Fahrradhändler, der Leasing mit einem guten Leasinganbieter (Präferenz: Eurorad) anbietet

An- & Verkauf + Jobs / Auftragsvergaben wie Shopinstallation, SEO etc.
- Diskussionsforum -
Ihr sucht einen bestimmten Büroartikel, habt einen Restposten abzugeben, oder offene Stellen im Betrieb? Dann hier rein damit!
Wichtig: Händlerannoncen sind frei, aber Werbung von Dienstleistern & Zulieferern generell nur mit einer Dienstleister PLUS-Mitgliedschaft erlaubt.
3 Monate gratis Händlerbund
Benutzeravatar
dipling
Beiträge: 356
Registriert: 13. Dez 2011 17:50
Land: Deutschland
Wohnort: Nordbayern

Re: Fahrradhändler, der Leasing mit einem guten Leasinganbieter (Präferenz: Eurorad) anbietet

Ein Bekannter von mir hat für seine Firma (ca. 15 Leute, ca. 10 Leute mit Fahrrad) das ganze auf seine eigene Kappe genommen. Er konnte das mit einem Fahrradhändler aushandeln, dass er zum
1. günstiger gekauft hat
2. einen pauschalen Wartungsvertrag inkl. Verschleißwartung für die Nutzungsdauer ausgehandelt hat
3. das zu einer Zeit gemacht hat als 2% Guthabenzinsen noch weit entfernt waren
4. das privat gekauft und dann an die Firma vermietet hat (§22 Nr. 3 EStG)
5. Die Vorsteuer beim Einkauf ziehen kann (da er privat freiwillig zur USt-Pflicht optiert ist, da er noch div. Immobilien + PV-Strom inkl. USt-Ausweis vermietet/verkauft) + AfA

Er hat sich eine kleine Excel-Tabelle dafür gebaut, die er alle 1/2 Jahre aktualisiert und an den Steuerberater übermittelt. Alles in allem ist es für ihn wie Anlagevermögen das er zu entsprechenden Konditionen über seine Firma an die Mitarbeiter vermietet/least und zwar aus dem selben Grund wie Ach beschrieben hat, weil ihn kein Anbieter so richtig überzeugen konnte.
Gruß
rechnungspapier
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 777
Registriert: 13. Okt 2007 17:14

Re: Fahrradhändler, der Leasing mit einem guten Leasinganbieter (Präferenz: Eurorad) anbietet

Warum so kompliziert? Wenn man seinen Mitarbeitern etwas Gutes tun will, kann man die Räder für die Firma kaufen, die Vorsteuer direkt ziehen und die Räder über 7 Jahre abschreiben. Die Räder stehen den Mitarbeiter so lange zur Verfügung, wie diese bei der Firma arbeiten. Die Firma kann alle Kosten für Wartung/Reparatur direkt absetzen und die Mitarbeiter zahlen keine Steuern. Man spart sich die ganzen Kosten für Jobrad usw. Die Mitarbeiter können sich selbst das gewünschte Rad aussuchen und die Rechnung zahlt die Firma.

https://www.vesting-stb.de/ueberlassung ... om-brutto/
Benutzeravatar
Ach
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3076
Registriert: 29. Mai 2013 10:06

Re: Fahrradhändler, der Leasing mit einem guten Leasinganbieter (Präferenz: Eurorad) anbietet

Ja, ich finde die Lösung für viele Fälle auch besser. Aber bei unser Größe und Wachstumsambitionen kann das zu hoher Kapitalbindung führen und zu Schwierigkeiten, wenn der Mitarbeiter Austritt.
Für den Fall bieten viele Leasingfirmen ein Sonderkündigungsrecht.
Auch ist dann die Gehaltsumwandlung schwer darstellbar.
Mount7
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 289
Registriert: 1. Aug 2017 22:26

Re: Fahrradhändler, der Leasing mit einem guten Leasinganbieter (Präferenz: Eurorad) anbietet

rechnungspapier hat geschrieben: 21. Jul 2023 14:46 Warum so kompliziert? Wenn man seinen Mitarbeitern etwas Gutes tun will, kann man die Räder für die Firma kaufen, die Vorsteuer direkt ziehen und die Räder über 7 Jahre abschreiben. Die Räder stehen den Mitarbeiter so lange zur Verfügung, wie diese bei der Firma arbeiten. Die Firma kann alle Kosten für Wartung/Reparatur direkt absetzen und die Mitarbeiter zahlen keine Steuern. Man spart sich die ganzen Kosten für Jobrad usw. Die Mitarbeiter können sich selbst das gewünschte Rad aussuchen und die Rechnung zahlt die Firma.

https://www.vesting-stb.de/ueberlassung ... om-brutto/
Schon gemacht. Dann muss ich mich selber um die Verwaltung, Pflege und Wartung kümmern. Dass macht uns keinen Spaß mehr. Wir sind zu Jobrad gewechselt weil es skalierbar (wir wachsen extrem schnell) ist und weil wir uns nicht kümmern müssen. Wir geben da einen Zuschuss und alles andere bleibt den Mitarbeitenden überlassen. 100x einfacher für uns und die Jobradlerinnnen und Radler pflegen die Räder plötzlich ganz anders, weil sie damit rechnen die am Ende der Laufzeit Rauskaufen zu können.
Benutzeravatar
dipling
Beiträge: 356
Registriert: 13. Dez 2011 17:50
Land: Deutschland
Wohnort: Nordbayern

Re: Fahrradhändler, der Leasing mit einem guten Leasinganbieter (Präferenz: Eurorad) anbietet

rechnungspapier hat geschrieben: 21. Jul 2023 14:46 Warum so kompliziert? Wenn man seinen Mitarbeitern etwas Gutes tun will, kann man die Räder für die Firma kaufen, die Vorsteuer direkt ziehen und die Räder über 7 Jahre abschreiben. Die Räder stehen den Mitarbeiter so lange zur Verfügung, wie diese bei der Firma arbeiten. Die Firma kann alle Kosten für Wartung/Reparatur direkt absetzen und die Mitarbeiter zahlen keine Steuern. Man spart sich die ganzen Kosten für Jobrad usw. Die Mitarbeiter können sich selbst das gewünschte Rad aussuchen und die Rechnung zahlt die Firma.

https://www.vesting-stb.de/ueberlassung ... om-brutto/
Weil man je nach Mitarbeiteranzahl nicht das dafür notwendige Kapital des Unternehmens binden will. Dasselbe funktioniert auch mit Fahrzeugen, usw. solange sie keine wesentliche Betriebsgrundlage darstellen. (sonst persönliche Verflechtung, Probleme mit Rücklagen-Versteuerung, usw.)
Gruß
Antworten

Zurück zu „Sellerforum Kleinanzeigen - Angebote, Gesuche und Stellenanzeigen“

  • Information