Zara führt Retourengebühren in Deutschland ein

E-Commerce & Versandhandel - Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern...
- Diskussionsforum -
sellerforum.de ist das kostenlose E-Commerce Portal für Händler, Existenzgründer, Experten im Onlinehandel.

Im Small Talk geht es um Themen wie das Geld verdienen im Internet mit einem Onlineshop oder auf einem Marktplatz,
aktuelle News und Aktionen im Einzelhandel, Hilfe und Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern aus dem Bereich des E-Commerce.

Probleme, Meinungen, Erfahrungsberichte aus dem Versandhandel - soweit kein spezielles Unterforum dafür existiert, gehört es in unseren Small Talk.
Antworten
Benutzeravatar
fossi
webmaster@sellerforum.de
webmaster@sellerforum.de
Beiträge: 26752
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de

Zara führt Retourengebühren in Deutschland ein

Kund:innen des spanischen Modeanbieters Zara müssen in Deutschland nun eine Gebühr für die Rücksendung von Online-Bestellungen bezahlen.
...
Die Gebühr in Höhe von 1,95 Euro wird vom erstatteten Betrag für die Rücksendung abgezogen. Sie fällt nur an, wenn die Sendung bei einer Annahmestelle von einem Drittanbieter abgegeben wird. In den Filialen bleibt die Retour weiterhin kostenlos.
....
Quelle: https://fashionunited.de/nachrichten/bu ... 2051346576


welpe
Beiträge: 1987
Registriert: 11. Sep 2016 09:01

Re: Zara führt Retourengebühren in Deutschland ein

Ich begrüße es ja.

Aber ist es denn überhaupt zulässig?
Benutzeravatar
hkhk
Besserwisser
Besserwisser
Beiträge: 7345
Registriert: 30. Jun 2011 15:32

Re: Zara führt Retourengebühren in Deutschland ein

seit wann ist kostenfreier Rückversand Pflicht?

Zara berechnet hier das Rücksende Etikett.

Für 1,95 kann wohl niemand billiger verschicken.
Nur ein toter Putin ist ein guter Putin
welpe
Beiträge: 1987
Registriert: 11. Sep 2016 09:01

Re: Zara führt Retourengebühren in Deutschland ein

Okay dann ist es in Ordnung.

Nur ist der Punkt Lieferstelle sehr verwirrend.

https://www.zara.com/de/de/help/so-funk ... e-h37.html

Die Frage ist ob man an die Adresse von der aus der Lieferstelle verschickt wird selber verschicken kann bzw. frankieren.
Benutzeravatar
hkhk
Besserwisser
Besserwisser
Beiträge: 7345
Registriert: 30. Jun 2011 15:32

Re: Zara führt Retourengebühren in Deutschland ein

ich persönlich hasse Zara. Bin kein Kunde, aber meine Frauen kaufen/bestellten gerne dort.
Kundenservice ist für Zara fast ein Fremdwort, besonders bei Reklamationen. Meine Frauen wollten etwas retournieren. Sie bekamen ein UPS Label (UPS Shop ist deutlich weiter weg als Hermes oder DHL). Geliefert wurde die Ware mit DHL. Das wäre auch für uns praktikabler gewesen.
Aussuchen kann man sich den Logistiker für die Rücksendung nicht.
Kontaktaufnahme per chat, ob nicht ein Hermes oder DHL Label möglich wäre: Ist so, der chat wurde kommentarlos beendet. Nach telefonischer Nachfrage wurden wir auch einfach nur frech angeraunzt und aufgelegt.
Als Reaktion darauf habe ich meinen Frauen verboten, noch einmal bei Zara zu bestellen.

Ach ja: Die Rechnung von Zara nennt sich "Ticket". Überhaupt scheint mir vieles auf deren Website etwas fantasievoll aus dem Spanischen ins Deutsche übersetzt worden zu sein.

Um zum Thema zurückzukommen:
Ich finde den Schritt, vom kostenlosen Rückversand Abstand zu nehmen, begrüßenswert.
Nur ein toter Putin ist ein guter Putin
Benutzeravatar
koshop
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 5656
Registriert: 4. Sep 2012 13:23

Re: Zara führt Retourengebühren in Deutschland ein

Ich denke das ist schon ein kluger Schritt. Der Betrag ist nicht so hoch, dass er gleich abschreckt aber der/die ein oder andere denkt dann doch vielleicht genauer drüber nach was er/sie bestellt und ob das bestellte die richtige Größe hat.
Antworten

Zurück zu „Small Talk - Allgemeine eCommerce & Händlerthemen“

  • Information