Angebliche EMail-Änderung beim Lieferanten

E-Commerce & Versandhandel - Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern...
- Diskussionsforum -
sellerforum.de ist das kostenlose E-Commerce Portal für Händler, Existenzgründer, Experten im Onlinehandel.

Im Small Talk geht es um Themen wie das Geld verdienen im Internet mit einem Onlineshop oder auf einem Marktplatz,
aktuelle News und Aktionen im Einzelhandel, Hilfe und Erfahrungen mit Kunden, Lieferanten, Agenturen, Dienstleistern aus dem Bereich des E-Commerce.

Probleme, Meinungen, Erfahrungsberichte aus dem Versandhandel - soweit kein spezielles Unterforum dafür existiert, gehört es in unseren Small Talk.
Antworten
Benutzeravatar
Kaluna
Beiträge: 1292
Registriert: 13. Mär 2012 18:45
Land: Deutschland
Wohnort: NRW

Angebliche EMail-Änderung beim Lieferanten

Hi,

ich hatte gerade ein sehr seltsames Telefonat mit einem Lieferanten. Er rief mich an und bezog sich auf eine Anfrage, die ich gestellt haben sollte. Mir sagte das Ganze überhaupt nichts, das angefragte Produkt kenne ich nicht und würde es auch gar nicht benötigen. Im Gesprächsverlauf stellte sich heraus, dass die Anfrage von einer mit gänzlich unbekannten Mailadresse gestellt wurde. Darin wurde erklärt, dass die Firmenemail sich geändert habe und die genutzte Mail-Adresse nun die aktuelle sei.

Ich habe das natürlich mit dem LIeferanten geklärt, aber das ist insgesamt schon ne heikle Sache - daher wollte ich es euch erzählen. Manche haben ja eventuell eine Zahlungsvereinbarung per Rechnung oder Abbuchung mit den LIeferanten. Wenn da solche Änderungen - evtl. auch mit Änderung der Lieferanschrift - einfach ohne Nachweis oder Nachfrage übernommen werden, könnte es heikel werden.

LG Birgit


IT-Recht Kanzlei
regalboy
Beiträge: 8696
Registriert: 23. Feb 2008 18:30

Re: Angebliche EMail-Änderung beim Lieferanten

Ja, aber das ist dann eher eine Sache die man selbst als Lieferant mit seinen Kunden hat.

Wenn dein Lieferant "auf Zuruf" einfach die Lieferanschrift ändert, dann wird er als Verkäufer den Schaden haben, nicht du.

Gegenspiel wäre dann, dass der Lieferant "auf Zuruf" die Bankverbindung ändern und der brave Kunde dann das Geld zum Betrüger überweist.
Benutzeravatar
lallekalle
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1983
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland

Re: Angebliche EMail-Änderung beim Lieferanten

Ja, das ist spannend. Dann kann es schwupps sein, dass derjenige Ware bestellt an irgendein Lager liefern lässt und irgendwann bei Dir die Mahnung aufschlägt. Leider schon zig-mal-erlebt. Glück gehabt, dass Dein Lieferant mitgedacht hat.
Benutzeravatar
Kaluna
Beiträge: 1292
Registriert: 13. Mär 2012 18:45
Land: Deutschland
Wohnort: NRW

Re: Angebliche EMail-Änderung beim Lieferanten

lallekalle hat geschrieben: 3. Mär 2021 15:54 Ja, das ist spannend. Dann kann es schwupps sein, dass derjenige Ware bestellt an irgendein Lager liefern lässt und irgendwann bei Dir die Mahnung aufschlägt. Leider schon zig-mal-erlebt. Glück gehabt, dass Dein Lieferant mitgedacht hat.
Ja, das war wirklich gut. Selbst wenn einem selbst dann kein tatsächlicher Schaden entstehen sollte, weil der Lieferant das "auf Zuruf" geändert hat, braucht man doch selbst solch ein Theater nicht - bis das dann mal schlussendlich aufgeklärt ist, wer wann wo was geändert haben wollte und von wem, das dauert ja auch ne Weile...
LucaTim
Beiträge: 3
Registriert: 2. Mär 2021 14:04
Land: Deutschland

Re: Angebliche EMail-Änderung beim Lieferanten

Oh wow, danke für den Thread. Ich bin noch ziemlich neu hier, aber habe schon viele spannende Sachen gelesen hier.
Antworten

Zurück zu „Small Talk - Allgemeine eCommerce & Händlerthemen“

  • Information