Wordpress sehr langsam

Shopsysteme - Online Shop erstellen - Jimdo Shopify Shopware Gambio Magento etc
Antworten
Franky084
Beiträge: 113
Registriert: 5. Sep 2012 16:07

Wordpress sehr langsam

Hallo zusammen,

von heute auf morgen wurde meine Webseite, also das Backend extrem langsam. So langsam, dass man an der Seite eigentlich nicht arbeiten kann. Die Domain ist aber schnell wie zuvor, eben nur das Wordpress & Woocommerce Backend ist lngsam geworden. Ich habe an der Seite auch nichts verändert. Hat jemand Erfahrung damit und kann mir weiterhelfen?

Vielen Dank im Voraus.


IT-Recht Kanzlei
cmayr@descartes.com
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 899
Registriert: 9. Jun 2008 13:01
Land: Deutschland
Firmenname: pixi*
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Wordpress sehr langsam

Hallo!

Da ich hin und wieder auch mit Performance-Problemen bei Wordpress zu kämpfen hatte, würde ich vorab und auf die Schnelle mal folgende Methode vorschlagen:

- Natürlich die gesamte Server-Umgebung prüfen, nicht, dass Webspace vollläuft, ein Backup-Prozess in's Stocken geraten ist oder irgendwelche PHP-Updates etwas zerschossen haben. Ich würde natürlich davon ausgehen, dass du das schon erledigt hast.
- Und: Ich gehe ebenso davon aus, dass du die aktuellste Version von Wordpress nutzt? Wenn nein: Backup machen und direkt aktualisieren, die Updates sind n.m.E. auch extrem sicherheitsrelevant.

Sind die beiden Bereiche erledigt, geht's an die weitere Analyse:

- Dann am besten die Seite in den Wartungsmodus versetzen, evtl. können solche Anleitungen wie hier helfen, sofern du dafür kein dediziertes Plugin hast: https://www.ionos.de/digitalguide/hosti ... ungsmodus/
Ja, den Shop offline zu nehmen, ist uncool, aber besser, als wenn gleichzeitig noch Last von den Besuchern kommt;
- Danach de-aktiviere testweise sukzessive jede einzelne Erweiterung, also jedes Plugin, gehe jeweils direkt aus dem Wartungsmodus und prüfe, ob sich eine spürbare Besserung eingestellt hat. Wenn nein:
- Ändere mal das "Theme", aber nicht, ohne zur Sicherheit vorab bitte ein Backup gemacht zu haben: je nach Komplexität des Themes könnten da irgendwelche html5/javascript-Anwendungen/Stylesheets u.U. vielleicht irgendwas stören:
- Auch wenn du vom Backend sprichst, das langsam ist, hat das Theme des Frontends natürlich auch Einfluss auf die _gesamte_ Seite.

Da das De-aktivieren miserabel entwickelter Plugins bei mir stets geholfen hatte, um die Ursache (und leider auch das Plugin) zu killen, drücke ich die Daumen, dass bei der schrittweisen Analyse auch du dieses Glück hast.

In jedem Fall, sofern möglich, vor allen Änderungen ein Backup machen, wenn es das Backend noch zulassen sollte. Idealerweise sowohl von der Datenbank wie auch vom gesamten Wordpress-System, notfalls zumindest per FTP mal alle Daten lokal ziehen.

Ich drücke die Daumen! ;)
Chris
Benutzeravatar
sendiX
Beiträge: 873
Registriert: 29. Dez 2018 16:18
Land: Deutschland

Re: Wordpress sehr langsam

hier schlagen seit gestern auf einer Domain ungewöhnlich viele Wordpress-Loginversuche als "admin" oder "admin2" auf - beide User gibt es natürlich nicht ;)

Ein gewisses Grundrauschen ist ja normal, aber dass derart viele Meldungen kommen, ist eher selten. Anstrengend/nervig is' trotzdem, zumal die angebliche Herkunft wohl u.a. Microsoft sein soll...
cmayr@descartes.com
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 899
Registriert: 9. Jun 2008 13:01
Land: Deutschland
Firmenname: pixi*
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Wordpress sehr langsam

Sofern man trotz der Probleme noch neue Plugins installieren kann, wären diese mit Sicherheit extrem hilfreich, um die Ursache zu finden, sofern sie denn innerhalb WP liegen sollte (was ich grundsätzlich nicht ganz ausschließen würde):

- https://wordpress.org/plugins/query-monitor/
- https://wpmudev.com/wp-checkup/

Zweitgenanntes Plugin ist deutlich komplexer und bietet noch wesentlich mehr Funktionen, u.U. also würde der Query-Monitor für's erste schon genügen?

@sendiX: Diese "Peaks" habe ich seit Jahren, wenn irgendwelche Skriptkiddies mal wieder irgendwo eine Liste von WP gefunden und die per Bots zu stürmen versuchen. Früher leider auch mit Erfolg, da so manches Theme und so manches Plugin Sicherheitslücken hatten und dann auf meinem Webspace - kein Witz! - hunderttausende von Seiten gepackt wurden, so dass kein FTP-Client mehr diese löschen konnten. Von Via*ra-Spam bis hin zur Verleumdung von Kriegsveteranen war so ziemlich alles dabei, letzten Endes musste mein Hoster mir den ganzen Schlonz löschen und ich musste WP komplett neu aufsetzen ... /seufz.
;)
clarius
Beiträge: 400
Registriert: 11. Jan 2013 11:03

Re: Wordpress sehr langsam

cmayr@descartes.com hat geschrieben: 23. Mär 2021 13:04...
@sendiX: Diese "Peaks" habe ich seit Jahren, wenn irgendwelche Skriptkiddies mal wieder irgendwo eine Liste von WP gefunden und die per Bots zu stürmen versuchen....
Diese Peaks würde ich eher als Dauerfeuer bezeichnen. Ich administriere mehrere (V-)Server mit jeweils mehreren Wordpress-Installationen. Bei den Servern benutze ich Fail2Ban, um IPs, die erfolglose Loginversuche unternehmen, auszusperren. Der Vorteil bei mehreren Wordpress-Installationen auf einem Server ist hier, daß die Anzahl der Loginversuche pro Server und nicht pro Installation zum Aussperren führt. Aus einzelnen Installationen hilft das Plugin Limit Login Attempts, das IPs bei erfolglosen Loginversuche sperrt.

Zur Absicherung der Wordpress Installation empfehle ich zusätzlich, Rest ohne Authentifizierung zu verhindern und die XMLRPC-Schnittstelle zu deaktivieren.

Die XMLRPC-Schnittstelle ermöglicht es Angreifern, mit einer Sitzung gleich eine vielzahl an Loginversuchen durchzuführen. Die meisten Login-Attacken laufen über die XMLRPC-Schnittstelle und nicht mehr über das normale Login. Nicht alle Plugins bzw. Sicherheitsmechanismen, die auf erfolglose Anmeldeversuche reagieren, haben die XMLRPC-Schnittstelle auf dem Schirm. Auch wenn man Plugins, wie Limit LoginAttempts verwendet, sollte man die XMLRPC-Schnittstelle deaktivieren, eben weil hier mit einem Aufruf viele Loginversuche gemacht werden können, und damit die Funktionalität entsprechender Plugins teilweise ausgehebelt wird.

Shop nur im Backend langsam könnte an Plugins liegen, alternativ könnte ein Cache-Plugin das Problem im Frontend kaschieren.

Wenn mein WooCommerce-Shop langsam ist, dann ist er es hauptsächlich im Frontend. Da ich mehrere Server habe, habe ich neulich einen Umzug vom Webshop von einem HostEurope VServer zu einem Ionos VServer gemacht. Auf dem Ionos VServer ist der dann besser gerannt als vorher, seitdem habe ich keine Performanceprobleme mehr bemerkt. Ich möchte aber hervorheben, daß der HostEurope Support auf eine unkonkrete Supportanfrage (hier langsam, dort schnell) reagiert hat und nach eigener Aussage ein Problem gefunden und behoben hat. Die restlichen Wordpress Installationen laufen seitdem auch merklich schneller.
cmayr@descartes.com
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 899
Registriert: 9. Jun 2008 13:01
Land: Deutschland
Firmenname: pixi*
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Wordpress sehr langsam

...und Franky ist abgetaucht? Das scheint wohl ein schwerwiegenderes Problem mit seiner Wordpress-Instanz zu sein.
;)
Subke
Beiträge: 3
Registriert: 29. Mär 2021 11:24
Land: Deutschland
Firmenname: Subke GmbH

Re: Wordpress sehr langsam

Vielleicht erstmal den eigenen Browser Cache mit Strg+Shift+Entf löschen. Dann neu anmelden. Das Plugin WP Cerber Security hilft ganz gut gegen Flood Attacken. Hier kannst du auch das Backend Login /wp-admin umbenennen und weitere Einstellungen, wie die Einschränkung der REST API vornehmen. Vielleicht hilft das?
Antworten

Zurück zu „Shopsysteme“

  • Information