Verkauf über FB und Instagram - geht das so einfach wie möglich?

Facebook, Instagram, TikTok, Twitter, Pinterest, YouTube ...
Antworten
Benutzeravatar
Wolkenspiel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 9195
Registriert: 21. Sep 2011 07:13

Verkauf über FB und Instagram - geht das so einfach wie möglich?

Mein Optiker in Heidelberg möchte bei seinen Kunden im Gedächtnis bleiben und verstärkt bei Facebook und Instagram aktiv sein. Die sind schon aktiv, aber man möchte das ausbauen.
Die stellen sich natürlich jetzt die Frage, ob das so einfach geht und was man alles beachten muss. Es soll um Himmels Willen kein FB Shop werden, davon habe ich auch dringend abgeraten. Es geht einfach nur darum, Produkte in Bild oder Video darzustellen und gleichzeitig das Angebot zu machen, diese Brillen nach Hause zu liefern. Da greift ja dann wahrscheinlich schon das Fernabsatzgesetz.
Ich persönlich würde es einfach machen, soll sich mal jemand in diesen Zeiten entblöden, das abzumahnen. Aber wie ich hörte, ist Herr Sandhage auch in diesen Zeiten unterwegs. :roll: Natürlich sollten die Pflichtangaben wie Impressum usw. vorhanden sein. Aber wie löst man das mit den anderen Angaben, die eigentlich vorgeschrieben sind?
Spricht etwas wirklich dagegen, das einfach zu versuchen? Das werden ja nun die meisten stationären Händler tun, wenn sie keinen Shop aufbauen oder bei Ebay verkaufen wollen.


IT-Recht Kanzlei
Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 25314
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: E-Commerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Kontaktdaten:

Re: Verkauf über FB und Instagram - geht das so einfach wie möglich?

Eines vorweg: den Abmahnern ist die Krise vollkommen egal und nur weil jetzt ganz viele Geschäfte fehlerhafte Präsenzen im Netz aufbauen, wird es dadurch keinen Schlag richtiger. Selbst wenn aktuell ein paar Leute die Augen zudrücken: der große Knall kommt dann in ein paar Wochen.

Natürlich kann man auf Facebook Angebote reinstellen, aber wenn mit Preis, dann eben komplett inkl aller Nebenkosten, bei Versand mit Angabe der exakten Versandkosten etc. Dazu muss selbstverständlich eine ausführliche Anbieterkennzeichnung etc.

Normale FB oder Instra Beiträge haben ja keine direkte Bestellmöglichkeit und sind daher nix Anderes wie z.B. ein Werbeprospekt. Wenn dann Jemand ausnahmsweise telefonisch bestellt, ist das kein Problem.

Sobald er aber deutlich mit telefonischer Bestellung / Lieferung wirbt und das dauerhaft offen anbietet, sieht die Sache anders aus. Dann ist es keine seltene Ausnahme, sondern Fernabsatz und man muss sich an sämtliche Regeln dazu halten: Widerrufsrecht, Belehrung Vertragsschluss, der ganze Kleinkram halt und das ist auf Facebook nahezu unmöglich, weshalb jeder Professionelle von solchen Anzeigen letztendlich auf eine eigene Bestellseite / Shop weiterleitet.
Ach
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 996
Registriert: 29. Mai 2013 10:06

Re: Verkauf über FB und Instagram - geht das so einfach wie möglich?

Moin moin,
Wir machen es wie folgt
- Bei FB wird nur allgemeine Werbung platziert
- Formulierung: "Beratung via Telefon, Whatsapp, Facebook-Messenger" - nicht den Fokus auf "Bestellung"

Der Fokus liegt darauf, dem Kunden zu zeigen, wie jetzt Beratung, Lieferung und Abholung funktionieren.

Plumpe Werbung "Kauf jetzt diese Brille für 199,-" funktioniert ohnehin kaum bei Facebook.
Branchen: Stationärer Handel: Consumer Electronics, Haushaltswaren, Geschenke, Lederwaren. Online: Consumer Electronics. Handwerk: Einbauküchen, Elektroinstallation, Haustechnik, Informationstechnik.
Benutzeravatar
Wolkenspiel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 9195
Registriert: 21. Sep 2011 07:13

Re: Verkauf über FB und Instagram - geht das so einfach wie möglich?

Es ist ja ein lokales Geschäft. Das heißt, die FB-Abonennten sind Kunden oder zumindest Heidelberger. Plumpes "kauf diese Brille" ist ja nicht angedacht. Sondern so, wie du auch schreibst: man möchte darauf aufmerksam machen, dass ein Kauf trotz der aktuellen Situation möglich ist. Und dann greifen halt eben meine Bedenken und auch die, die Fossi ausgeführt hat.
new100
Beiträge: 2176
Registriert: 4. Jan 2012 10:52

Re: Verkauf über FB und Instagram - geht das so einfach wie möglich?

Darf ich auf FB denn keine Links zu meinen Shop setzen ?
Also z.B "Jetzt neu, auch in Gelb + Link auf Shopseite"
Benutzeravatar
Wolkenspiel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 9195
Registriert: 21. Sep 2011 07:13

Re: Verkauf über FB und Instagram - geht das so einfach wie möglich?

Doch, natürlich darfst Du das. Aber es gibt ja keinen Shop in diesem Falle. Und den jetzt aus dem Boden zu stampfen dauert halt eine Weile. Deshalb sucht man nach Möglichkeiten, das erst einmal ohne Shop zu bewerkstelligen.
Ach
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 996
Registriert: 29. Mai 2013 10:06

Re: Verkauf über FB und Instagram - geht das so einfach wie möglich?

Aber ich verstehe diese Bedenken nicht.
Ich betreibe dort nur Werbung und keinen expliziten Fernabsatz.
Wenn jetzt also jemand tatsächlich Facebook scannt, dann findet er nur diese Werbung und keine Möglichkeit zum Vertragsabschluss, ergo keinen Fernabsatz.

Der Fernabsatz findet ja, wenn überhaupt, erst nachgelagert und auch nur ausnahmsweise statt, z.B. am Telefon.
Branchen: Stationärer Handel: Consumer Electronics, Haushaltswaren, Geschenke, Lederwaren. Online: Consumer Electronics. Handwerk: Einbauküchen, Elektroinstallation, Haustechnik, Informationstechnik.
Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 25314
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: E-Commerce
Wohnort: Daun / Vulkaneifel
Kontaktdaten:

Re: Verkauf über FB und Instagram - geht das so einfach wie möglich?

Das "ausnahmsweise" greift aber nicht, wenn man gezielt auf die Bestellmöglichkeit per Mail, Telefon usw hinweist. Es wurde nur greifen, wenn du eigentlich deine Ladenartikel bewirbt, aber dann z. B. ausnahmsweise Jemand was telefonisch vorbestellt.

Hier geht's aber um den direkten Verkauf, Laden ist zu, also eindeutig Fernabsatz.

Das sinnvollste wäre in der Tat ein sauber aufgesetzter Shop und aus den sozialen Kanälen darauf verweisen. Das dauert aber eben ein paar Tage, oder man muss Abstriche bei Design und Co hinnehmen. So ein Shopify etc ist doch ruckzuck installiert...
Ach
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 996
Registriert: 29. Mai 2013 10:06

Re: Verkauf über FB und Instagram - geht das so einfach wie möglich?

Darüber würde ich mich notfalls streiten wollen ;-)

Wie gesagt, wir weisen nicht auf Bestellmöglichkeiten, sondern auf Beratungsmöglichkeiten per Mail, Telefon usw. hin.
Klar, da könnte Ausnahmsweise mal auch ein Vertragsabschluss bereits in diesem Stadium zustande kommen. Aber es kommen nach telefonischer Beratung Abschlüsse vor der Ladentür oder im Schaufenster zu Stande.
Und wenn der Vertragsabschluss am Telefon zu Stande kommt, könnte ich auch am Telefon oder per Mail noch die Rechtstexte übergeben. (ich weiß, hätte, hätte... )

Letztlich bleibt es ein "ausnahmsweise", weil wir uns eben in einer Ausnahmesituation befinden. Ob das dann haltbar ist, müsste sich zeigen. Aber wenn ich sehe, wie flexibel im Moment Recht gehandhabt wird, um mit den Auswirkungen von sozialer Isolation und Verseuchung klarzukommen, halte ich die Argumentation für nicht ganz abwegig.

Ein Webshop ist nach meiner Erfahrung nicht Ruckzuck aufgesetzt. Meine Azubine ist seit bald zwei Wochen dabei, alleine zu verstehen, wie eBay funktioniert.
Branchen: Stationärer Handel: Consumer Electronics, Haushaltswaren, Geschenke, Lederwaren. Online: Consumer Electronics. Handwerk: Einbauküchen, Elektroinstallation, Haustechnik, Informationstechnik.
Benutzeravatar
degraf
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 14088
Registriert: 21. Sep 2009 12:18
Land: Deutschland

Re: Verkauf über FB und Instagram - geht das so einfach wie möglich?

Du doch nicht, sondern Wolkenspiels Optiker ;)
Benutzeravatar
Woody-HH
Beiträge: 2162
Registriert: 29. Mär 2010 19:14
Land: Deutschland

Re: Verkauf über FB und Instagram - geht das so einfach wie möglich?

Ach hat geschrieben: 1. Apr 2020 07:27Meine Azubine ist seit bald zwei Wochen dabei, alleine zu verstehen, wie eBay funktioniert.
Du solltest Deine Kriterien für die Personal-Auswahl überdenken.
Ach
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 996
Registriert: 29. Mai 2013 10:06

Re: Verkauf über FB und Instagram - geht das so einfach wie möglich?

Kriterium: Die einzige, die ich nicht in Kurzarbeit schicken darf. :-P
Nein, sie macht das schon echt gut. Hat die verschiedenen Versandwege verglichen, die eBay-Shoppakete verglichen, organisiert AGB und Widerrufsbelehrung, macht sich Gedanken zum Jugendschutz (Verkauf von DVDs), zur Preisstellung, Zahlarten und Kalkulation.

Und das alles in den Lücken, die ihr das normale Geschäft lässt. Ich muss zugeben, wenn jemand das tatsächlich in Vollzeit machen würde, ginge es schneller. Aber der Optiker hat ja wahrscheinlich auch noch anderes nebenbei zu tun.

Sie fängt also komplett bei Null an (als Einzelhandelskauffrau ohne E-Commerce) und sie macht die Aufgaben, die in vielen anderen Betrieben der Inhaber selber machen würde.
Sie arbeitet mir aktuell alles schriftlich aus und ich mache dann höchstens noch Anpassungen und gebe ihr den Startschuss.

Ich bin ehrlich gesagt sehr froh, dass ich sie dabei habe. Und ich hoffe, dass wir den Laden vor dem Ende ihrer Ausbildung wieder öffnen dürfen, sonst kann ich sie nicht halten. Wer aktuell Personal sucht, gerne PN an mich...
Branchen: Stationärer Handel: Consumer Electronics, Haushaltswaren, Geschenke, Lederwaren. Online: Consumer Electronics. Handwerk: Einbauküchen, Elektroinstallation, Haustechnik, Informationstechnik.
Antworten

Zurück zu „Social Marketing - Onlinewerbung über die sozialen Netzwerke / Social Media“

  • Information