Hab ich das "verpennt" oder nur heisse Luft ? Meta/Eigener Shop

Facebook, Instagram, TikTok, Twitter, Pinterest, YouTube ...
Antworten
Andi5
Beiträge: 47
Registriert: 17. Okt 2015 08:55

Hab ich das "verpennt" oder nur heisse Luft ? Meta/Eigener Shop

Moin zusammen,

ich hatte vor einer Woche ein Gespräch mit einem andern Online-Händler... während ich der "Sklave" von den beiden grossen Online-Plattformen bin verkauft dieser NUR über einen eigenen Online-Shop und dieser wird zu 100 % durch Meta beworben...es ist damit super zufrieden....(280 Produkte)
Habe ich einfach diese Trend verpasst?
Ich muss dazu sagen das mein eigener Shop jetzt erst online gehen wird und ich nur über die zwei grossen Plattformen verkaufe....

Konntet Ihr Euch mit dem Shop etwas lösen von der Abhängigkeit von der Bucht & Ama ? Mich würde es wirklich interessieren.... und wenn jemand einen Tip hat wo ich Grundinformationen evtl auf Youtube zu dem Thema finde wäre ich auch sehr dankbar!

Ein schönes Wochenende / lg
Andi


3 Monate gratis Händlerbund
Benutzeravatar
Wolkenspiel
Beiträge: 10879
Registriert: 21. Sep 2011 07:13

Re: Hab ich das "verpennt" oder nur heisse Luft ? Meta/Eigener Shop

Andi5 hat geschrieben: 5. Jan 2024 07:25 dieser wird zu 100 % durch Meta beworben...es ist damit super zufrieden....(280 Produkte)
Das ist ja eine Sache der Perspektive, was heißt "super zufrieden"? Wenn man zufrieden damit ist, dass man seine KK bezahlen kann, dann könnte das klappen. Und es kommt auch aufs Sortiment an, funktioniert bei Kosmetik bestimmt besser als bei Autoreifen. Ansonsten ist META ja nur ein Instrument.
Wobei man sagen muss, dass die Ads auf FB effektiver sind als die auf Insta. Lustigerweise. Aber es ja wenig weitsichtig, sich nur auf einen Kanal zu beschränken.

Edit: wir haben noch nie auf Plattformen verkauft, nur über den eigenen Shop. Aber wir haben auch ein Alleinstellungsmerkmal. Ohne wird das wohl schwierig.
Thomas-G
Beiträge: 511
Registriert: 8. Aug 2023 17:18
Land: Oesterreich

Re: Hab ich das "verpennt" oder nur heisse Luft ? Meta/Eigener Shop

Andi5 hat geschrieben: 5. Jan 2024 07:25 ich hatte vor einer Woche ein Gespräch mit einem andern Online-Händler... während ich der "Sklave" von den beiden grossen Online-Plattformen bin verkauft dieser NUR über einen eigenen Online-Shop und dieser wird zu 100 % durch Meta beworben...es ist damit super zufrieden....(280 Produkte)
Naja Meta (und ande Social Media Plattformen) muss man mögen - dann klappt es dort vielleicht. Sprich wenn du dort sowieso privat aktiv bist, liebend gerne auch für die Firma postest usw. dann wirst du wohl auch mit Werbung Erfolg haben können.

Wenn nicht (sprich wenn du das alles zukaufen musst) dann wird es sehr teuer und frustrierend werden - imho VIEL schlimmer als etwa Google Werbung.

Meine (eher veralteten) Erfahrungen:
- Facebook: Du zahlst Werbung um Follower zu bekommen. Du zahlst für Werbung damit deine Follower dann überhaupt ein Posting von dir zu Gesicht bekommen (organisch geht da sehr wenig). Es ist sehr teuer um Klicks auf den Shop zu bekommen, imho WESENTLICH ineffektiver als über Google Shopping.
- Instagram: Ein "schwarzes Loch" für Werbegeld und jegliche Content Produktion. Alles was du da reinstellst ist für ein paar Stunden sichtbar und dann nicht mehr. Du kannst Werbung zahlen damit Leute in der Plattform herumklicken, kriegst aber kaum Klicks "raus" in den Webshop. Bei Postings kann man glaube ich nichtmal einen Link zum Webshop angeben.

Imho sind diese Plattformen sinnvoll für Marken und Konzerne die sonst Fernsehwerbung machen. Die stecken Millionen rein, und können eine enorme Sichtbarkeit bekommen, wohl mehr als über Fensehen. Für Shops nur dann, wenn man Werbegeld zum Verbrennen hat. Sprich wenn man vielleicht ab 5000-10000 EUR im Monat ausgeben kann ohne direkte Resultate zu benötigen dann kann man durchaus eine Agentur beauftragen und sich nach einem Jahr mal ansehen ob es was gebracht hat.

Unter 1000-2000 EUR im Monat wird es schwierig (wenn man nicht alles selbst macht), weil man dafür die nötige Content Produktion + Werbung nicht finanzieren kann. Sogar wenn man jemanden aus Indien für Social Media beschäftigt sind 1000eur im Monat weg wie nix, und da hat man noch keine deutschen Texte und Fotos gemacht etc.
(es ist ein enormer Zeitaufwand um auf mehreren Social Media Kanälen alle 1-2 Tage frischen Content zu posten).
Andi5
Beiträge: 47
Registriert: 17. Okt 2015 08:55

Re: Hab ich das "verpennt" oder nur heisse Luft ? Meta/Eigener Shop

also er nimmt momentan um die 1400 Euro am Tag in die Hand...was mich aber wirklich interessiert ob es wirklich möglich ist mit einem eigenen Shop sich von Ama etx etwas zu lösen .... lg
Thomas-G
Beiträge: 511
Registriert: 8. Aug 2023 17:18
Land: Oesterreich

Re: Hab ich das "verpennt" oder nur heisse Luft ? Meta/Eigener Shop

Andi5 hat geschrieben: 6. Jan 2024 10:19 also er nimmt momentan um die 1400 Euro am Tag in die Hand...was mich aber wirklich interessiert ob es wirklich möglich ist mit einem eigenen Shop sich von Ama etx etwas zu lösen .... lg
Natürlich kann man sich "von Amazon lösen" wenn man 40k im Monat in Werbung stecken kann. Sprich einige 100k Eigenkapital für Werbung zum Start, dann kann man viel machen.

Die Produkt-Strategie für den eigenen Shop muss eventuell ganz anders aussehen. Bei Amazon können 5 hochspezialisierte Produkte reichen (Weil Marktplatz, und andere Händler Millionen andere Produkte beisteuern), im eigenen Shop braucht man eher ein "rundes" Sortiment, muss eine Marke aufbauen usw.
bauti
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1892
Registriert: 21. Dez 2014 15:48

Re: Hab ich das "verpennt" oder nur heisse Luft ? Meta/Eigener Shop

Man kann natürlich auch ohne dass man gewaltige Summen in Marketing steckt mit dem eigenen Shop erfolgreich sein. Es gibt vermutlich tausende Beispiele...
kreien
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3626
Registriert: 5. Jul 2015 13:06
Land: Deutschland

Re: Hab ich das "verpennt" oder nur heisse Luft ? Meta/Eigener Shop

Ist eine Generationenfrage, meine Kinderschar (der älteste 18) kann mit Facebook (Meta) nix anfangen bzw. haben sich davon komplett verabschiedet, bei den Klassenkameraden sieht es ähnlich aus. Ich weiß ja nicht wie euch das geht, aber auch ich habe schon mal mehr in Facebook gemacht und sehe auch bei den Metaverse-Abenteuern des Herrn Zuckerberg wenig goldene Zukunft.

Am Rande: Womit ich übrigens überhaupt nichts anfangen kann, ist Facebook Marketplace. Ich habe früher mal bei verschiedenen ausländischen Anbietern versucht, was zu fragen, ging jedes Mal nicht, da meine Nachricht seitens Facebook nicht durchgereicht wurde.

Kurzum: Du hast nichts verpennt. Es ist eher heiße Luft, zumal Meta (Facebook) kann man eher noch weniger trauen als Google.

Schon mal versucht mit Facebook zu sprechen?

Allein schon dieses arrogante Gehabe spricht für sich: "Ansprechpartner zu Kampagnen und Account Manager auf Facebook werden proaktiv zugewiesen. Derzeit gibt es keine Möglichkeit für Werbetreibende, einen persönlichen Account Manager anzufordern. Wenn wir feststellen, dass dein Konto von zusätzlichen Ressourcen für die Kontoverwaltung profitieren würde, sprechen wir dich direkt an." (Quelle: https://de-de.facebook.com/business/hel ... 6819588421)
Baam
Beiträge: 1513
Registriert: 13. Sep 2012 17:12

Re: Hab ich das "verpennt" oder nur heisse Luft ? Meta/Eigener Shop

Das kommt sehr auf die Motivation an und sehr auf das Sortiment. Es gibt auch Nieschenshops, die mit einer handvoll Produkte erfolgreich sind und wo der ganze Traffic nur über Google/Google Products kommt. Andere (besonders im Privat-/Lifestylebereich) funktionieren super über Meta und garnicht über Google, weil die Leute nicht aktiv nach dem Produkt suchen oder es noch gar nicht kennen. Andere Produkte laufen dagegen nur als "Beiläuferprodukt" in den Plattformen.

Und das geht bei spitzen Zielgruppen und den passenden Produkten auch mit sehr wenig Werbebudget. Und teilweise auch nur mit einem einzigen Produkt im Shop.
Benutzeravatar
arnego2
Beiträge: 477
Registriert: 6. Apr 2021 13:19
Land: Deutschland
Firmenname: Arnego2 LtD
Branche: Web & SEM
Kontaktdaten:

Re: Hab ich das "verpennt" oder nur heisse Luft ? Meta/Eigener Shop

Thomas-G hat geschrieben: 5. Jan 2024 16:16 Unter 1000-2000 EUR im Monat wird es schwierig (wenn man nicht alles selbst macht), weil man dafür die nötige Content Produktion + Werbung nicht finanzieren kann.

Nun ja Werbung direkt wird immer ineffektiver. Auch die von Google.
In deinem Fall muss das Produkt auch zur Medium passen. Dann suchst du dir Instagram "Influencer" die in deiner Produktnähe liegen und bringe sie dazu für dich zu werben.

Ein oder mehrere eigene(r) Shops sind auf jeden Fall besser als sich auf SM zu verlassen.
Thomas-G
Beiträge: 511
Registriert: 8. Aug 2023 17:18
Land: Oesterreich

Re: Hab ich das "verpennt" oder nur heisse Luft ? Meta/Eigener Shop

kreien hat geschrieben: 7. Jan 2024 15:30 Ist eine Generationenfrage, meine Kinderschar (der älteste 18) kann mit Facebook (Meta) nix anfangen bzw. haben sich davon komplett verabschiedet, bei den Klassenkameraden sieht es ähnlich aus. Ich weiß ja nicht wie euch das geht, aber auch ich habe schon mal mehr in Facebook gemacht und sehe auch bei den Metaverse-Abenteuern des Herrn Zuckerberg wenig goldene Zukunft.
Leider ist Instagram bei den Jungen noch relativ beliebt (quasi das Facebook der neuen Generation) - und somit wieder Meta.
kreien hat geschrieben: 7. Jan 2024 15:30 Schon mal versucht mit Facebook zu sprechen?

Allein schon dieses arrogante Gehabe spricht für sich: "Ansprechpartner zu Kampagnen und Account Manager auf Facebook werden proaktiv zugewiesen. Derzeit gibt es keine Möglichkeit für Werbetreibende, einen persönlichen Account Manager anzufordern. Wenn wir feststellen, dass dein Konto von zusätzlichen Ressourcen für die Kontoverwaltung profitieren würde, sprechen wir dich direkt an." (Quelle: https://de-de.facebook.com/business/hel ... 6819588421)
Der Grund warum wir bei Facebook und Instagram keine Werbung schalten ist lustigerweise: Weil uns Meta gar nicht erlaubt kostenpflichtig zu werben.
Wir hatten einige Facebook Seiten in den letzten 5 Jahren inaktiv, und vor 2 Jahren oder so wurde irgendwas "eingeschränkt" (ohne unser Zutun, es war ja alles inaktiv), und seither kann man keine Werbung mehr buchen (und natürlich auch nichts an den "Einschränkungen" ändern).

Was mich aber besonders stört, ist die extreme Kurzfristigkeit bei diesen Portalen - Content den man mühsam erstellt ist vielleicht einen halben Tag sichtbar (wenn kostenpflichtig beworben...) und dann im Nirvana verschwunden. Bei Youtube zB ist das anders, da habe ich vor 10+ Jahren Produktvideos reingestellt, unter dem Video den Shop verlinkt, und ich kriege heute noch Klicks von diesen Videos (völlig gratis).
kreien
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3626
Registriert: 5. Jul 2015 13:06
Land: Deutschland

Re: Hab ich das "verpennt" oder nur heisse Luft ? Meta/Eigener Shop

Kunde darf kein Geld ausgeben, klasse :daumenhoch:

Manchmal frage ich mich, wer auf längere Sicht die größere Abrissbirne darstellt: Herr Musk mit "X" (vormals Twitter) oder Herr Zuckerberg mit Meta (vormals Facebook).

Die Reaktion der Kids mit Facebook ist übrigens so ähnlich fassungslos, als wenn ich Mitte der 1980er-Jahre in meinem damaligen Bekanntenkreis zum besten gegeben hätte, dass ich Nena und "99 Luftballons" toll finde. Bei denen ist zurzeit TikTok und YouTube angesagt – leider.
Benutzeravatar
Ach
Beiträge: 3116
Registriert: 29. Mai 2013 10:06

Re: Hab ich das "verpennt" oder nur heisse Luft ? Meta/Eigener Shop

kreien hat geschrieben: 7. Jan 2024 17:11
Manchmal frage ich mich, wer auf längere Sicht die größere Abrissbirne darstellt: Herr Musk mit "X" (vormals Twitter) oder Herr Zuckerberg mit Meta (vormals Facebook).
Naja, Facebook & Instagramm sind unter Zuckerberg groß und erfolgreich geworden, Twitter hat unter Musk nur verloren.

Zum Thema: Ich habe mehrere hybride Kollegen, die auf den Meta-Plattformen profitable lokale Kampagnen für den Online-Shop betreiben. Aber auch da liegt es eventuell daran, dass die eine den lokalen Adressaten vertraute Marke haben.


Ich selber verkaufe zwar nichts via Facebook, trotzdem ist es ein ganz wichtiger Baustein in meinem Marketing-Mix für Aufmerksamkeit, Markenaufbau, Reichweite, Mitarbeitergewinnung.
wakabayashi
Beiträge: 55
Registriert: 12. Okt 2015 11:08

Re: Hab ich das "verpennt" oder nur heisse Luft ? Meta/Eigener Shop

Also bei Meta habe ich auch dauernd das Gefühl: die wollen mein Geld nicht. Da funktioniert die Hälfte nicht, wie es sollte. Tracking schlecht und Auswertung undurchsichtig.

Daher geben wir 90% bei Google aus. Deutlich besser. IMO ist Meta nur gut, wenn du ein Produkt verkaufst, dass die Leute "gar nicht brauchen/wollen/suchen" und sich dieses Produkt zudem optisch schnell erfassen/verkaufen lässt.

Meta kommt mir vor, wie wenn du auf dem Bazar entlang läufst und dir alle paar Sekunden ein Verkäufer ungefragt ein Produkt hinstreckt. Bei Suchmaschinen wie Google geht die Initiative aber vom Kunden aus.

Wir verkaufen zurzeit auch nur über den eigenen Shop. Das ist deutlich aufwändiger und komplexer. Langfristig behältst du dafür mehr Unabhängigkeit. Wir überlegen uns, die Marktplätze in Zukunft einfach als "Bonus" mitzunehmen :popcorn:
Benutzeravatar
Ach
Beiträge: 3116
Registriert: 29. Mai 2013 10:06

Re: Hab ich das "verpennt" oder nur heisse Luft ? Meta/Eigener Shop

@Wakabayashi: Genau so sieht's aus. Bei Search-Ads wie google spricht man aktiv Suchende an. Bei Meta baut man entweder die Marke auf oder kann durch gezielte Ansprache latenter Bedürfnisse verkaufen.


wakabayashi hat geschrieben: 9. Jan 2024 11:44 Also bei Meta habe ich auch dauernd das Gefühl: die wollen mein Geld nicht. Da funktioniert die Hälfte nicht, wie es sollte. Tracking schlecht und Auswertung undurchsichtig.
Ich hab's mit Tracking und Auswertung aufgegeben. Zielgruppe definieren (in der Regel: regionale Eingrenzung und im übrigen breites Targeting). Dann Spray&Pray und nur noch den TKP angucken.

Auch die ganzen sich ständig wechselnden Tools zur Steuerung , Optimierung, Überwachung habe ich aufgegeben. Nur noch der "Beitrag Bewerben" Button zählt.
bcksbx
Beiträge: 4682
Registriert: 13. Nov 2008 11:33
Land: Deutschland
Branche: irgendwas mit Medien

Re: Hab ich das "verpennt" oder nur heisse Luft ? Meta/Eigener Shop

Ach hat geschrieben: 10. Jan 2024 10:11 Nur noch der "Beitrag Bewerben" Button zählt.
Ist das eigentlich immer noch so, wenn man nicht selbst die Kampagne für den Beitrag erstellt und nur den Button drückt, dass nach einiger Zeit nur noch Araber liken und man das Ding in die Tonne treten kann?
Benutzeravatar
Ach
Beiträge: 3116
Registriert: 29. Mai 2013 10:06

Re: Hab ich das "verpennt" oder nur heisse Luft ? Meta/Eigener Shop

Nein, auf den Button folgt ein Fenster, in dem man das Targeting einstellen kann und dann erreicht man auch ziemlich gut diejenigen, die man erreichen will.
Antworten

Zurück zu „Social Marketing - Onlinewerbung über die sozialen Netzwerke / Social Media“

  • Information