Auto -> Baum -> was nun?

E-Commerce & Versandhandel - Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern...
- Diskussionsforum -
sellerforum.de ist das kostenlose E-Commerce Portal für Händler, Existenzgründer, Experten im Onlinehandel.

Im Small Talk geht es um Themen wie das Geld verdienen im Internet mit einem Onlineshop oder auf einem Marktplatz,
aktuelle News und Aktionen im Einzelhandel, Hilfe und Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern aus dem Bereich des E-Commerce.

Probleme, Meinungen, Erfahrungsberichte aus dem Versandhandel - soweit kein spezielles Unterforum dafür existiert, gehört es in unseren Small Talk.
Antworten
Benutzeravatar
lallekalle
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2006
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland

Auto -> Baum -> was nun?

Moin zusammen,

ich habe eine ganz blöde Frage zum Thema Unternehmenssicherung und Nachfolge welche mich tatsächlich aktuell beschäftigt.

Aktuelle Situation: Einzelunternehmer, verheiratet, keine Kinder. Kleines Unternehmen, 5 Mitarbeiter (davon 2 Aushilfen). Frau arbeitet im Unternehmen mit, hat aber keine Ahnung vom Kaufmännischen und auch insofern sie das Unternehmen mal leiten müsste oder ihr gehören würde, keine Sozialkompetenz. Hört sich hart an, ist im normalen Tagesgeschäft aktuell kein Problem, aber würde spätestens dann zu einem massiven Problem werden.

Angenommen: Ich fahre nun aus versehen gegen einen Baum.

Was passiert eigentlich dann?

Frau würde wohl das Einzelunternehmen erben, könnte dieses aber kaufmännisch und auch persönlich nicht wirklich weiterführen. Wahrscheinlich müsste sie dann auch noch Erbschaftssteuer dafür bezahlen, welche sie vielleicht auch nur bedingt aufbringen kann. Die hauptsächliche Kohle steckt hier in der Firma.

Hat das Thema jemand mal vernünftig durchgespielt, und was wären hier die passenden Denkanstöße?


IT-Recht Kanzlei
Ach
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1078
Registriert: 29. Mai 2013 10:06

Re: Auto -> Baum -> was nun?

Das Gute: Erbschaftsteuer fällt bei Pommesbuden nicht an.

Die anderen Sorgen kann ich dir leider nicht nehmen.
Wie du dich darauf "vorbereiten" kannst: Es gibt entsprechende "Notfallakten" von der IHK für Unternehmer, mit denen Du die überraschende Übergabe ein kleines bischen im Vorfeld gestalten kannst.

Vielleicht einen Vertrauten damit beauftragen, im Todesfalle das Unternehmen schnellstmöglich zu verkaufen, damit deine Frau den Erlös bekommen kann?
Branchen: Stationärer Handel: Consumer Electronics, Haushaltswaren, Geschenke, Lederwaren. Online: Consumer Electronics. Handwerk: Einbauküchen, Elektroinstallation, Haustechnik, Informationstechnik.
Benutzeravatar
koshop
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 5070
Registriert: 4. Sep 2012 13:23

Re: Auto -> Baum -> was nun?

Ich denke das hängt auch individuell vom Unternehmen ab. Sind Kredite abzubezahlen, bestehen langfristige Mietverträge, Lieferantenkredite ist der Dispo am Anschlag, gibt es Kaufinteressenten für das Unternehmen usw.

Gibt ja auch die Option jemanden einzustellen, der das Tagesgeschäft managt.
remen67
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 755
Registriert: 9. Jun 2020 18:38
Land: Deutschland

Re: Auto -> Baum -> was nun?

Vieles merkst Du leider erst hinterher, die Post stellt bei Kenntnis keine Post mehr zu - man weiß aber auch nicht, wer schreiben wollte - nur ein ganz kleines Problem von vielen
Bene
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 684
Registriert: 12. Apr 2015 13:31

Re: Auto -> Baum -> was nun?

Da kann man auch mal beim Notar anfragen.
Die Regelung von Betriebsnachlass gehört auch zu deren Dingen.

Auch meine Frau arbeitet bei mir nebenher mit.
Hat aber mit der Grundlegenden Materie nichts am Hut.

Bei uns ist es nun so geregelt, dass mein Bruder für die Auflösung der Firma zuständig wäre.
Hierfür habe ich einen Ordner erstellt, indem alle wichtigen Kontaktdaten von Lieferanten und Kontodaten drin stehen.
Ebenso hat er im Falle meines Todes eine Vollmacht zur Verfügung der Konten und Passwörter um die Auflösung durchzuführen.
Der Erlös wird dann mit ihm und meiner Frau geteilt.

Wenn du nichts machst, kann es gut sein, das vom Gericht ein Nachlassverwalter bestimmt wird.

Mit Freundlichen Grüßen B.
Benutzeravatar
Wolkenspiel
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 9242
Registriert: 21. Sep 2011 07:13

Re: Auto -> Baum -> was nun?

Du bist Einzelunternehmer. Von daher ist sowieso alles Privatbesitz. Geht zum Notar und macht einen Erbvertrag. Sowas ist vor allem zu empfehlen, wenn noch Kinder im Spiel sind.
Benutzeravatar
Seidenwald AG
Beiträge: 421
Registriert: 9. Feb 2012 08:13
Land: Deutschland
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Auto -> Baum -> was nun?

Hallo!

selbst wenn man da nicht vom worst case mit exitus ausgeht, sollte man als Unternehmerpersönlichkeit im kleinen Unternehmen über eine "Back-Up" Unternehmensleitung nachdenken.

Stell Dir vor , sie kriegen Dich wieder zusammengeflickt, du wachst nach 8 Wochen Koma auf und wärst theoretisch mit 2 bis 3 Monaten Reha wieder arbeitsfähig...

... aber gibt s das Unternehmen dann noch? Hast Du jemanden, der es bei zeitweiliger Abwesenheit weiter führt?

LG
Benutzeravatar
hkhk
Besserwisser
Besserwisser
Beiträge: 6601
Registriert: 30. Jun 2011 15:32

Re: Auto -> Baum -> was nun?

Wieso eigentlich interessiert sich niemand für den Baum?
hkhk - leidenschaftlicher Amazon-Hasser.

Ein Leben ohne Amazon ist wie ein Leben ohne Krebsgeschwür.
Benutzeravatar
daytrader
Beiträge: 7956
Registriert: 15. Feb 2009 17:02
Land: Deutschland

Re: Auto -> Baum -> was nun?

lallekalle hat geschrieben: 10. Jun 2021 14:32

Angenommen: Ich fahre nun aus versehen gegen einen Baum.

Was passiert eigentlich dann?
Gegen Baum fahren, diesen beschädigen (Rinde an der Stelle ab) kostete meine Ex damals 600 €. So hoffe Frage beantwortet :-y

Ansonsten habe ich erstmal einen Notfall Plan hier. Meine Frau hat mit der Firma gar nichts am Hut und arbeitet hier auch nicht, hat also 0 Plan von allem. Also Notfall Plan mit Anleitung, wie Sie alle Vertriebskanäle deaktiviert....so dass keine weiteren Verkäufe eintrudeln und hier dann vielleicht erboste Leute vor der Tür stehen und um den Schaden gering zu halten, falls ich vielleicht nach einiger Zeit wieder komme.

Ansonsten haben wir uns noch gegenseitig lebensversichert. Im Ernstfall hat Sie finanziell gesehen erstmal ein ruhiges Leben mit den Kindern. Wenn ich hops gehe, sollte man vielleicht prüfen, ob Fremdeinwirkung vorlag :konfuzius: Kredite laufen eh nicht.

Testament steht noch auf der to do Liste
Benutzeravatar
fonprofi
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 5078
Registriert: 17. Nov 2010 16:43
Land: Deutschland

Re: Auto -> Baum -> was nun?

daytrader hat geschrieben: 10. Jun 2021 19:48 Notfall Plan
Roter Knopf im Technikraum?
Benutzeravatar
dipling
Beiträge: 164
Registriert: 13. Dez 2011 17:50
Land: Deutschland
Wohnort: Unterfranken

Re: Auto -> Baum -> was nun?

Wolkenspiel hat geschrieben: 10. Jun 2021 16:09 Du bist Einzelunternehmer. Von daher ist sowieso alles Privatbesitz. Geht zum Notar und macht einen Erbvertrag. Sowas ist vor allem zu empfehlen, wenn noch Kinder im Spiel sind.
Das auf jeden Fall. Gerade wenn es aber um eine Art Übergangszeit geht, empfehle ich Dir (am besten jemanden, mit dem du auch meist eher seltener täglich im Auto unterwegs bist, deine Frau könnte ja ebenso mit in der Baum-Fahrt sitzen; gut ohne Kinder dann vielleicht "eh wurscht", aber irgendwen hat man ja vielleicht doch), jemand vertrautes mit den gröbsten Zügen des Unternehmens vertraut zu machen, organisatorisches in einer Art kleinem "Handbuch" festzuhalten. Quasi eine Art Mini QM, das die wichtigsten Prozesse aufzeigt (hilft übrigens oft auch bei der Optimierung). Das kann Vater/Mutter (egal welchen Alters, es geht darum eine Brücke zur "Abwicklung" bei Beendigung des Unternehmens oder Weiterführens zu bauen), Cousin, Schwester/Bruder, bester Freund, usw. sein.

So ein Vorgehen ist oft sehr beliebt bei privaten Immobilienbesitzern, die über die Jahrzehnte die ein oder andere Immobilie gekauft haben und seit Jahren vermieten und selbst verwalten. Wenn dann was passiert, weiß weder Frau noch Kinder, wie was gehandhabt wird. Eine Art Handbuch ist zwar viel Arbeit, wenn man sukzessive beim Anfallen einer entsprechenden Arbeit (z.B. Sammlung der Unterlagen, egal ob digital oder analog, für die monatliche. USt-Erklärung und Übermittlung an den StB.) auf 1-2 DIN A4 Seiten halbwegs übersichtlich festgehalten, lässt sich später mit einem Inhaltsverzeichnis zu einem brauchbaren und nachvollziehbaren Gesamtwerk vereinen.

Er unternehmerisch erfolgreich war/ist, sollte auch dies hinbekommen.
Benutzeravatar
knoge
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2094
Registriert: 8. Okt 2007 08:15
Land: Deutschland
Wohnort: Oberpfalz

Re: Auto -> Baum -> was nun?

Weil es doch irgendwie zum Thema passt. JEDER sollte auch durchdenken was passiert wenn du an den Baum krachst danach aber als Pflegestufe 5 oder im Koma weiterleben musst.

- Vorsorgevollmachten ausstellen, hierfür gibt es Muster. Das ist auch bei Eheleuten sinnvoll!. Ich habe in den letzten 10 Wochen mit meinem Vater unglaubliches durchmachen müssen (und mache es noch immer) und war erschüttert zu sehen wie sehr ich überall auf die Vorsorgevollmacht angewiesen war.
Ich hatte für ihn eine, meine Schwester z.b. nicht allerdings hatte ich die Vollmacht Untervollmachten zu erteilen so konnte ich ein wenig der Last abgeben. Eine Person mit Vorsorgevollmacht ist gerade wenn es z.b. deine Frau ist auch nicht unbedingt genug. Um beim Beispiel zu bleiben, die Möglichkeit das deine Frau bei einem Unfall neben dir im Auto sitzt ist ja nicht völlig aus der Welt gegriffen. .

- Patientenverfügung, was soll gemacht werden, was nicht. Das machst man für sich aber auch und vor allem für seine Angehörigen. Nichts ist schlimmer als weitreichende Entscheidungen treffen zu müssen ohne zu Wissen was die Wünsche des Betroffenen sind. In so einer Situation darf man sich auch keine Hilfe von Ärzten o.ä. erwarten, da ist man ganz ganz allein und muss unter Umständen innerhalb weniger Minuten Entscheidungen treffen.

Zu guter letzt bzgl. der Firma. Eine (aktuelle!) Übersicht mit Passwörtern, Bankkonten, Zugängen, Fristen bis wann diese und jene Bürokratische Meldung gemacht werden muss etc.. ist wichtig. Was nützt dir die ganze Vorbereitung wenn z.b. niemand außer dir einen Adminzugang zur Warenwirtschaft hat. Ich erinnere mich an einen Fall hier in der Nähe ist aber gut 25 Jahre (also nicht unbedingt alles EDV gestützt) her. Unternehmer verstarb plötzlich an einem Herzinfarkt. Die Firma mit 30 Mitarbeitern wäre beinahe in die Insolvenz geschlittert weil alle wichtigen Akten etc.. auf verschiedene (unbekannte) Safes in Firma und Haus verteilt waren.
Lou mi sa.
kreien
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1092
Registriert: 5. Jul 2015 13:06
Land: Deutschland

Re: Auto -> Baum -> was nun?

knoge hat geschrieben: 11. Jun 2021 12:56 Zu guter letzt bzgl. der Firma. Eine (aktuelle!) Übersicht mit Passwörtern, Bankkonten, Zugängen, Fristen bis wann diese und jene Bürokratische Meldung gemacht werden muss etc.. ist wichtig. Was nützt dir die ganze Vorbereitung wenn z.b. niemand außer dir einen Adminzugang zur Warenwirtschaft hat.
Das ist ein ganz wichtiger Satz. In diesem Zusammenhang möchte ich nochmals ein wenig Werbung für KeePass als Passwortverwaltung machen (vgl. viewtopic.php?f=86&t=57167&p=693280). In KeePass gibt es eine Funktion, die es erlaubt, alle hinterlegten Passwörter auf Papier für die Nachwelt auszudrucken. Wenn man der Nachwelt eine Chance geben möchte, sollte man diese Funktion von Zeit zu Zeit ins Kalkül ziehen und die Liste irgendwo klassisch gesichert ablegen (Tresor mit Schlüssel).
Antworten

Zurück zu „Small Talk - Allgemeine eCommerce & Händlerthemen“

  • Information