Artikelnummern - welches System ist das Beste?

Kunden, Lieferanten, Existenzgründung...
(für Offtopic und Privates bitte den unteren Bereich "Spielwiese" benutzen!)
Gesperrt
Fashy

Artikelnummern - welches System ist das Beste?

Beitrag von Fashy » 23. Dez 2010 09:03

Hallo auch,

ich stehe vor einem Artikelnummernproblem.
Also ich verkaufe Uhren, Schmuck und Trendaccesoires.

Meine Artikelnummern bauen sich derzeit 8-stellig auf.
Zum Bsp:
10 Herrenuhr
01 Hersteller
4 Hauptfarbe silber
5 Nebenfarbe gold
00 Modell x

ergibt Art-Nr. 10014500

Aus Sicht der Kommissionierung ist es nicht schlecht, da gleiche Artikel nah beieinander liegen.
Allerdings bekomme ich mit der Zeit das Problem, dass ich bei Kategorie und Modell Gefahr laufe in den 3-stelligen Bereich zu kommen. Grund hierfür ist zum einen die sehr feine Kategorieaufteilung (z.B. 10 Herren Sportuhr, 11 Damen Sportuhr, 12 Herrenuhr elegant, 13 Damenuhr elegant) und die mittlweile vielen Testbestellungen, die viele Modelle (letzten 2 Ziffern) verursachen.

Überlege nun, ob ich das alles zu kompliziert mache und es zukünftig vielleicht einfach so mache:
100 Kategorie
001 fortlaufende Nummer

Daher die Frage, wie haltet ihr es für sinnvoll?
Und wie baut ihr eure Artikeln Nummern auf?



Benutzeravatar
ComputerHaus
Beiträge: 2643
Registriert: 7. Feb 2010 00:10
Land: Deutschland
Firmenname: ComputerHaus
Wohnort: München

Re: Artikelnummern - welches System ist das Beste?

Beitrag von ComputerHaus » 23. Dez 2010 09:16

Vor dem Problem stand ich auch, und ich habe einfach die Hersteller-Artikelnummer als eigene Artikelnummer hergenommen.
Das hat zwar den Nachteil, dass Du keine "sprechende" Nummer mehr hast, hat aber den Vorteil, dass die Herstellerartikelnummer bei allen Lieferanten gleich ist. Das ist für mich ein gangbarer Weg, da ich viele Lieferanten habe, deren Produktsortiment sich überschneidet.
Ob das bei Dir auch funktionieren kann, kann ich nicht beurteilen.

Benutzeravatar
catcat2
Beiträge: 5988
Registriert: 12. Sep 2010 07:23
Firmenname: AB Šilko Spalvos
Branche: Groß-/Einzelhandel Stoffe und so Zeugs
Wohnort: Utena/Litauen
Kontaktdaten:

Re: Artikelnummern - welches System ist das Beste?

Beitrag von catcat2 » 23. Dez 2010 09:25

Ich finde den Aufbau schon sinnvoll.
Wenn Du die Möglichkeit hast die gesamt Alpha-Numerische Palette zu benutzen (0-1, A-Z) dann hast Du eigentlich ausgesorgt.

Bei mir sieht ein typischer Aufbau z.B. so aus:
Artikel cCS325-d-00-36

c = coloriert
C = Chiffon
S = Schal
3 = Chiffon der Qualität 03
25 = interne Bezeichnung für 90 x 90cm
d = Diagonaler Farbverlauf
00 = keine Farbe, bzw. Farbe weiß
36 = Farbe Nummer 36 (Rotton)

Die Farbnummern übernehme ich vom Hersteller, da die Farbnummern ja groß auf den Dosen draufstehen.
Sieht zwar kryptisch aus für Aussenstehende, aber wenn man mal ne Weile damit arbeitet, weiß man exakt was gemeint ist.

Letzlich entscheidet wohl Dein Shopsystem, was machbar ist: Wenn auch Buchstaben möglich sind, erhöht sich die Anzahl der möglichen Kombinationen ja drastisch.
Wenn Dir oder Deinen Mitarbeitern das zu kompliziert ist, dann versuch doch mal klingende Bezeichnungen zu verwenden.

Statt 10 für Herrenuhr z.B. ein HU und statt 01 für Hersteller die ersten 2-3 Buchstaben des Herstellers.

Aus meiner Sicht entscheidend ist nur, das die Namensgebung konsistent, verfolgbar und nachvollziehbar ist. grade auch, wenn neue Mitarbeiter oder Aushilfen dazukommen.
Wenn man in einem Land mit der höchsten Selbstmordquote weltweit lebt, freut man sich doch jeden Morgen, dass man überhaupt noch aufwacht.
Unwichtiges vom A**** der Welt

Benutzeravatar
degraf
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 13301
Registriert: 21. Sep 2009 12:18
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Artikelnummern - welches System ist das Beste?

Beitrag von degraf » 23. Dez 2010 09:26

ComputerHaus hat geschrieben: Hersteller-Artikelnummer als eigene Artikelnummer

Klappt bei deinem Sortiment sicherlich gut.
Genau das haben wir aber von Anfang an vermieden:
Wir machen die Topbeschreibung, Topfotos, sind (auch mit viel Zeit, Geld und Arbeit) oben bei Google...
... der Kunde freut sich über unseren tollen Shop, googelt nach der Artikelnummer und kauft woanders dann für 5 Euro billiger ein.

Unseren Topservice lernt er so gar nicht kennen und gerade den möchten wir dem Kunden doch nicht vorenthalten. :D

Benutzeravatar
Matt
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1554
Registriert: 27. Okt 2009 14:37
Land: Deutschland
Firmenname: WIBROS GmbH
Branche: Erzgebirge Volkskunst, Kuckucksuhren, Nordic Skating
Wohnort: Mainz
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Artikelnummern - welches System ist das Beste?

Beitrag von Matt » 23. Dez 2010 10:43

degraf hat geschrieben:... der Kunde freut sich über unseren tollen Shop, googelt nach der Artikelnummer und kauft woanders dann für 5 Euro billiger ein.


Lösen wir mit modifizierten Hersteller-Artikelnummern, in die unter anderem noch ein Kürzel für den Hersteller einkodiert ist. Da ich das auch wieder zurückrechnen kann ist es einfach, aus unserer Artikelnummer für die Bestellung dann die Artikelnummer beim Hersteller zu extrahieren.

hardym
Beiträge: 996
Registriert: 7. Apr 2010 22:45
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Artikelnummern - welches System ist das Beste?

Beitrag von hardym » 23. Dez 2010 10:59

Mein System:
01 Kategorie in der Wawi (im Shop feiner gegliedert)
23 Artikel oder Artikelgruppe
45 Artikelvariante (nummeriert oder Maß o.ä.)
6789 Farbe, Größe oder Maße
Außerdem verwende ich "sprechende" Kurzbezeichnungen/Codes, die meist aus einem Kürzel für den Artikel und Farbe und/oder einem wesentlichen Maß bestehen.

Wenn du Angst hast, dass dein Nummernkreis nicht reicht, mache ihn einfach größer. Die Artikelnummer muss für dich nützlich sein und nicht für den (Erst-)Kunden.

Benutzeravatar
dance
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 5477
Registriert: 5. Okt 2007 21:35
Land: Deutschland
Branche: Ballett-Tanzbedarf
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Artikelnummern - welches System ist das Beste?

Beitrag von dance » 23. Dez 2010 11:22

ich arbeite auch "sprechenden" Nummern

2029 0507 3400

20 Warengruppe; 29 Hersteller; Artikel 0597; Farbe 34 ; Sonstiges (99 = z.B. Auskaufartikel) 00
Seit 2002 Online-Fachversand für Ballettbedarf und Trainingsmusik für die Ballettstunde

Benutzeravatar
omega
Beiträge: 868
Registriert: 25. Sep 2010 10:18
Land: Deutschland
Branche: Schuhshop

Re: Artikelnummern - welches System ist das Beste?

Beitrag von omega » 23. Dez 2010 11:32

Wertest du denn in der Wawi nach diesen Kriterien aus? Also wieviele Uhren des Herstellers xy in Gold, mit Lederarmband etc. habe ich verkauft?
Wenn man solche Einteilungen macht, dann kann man ja in alle Richtungen und nach allen Kriterien auswerten. Da stellt sich dann die Frage ob das für dich sinnvoll ist und ob du es nutzt. Falls nicht, wäre für mich das Handling das Kriterium der Wahl.
Grüße

omega

"Gewollt hab ich schon gemocht, aber gedurft ham sie mich nicht gelassen." Lothar Matthäus

Benutzeravatar
martin_82
Beiträge: 1318
Registriert: 12. Aug 2008 23:13
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Artikelnummern - welches System ist das Beste?

Beitrag von martin_82 » 23. Dez 2010 13:41

ComputerHaus hat geschrieben:... ich habe einfach die Hersteller-Artikelnummer als eigene Artikelnummer hergenommen.
...


Hängt von den Artikeln ab aber ich möchte den Mitbewerbern teilweise nicht so eindeutig zeigen wo ich kaufe.
Das hat mir auch schon oft geholfen von Händlern, die sehr günstig verkaufen, deren Lieferanten ausfindig zu machen (Google ist mein Freund)...

Benutzeravatar
Woody-HH
Beiträge: 1762
Registriert: 29. Mär 2010 19:14
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Artikelnummern - welches System ist das Beste?

Beitrag von Woody-HH » 23. Dez 2010 14:58

martin_82 hat geschrieben:...ich möchte den Mitbewerbern teilweise nicht so eindeutig zeigen wo ich kaufe...


Artikelnummern haben auf der (meiner) Webseite nichts verloren. Die tauchen (bei mir) weder in der Artikelbeschreibung noch im Warenkorb auf. Wozu auch? Wer einen linken Gummischuh, grün, Gr. 49 sucht interessiert sich für die Nummer 10405879 nicht.
Dass im Hintergrund die Nummer mitgeschleppt wird, damit meine WaWi auch weiss was los ist, ist ja ein anderes Thema.

Michael Wiechert
Beiträge: 1310
Registriert: 16. Okt 2009 16:00
Land: Deutschland
Firmenname: http://www.unternehmensberatung-wiechert.de
Branche: Versandhandel (Betreiben von Onlineshops)
E-Commerce (SEO-Projekte)
Unternehmensberatung
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Artikelnummern - welches System ist das Beste?

Beitrag von Michael Wiechert » 23. Dez 2010 15:41

Die Frage ist natürlich stets, was du mit den Artikelnummern machst - eine Zeitlang mag es sinnvoll sein, Artikelnummern sprechend (zB inkl WG und Lieferant) zu machen, doch führt dies unweigerlich mittelfristig zu Konflikten und sei es nur weil sich die Betrachtungsweise ändert, du eine WG auflöst und die entsprechenden Artikel anderen WGs zuordnest, ein Artikel von mehreren Lieferanten bezogen werden kann oder sich dieser ändert usw usf

"Eigentlich" und ab einem gewissen Volumen vergibt man Artikelnummern einfach nacheinander (ggfs noch mit einer Prüfziffer versehen), ordnet die intern Warengruppen und Lieferanten zu und vergibt einen hiervon unabhängigen Lagerplatz, der eher an Kommissionier- und Lagerabhängigkeiten (a, b c-Artikel zB, chaotische Lagerhaltung) orientiert ist.

Was bei dir nun am meisten Sinn macht (meinetwegen auch einfach Erweiterung des Nummernkreises oder Eindampfung der WGs) können wir von hier aus nun wirklich schlecht sagen.
Wir helfen bei WaWi-Auswahl & mit Versandhandels & E-Commerce-Beratung, vom Gründercoaching für Existenzgründer bis zu Projekten bei grossen Konzernunternehmen.

Wer mit unseren eigenen Shops kooperieren will, einfach melden:
Horoskope Direkt , Taufgeschenke Direkt und Taufringe verschenken

Benutzeravatar
dance
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 5477
Registriert: 5. Okt 2007 21:35
Land: Deutschland
Branche: Ballett-Tanzbedarf
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Artikelnummern - welches System ist das Beste?

Beitrag von dance » 23. Dez 2010 15:48

Viele der Seller hier haben deutlich unter 99 Warengruppen und deutlich weniger als 99 Lieferanten.
Dann kommt man mit sprechenden Nummernkreisen schon sehr weit, auch wenn das Geschäft wächst
Seit 2002 Online-Fachversand für Ballettbedarf und Trainingsmusik für die Ballettstunde

Michael Wiechert
Beiträge: 1310
Registriert: 16. Okt 2009 16:00
Land: Deutschland
Firmenname: http://www.unternehmensberatung-wiechert.de
Branche: Versandhandel (Betreiben von Onlineshops)
E-Commerce (SEO-Projekte)
Unternehmensberatung
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Artikelnummern - welches System ist das Beste?

Beitrag von Michael Wiechert » 23. Dez 2010 16:00

@dance

Sag ich ja - abe rirgendwann komm halt die Grenze und die Herausforderung liegt eben nicht unbedingt in der Zweistelligkeit sondern darin, die Logik über einen längeren Zeitraum konsistent zu halten, insbesondere wenn im Produktsortiment viel Bewegung drin ist. Spätestens in 5 oder 10 Jahren ist die schöne Anfangslogik futsch.

Bis dahin kommst du natürlich mit sprechenden Nummern (und fixen Lagerplätzen) gut zurecht, keine Frage.
Wir helfen bei WaWi-Auswahl & mit Versandhandels & E-Commerce-Beratung, vom Gründercoaching für Existenzgründer bis zu Projekten bei grossen Konzernunternehmen.

Wer mit unseren eigenen Shops kooperieren will, einfach melden:
Horoskope Direkt , Taufgeschenke Direkt und Taufringe verschenken

Gesperrt

Zurück zu „Small Talk - Allgemeine eCommerce & Händlerthemen“