verlieren. Im Grunde ist das ja eine ewige Tretmühle. Deswegen freue ich mich, dass wir hier junge Lehrer haben, die haben noch Bock - zumindest die meisten.

Benutzeravatar
daytrader
Beiträge: 5996
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von daytrader » 30. Mär 2019 19:47

Technokrat hat geschrieben:
30. Mär 2019 19:33
Da hab ich großen Respekt vor Erziehern und Lehrern. Ich könnte das nicht. Da kann ich mir gut vorstellen, dass die irgendwann "verschlissen" sind
Das erklärt vermutlich warum unsere mehrmals die Woche Klamotten von anderen Kindern an haben, Brotdosen oder Rücksäcke fehlen (obwohl überall Namen dran stehen) und wir die Sachen dann über die Whats App Gruppe der Eltern tauschen müssen. Ich rege mich da immer auf, weil es wirklich alle paar Tage passiert, seit Ewigkeiten und ich immer nicht nachvollziehen kann, warum man die Hose wo Finn drin steht, einem Mark anzieht (Namen frei erfunden) und die ja fast studiert haben müssen (glaube 5 Jahre Ausbildung insgesamt!?) und man da Dinge wie Kind erkennen und passende beschriftete Klamotten zuordnen ja auch klappen könnte. Aber vielleicht sind sie wirklich einfach nur verschlissen.

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3941
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von Technokrat » 30. Mär 2019 20:32

Lach, ja. Da war ich aber auch überfordert. Ich helfe dem Jüngsten jeden Morgen die Schuhe anzuziehen. Beim Blick in das Schuhregal in der KiTa brauche ich dann aber die Hilfe vom Kleinen - welches sind jetzt Deine Schuhe? Zuhause ist das einfacher: Kleine Schuhe, kleiner Sohn. Oder ob uns jetzt eine Matschhose gehört oder nicht. Haben wir überhaupt eine?

Wenn Du dann noch als Erzieher solche Eltern hast, die noch manchmal an sich selbst runterschauen, ob sie jetzt auch alles anhaben - ich glaube da weint man Abends in sein Kissen. Das ist wahrscheinlich alles halb so wild, und ich denke mit etwas Routine und Erfahrung schlaucht die Beschäftigung und Vermittlung von Wissen nicht mehr so sehr, wahrscheinlich sind mittlerweile die Eltern der Kinder der eigentlich anstrengende und nervtötende Teil.

Also da meine ich solche Kandidaten, die sich überlegen, welche dritte Fremdsprache das Kind in der KiTa am Besten lernen sollte...

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3941
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von Technokrat » 30. Mär 2019 21:31

Was mich heute aber gefreut hat - darum geht´s ja in dem Thread:

Wir haben die Kinners schon ordentlich ausgepowert (Schnitt 9 Jahre). Viel draußen, da mit Spielestationen unterwegs. Zu den ersten zwei Spielestationen hatte ich schon ordentlich teils abstrakten Input vorbereitet. So beim möglichst genauen Säckeschmeißen, wie das mit der Schwerkraft ist und warum die ISS eigentlich ständig an der Erde vorbei fällt, oder wie das mit dem Vesuv war, als er Pompeji zerstörte und warum Vulkanforscher auch heute noch so wichtig sind.

Das eben so halbwegs kindgerecht. Bei der Dramaturgie des Ausbruchs des Vesuvs, der Pompeji und andere Siedlungen zerstörte, eine unfassbar schreckliche Katastrophe, musste ich den schwarzen Humor wirklich zügeln, weil es über so viele Phasen halt so gar keine Chance gab.

Die Themen bestimmte das gewünschte Motto "Natur" und ergaben sich einfach aus der Strecke, weil beim Vulkanthema ging es danach ungefähr 20 Stockwerke rauf "zum Krater". Zu Fuß.

Ich war mir überhaupt nicht sicher, ob die Gruppe da zuhört und hätte auch kein Problem damit gehabt, das einfach abzubrechen und reine Spiele zu veranstalten, damit hatte ich eigentlich gerechnet. Die Kinder waren sowas von interessiert - das hat mich überrascht. Warum eigentlich fällt der Ball herunter.

Das gab mir zu denken, dass wenn schon 9 jährige bei nicht ganz einfachen Themen so genau zuhören, sollte man glaube ich die Jugend überhaupt nicht unterschätzen. Ob es passt oder nicht, ist da vorrangig erstmal wurscht, ich denke man sollte die Klimaproteste nicht als unmündig und viel zu komplex abtun und auch die Proteste gegen Upload-Filter nicht als unmündig abtun, da werden imho schwere Fehler begangen, sondern man sollte zuhören und Kompromisse finden. Alles andere ist Arroganz - oder Blödheit.

Benutzeravatar
Dog-Toy (R.I.P.)
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4384
Registriert: 11. Nov 2007 12:29
Land: Deutschland
Branche: Wer hätte es gedacht? Alles rund um den Hund....
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von Dog-Toy (R.I.P.) » 30. Mär 2019 22:24

Junge Lehrer, die Bock haben? Oh... wir sind Referendar-Schule.... leider. Was ich nicht versteh, die Kids winken die heutzutage durch.....
Letztens noch mitbekommen. Da sind in den Augen der Schüler wirklich unfähige Lehramtsstudenten. Die teilen vor der Lehrprobe dann Zettel aus, wie die Schüler sich verhalten sollen etc.
Ich dann nur: Und was macht ihr? .... Na, das was auf dem Zettel steht, die fallen sonst ja durch. - Ja aber Frau X war doch laut deiner Beschreibung in den letzten 3 Monaten eine volle Niete im Unterricht. - Ja, aber sonst müßte Sie ja das Studium abbrechen. - Ja, aber wenn Ihr Sie bestehen lasst, dann wird Sie immer in einem Beruf arbeiten, für den Sie nicht gemacht ist..... Was da teilweise abläuft. Heulende Lehramtsstudenten, wenn ein paar Schüler mal ausfallend werden.... Lehrer ohne Plan - oh, uns fehlen noch 9 von 10 Einheiten .... ja schaufelt euch das mal drauf, dass kann in der Klausur drankommen... Wie ich habe Lieblinge unter meinen Schülern? Wie ich werde von Schülern korrigiert (Englisch) - fackel fast die Schule ab und gefährde zumindest die ersten 3 Reihen (Chemie) .... Klar, irgendwer muß Referendare nehmen, aber mein Fazit wäre: Mein Kind kommt auf keine Schule mehr, die Referendare schwerpunktmäßig aufnimmt. Was teilweise auf den Rücken der Kids da ausgetragen wird. Nee.... Junglehrer sind vielleicht motiviert, aber Ihnen fehlt noch soviel Erfahrung.
Mir sind alte und erfahrene Lehrer lieber. Die haben eine Autorität am Leib, dass die Schüler automatisch zuhören.

Ich erinner mich dunkel, dass wir mindestens 3 Lehrer damals in der Referendarzeit durchfallen haben lassen. Wer nix konnte, wurde nicht mit durchwinken belohnt. Ein Mathelehrer... der hat gegen die Wand gesprochen... keine Einzige (reine Mädchenklasse) hat sich gemeldet während seiner Prüfungsstunde. Tja, man sollte halt keine beleidigenden Witze machen...

Letztens einen Jungleherer kennengelernt, der nach Rekordstudienzeit verbeamtet wurde.... Aber jetzt schon im 2ten Jahr fast keinen Bock mehr hat, weil die Schüler einfach nur ätzend sind.

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3941
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von Technokrat » 30. Mär 2019 22:50

Dog-Toy hat geschrieben:
30. Mär 2019 22:24
Heulende Lehramtsstudenten
Ich wurde in meiner Berufslaufbahn so oft angeheult, von Leuten, die sich für die Größten hielten, dass ich auf solche Großheinies absolut skeptisch reagiere. @ Rex :xmas:

Ich verstehe Dich, hätte mir aber abgefackelte Reihen gewünscht :)

Benutzeravatar
Dog-Toy (R.I.P.)
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4384
Registriert: 11. Nov 2007 12:29
Land: Deutschland
Branche: Wer hätte es gedacht? Alles rund um den Hund....
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von Dog-Toy (R.I.P.) » 31. Mär 2019 12:35

Aber nicht, wenn dein Kind da sitzt.....
Aber geht es mir nur so, ich denk manchmal, denen fehlt einfach der Biss... Wenn ich an meine Schul-/Lehrzeit zurückdenk, wie ich mich mit Lehrern und Dozenten angelegt habe, wenn die Bullshit erzählt haben.
Hinterfragen - in Frage stellen... das wird heut nicht mehr gemacht. Es wird geschluckt, was einem vorgelegt wird. Es wird nicht gefragt: Ist das eigentlich wahr und richtig? Wir fragen uns, wo sind die Mitdenker? Tja... die werden aberzogen. Oder ganz abstrus. Da werden Kleinkindern zu Familienlenkern gemacht... was möchte denn die 4jährige am Wochenende machen? Was essen? Etc.
Klar meine Kinder durften immer beim Essen wählen. Was auf dem Tisch kommt, oder ein Butterbrot mit Wunschaufschnitt. Und nicht, Lotta mag kein Brokkoli, Lotta bekommt extra Menü..... weil Sie mag ja nicht.... Lotta möchte nicht in den Zoo... Lotta möchte lieber in den Spielpark....
Und das zieht sich so durch die Lebensläufe.
Kinder haben heute soviele Chancen, nutzen viele aber nicht. Weil Sie es nicht vorgekaut bekommen. Hey Ihr habt das Internet... ihr könnt rauskriegen, welcher von den 40.000 Jobs zu Euch passen könnte...
Diese Woche hatten die Abiturienten des nächsten Jahres die Möglichkeit Eignungstests der Unis mitzumachen (Naturwissenschaftlich) wenn Sie sich gemeldet haben. Damit es kein Chaos gibt (?), wurde das P-Seminar für den Tag "abgesagt"..... Was manche dann als Chance genutzt haben, sich von der Schule zu verabschieden.... und nicht zu dem Test zu gehen, obwohl Sie sich angemeldet hatten... weil P-Seminar war ja frei....
Und so ein Test... mei... was sollen diese Fachleute schon feststellen können, was diese Abiturienten nicht schon wissen.
Töchterchen hat es jetzt zumindest schriftlich, dass ihr Chemie zwar Spaß macht... aber Sie es doch besser nicht studieren sollte... Physik ging eh nicht weil zuviel Mathe... aber Bio passt. Da hat Sie wohl volle Punktzahl, so dass die Forstwirtschaft doch gar nicht sooo weit weg liegt... und ggf. Tiermedizin (aufschneiden etc. kein Problem).... schaun wir mal. Alles besser als Lehrer...
Tierarzt fänd ich richtig gut. Würd viel Geld sparen *gg*

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3941
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von Technokrat » 31. Mär 2019 13:00

Ich könnt nen Elektriker gut brauchen :)

Ob das wirklich so ist mit dem Biss, finde ich schwer zu beurteilen. Ich tendiere zwar dazu, befürchte aber doch daneben zu liegen. Dadurch kam auch meine Überraschung gestern zustande, dass die wirklich interessiert zugehört haben. Wir reden ja allerdings auch von zwei unterschiedlichen Altersgruppen.

Bei uns im sehr kleinen Umkreis ist es so, dass die Schule mittlerweile den Eltern sehr viel abnimmt. Zumindest mehr als bei mir früher, allerdings hat sich die Welt ja auch weiter gedreht. Dadurch habe ich manchmal das Gefühl, dass teilweise so eine Art Anspruchsdenken auf der Seite der Eltern entsteht, das Kind und die Verantwortung abgeben zu können. Die restliche Zeit unter der Woche richten es dann halt noch Playstation & Co. Woher soll da das Selbstbewusstsein oder überhaupt der Wille kommen, Lehrer zu hinterfragen?

Benutzeravatar
Dog-Toy (R.I.P.)
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 4384
Registriert: 11. Nov 2007 12:29
Land: Deutschland
Branche: Wer hätte es gedacht? Alles rund um den Hund....
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von Dog-Toy (R.I.P.) » 31. Mär 2019 16:00

Nee... Elektriker - wobei, kann ich vielleicht in 4 Jahren vermitteln, der beste Freund meines Sohnes fängt dieses Jahr die Ausbildung dazu an. Mir wäre Handwerk auch recht...
Aber das mit dem Hinterfragen. Das hat man entweder, oder es kommt auch nicht. Wer als Kind schon erstmal alles aufgeschraubt hat, um zu gucken, wie es funktioniert... der ist anders gestrickt, als die, die immer nur das Malbuch bis zum Rand ausgemalt haben.
Genauso wie ich persönlich nie Lampenfieber vor Auftritten hatte (Magensausen ja, aber keine Angst oder Panik)... und andere konnten nichtmal ne Fürbitte vortragen, ohne zu "sterben".... Das fängt schon ganz klein an (Kindergarten - wer übernimmt die Hauptrolle) - und endet dann irgendwann mit, wer wird Schulsprecher ... ich glaub immer, da liegt viel in den Genen.
Aber im Bekanntenkreis... wenn ich guck, wieviele da einfach rumeiern, während der Berufsausbildung. Da wird dann erstmal ein Sabattical nach der Schule eingeschoben (obwohl man schon 1-2 Ehrenrunden gedreht hat)... studiert - und weiß gar nicht, was man damit nachher macht... ja, irgendwas mit Wirtschaft (studiert internationale Betriebswirtschaft). Da denk ich immer - nein, finde den Fehler... Aber, das ist heutzutage normal. Erst studiert man mal ein bischen rum... am Besten mit Auslandssemestern, weil sich das gut macht. Und dann guckt man mal, was da nachher für ein Beruf hinten rauskommen könnte.....
Aber, alles zu hinterfragen, das ist einem in die Wiege gelegt oder nicht. Meine Oma war auch so ein Großmaul (hat sich sogar mit Offizieren angelegt) - vielleicht überspringt das ja immer eine Generation.
Aber mich verwundern immer die Eltern. Warum finanziere ich das Studium, wenn das Kind keinen Plan hat, wo es irgendwann mal arbeiten will. Auch wenn es heute immer so schön heißt, man muß flexibel sein, und keiner wird von Start bis Rente das Gleiche machen.....
Aber so irgendein Ziel muß man ja haben. Und wenn ich dann höre, ja, mit der Ausbildung kommt man dann ins mittlere Management...
Ah... - aber dann haben Sie ja in den Semesterferien schon irgendwo gejobbt und Erfahrung gesammelt.... - Nööö.... die haben gechillt.... - Also mir geht da die Hutschnur hoch.
Sohnemann würde gerne was mit Film machen. Klar... Schulen gibts hier in der Nähe, aber er ist einfach noch zu jung. Also lautet der Deal... ne kleine Ausbildung, mit der er sich später nebenbei auch über Wasser halten kann (ggf. halbtags)... und dann darf er gerne... bis dahin hat er hoffentlich genügend Biss entwickelt, sich da durchzusetzen. Die anderen Eltern nur: Aber wie kannst Du ihm da jetzt im Weg stehen, das ist doch sein Traum????.... Ähm, er ist zu jung. Es gab letztens einen Kurs dazu... den hab ich ihm empfohlen.... nun, er hat dafür nicht gebrannt, zumindest war es ihm nicht so wichtig, dass er sein Wochenende dafür opfern wollte. Also.... ihm fehlt der Biss, und dafür verprass ich derzeit noch nicht 600 Euro Schulgeld im Monat. Ausserdem hätte er eh noch 2 Jahre zu überbrücken, da das Mindestalter der Schule 18 ist.
Da wir den ersten schon durch die Pupertät gebracht haben, und nach der Pupertät wirklich das Hirn wieder in Gebrauch genommen wird, warten wir da jetzt einfach erstmal ab....
Genieß die Zeit, wo Sie noch so jung und wissbegierig sind. Irgendwann gibt sich das.... dann wird es richtig schlimm... und dann gehts wieder ;-)

Benutzeravatar
Technokrat
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3941
Registriert: 8. Mai 2014 12:14
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von Technokrat » 31. Mär 2019 21:50

Da hast Du schon Recht, eine Veranlagung wird jeder haben. Wäre ja eigentlich auch schlimm, wenn nicht.
Dog-Toy hat geschrieben:
31. Mär 2019 16:00
Genieß die Zeit, wo Sie noch so jung und wissbegierig sind. Irgendwann gibt sich das.... dann wird es richtig schlimm... und dann gehts wieder ;-)
Das machen wir (meistens :)) - auf den Zwischenteil bin schon ein wenig gespannt. Oh weh. Viele Dinge wussten meine Eltern gar nicht. Ich denke im Nachhinein, dass das auch gut so ist :)

Das Wochenende war ja echt herrliches Wetter, da hätte es mich gar nicht gewundert, wenn das von den Verkäufen her schlecht gelaufen wäre. Aber trotz meines nun abgeschlossenen Preis-Massakers, bin ich total zufrieden, wie das gelaufen ist. Sind die Jahresrechnungen zum Beginn des Jahres verkraftet und es gab wieder frisches Geld?

sendiX
Beiträge: 137
Registriert: 29. Dez 2018 16:18
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Zufrieden heute ... wer noch?

Beitrag von sendiX » 1. Apr 2019 01:43

Technokrat hat geschrieben:
31. Mär 2019 21:50
und es gab wieder frisches Geld?
kommt auf Deine Klientel an, "Monatsletzter" (Banktag) war am Freitag...

Antworten

Zurück zu „Spielwiese - Offtopic“