Ebay Kleinanzeigen, easy für Neuware im größeren Stil ?

Kunden, Lieferanten, Existenzgründung...
(für Offtopic und Privates bitte den unteren Bereich "Spielwiese" benutzen!)
Benutzeravatar
hoebag
Beiträge: 952
Registriert: 11. Mai 2008 15:40
Land: Deutschland

14. Jan 2018 00:05

Ich wollte heute privat ein selten getragenes Polo Hemd von Ralph Lauren einstellen..
Ich dachte mir, check mal den Markt bei Ebay Kleinanzeigen wg. Preisfindung.
Den Stress bei ebay.de wollte ich mir nicht geben, daher ebay Kleinanzeigen
Der erste Treffer ist ein "privater" Anbieter mit Neuware, ovp, alles garantiert orischinal, "Neu verpackt mit Etikett !"

"PayPal, Überweisung oder Bar Bei Abholung möglich."

Geht mir nicht um den Anbieter, lediglich ein Beispiel:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-bes ... d=38009742" onclick="window.open(this.href);return false;

Trainiere ich halt härter und behalte das Hemd.


Donkeypower
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 429
Registriert: 9. Mär 2012 09:08

14. Jan 2018 09:41

Hmm....
ist schon interessant....
Es gibt natürlich vers. Möglichkeiten was es für ein Verkäufer ist...

Ich habe mich noch nie mit Ebay Kleinanzeigen beschäftigt - vielen Dank
für den Denkanstoss....vielleicht ist es eine zusätzliche Möglichkeit...
Bis wusste ich nur - dass einige im Bekanntenkreis dort gebrauchte Sachen
kaufen und verkaufen...mehr aber nicht....


bocksbox
Beiträge: 2110
Registriert: 13. Nov 2008 11:33
Danksagung erhalten: 1 Mal

14. Jan 2018 11:55

Man kann dort als Gewerblicher verkaufen. Das Problem ist, dass man dort die gesetzlichen Rahmenbedingungen nicht sauber hinterlegen kann. AGB und WR und WR-Formular, lassen sich dort aufgrund der Menge der Daten nicht einbauen.
Die von Ebay-KA angebotene "Shop"-Lösung, die vor kurzem in eBay Kleinanzeigen PRO umbenannt wurde, war auch nicht besser, hat dort wohl nachgebessert (Popup), aber die Grundgebühr spottet jeder Beschreibung. Die letzten Infos, die ich hatte: bis 5 Artikel 49,-, bis 50 - 79,00, bis 100 - 129 Euro.


Benutzeravatar
koshop
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2904
Registriert: 4. Sep 2012 13:23
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

14. Jan 2018 11:58

Man kann dort als Gewerblicher verkaufen. Das Problem ist, dass man dort die gesetzlichen Rahmenbedingungen nicht sauber hinterlegen kann. AGB und WR und WR-Formular, lassen sich dort aufgrund der Menge der Daten nicht einbauen.
Wobei das wohl auch nicht unbedingt nötig ist. Gabs vor kurzem ein Urteil dazu:

http://shopbetreiber-blog.de/2017/12/15 ... nanzeigen/" onclick="window.open(this.href);return false;

D.h. es reicht wenn man die Pflichtinformationen anschließend bereitstellt.


Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 21698
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: Irgendwas mit Internet
Wohnort: Daun
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

14. Jan 2018 13:24

koshop hat Recht: Impressum ja, Rest kann später bereitgestellt werden.

Auf eBay-Kleinanzeigen geht auch Neuware weg, allerdings ist es ein mühseeliges Geschäft und ziemlich nervig dazu. Habe gerade selber nach ein paar Monaten Pause dort nochmal ein paar Artikel gelistet > kaum Aufträge aber massenhaft saudoofe Mails, meist Anfragen nach weiteren Rabatten oder kostenlosem Versand.

1 Angebot hat eBay Kleinanzeigen sogar direkt gelöscht / nicht veröffentlicht.
Links in Shops sind erlaubt, aber sie achten inzwischen darauf das zumindest eine Abholmöglichkeit besteht. "Nur Versand"-Angebote werden auf eBay-Kleinanzeigen nicht mehr geduldet.


- - - - -
Du möchtest alle Forenbereiche und -Funktionen nutzen, oder das Forum unterstützen? > PLUS-Mitgliedschaft! <
Weitere Hilfe zu Rechtstexten, der DSGVO oder bei Abmahnungen nötig? > 4 Monate Gratis Händlerbund! <
bocksbox
Beiträge: 2110
Registriert: 13. Nov 2008 11:33
Danksagung erhalten: 1 Mal

14. Jan 2018 14:16

koshop hat geschrieben: D.h. es reicht wenn man die Pflichtinformationen anschließend bereitstellt.
Das Fazit im Artikel klingt anders.


Benutzeravatar
fossi
Administrator
Administrator
Beiträge: 21698
Registriert: 5. Okt 2007 11:53
Land: Deutschland
Firmenname: sellerforum.de
Branche: Irgendwas mit Internet
Wohnort: Daun
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

14. Jan 2018 14:27

Rechliche Diskussion dazu bitte im passenden Bereich.
Dort ist das Thema bereits seit ein paar Wochen drin ;)
recht-gesetz-f3/olg-brandenburg-zu-pfli ... 50406.html" onclick="window.open(this.href);return false;


- - - - -
Du möchtest alle Forenbereiche und -Funktionen nutzen, oder das Forum unterstützen? > PLUS-Mitgliedschaft! <
Weitere Hilfe zu Rechtstexten, der DSGVO oder bei Abmahnungen nötig? > 4 Monate Gratis Händlerbund! <
Benutzeravatar
hoebag
Beiträge: 952
Registriert: 11. Mai 2008 15:40
Land: Deutschland

14. Jan 2018 15:14

Habe mal neugierig wg. eines La Martina Hemd angefragt, hier die schnelle Antwort:

"Bin kein Händler, hemd ist Original verpackt und Neu. Wir können aber so klären wenn nicht passt können Sie zurück schicken und ich überweisen Geld zurück."
Minute später:
"Sie könne auch durch Pay Pal zahlen"


Donkeypower
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 429
Registriert: 9. Mär 2012 09:08

14. Jan 2018 16:14

ok - dann soll Ebay noch bisschen rumbasteln....

nöö....warum soll er ein Händler sein... applaus
kann doch die Hemden irgendwo billig gekauft haben
und verkauft sie weiter mit Gewinn...ich bin doch
erst Händler wenn ich es offiziell mache juhu
mit Impräsum und so was

@Fossi
habe eben mal rumgestöbert...naja...
ich denke für Neuware wohl noch nicht
geeignet. Und scheint wirklich bisschen
zu aufwendig zu sein....

VG ausm' Rheinland


bocksbox
Beiträge: 2110
Registriert: 13. Nov 2008 11:33
Danksagung erhalten: 1 Mal

14. Jan 2018 16:30

Donkeypower hat geschrieben: ich denke für Neuware wohl noch nicht
geeignet.
So pauschal würde ich das nicht sagen, da Ebay Kleinanzeigen bei Google sehr gut rankt.


Benutzeravatar
hoebag
Beiträge: 952
Registriert: 11. Mai 2008 15:40
Land: Deutschland

14. Jan 2018 18:22

bocksbox hat geschrieben:
Donkeypower hat geschrieben: ich denke für Neuware wohl noch nicht
geeignet.
So pauschal würde ich das nicht sagen, da Ebay Kleinanzeigen bei Google sehr gut rankt.
@ bocksbox : Absolut richtig.

Wer ein dickes Fell und die passenden Textbausteine zur Hand hat, kann dort schon Neuware anbieten.
Das Thema Recht kann sich ja jeder im + Forum ansehen, falls er/sie Plus Mitglied ist. (Genderkonform)

OT:
Aus Käufersicht : ebay Kleinanzeigen sind einfach, problemlose Kommunikation und vor allem ist es m.M. nach phänomenal, welche Schnäppchen dort immer noch möglich sind.
Meinen LG TV mit Rack für 20 Euro incl. Transport bis in die Wohnung, mein Kopfhoerer AKG K280 für 30 Euro ebenfalls bis an die Tür geliefert, wie neu. Meinen Heißluftherd incl. Ceranfeld von Neff konnte ich vor zwei Jahren ein paar Kilometer weit für 35 Euro pünklich abholen. Stand nur in der Zweitwohnung rum, wie neu. Caterpillar Boots ebenfalls wie neu bis an die Türe für 22 Euro, usw.
Der regionale Effekt, die gute Suchfunktion und die ebenfalls gute "Suchanfrage speichern" sprechen für sich.

Oftmals sind es hochwertige Gebrauchsgüter, manche Leute haben die Taschen voll und keinen Bock oder Zeit und dann wird bei KA mit ein oder zwei Bildern eingestellt nach dem Motto: "Weg damit, aus den Augen - aus dem Sinn"
Den absoluten High Score hat ein Bekannter erzielt, Dreisitzer von Rolf Benz, Büffelleder für 50 Euro.
Wir haben das Teil im noblen Teil von Neuss abgeholt, Klassiker mit Tor und geharktem Kiesweg bis hoch zum Anwesen.
Die Tür hat ein Bediensteter geöffnet, uns zur Garage geführt und da stand er, der Lederbolide :)

Sicherlich gilt, wie bei allem: Augen auf und prüfen. Nach 20 Jahren Onlinehandel hatte ich mit ebay Kleinanzeigen nie ein Problem. Die Möglichkeit, die Leute vorab kurz abzuklopfen besteht ja.
Will sagen, aus Käufersicht super, als Absatzkanal lediglich für VK mit starken Nerven geeignet.
Ein Kritikpunkt aus der VK Sicht z.B. : Die Kategorieauswahl ist recht dürftig. Aber wie bocksbox bereits anmerkte, das google Ranking ist schon mehr als gut.
2 cents


Benutzeravatar
silent-invest
Beiträge: 159
Registriert: 26. Aug 2015 09:19
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

14. Jan 2018 18:35

Ich habe mit ebay-kleinanzeigen recht gute Erfahrungen gemacht. Ja, der Aufwand pro Sale ist etwas höher weil immer Kommunikation läuft. Ich habe versucht die gestellten Fragen in den Artikelbeschreibungen zu berücksichtigen. Gezocke wegen Versandkosten erspare ich mir, ich versende Versandkostenfrei, habe ich vollständig die Kosten einkalkuliert. Der Vorteil ist, keine Marktplatzgebühren oder Provisionen, und die meisten Kunden überweisen ohne Aufforderung "an Freunde" sodass auch bei PayPal keine Gebühren aufkommen.

Anfänglich habe ich es genauso gemacht wie der Händlerbund es empfiehlt. Das war aber ein 100%iger Conversion-Abbrecher. Also AGB, WRB, Versandkosten etc, erst nach Kontaktaufnahme per Nachricht senden - die Leute waren verschreckt oder fühlten sich verarscht.

Es kommt sicherlich auf die Produkte an, Handy-Zeug zieht sicher viele "Assis" - bei mir geht es... zuviel um damit aufzuhören, zu wenig um da richtig Aktion zu machen... Schade das deren "PRO-Angebot" so lächerlich teuer ist.

achso... und ich nutze es ein wenig als SEO... wieder eine Plattforum wo mein Markenname sichtbar ist


Benutzeravatar
hoebag
Beiträge: 952
Registriert: 11. Mai 2008 15:40
Land: Deutschland

14. Jan 2018 21:49

silent-invest hat geschrieben:Gezocke wegen Versandkosten erspare ich mir, ich versende Versandkostenfrei, habe ich vollständig die Kosten einkalkuliert. Der Vorteil ist, keine Marktplatzgebühren oder Provisionen,
Verstehe ich nicht. Selbst der ebay Kleinanzeigenmarkt ist doch für gewerbliche Anbieter mit Kosten für das Listing verbunden. :gruebel:


bocksbox
Beiträge: 2110
Registriert: 13. Nov 2008 11:33
Danksagung erhalten: 1 Mal

14. Jan 2018 22:05

hoebag hat geschrieben:
Verstehe ich nicht. Selbst der ebay Kleinanzeigenmarkt ist doch für gewerbliche Anbieter mit Kosten für das Listing verbunden. :gruebel:
Nein, kostenlos bis auf irgendwelche Sonderoptionen oder Pro.


Benutzeravatar
hoebag
Beiträge: 952
Registriert: 11. Mai 2008 15:40
Land: Deutschland

14. Jan 2018 22:54

bocksbox hat geschrieben:
hoebag hat geschrieben:
Verstehe ich nicht. Selbst der ebay Kleinanzeigenmarkt ist doch für gewerbliche Anbieter mit Kosten für das Listing verbunden. :gruebel:
Nein, kostenlos bis auf irgendwelche Sonderoptionen oder Pro.
Du widersprichst Dir, siehe hier:

https://themen.ebay-kleinanzeigen.de/pr ... ternehmen/" onclick="window.open(this.href);return false;

Wenn du gewerblich anbietest, fallen Kosten an. Logisch soweit. Auch ohne Pro oder SchnickSchnack.
Oder?

Beispiel: Ich kann malern, melde ein Gewerbe an und stelle diese Tätigkeit bei ebay KA zum "Verkauf" an

Beispiel 2 : Ich habe 100 Reifen im Depot, bin seit eh und jeh gewerblich und stelle die Pneus bei ebay KA ein. Immer noch kostenlos ? :gruebel:

Wenn es so einfach wäre, wie es der Hemdenverkäufer vormacht, na dann..

Evtl. habe ich die gewerblichen Kosten bei ebay KA noch nicht ganz durchschaut, für eine Info wäre ich dankbar. Um die Kosten auf https://themen.ebay-kleinanzeigen.de/pr ... ternehmen/" onclick="window.open(this.href);return false;
einsehen zu können, muß ich als gewerblicher VK auf ebay KA angemeldet sein :lol:
Gute Nacht und gute Umsätze


Benutzeravatar
hoebag
Beiträge: 952
Registriert: 11. Mai 2008 15:40
Land: Deutschland

14. Jan 2018 22:56

hoebag hat geschrieben:
bocksbox hat geschrieben:
hoebag hat geschrieben:
Verstehe ich nicht. Selbst der ebay Kleinanzeigenmarkt ist doch für gewerbliche Anbieter mit Kosten für das Listing verbunden. :gruebel:
Nein, kostenlos bis auf irgendwelche Sonderoptionen oder Pro.
Du widersprichst Dir, siehe hier:

https://themen.ebay-kleinanzeigen.de/pr ... ternehmen/" onclick="window.open(this.href);return false;

Wenn du gewerblich anbietest, fallen Kosten an. Logisch soweit. Auch ohne Pro oder SchnickSchnack.
Oder?

Beispiel: Ich kann malern, melde ein Gewerbe an und stelle diese Tätigkeit bei ebay KA zum "Verkauf" an

Beispiel 2 : Ich habe 100 Reifen im Depot, bin seit eh und jeh gewerblich und stelle die Pneus bei ebay KA ein. Immer noch kostenlos ? Zugelassen sind 30 Artikel pro Monat. :gruebel:

Wenn es so einfach wäre, wie es der Hemdenverkäufer vormacht, na dann..

Evtl. habe ich die gewerblichen Kosten bei ebay KA noch nicht ganz durchschaut, für eine Info wäre ich dankbar. Um die Kosten auf https://themen.ebay-kleinanzeigen.de/pr ... ternehmen/" onclick="window.open(this.href);return false;
einsehen zu können, muß ich als gewerblicher VK auf ebay KA angemeldet sein :lol:
Gute Nacht und gute Umsätze

Edith: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/m-pro/info.html" onclick="window.open(this.href);return false;


meikel
Beiträge: 125
Registriert: 6. Aug 2013 20:14

15. Jan 2018 06:41

https://themen.ebay-kleinanzeigen.de/hi ... werbliche/" onclick="window.open(this.href);return false;

50 kostenlose Artikel innerhalb von 30 Tagen.


Benutzeravatar
hoebag
Beiträge: 952
Registriert: 11. Mai 2008 15:40
Land: Deutschland

15. Jan 2018 09:16

meikel hat geschrieben:https://themen.ebay-kleinanzeigen.de/hi ... werbliche/

50 kostenlose Artikel innerhalb von 30 Tagen.
Ok, danke.


Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2509
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland
Firmenname: FONPROFI
Branche: Telekommunikation und Sicherheitstechnik
Hat sich bedankt: 1 Mal

17. Jan 2018 21:59

grad gefunden:

https://www.morgenpost.de/kolumne/zwisc ... eigen.html" onclick="window.open(this.href);return false;


Benutzeravatar
klynekrahm
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: 29. Apr 2013 20:50

17. Jan 2018 22:36

fonprofi hat geschrieben:grad gefunden:

https://www.morgenpost.de/kolumne/zwisc ... eigen.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Super gut und absolut real :-)


Antworten

Zurück zu „Small Talk - Allgemeine eCommerce & Händlerthemen“