Industrie PC schneller?

Kunden, Lieferanten, Existenzgründung...
(für Offtopic und Privates bitte den unteren Bereich "Spielwiese" benutzen!)
Antworten
Mozartkugel
Beiträge: 483
Registriert: 14. Okt 2017 16:14
Danksagung erhalten: 15 Mal

Industrie PC schneller?

Beitrag von Mozartkugel » 21. Aug 2019 12:23

warum sind diese Industrie PCs eigentlich schneller als die normalen Home PCs?

Unsere Maschinen mit Windows 10 sind deutlich schneller startklar als mein Office PC. Liegt das an der Windows Version (Enterprise Vs. Home)? An den Komponenten kann es eigentlich nicht liegen... Arbeitsspeicher auch nur 4GB und Prozessor ebenfalls nur Standard.

Reicht es also einfach Windows Enterprise zu wählen beim nächsten PC Kauf?

Gruß



Tony
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2000
Registriert: 21. Sep 2008 15:58
Land: Deutschland
Wohnort: 40000
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Industrie PC schneller?

Beitrag von Tony » 21. Aug 2019 12:43

Was sind Industrie-PCs?
Vielleicht sind das SSDs verbaut, die sorgen insbesondere für ein schnelles Hochfahren des Systems.
work smart, play hard

Mozartkugel
Beiträge: 483
Registriert: 14. Okt 2017 16:14
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Industrie PC schneller?

Beitrag von Mozartkugel » 21. Aug 2019 12:55

SSD Festplatte?

Tony
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2000
Registriert: 21. Sep 2008 15:58
Land: Deutschland
Wohnort: 40000
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Industrie PC schneller?

Beitrag von Tony » 21. Aug 2019 12:57

Genau. Ist ja schon fast Standard heutzutage, Systemplatte ist eine SSD und die Datenplatte dann eine herkömmliche Festplatte.
work smart, play hard

Mozartkugel
Beiträge: 483
Registriert: 14. Okt 2017 16:14
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Industrie PC schneller?

Beitrag von Mozartkugel » 21. Aug 2019 13:01

hab gerade nachgeschaut... ist tatsächlich eine SSD Festplatte. Also liegt es einfach "nur" an dieser Komponente?

Tony
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2000
Registriert: 21. Sep 2008 15:58
Land: Deutschland
Wohnort: 40000
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Industrie PC schneller?

Beitrag von Tony » 21. Aug 2019 13:02

Die sorgt definitiv für einen Turbo. Wenn Prozessor und Ram nichts besonderes sind, dann kann es nur daran liegen.
work smart, play hard

shoppy39
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2003
Registriert: 6. Jan 2013 15:12
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Industrie PC schneller?

Beitrag von shoppy39 » 21. Aug 2019 13:17

Dann wird es höchste Zeit auch eine SSD in deinen Office PC einzubauen

Mozartkugel
Beiträge: 483
Registriert: 14. Okt 2017 16:14
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Industrie PC schneller?

Beitrag von Mozartkugel » 21. Aug 2019 13:50

also wenn es an der SSD Festplatte liegen sollte... spart nicht am falschen Ende, ist einfach total nervig

new100
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1948
Registriert: 4. Jan 2012 10:52
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Industrie PC schneller?

Beitrag von new100 » 21. Aug 2019 14:22

Ich habe auch mittlerweile überall eine SSD als Startplatte verbaut.
Nch 10 Sec ca. kann ich direkt arbeiten.

al-k-seltzer
Beiträge: 5086
Registriert: 25. Jan 2008 20:17
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Industrie PC schneller?

Beitrag von al-k-seltzer » 21. Aug 2019 14:51

SSDs sind doch heute mittlerweile standard.

Wenn es ums Booten geht, kann es auch sein, dass während des Bootvorganges zig Programme geladen werden, die später im Hintergrund laufen und dadurch das Starten verlangsamen.

Benutzeravatar
Gardenandmore
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3339
Registriert: 7. Okt 2007 12:17
Land: Deutschland
Firmenname: Gardenandmore
Branche: Baumschule, Gartenpflanzen, Gartenberatung
Wohnort: Memmingen
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Industrie PC schneller?

Beitrag von Gardenandmore » 21. Aug 2019 17:59

Naja, aber wenn in einem PC eine ssd verbaut ist und in nem anderen nicht, brauchen wir nicht mehr rätseln, wieso der Industriepc schneller ist als der andere. Mit ner SSD bekommt man auch den ältesten Gaul noch zum schnellen Windowsstart.
Euer Gärtner Michael
Unser Garten Onlineshop

Benutzeravatar
Xantiva
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3365
Registriert: 22. Okt 2010 17:52
Land: Deutschland
Firmenname: Xantiva.de
Branche: Entwickler, Shop Betreuung und Optimierung aber auch selber Seller!
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: Industrie PC schneller?

Beitrag von Xantiva » 21. Aug 2019 19:01

Die Enterprise Version wird eher langsamer bei Bootvorgang. Wenn die Admins nämlich die Enterprise-Features nutzen und Gruppen- und Computerrichtlinien via Domainserver nutzen, dann wird auch der SSD-Rechner beim Booten wieder deutlich langsamer ...

al-k-seltzer
Beiträge: 5086
Registriert: 25. Jan 2008 20:17
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Industrie PC schneller?

Beitrag von al-k-seltzer » 21. Aug 2019 19:11

Gardenandmore hat geschrieben:
21. Aug 2019 17:59
Naja, aber wenn in einem PC eine ssd verbaut ist und in nem anderen nicht, brauchen wir nicht mehr rätseln, wieso der Industriepc schneller ist als der andere. Mit ner SSD bekommt man auch den ältesten Gaul noch zum schnellen Windowsstart.
Stimmt.
Aber das wussten wir am Anfang ja nicht. Und der TE offensichtlich auch nicht.

al-k-seltzer
Beiträge: 5086
Registriert: 25. Jan 2008 20:17
Land: Deutschland
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Industrie PC schneller?

Beitrag von al-k-seltzer » 21. Aug 2019 19:21

Xantiva hat geschrieben:
21. Aug 2019 19:01
Die Enterprise Version wird eher langsamer bei Bootvorgang. Wenn die Admins nämlich die Enterprise-Features nutzen und Gruppen- und Computerrichtlinien via Domainserver nutzen, dann wird auch der SSD-Rechner beim Booten wieder deutlich langsamer ...
Das ist, was ich mit dem Bootvorgang meinte. (Welche Programme noch geladen werden.)

Ich habe es z.B. so eingestellt, dass beim Neustart des PC der alte Zustand wieder hergestellt wird.
Da werden dann die Standardanwendungen wie E-Mail-Programm, Standardbrowser und der Explorer beim Neustart geladen, falls die beim Runterfahren nicht geschlossen wurden.
Dauert natürlich länger, als ob nur das reine BS geladen wird.

Benutzeravatar
Xantiva
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3365
Registriert: 22. Okt 2010 17:52
Land: Deutschland
Firmenname: Xantiva.de
Branche: Entwickler, Shop Betreuung und Optimierung aber auch selber Seller!
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: Industrie PC schneller?

Beitrag von Xantiva » 21. Aug 2019 23:42

Das meine ich aber nicht (Programme bei Neustart laden). In einem Unternehmensnetzwerk können die Admins z. B. über Gruppenrichtlinien festlegen, das keine USB-Sticks mehr genutzt werden können, Deaktivierung des Windows Store, und, und, und. Bei Hochfahren befragt dann jeder Rechner erst mal die Domain-Server nach den Richtlinien und wendet die an. In Spitzenzeiten kommt dann schon ein ziemlicher Traffic zustande und das dauert dann schon mal ein paar Sekunden.

Mozartkugel
Beiträge: 483
Registriert: 14. Okt 2017 16:14
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Industrie PC schneller?

Beitrag von Mozartkugel » 22. Aug 2019 02:21

al-k-seltzer hat geschrieben:
21. Aug 2019 14:51
Wenn es ums Booten geht, kann es auch sein, dass während des Bootvorganges zig Programme geladen werden, die später im Hintergrund laufen und dadurch das Starten verlangsamen.
juhu

kaum zu glauben, aber die Übeltäter waren tatsächlich diverse Apps die geladen wurden. Ich hab jetzt radikal so gut wie alles deaktiviert und siehe da... der Office PC ist jetzt annähernd genauso schnell hochgefahren.

DerRobert
Beiträge: 305
Registriert: 2. Mär 2016 16:51
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Industrie PC schneller?

Beitrag von DerRobert » 23. Aug 2019 17:30

Mir ist auch mal was ganz dummes auf einem privaten Notebook passiert (Thinkpad). Ich hatte drei Jahre die Windows Updates für Windows 7 deaktiviert. Hatte ich mal unterwegs abgeschaltet, damit mein Datenvolumen vom Handyvertrag nicht aufgesaugt wird und dann vergessen.

Der Rechner ist jedenfalls über die Jahre immer langsamer geworden, bis zur absoluten Unbenutzbarkeit, weil ein Systemprozess (svchost.exe) CPU-Leistung und Arbeitsspeicher ohne Ende verbraten hat. Da das Ding nur am Fernseher zum Netflix schauen hing, war das träge Ansprechverhalten vorher egal, bis fast nichts mehr ging.

Updates aktiviert, 2 Stunden machen lassen und das Laptop lief wieder pfeilschnell, zumindest für das stattliche Alter. Ich dachte auch vorher, es wäre die Festplatte, welche auch mit dem Alter vor dem baldigen Ableben langsamer werden kann.

Allerdings kann ich jedem für Betriebssystem und wichtige Programme nur SSD-Platten empfehlen. Die bringen immer einen extrem markanten Leistungszuwachs im Vergleich zu normalen mechanischen Festplatten.

Und natürlich bei MSConfig möglichst unnötiges Zeug beim Systemstart entfernen, was sich da manchmal so ansammelt, aber nur, wenn man weiß, was man genau tut.

Benutzeravatar
DINa3
Beiträge: 133
Registriert: 9. Jun 2019 12:10
Land: Deutschland
Firmenname: DINa3
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Industrie PC schneller?

Beitrag von DINa3 » 25. Aug 2019 09:23

da spielen doch alle Komponenten zusammen und ganz vorne natürlich das Betriebssystem
Ich kann mich noch an win95 erinnern, wo man froh war, daß der Rechner überhaupt hochfuhr

würde auch keine einzelnen Komponenten wechseln (es sei denn etwas geht kaputt)
sondern alle 3-5 Jahre den Schritt zu einem komplett neuen Rechner zu machen, der einigermaßen auf dem neuesten Stand ist

DerRobert
Beiträge: 305
Registriert: 2. Mär 2016 16:51
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Industrie PC schneller?

Beitrag von DerRobert » 25. Aug 2019 10:18

DINa3 hat geschrieben:
25. Aug 2019 09:23
da spielen doch alle Komponenten zusammen und ganz vorne natürlich das Betriebssystem
Es lohnt sich auch bei hochwertigen älteren PCs fast immer, eine SSD einzubauen bzw. Arbeitsspeicher aufzurüsten. Die Kosten sind lächerlich im Vergleich zur Neuanschaffung, der Aufwand gering und der Effekt oftmals sehr groß.

Mein Bürorechner ist 12 Jahre alt und durch ausreichend Arbeitsspeicher und SSD kann ich damit auch mit aktuellerer Software unter Windows 7 verzögerungsfrei arbeiten und ich bin anspruchsvoll, was das betrifft. Ein Quadcore mit 8 GB RAM und SSD sollte für 99% der alltäglichen Büroarbeiten ausreichen, ohne die Arbeit zu verlangsamen. Wie sollte es auch anders sein - die aktuellen Prozessoren sind nicht um Welten schneller, weil die Grenzen der Physik seit einigen Jahren Probleme machen :D

Störfaktor sind oft auch leichtfertig installierte Software-Pakete, Ad-Ware, ungünstige Anti-Virensoftware oder eine fehlerhafte Konfiguration des Betriebssystems. Beim installieren kostenfreier Software immer alle Häkchen entfernen, wenn zusätzliche Software oder Browser-Toolbars automatisch installiert werden sollen. Ist das System durch einige solcher Produkte "verunreinigt", ist es klar, dass der Rechner immer langsamer wird.

Antworten

Zurück zu „Small Talk - Allgemeine eCommerce & Händlerthemen“