Günstige All in One Lösung?

Onlineshops - Shopsysteme
Antworten
Heroboarding
Beiträge: 4
Registriert: 10. Okt 2018 16:40
Land: Deutschland

Günstige All in One Lösung?

Beitrag von Heroboarding » 10. Okt 2018 20:34

Hallo Liebe Leute,

ich bin auf der Suche nach einem All in One Shopsystem für mein Kleingewerbe und bin leider etwas überfordert mit der riesigen Auswahl.

Ich habe einen durchschnittlichen monatlichen Umsatz von ca. 300€ - max. 1500€ (Kleinunternehmer Umsatz unter 17.500€) dementsprechend ist mein Vorhaben mehr ein Hobby als Einnahmequelle daher ist für mich der Preis ein Totschlagargument. Vermeintliche „Gratis“ oder „Günstig“ Lösungen haben sich dann schnell zu sehr teuren Lösungen durch Umsatzbeteiligungen bis zu 3% oder teuren Anbdindungen an andere Systeme entpuppt.
Trotzdem suche ich ein Tool, dass mir ein paar Arbeitsschritte erleichtern kann.

Brauche ich nicht unbedingt:
- Integriertes Hosting
Brauche ich unbedingt:
- Einen Shop der bis zu 500 Artikel beinhaltet
- Rechtskonformität im Deutschen Raum / EU dsgvo etc.
- Kleinunternehmerregelung bzw. Anzeige von 0% MwSt.
- Einfache Contentpflege ohne Programmierkenntnisse aber auch kein zu Engen Design Rahmen
- Ansprechendes und Responsives Design
- Mind. CSV Export der Bestellungen oder Anbindung an mein Wawi System Fakturama oder eigenes Wawi System inkl. Buchhaltung integriert wäre natürlich noch besser
- Lieferstandsanzeige und automatisches herunter zählen bei der Bestellung
- Bezahlsystem PayPal, Kreditkarte o.ä.
- Pflegeleicht sprich automatische Updates / Infos bei Änderungen der Rechtssprechung oder wenn Anbindungen sich ändern
- Suchmaschinenoptimierung

Wäre ich bereit etwas drauf zu legen wenn nicht zu teuer
- Automatische Rechnungserstellung
- Automatische Anbindung an DHL etc. (Shopify Hermes Gratis DHL DPD Kostet
- Automatisierter Emailversand bei Bestellung die Rechnung, bei Bezahlung die Statusmeldung und bei Versand die Mitteilung der Trackingnummer
- Automatische Übersetzung und passende Versandkostenangabe, wenn vom Ausland bestellt werden würde
- Automatische Erstellung von Ebay oder Amazon Artikeln
- Anbindung an Ebay Amazon o.ä. gibt es da bezahlbare Systeme?
- Wie bekomme ich meine Artikel bei Google Shopping angezeigt?

Aktuell habe ich eine uralte Seite, die mir eine Email schickt bei einer Bestellung, das ganze tippe ich Händisch ab in Fakturama und erstelle damit eine Rechnung, die übergabe an das Versandunternehmen geht auch händisch, das ganze ist umständlich und daher möchte ich gerne einmal alle neu 😊

Ich habe schon ein bischen mit Woocommerce experimentiert, aber ich bin gerade mit dem Paragraphen Jungle in Deutschland nicht weit gekommen ohne tausende plugins die dann mein Theme zerschossen haben, weil sie nicht für den deutschen Markt gemacht waren, schlechter bis kein support ständig updates machen, daher habe ich das ganze wieder verworfen und suche daher etwas einfacheres.

Würde mich über eure Vorschläge und Ideen freuen.



Benutzeravatar
monami
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1444
Registriert: 24. Jul 2012 12:29
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Günstige All in One Lösung?

Beitrag von monami » 10. Okt 2018 21:29

Ich hatte auch lange Zeit ein Rumgebastel mit WooCommerce. Und ich habe deutlich weniger Artikel als Du, bei mir sind es die Varianten.

Habe mir Zeit gegönnt und mich in Shopware eingearbeitet. Da kommst du nicht umhin Dich selbst schlau zu machen.

Die meisten Zahlungen habe ich über Stripe abgewickelt neben PayPal, kostet nichts. Die Plugins gibt es kostenlos. Dafür sind die Gebühren etwas höher, aber keine Grundgebühr.

Shopware hat auch sehr gute Erweiterungen, die Du gegen Geld einbauen kannst auch in der kostenfreien Version.

Meine Meinung (Dafür kann ich gesteinigt werden): Entweder Du verdienst mit dem Shop Geld und Du lässt Dir die Sache was kosten (Plugins, Rechtliche Absicherung) und gehst den Weg über die Grenze des Kleinunternehmertums oder Du lässt es so wie es ist. Aber wenn Dir 3 % schon weh tun bei max 17.000 Euro, das sind 510 Euro.. da würde ich mir überlegen ein anderes Hobby zu suchen.
“Klar kann ich das! Ich hab's nur noch nie gemacht.”

ReginaSF
Beiträge: 207
Registriert: 1. Jan 2018 10:09
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Günstige All in One Lösung?

Beitrag von ReginaSF » 10. Okt 2018 22:32

Jimdo, Shopify & Co. kombiniert mit einem Workflow-Tool wie Billbee

al-k-seltzer
Beiträge: 4893
Registriert: 25. Jan 2008 20:17
Land: Deutschland

Re: Günstige All in One Lösung?

Beitrag von al-k-seltzer » 11. Okt 2018 06:21

JTL

eluno
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 14. Jun 2014 12:50
Land: Deutschland
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Günstige All in One Lösung?

Beitrag von eluno » 11. Okt 2018 08:21

Ich würde hier auch auf JTL mit dem JTL-Shop gehen.

qds1
Beiträge: 374
Registriert: 30. Jun 2016 18:51
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Günstige All in One Lösung?

Beitrag von qds1 » 11. Okt 2018 09:47

Gambio wäre auch eine Möglichkeit. Mit WooCommerce bist du zwar echt flexibel, musst aber wirklich etwas basteln. Dreamrobot bringe ich hier noch ins Spiel, ist aber auch ein mtl. Bezahlmodell. Aber eventuell lohnt es sich dennoch. BillBee ist (je nach Anforderung) echt nicht schlecht für einfache Rechnungslegung mit günstigen Preisen.
Vermeintliche „Gratis“ oder „Günstig“ Lösungen haben sich dann schnell zu sehr teuren Lösungen durch Umsatzbeteiligungen bis zu 3% oder teuren Anbdindungen an andere Systeme entpuppt.
...tausende plugins... ...schlechter bis kein support ständig updates machen...
So sieht's aus. Entweder bastelst du selber und hast kostenlose Systeme oder bezahlst. Musst für dich entscheiden,was für dich sinnvoll ist.

P.S.: 'Tausende Plugins' -> grundsätzlich schlechte Idee

Heroboarding
Beiträge: 4
Registriert: 10. Okt 2018 16:40
Land: Deutschland

Re: Günstige All in One Lösung?

Beitrag von Heroboarding » 12. Okt 2018 15:12

monami hat geschrieben:
10. Okt 2018 21:29
Meine Meinung (Dafür kann ich gesteinigt werden): Entweder Du verdienst mit dem Shop Geld und Du lässt Dir die Sache was kosten (Plugins, Rechtliche Absicherung) und gehst den Weg über die Grenze des Kleinunternehmertums oder Du lässt es so wie es ist. Aber wenn Dir 3 % schon weh tun bei max 17.000 Euro, das sind 510 Euro.. da würde ich mir überlegen ein anderes Hobby zu suchen.
Ganz ehrlich? Ich hatte befürchtet, dass ich nur solche Antworten bekomme :-y :-y aber zum Glück war dein Vorschlag davor und die der anderen sehr Konstruktiv ich konnte viel davon mitnehmen.

Und ja ich finde 3% ein Haufen Geld vor allem wenn dann PayPal auch noch einmal über 2% will dann ist fast die halbe Gewinnmarge schon weg schnabbuliert :D
ReginaSF hat geschrieben:
10. Okt 2018 22:32
Jimdo, Shopify & Co. kombiniert mit einem Workflow-Tool wie Billbee
Billbee ist das schlüsselwort was mir gefehlt hat :) Ich finde das Tool schon mal sehr ansprechend mit den Funktionen die es bietet und die Abrechnung per Bestellung mit 7ct und 1ct statt einer hohen monatlichen Grundgebühr oder einer Umsatzbeteiligung von mehreren prozent doch sehr Fair!

Ich habe unter 20 Bestellung pro Monat aber dann zwischen 30€ und 600€ Umsatzwert pro Bestellung da macht es das ganze viel günstiger wie die 3% von anderen Anbietern wir sprechen hier von wenigen € zu bis zu 50€ !! Das ist ein unterschied ohne Vergleich und sehr Fair!

Mir reichen 2 Versender = 0€
Mir reichen 4 Kanäle = 0€
Ich arbeite alleine = 0€
Sync 2x/h brauche ich das? denke nicht! = 0€
Branding kann ich mit leben = 0€
API Brauche icht nicht da Shopware Anbindung schon dabei wäre? = hoffentlich 0€
Bildspeicher 100MB könnte knapp werden also evtl 5€ für 1GB

Bei Shopware reicht mir auch erst einmal Community Version also 0€

Wenn ich mich also bei den Bildern geschickt anstelle komme ich denke ich ganz günstig weg applaus und habe doch mehr automatisiert als gedacht!
eluno hat geschrieben:
11. Okt 2018 08:21
Ich würde hier auch auf JTL mit dem JTL-Shop gehen.
al-k-seltzer hat geschrieben:
11. Okt 2018 06:21
JTL
Berichtigt mich wenn ich falsch liege aber da komme ich mit Billbee und Shopware definitiv günstiger weg?!
qds1 hat geschrieben:
11. Okt 2018 09:47
Gambio wäre auch eine Möglichkeit. Mit WooCommerce bist du zwar echt flexibel, musst aber wirklich etwas basteln. Dreamrobot bringe ich hier noch ins Spiel, ist aber auch ein mtl. Bezahlmodell. Aber eventuell lohnt es sich dennoch. BillBee ist (je nach Anforderung) echt nicht schlecht für einfache Rechnungslegung mit günstigen Preisen.
Im Vergleich zu Billbee und Shopware auch teurer?!

al-k-seltzer
Beiträge: 4893
Registriert: 25. Jan 2008 20:17
Land: Deutschland

Re: Günstige All in One Lösung?

Beitrag von al-k-seltzer » 12. Okt 2018 15:14

Heroboarding hat geschrieben:
12. Okt 2018 15:12
Berichtigt mich wenn ich falsch liege aber da komme ich mit Billbee und Shopware definitiv günstiger weg?!
Der Shop ist bis 500 Artikel kostenlos.
Die WaWi ohnehin.

Heroboarding
Beiträge: 4
Registriert: 10. Okt 2018 16:40
Land: Deutschland

Re: Günstige All in One Lösung?

Beitrag von Heroboarding » 12. Okt 2018 19:35

al-k-seltzer hat geschrieben:
12. Okt 2018 15:14
Heroboarding hat geschrieben:
12. Okt 2018 15:12
Berichtigt mich wenn ich falsch liege aber da komme ich mit Billbee und Shopware definitiv günstiger weg?!
Der Shop ist bis 500 Artikel kostenlos.
Die WaWi ohnehin.
Okay, aber ebay und Amazon Anbindung kostet extra, ich werde mir mal beide Systeme anschauen. Welchen Vorteil habe ich deiner Meinung nach wenn ich statt Shopware JTL nutze? Vor allem bezüglich meiner Vorgaben bzw. Wünsche? :kaffeesmily

al-k-seltzer
Beiträge: 4893
Registriert: 25. Jan 2008 20:17
Land: Deutschland

Re: Günstige All in One Lösung?

Beitrag von al-k-seltzer » 13. Okt 2018 06:51

Weil Shopware ohne eigenen Server eine grottenschlechte Performance hat.
Und ein Abwicklungstool, oder WaWi brauchst Du dann trotzdem.
Oder willst Du etwa Kunden-, Bestell- und Artikeldaten über den Shop managen?

Heroboarding
Beiträge: 4
Registriert: 10. Okt 2018 16:40
Land: Deutschland

Re: Günstige All in One Lösung?

Beitrag von Heroboarding » 13. Okt 2018 20:14

al-k-seltzer hat geschrieben:
13. Okt 2018 06:51
Weil Shopware ohne eigenen Server eine grottenschlechte Performance hat.
Kannst du das irgendwie belegen oder ist das eine gefühlte Warheit? Kennt jemand das Porblem?
al-k-seltzer hat geschrieben:
13. Okt 2018 06:51
Und ein Abwicklungstool, oder WaWi brauchst Du dann trotzdem.
Oder willst Du etwa Kunden-, Bestell- und Artikeldaten über den Shop managen?
Also mein Plan war wie schon angesprochen die wawi über Billbee laufen zu lassen :gruebel:

Vorteile die ich durch die Kombination zwischen Shopware und Billbee gegenüber JTL sehe sind folgende:

-Gratis Anbindung von bis zu 4 externen Platformen
-Gratis Zahlungsabgleich ist auch integriert

Aber wie gesagt, das ist jetzt nur mein Vergleich, um eine Entscheidung treffen zu können müsste ich beide Systeme testen. Hast du schon beide am laufen gehabt? Hat jemand anderes noch den Vergleich?

al-k-seltzer
Beiträge: 4893
Registriert: 25. Jan 2008 20:17
Land: Deutschland

Re: Günstige All in One Lösung?

Beitrag von al-k-seltzer » 14. Okt 2018 08:46

Heroboarding hat geschrieben:
13. Okt 2018 20:14
Kannst du das irgendwie belegen oder ist das eine gefühlte Warheit? Kennt jemand das Porblem?
Brauchst Du das schriftlich?
Habe ich nicht. Sind reine Erfahrungswerte.
Das Problem ist allgemein bekannt.
Natürlich werden es "beinharte" Shopware-User leugnen, weil Shopware ja das beste System ist. :D
Heroboarding hat geschrieben:
13. Okt 2018 20:14
Also mein Plan war wie schon angesprochen die wawi über Billbee laufen zu lassen :gruebel:

Vorteile die ich durch die Kombination zwischen Shopware und Billbee gegenüber JTL sehe sind folgende:

-Gratis Anbindung von bis zu 4 externen Platformen
-Gratis Zahlungsabgleich ist auch integriert
Musst Du selbst wissen, was für Dich günstiger ist.
Bei Billbee sind es ja nicht nur die 7 Cent pro Auftrag.
Da kann noch einiges dazu kommen: https://www.billbee.io/preise/
Heroboarding hat geschrieben:
13. Okt 2018 20:14
Aber wie gesagt, das ist jetzt nur mein Vergleich, um eine Entscheidung treffen zu können müsste ich beide Systeme testen. Hast du schon beide am laufen gehabt? Hat jemand anderes noch den Vergleich?
Nein, kenne Billbee nicht.
Habe bis vor kurzem mit afterbuy gearbeitet. Dann JTL.

Antworten

Zurück zu „Shopsysteme“