Verkauf von Elektronikartikeln ins Ausland

Erfahrungsaustausch über rechtliche Themen, Abmahnungen und sonstige Probleme im Onlinehandel.

Der Rechtsbereich wird unterstützt durch
den Händlerbund e.V. - 4 Monate gratis testen!, das Rechtsportal janolaw - 10% Rabattcode "FLA1L1E8" und die IT-Recht Kanzlei

Forumsregeln
Dieses Forum dient der Information und spiegelt den derzeitigen Stand der deutschen Rechtsprechung wider.
Es gibt hier keine Rechtsberatung, sondern Mitglieder helfen anderen Mitgliedern!
Eine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit aller Angaben wird daher nicht übernommen.
Antworten
Wuehler
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 252
Registriert: 8. Jan 2017 09:53

Verkauf von Elektronikartikeln ins Ausland

Beitrag von Wuehler » 10. Aug 2018 08:41

Moin zusammen,

da mich ständig potentielle ausländische Kunden über Ebay anschreiben, ob denn nicht ein Versand in das jeweilige Land möglich ist, würde ich gerne mal erfragen, wie ihr das Problem mit dem Auslandsversand von Elektronikprodukten löst.
Bisher habe ich den Kunden immer abgesagt.

Folgende Problematiken sehe ich.

Erstens: So wie mein aktueller Stand ist, trete ich im Falle von Auslandsversand als Hersteller auf. Müsste die verkaufte Ware registrieren, was aber als kleiner Händler nicht wirklich praktikabel ist.
Es sind allerdings Produkte, die Europaweit vertrieben werden. Nehmen wir einfach mal als Beispiel, Markenkopfhörer von einem namenhaften Hersteller.
Das Produkt ist Europaweit vom Hersteller registriert. Wie läuft es in solch einem Falle?

Zweitens: Verpackungsverordnung.
Ich kann mir kaum Vorstellen, dass ihr in jedem Land die Pakete lizensiert. Das wäre für die kleinen Mengen niemals rentabel.
Zumindest sehe ich viele Händler, die Auslandsversand anbieten und nicht größer sind als ich.

Wäre über Feedback dankbar, da mich das schon länger beschäftigt, wie ich das lösen kann.
Die Frage ist auch, ob es profitabel zu lösen ist für einen kleinen Händler.



Benutzeravatar
Charon
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1759
Registriert: 11. Dez 2007 16:10
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Verkauf von Elektronikartikeln ins Ausland

Beitrag von Charon » 10. Aug 2018 11:21

Gar nicht, wir versenden einfach nicht und die Interessenten können uns mal. Der Aufwand ist zu gross bzw die Kosten sind schon ganz nett, als das wir was dran verdienen würden, selbst Österreich würde sich nicht rechnen max Plus/Minsu 0.

Du mußt ja in jedem Land in das Du lieferst Dich entsprechend registrieren, einen Bevollmächtigen ernennen, Deine Versicherungen als Hersteller entsprechend anpassen, Meldungen machen usw usw usw.

xMerchant
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 2267
Registriert: 24. Mär 2010 19:57
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Verkauf von Elektronikartikeln ins Ausland

Beitrag von xMerchant » 10. Aug 2018 14:25

Eine etwaige Registrierung des Produkts durch den Hersteller im Ausland gilt nicht für deine Verkäufe. Der Hersteller meldet die Mengen, die er offiziell in das jeweilige Land für den Verkauf an Verbraucher liefert. Da sind dann die Grauimporte durch Verkäufer aus anderen EU-Staaten natürlich nicht mit berücksichtigt. Deshalb muss der Verkäufer alle Abgaben im jeweiligen EU-Lieferland abführen: Elektronikschrott, Urhebergebühren (Festplatten, USB-Sticks, ...), Verpackungsentsorgung (für Produktverpackung + Transportverpackung), ...

Ist unrentabel.

Tony
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1831
Registriert: 21. Sep 2008 15:58
Land: Deutschland
Wohnort: 40000
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Verkauf von Elektronikartikeln ins Ausland

Beitrag von Tony » 10. Aug 2018 15:36

Kann Charon und Xmerchant nur zustimmen.

Wir bieten auch nur noch Deutschland, Österreich, Schweiz an.

Super, so eine EU.
work smart, play hard

roman
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 3357
Registriert: 23. Nov 2009 19:51
Land: Oesterreich
Branche: Autoteile
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Verkauf von Elektronikartikeln ins Ausland

Beitrag von roman » 10. Aug 2018 15:37

Verpackungsverordnung registriert kaum jemand im Ausland. Am ehesten noch große Firmen die im sehr großem Stil dorthin liefern (H&M oder so ...)
Für kleine Händler, bei dem in diesem oder jenem Land "ein paar Kilo" pro Jahr anfallen, ist das Risiko ja auch überschaubar.

Hat man einen besonders wichtigen Auslands-Hauptmarkt (für Deutsche ist da Österreich meist ein Thema), macht das sicher so mancher. Grade in Österreich ist's ja relativ easy, da gibts ja die Pauschalentsorgung per Zahlschein, wenns die noch gibt. Das Risiko aus Österreich eine am Deckel zu bekommen ist ja ungleich höher als z.B. aus Portugal (Österreichische Stellen wissen ja mittlerweile welche riesigen Mengen tagtäglich aus DE reingeliefert werden, keine Sprachbarriere, einfachere Rechtsverfolgung etc.).

Wir haben heute ein Paket nach Griechenland geschickt. Welche Gedanken ich mir jetzt über die Verpackungsverordnung in Griechenland (sofern es dort ähnliches gibt) mache, behalte ich für mich.

Hier hat ja vor einiger Zeit mal jemand eine Auflstung je nach Land gemacht. In manchen Ländern ist eine Registrierung für Ausländer scheinbar gar nicht notwendig oder man bleibt unter Freigrenzen.

Zu dem Elektrodings kann ich nix sagen, da kenn ich mich nicht aus.

Benutzeravatar
aaha
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 295
Registriert: 9. Mär 2012 14:29
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Verkauf von Elektronikartikeln ins Ausland

Beitrag von aaha » 10. Aug 2018 19:34

Elektronik-Artikel (WEEE-relevant) versenden wir ins EU-Ausland nur noch an ausgewiesene Fachhändler (und auch nur über den eigenen Shop, weil wir das da über die Kundengruppen abbilden können. Plattformen generell nur DE) , weil die sich selbst kümmern müssen und das auch selbst wissen müssen. Verbraucher/Endkunden sollen dann halt bei ihrem Fachhändler vor Ort kaufen! :lol2: im Sinne von:
Charon hat geschrieben:
10. Aug 2018 11:21
Gar nicht, wir versenden einfach nicht und die Interessenten können uns mal.
Wir bieten drei Arten von Service: GUT - BILLIG - SCHNELL
Wählen Sie aus folgenden Kombinationen:
  • GUT + BILLIG ≠ SCHNELL
  • GUT + SCHNELL ≠ BILLIG
  • SCHNELL + BILLIG ≠ GUT
  • GUT + BILLIG + SCHNELL ≠ möglich

Benutzeravatar
Charon
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 1759
Registriert: 11. Dez 2007 16:10
Land: Deutschland
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Verkauf von Elektronikartikeln ins Ausland

Beitrag von Charon » 10. Aug 2018 20:47

@ Roman

Österreich ist hart im nehmen was Deutsche Händler und die Verpackungsverordnung angeht. Da würde ich kein Risiko eingehen, die greifen seit Jahren hart durch. Allgemein gehört Österreich zu den härtesten was Abmahnungen gegen Deutsche Händler angeht.

Wuehler
PLUS-Mitglied
PLUS-Mitglied
Beiträge: 252
Registriert: 8. Jan 2017 09:53

Re: Verkauf von Elektronikartikeln ins Ausland

Beitrag von Wuehler » 13. Aug 2018 00:32

Okay, das spiegelt dann doch noch meinen aktuellen Stand wieder..
Irgendwie schon Schade, dass ich den Kunden dann weiterhin absagen muss.

Aber dann bleibt es wohl dabei.

Danke für eure Feedback

Antworten

Zurück zu „Recht & Gesetz“